Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von cozma
    Mitglied seit
    07.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    640

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Ob man die 3200Mhz schafft hängt maßgeblich vom RAM und Mainboard ab, mit meinem Crosshair VI Hero liefen die Xflare Module problemlos mit DDR4-3200 CL14.
    Ryzen profitiert vom hohen Speichertakt gleich in zweierlei Hinsicht, erstens durch den höheren Speicherdurchsatz und die Beschleunigung der Infinity Fabric, da diese
    direkt an den RAM Takt gekoppelt ist.
    AMD Ryzen 7 1700X @ 3,8Ghz 1,35v, Asus Crosshair VI Hero, 16Gb GSkill X-Flare DDR4-3200 , Sapphire R9 390 Nitro@1100Mhz, Samsung 960 Evo M2 500Gb, Corsair Carbide 540 Air, Enermax Revo+ 850W, Benq XL2411T



    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Crush4r
    Mitglied seit
    25.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    646

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von cozma Beitrag anzeigen
    Ob man die 3200Mhz schafft hängt maßgeblich vom RAM und Mainboard ab, mit meinem Crosshair VI Hero liefen die Xflare Module problemlos mit DDR4-3200 CL14.
    Ryzen profitiert vom hohen Speichertakt gleich in zweierlei Hinsicht, erstens durch den höheren Speicherdurchsatz und die Beschleunigung der Infinity Fabric, da diese
    direkt an den RAM Takt gekoppelt ist.
    die genannten Flare-X 3200 CL14 sind aber auch Samsung B-Die's die laufen auf fast jedem board mit jedem ryzen auf ihrem takt, es ist äußerst selten das samsung b-die's nicht oder langsamer als das kit angegeben läuft
    |<>| AMD Ryzen 1700 @3,8ghz - Vcore 1,275v + Thermalright Macho X2 |<>| Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 |<>| 2x8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200 CL14 |<>| Palit GTX 1080 Super Jetstream |<>| Corsair RMi 750 |<>| Crucial M4 128GB + Crucial MX300 1050GB |<>| Thermaltake Core X9 Snow Edition |<>|

  3. #13

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Es ist absolut unsinnig sich jetzt Gedanken über die CPU zu machen, die du irgendwann in ein paar Monaten mal kaufen willst. Im Oktober kommt Coffelake, dann werden die Karten neu gemischt. Als nächstes stehen dann die "großartigen" Ryzen APU's vor der Tür (Mancher glaubt ja immernoch es könnte eine ernsthafte Option für Gaming PC's sein). Dann kommt der Ryzen Refresh usw. usw. am Ende kaufst du doch in den nächsten 10 Jahren nichts, so wie du schon seit Monaten solche sinnlosen Threads über einen angeblichen Neukauf eröffnest.
    R7 1800X @ 8x4,1 | Conductonaut Liquid Metal | NH-D15 | MSI X370 Gaming Pro Carbon | G.Skill Trident Z RGB 32GB @3200 CL14 | KFA² GTX 1080 EXOC | NVMe M.2 Samsung 960 EVO 500GB | WD Blue 2TB | Bq! Pure Power 10 600W | Anidees AI-8BW

  4. #14
    Avatar von scimitare
    Mitglied seit
    28.08.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.045

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Ich hab dir schon so oft gesagt das Userbenchmarks SCHROTT ist weil die Ergebnisse dort durch übertaktete Prozessoren und unterschiedliche Setups hart verfälscht werden!
    Du hörst aber immernoch nicht und machst den nächsten Trollthread auf. Der 1600 und der 1700 haben exakt dieselbe Singlethread Leistung, da es sich technisch um denselben Prozessor handelt. Ob die Leistung tatsächlich identisch ist liegt aber daran ob die beiden Chips dieselbe Qualität haben.
    Der 1600 lässt sich häufiger auf 4 Ghz takten, da dass bei den 6 Kernern häufiger klappt, vermutlich weil dort nicht so streng selektiert wird oder sich die 6 Kerner aufgrund der niedrigeren Stromaufnahme besser takten lassen(Oder man nimmt gleich den 1600x). Der 1700 hingegen läuft meistens nur mit 3,7 oder 3,8 Ghz, weil die besseren Chips für die 1700x/1800x benutzt werden. Da hast du dann auch deine 8% weniger Singleleistung, weil sich der 1700 im Schnitt etwa 8-10% schlechter übertakten lässt.

    Nochmal es ist exakt derselbe Prozessor nur das dem einen eben 2 Kerne deaktiviert wurden! Daher ist die Singlecore Leistung bei gleichem Takt exakt gleich, von der Chipgüte mal abgesehen.

  5. #15
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.421

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von scimitare Beitrag anzeigen
    Nochmal es ist exakt derselbe Prozessor nur das dem einen eben 2 Kerne deaktiviert wurden! Daher ist die Singlecore Leistung bei gleichem Takt exakt gleich, von der Chipgüte mal abgesehen.
    Das es im Grunde der gleiche Prozessor ist, war mir klar, allerdings taktet der 1600 werkseitig schonmal 200 MHz höher als der 1700, also kann die Monoleistung eigentlich nicht identisch sein!
    Außerdem hat der 1700 mehr Cache, je nach Anwendung und Spiel, könnte er daher auch wieder ein wenig schneller pro MHz sein.
    Als letztes ist ungewiss, wie Anwendungen und Spiele 12 Threads oder 16 Threads auslasten können, es gibt Spiele wie Far Cry 3 und 4, die extrem viel Last auf einen Thread packen, teils nahezu 100%, die anderen Threads dümpeln so vor sich hin, bei anderen Spielen ist es vielleicht sinnvoller auf viele Threads verteilt.

    Der Vergleich zwischen 1600(X) und 1700 ist also keinesfalls so trivial.
    Allerdings glaube ich langsam, daß das Video, was ich um UP gepostet habe, nicht so ganz stimmen kann, denn dort war der 1700 ja eigentlich in allen Spielen schneller als der 1600X, bei Gamestar gab es aber einen Test, wo es glaub ich umgekehrt war, zumindest bei Spielen und das scheint mir schon realistischer zu sein.

    Bei Userbenchmarks... sind aber mehrere Rubriken, auch eine OC-Rubrik, also läßt sich damit schon ein ungefährer Vergleich aufstellen. Natürlich ist das nicht ausreichend um auf die Leistung einer bestimmten CPU bei einer bestimmten Anwendung schließen zu können, jedoch ganz ok um CPUs untereinander ein wenig vergleichen zu können.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  6. #16
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.160

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Wenn man Userbenchmark heranzieht, muss man nur wissen wie eine CPU getaktet ist, dann hat man auch einen Vergleich. Beispiel meiner:
    Asus PRIME Z270-P Performance Results - UserBenchmark

    Daraus kann man nun durchaus etwas vergleichen mit anderen CPUs. Auch wenn dann immernoch die Testmethodik nicht ganz klar ist, aber besser als nichts. Vorziehen würde ich natürlich Anwendungsbenchmarks wo man weiß was passiert.
    Intel Core i7 7700K@4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1936/2150 Mhz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

  7. #17

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Das es im Grunde der gleiche Prozessor ist, war mir klar, allerdings taktet der 1600 werkseitig schonmal 200 MHz höher als der 1700, also kann die Monoleistung eigentlich nicht identisch sein!
    Außerdem hat der 1700 mehr Cache, je nach Anwendung und Spiel, könnte er daher auch wieder ein wenig schneller pro MHz sein.
    Als letztes ist ungewiss, wie Anwendungen und Spiele 12 Threads oder 16 Threads auslasten können, es gibt Spiele wie Far Cry 3 und 4, die extrem viel Last auf einen Thread packen, teils nahezu 100%, die anderen Threads dümpeln so vor sich hin, bei anderen Spielen ist es vielleicht sinnvoller auf viele Threads verteilt.

    Der Vergleich zwischen 1600(X) und 1700 ist also keinesfalls so trivial.
    Allerdings glaube ich langsam, daß das Video, was ich um UP gepostet habe, nicht so ganz stimmen kann, denn dort war der 1700 ja eigentlich in allen Spielen schneller als der 1600X, bei Gamestar gab es aber einen Test, wo es glaub ich umgekehrt war, zumindest bei Spielen und das scheint mir schon realistischer zu sein.

    Bei Userbenchmarks... sind aber mehrere Rubriken, auch eine OC-Rubrik, also läßt sich damit schon ein ungefährer Vergleich aufstellen. Natürlich ist das nicht ausreichend um auf die Leistung einer bestimmten CPU bei einer bestimmten Anwendung schließen zu können, jedoch ganz ok um CPUs untereinander ein wenig vergleichen zu können.
    Scimitare schreibt ja auch bei GLEICHEM Takt haben die CPUs die GLEICHE Singelcore Leistung...also bitte richtig lesen...und da du ja scheinbar alle Nase lang einen neuen Thread mit nahezu identischen Fragen eröffnest, dich aber nie in keinster Weise wirklich damit zu beschäftigen scheinst, hast Du für mich gesehen auch nicht wirklich vor eine Cpu zu kaufen, sondern hast einfach langeweile und nicht besseres zu tun als immer und immer wieder von vorn anzufangen. Dabei es es so einfach...Du hast eine 1060...Intel kaufst Du nicht (warum will ich gar nicht weiter wissen) also passt doch der Ryzen5 1600(x) super...ich teste auch gern für Dich wie viel FPS die CPU mit welchem Ramtakt in verschieden Games oder Anwendungen leistet...wenn Du mir im Gegenzug versprichst nicht 75Threads zum gleichem Thema zu eröffnen...
    Ryzen5 1600 || MSI Gtx980 || AS Rock X370 Killer || 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 || BeQuiet!PurePower10 500W ||Thermalright Macho 90 ||
    1TB Mx300 || 1TB SSHD Seagate || Win 10 ||

  8. #18
    Avatar von Crush4r
    Mitglied seit
    25.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    646

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von WalterWachtel Beitrag anzeigen
    Scimitare schreibt ja auch bei GLEICHEM Takt haben die CPUs die GLEICHE Singelcore Leistung...
    was ja auch logisch ist. immerhin nutzen alle R3 R5 und R7 die selben Die's
    |<>| AMD Ryzen 1700 @3,8ghz - Vcore 1,275v + Thermalright Macho X2 |<>| Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 |<>| 2x8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200 CL14 |<>| Palit GTX 1080 Super Jetstream |<>| Corsair RMi 750 |<>| Crucial M4 128GB + Crucial MX300 1050GB |<>| Thermaltake Core X9 Snow Edition |<>|

  9. #19
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.421

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von scimitare Beitrag anzeigen
    Der 1600 und der 1700 haben exakt dieselbe Singlethread Leistung, da es sich technisch um denselben Prozessor handelt. Ob die Leistung tatsächlich identisch ist liegt aber daran ob die beiden Chips dieselbe Qualität haben.
    Da lese ich nirgends, daß er den exakt gleichen Takt voraussetzt!
    Im Übrigen hab ich ja erleutert, daß auch beim gleichen Takt des 1600 und 1700, der 1700 dennoch mehr Cache hat, was ihn hier und da geringfügig schneller machen könnte.

    Was meine Kaufentscheidung angeht, werde ich möglichst noch warten bis Coffee Lake gut verfügbar, mit den neuen Chipsätzen, paar Wochen auf dem Markt ist, weil ich dann noch auf einen Preisrutsch hoffe, vielleicht gibt es bis dahin auch schon Ryzen+, dennoch macht es jetzt schon Sinn mich zu informieren, weil a) die Entscheidung der Kernanzahl zu treffen ist, b) die Komponenten drumm herum zu planen sind und c) weil mir ja noch ein Rechner plötzlich kaputt gehen könnte und ich dann schnell handeln muß. Daher möchte ich schon Monate vor dem eigentlich geplanten Kauftermin eine fertige Einkaufsliste parat haben, die ich ggf. dann immer mal wieder minimal update und anpasse.
    Geändert von Tim1974 (07.09.2017 um 17:29 Uhr)
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    AW: Ryzen Taktscalierung, OC unsinnig?

    Zitat Zitat von scimitare Beitrag anzeigen
    Du hörst aber immernoch nicht und machst den nächsten Trollthread auf.

    Nochmal es ist exakt derselbe Prozessor nur das dem einen eben 2 Kerne deaktiviert wurden! Daher ist die Singlecore Leistung bei gleichem Takt exakt gleich, von der Chipgüte mal abgesehen.
    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Da lese ich nirgends, daß er den exakt gleichen Takt voraussetzt!
    Im Übrigen hab ich ja erleutert, daß auch beim gleichen Takt des 1600 und 1700, der 1700 dennoch mehr Cache hat, was ihn hier und da geringfügig schneller machen könnte..



    Beweist nur das Du Dich wirklich nicht mit dem Thema befasst und Du auch nicht vor hast eine CPU zu kaufen...warum wir noch darauf eingehen? Helfersyndrom...anders kann ich es mir echt nicht erklären...


    Jetzt fängst Du auch noch mit dem Cache an...oh man...das ist ja soweit ich weiß die wichtigste Kenngröße wa...
    Geändert von WalterWachtel (07.09.2017 um 17:33 Uhr)
    Ryzen5 1600 || MSI Gtx980 || AS Rock X370 Killer || 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 CL15 || BeQuiet!PurePower10 500W ||Thermalright Macho 90 ||
    1TB Mx300 || 1TB SSHD Seagate || Win 10 ||

Seite 2 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Leicht unsinniger Alleskönner unter 1300,-
    Von Winkelschraube im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 16:23
  2. Sichtfenster Unsinnig? Welches Gehäuse?
    Von Defenz0r im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 23:00
  3. Ab wieviel Ghz wird es unsinnig?
    Von Alterac im Forum Tablet-PC, Handy, Smartphone, PDA und Navigation
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 00:08
  4. Unsinnige Startmenüverknüpfungen
    Von NCphalon im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 14:13
  5. Vollkommen unsinnige Kaufberatung - GTX 285 2GB
    Von Knuddelkatze im Forum Grafikkarten
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 15:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •