Seite 3 von 10 1234567 ...
  1. #21
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.066

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Zitat Zitat von sethdiabolos Beitrag anzeigen
    Ich würde mal eine Powerline-Kombination testen. Je nach Qualität der Stromleitung bekommst Du ein wesentlich besseres Ergebnis als mit WLAN.
    Nur darafu achten, das dein Arbeitszimmer im selben Stromkreis ist, sprich die selben Phasen anliegen. Und die Strom-Verkabelung sollte nicht all zu alt sein
    Hauptrechner -> Intel Core i5 8600K@ 4,5GHZ | Mugen 5 PCGH | 16GB G.Skill Aegis DDR4 3000 MHZ | Asrock Z370 Extreme 4 | GameRock GTX 1080 | 1TB Crucial MX500 | be quiet! Pure Base 600 | be quiet! E11 550W CM
    LAN-Knecht -> AMD Ryzen 5 2400G@ 3,7GHZ | Stock Kühler | 8GB G.Skill Aegis DDR4 3000MHZ | ASRock-Fatal1ty-AB350-Gaming-ITX | Crucial MX500 500GB | Fractal-Design-Node

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von sethdiabolos
    Mitglied seit
    07.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    4.364

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Viele Modelle sollen inzwischen phasenübergreifend arbeiten. Da müsste man dann aber mal recherchieren. Das Problem hinsichtlich Verkabelung ist aber richtig. Bei meiner alten Wohnung hatte ich 95% Datendurchsatz vom Router, in meiner neuen nur 20%.
    Einen versuch ist es aber allemal wert.
    Gaming-RIG: AMD Ryzen R7 1700@3,75Ghz, Asus X370 Pro, 32 GB Corsair Vengeance LPX 2666Mhz Dualranked,
    Samsung UE 28E590 (4K), Zotac Geforce GTX 1080 Mini 8GB

    Wohnzimmer-RIG: i7 3930k, 16GB DDR3 1600, Geforce GTX 760 2GB

  3. #23

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Hmm, okay...

    Zum Thema 20€-WLAN-Stick:
    So ein Teil benutze ich derzeit und die sind alles andere als empfehlenswert. In diesem Haus sind alle Wände aus massivem Stahlbeton. Es ist zwar nur eine Wand zwischen Wohn- und Arbeitszimmer, aber die reicht schon aus, um die Datenraten ziemlich zu drücken und auch immer wieder massive Lags zu verursachen. Hinzu kommt, dass es hier sehr viele Kabellose Netzwerke gibt. Daher muss die Verbindung schon sehr gut sein und das ist sicherlich nur mit einer guten Antenne zu bewerkstelligen. Soweit ich das bisher herausfinden konnte, ist die Signalqualität des Asus Boards extrem gut. Es verfügt auch über eine externe Doppelantenne. Ein USB-Stick mit vergleichbarer Qualität wird wohl doch etwas mehr kosten und belegt auch einen USB-Port.

    Zum Thema DLAN/Powerline:
    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Ich müsste vorab mal prüfen, ob die Zimmer an der selben Phase hängen. Aber wenn ich mich recht erinnere, hängen die beiden Räume am selben FI. Damit wäre es dann ja wohl auch die selbe Phase. Allerdings sind die Leitungen hier aus den 1970ern. Ich habe leider keine Ahnung, ob das für DLAN schon zu alt ist.

    Genereller Vergleich der beiden Boards:
    Das ASRock hat einen PCIe-Port weniger aber dafür zwei zusätzliche SATA-Ports. Allerdings hat es mehr USB-Anschlüsse.
    Insgesamt scheint es mir so, als ob auf dem Asus mehr Platz wär, da die Aufbauten kleiner aussehen. Die Frage ist, wie die beiden sich in Bezug auf Oberclocking und Möglichkeiten für eine cutom Wasserkühlung verhalten. Muss ich da bei einem der Modelle mit Einschränkungen gegebnüber dem anderen rechnen?

    Also im Grunde könnte das ASRock auch passen, falls es keine Nachteile hat, die sich mir bisher nicht erschließen. Ich würde vermutlich tatsächlich auf DLAN setzen, wobei ich dann bei einem anständigen System preislich wieder im selben Bereich liege. Allerdings werde ich mich erst mal schlau machen, wie es mit den Datneraten und Latenzen bei DLAN im Vergleich 5GHz-WLAN aussieht und ob die Leitungen hier dafür geeignet sind.

    Die ganze Thematik ist - wie erwartet - doch relativ komplex, aber das macht ja irgendwie auch den Reiz aus

    Edith sagt:
    Habe mich jetzt mal ein wenig bezüglich DLAN umgesehen und es scheint tatsächlich reine Grlückssache zu sein, ob man damit halbwegs stabile Verbindungen hinbekommt. Weiterhin lese ich immer wieder, dass die Geräte sich gern einfach mal aufhängen oder extreme Peaks der Pings auftreten. Vielleicht frage ich meinen Vermieter doch mal, ob ich ein kleines Loch durch die Wand zum Arbeitszimmer bohren darf, um auf beiden Seiten eine Netzwerkdose zu installieren.
    Geändert von garv3 (15.04.2018 um 13:07 Uhr)

  4. #24

    Mitglied seit
    09.12.2012
    Beiträge
    633

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Glücksache ist es bei WLAN auch oft genug^_^ ich bin mit Dlan Recht zufrieden auch wenn es manchmal zickt. Probiere es am besten aus weil es dir niemand sagen kann was die Leitungen hergeben und wirklich jede Steckdose kann ein anderes Ergebnis generieren.

  5. #25

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Dann wird's wohl doch eher LAN, falls der Vermieter das Verlegen erlaubt.

  6. #26

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Hmm, was ist eigentlich mit dem Fatal1ty Z370 Gaming K6? Klar, das sind 20€ mehr als für das Extreme4, aber allein die Fehlercodeanzeige und Power/Reset-Button und Sound sind es mir eigentlich schon wert. Gibt es irgendwelche Nachteile?

  7. #27
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.066

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Zitat Zitat von garv3 Beitrag anzeigen
    Hmm, was ist eigentlich mit dem Fatal1ty Z370 Gaming K6? Klar, das sind 20€ mehr als für das Extreme4, aber allein die Fehlercodeanzeige und Power/Reset-Button und Sound sind es mir eigentlich schon wert. Gibt es irgendwelche Nachteile?
    Nee gibt keine Nachteile, kannst du auch nehmen
    Hauptrechner -> Intel Core i5 8600K@ 4,5GHZ | Mugen 5 PCGH | 16GB G.Skill Aegis DDR4 3000 MHZ | Asrock Z370 Extreme 4 | GameRock GTX 1080 | 1TB Crucial MX500 | be quiet! Pure Base 600 | be quiet! E11 550W CM
    LAN-Knecht -> AMD Ryzen 5 2400G@ 3,7GHZ | Stock Kühler | 8GB G.Skill Aegis DDR4 3000MHZ | ASRock-Fatal1ty-AB350-Gaming-ITX | Crucial MX500 500GB | Fractal-Design-Node

  8. #28

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Alles klar. Dann komme ich ja so langsam voran

  9. #29

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    Ich habe mein Wissen zwischenzeitlich etwas aufgefrischt und plane nun mittelfristig folgende Kombi:

    Gehäuse: Lian Li O11 Air
    Mainboard: AsRock Fatal1ty Z370 Gaming K6
    CPU: i7-8700K (delidded)
    RAM: 16GB DDR4 (welchen, muss ich noch genauer klären, eventuell auch 32GB)
    WaKü: Custom Hardtubing Loop (hauptsächlich Komponenten von EK WB) mit zwei 360mm Radiatoren
    GPU: GTX 1080Ti (kommt später, wenn die Preise sich etwas beruhigt haben)

    Wieso das Gehäuse?
    Ich möchte den Airflow für die WaKü optimieren. Da ich keine warme Luft in das Gehäuse blasen will, sollen die beiden 360er als Outtake dienen (Seite und oben). Zusätzlich werden drei 120mm-Lüfter unten und drei weitere vorne als Intake genutzt. Es ist mir wichtig, im Gehäuse einen Überdruck zu erreichen und beide 360er gleichzeitig als Outtake zu verwenden.

    Welche Probleme sehe ich derzeit noch?
    Zum einen habe ich leider keine Ahnung, wann das Gehäuse verfügbar sein wird. Mitte Juni kommt ja erst mal das O11 Dynamic.
    Weiterhin scheint es für das Z370 K6 (noch?) keine Monoblocks zu geben. Da die VRMs bei diesem Board wohl gern schnell sehr heiß werden, wäre der tatsächlich sinnvoll.
    Daher wären alternativen zu Gehäuse und Mainboard natürlich sehr willkommen.

    Ohne die Grafikkarte wird der Spaß übrigens ca. 1550-1650 € kosten.

    Vielen Dank schon mal für weitere Anregungen!
    garv3

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    29.03.2015
    Beiträge
    85

    AW: Fragen zum Systemupgrade

    OK, jetzt wird es langsam konkreter.
    Ich würde mir gern schon mal die folgenden Komponenten bestellen: Mainboard, CPU (vorerst luftgekühlt) und RAM.
    Da ich letztendlich auf ein schönes, wassergekühltes System hinaus will, muss ich also auch die Kompatibilität dazu im Auge behalten. Und hier fangen die Probleme an:

    Für das ASRock Fatal1ty Z370 Gaming K6 finde ich einfach keinen Monoblock. Das ist mir aber sehr wichtig, da ich die VRMs kühl halten möchte. Kennt da vielleicht jemand eine Lösung?
    Als RAM hätte ich gern folgendes Kit: G.SKill TridentZ 16GB Kit DDR4-3200 CL16 (F4-3200C16D-16GTZR) . Auch hier konnte ich einfach nicht herausfinden, ob die wirklich kompatibel mit dem Mainboard sind - insbesondere bezüglich der RGB-Steuerung. Weiß das jemand?
    Der i7-8700K ist eigentlich gesetzt. Sehe keine wirklichen Vorteile bei den Ryzen CPUs.

    Ich habe auch schon überlegt zu einem Asus ROG Strix z370 zu greifen. Allerdings ist es wirklich schwierig, dort das richtige Modell zu finden. Der Vorteil wäre, dass es da einen Monoblock von EKWB gibt. Allerdings ist die Spannungswandlung der Asus Boards generell schwächer.

    Ich stecke hier gerade wirklich fest. Wär super, wenn mir jemand helfen könnte!
    Vielen Dank!

Seite 3 von 10 1234567 ...

Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Verwendung eines Autoradis
    Von ov3rclock3d92 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 00:59
  2. Wakü gehäuse, fragen wegen einbau.
    Von Shaddy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 18:36
  3. Wasserkühlung versch. fragen.
    Von Shaddy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 12:47
  4. 24"-TFT-Fragen: TN-Panel, DVI-D, HDMI
    Von StephenKing im Forum Monitore
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 17:38
  5. 2900vmod fragen!
    Von memphis@Mg im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 17:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •