Seite 2 von 7 123456 ...
  1. #11

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Mit Nachteilen des LGA meinte ich, daß Risiko im Sockel Pins zu verbiegen oder bereits ein Board mit verbogenen Pins zu bekommen ....
    Stimmt, ein Board gebraucht kaufen ist so viel riskanter und es gibt auch viel mehr Boards mit verbogenen Pins als CPU's. Zu viele Grobmotoriker.
    Aber überlege mal wie viel Material AMD damit einspart. Woraus sind die Pins eigentlich ? Das müssen nun die Mainboardhersteller bezahlen.
    Durch LGA ist es auch fast unmöglich geworden CPU's ohne IHS zu betreiben weil man keinen gleichmäßigen Anpressdruck im Sockel hinbekommt.
    >>> Mein Rechner <<<
    ----------------------------

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Die große Frage ist doch denke ich folgende: Wenn ein Pin abbricht, kauft man dann lieber ein neues MB oder eine neue CPU?

    Bei CPUs über 1000€ hat man deswegen doch kaum eine andere Möglichkeit, als LGA zu verwenden.
    "I think that all the problems of the modern world could be mended by requiring restaurants to serve breakfast 24hrs a day." -Mark Hoppus (via Twitter)

  3. #13
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.296

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Meist ist die CPU ja deutlich teurer als ein Board, also kauft man lieber ein neues Board.

    Wenn man die verbogene Pin aber nicht bemerkt, was bei LGA wohl meistens der Fall sein wird, und die CPU einsetzt und den Rechner startet, kann CPU und Board kaputt gehen, dann muß man beides ersetzen.
    Beim PGA wird man die verbogene Pin wohl schon beim Einsetzen bemerken, bevor man den Rechner unter Strom setzt und damit dann das Schlimmste wohl meist noch verhindern können.

    Ich hatte früher bei einer Intel 486 DX4 100 MHz CPU (damals noch PGA) mal eine verbogene Pin, die konnte ich ohne großen Aufwand wieder gerade biegen und der Rechner lief problemlos.
    Bei meinem i7 mit LGA 1150 hingegen konnte ich die CPU trotz mehrere verbogener Pins im Sockel problemlos einsetzen und starten, ohne das ich merkte, daß da was nicht stimmt. Das hab ich erst bemerkt, als ich den PC einschaltete und die CPU dann das zeitliche gesegnet hat.
    Viel schneller als mit LGA und verbogenen Pins, kann man 350 Euro kaum vernichten.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  4. #14
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.630

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Zitat Zitat von Laudian Beitrag anzeigen
    Die große Frage ist doch denke ich folgende: Wenn ein Pin abbricht, kauft man dann lieber ein neues MB oder eine neue CPU?

    Bei CPUs über 1000€ hat man deswegen doch kaum eine andere Möglichkeit, als LGA zu verwenden.
    Wie oft ist dir denn bisher ein Pin abgebrochen?
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  5. #15
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.296

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß man so leicht einen Pin an der CPU abbricht, die sind doch auch dicker, als die LGA-Pins im Sockel, oder?

    An der CPU sieht man doch wunderbar, wenn ein Pin nicht ganz gerade ist und kann ihn wieder richten, im LGA-Sockel dagegen ist es nach meiner Erfahrung sehr viel schwerer einen verbogenen Pin wieder gerade zu bekommen, sofern man überhaupt mit dem bloßen Auge erkennt, daß er verbogen ist.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  6. #16

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Mir ist noch garkeiner abgebrochen, aber ich kenne da einige Spezialisten...
    "I think that all the problems of the modern world could be mended by requiring restaurants to serve breakfast 24hrs a day." -Mark Hoppus (via Twitter)

  7. #17
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.630

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Zitat Zitat von Laudian Beitrag anzeigen
    Mir ist noch garkeiner abgebrochen, aber ich kenne da einige Spezialisten...
    Ja, aber solche "Spezialisten" sollte man da auch nicht dran lassen, die brechen dir vermutlich auch die Kontakte an der Grafikkarte ab.
    Gibt ja auch genug Leute, die die CPU falsch herum in den Sockel legen und dann bis zur Bewusstlosigkeit drücken und nicht verstehen, wieso die CPU nicht passen will.
    Dummheit kannst du nicht verhindern.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  8. #18

    Mitglied seit
    25.10.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    47

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Nicht vergessen, AM4 hat "nur" 1331 Pins, TR4 dagegen 4094. Auch wenn der TR schon ein ziemlicher Brocken ist größentechnisch, müßte man, wenn man PGA verwenden wollte, auch wesentlich filigranere Pins nehmen weil man einfach viel mehr Pins auf vergleichbarer Fläche unterbringen müßte.

    Das würde in ungeschickten Händen genauso problematisch sein...
    3570K @4,4GHz 1,2V | Mugen 4 | ASRock Z77 Pro4 | 16GB Crucial Ballistix Sport 1600 | Asus 290X @Morpheus | Crucial MX100 | WD Green 500GB | beQuiet 530W

  9. #19
    Avatar von XT1024
    Mitglied seit
    28.08.2011
    Ort
    0815N04711E
    Beiträge
    2.660

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    damit wären dann vermutlich ja die bekannten Probleme von Intels LGA-Sockeln auch bei AMD TR4 vorhanden
    Ja, und keine verbogenen CPUs mehr.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Mit Nachteilen des LGA meinte ich, daß Risiko im Sockel Pins zu verbiegen oder bereits ein Board mit verbogenen Pins zu bekommen und dies nicht zu merken, dann ist die CPU schnell zerschossen, wenn man sie in einen defekten Sockel einsetzt und startet, diese Erfahrung hab ich zumindest bei meinem Intel i7 leider machen müssen.
    Weil eine Einzelperson ein einziges, merkwürdiges Problem hatte, ist LGA Schrott? Ich bin mir fast sicher könnte mir vorstellen, dass es mehr verbogene Sockel 478 CPUs gab als LGA-Sockel.
    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ich hatte früher bei einer Intel 486 DX4 100 MHz CPU (damals noch PGA) mal eine verbogene Pin, die konnte ich ohne großen Aufwand wieder gerade biegen
    Was für eine Leistung bei diesen gefühlt 1 mm dicken pins. Ich hatte mal einen alten P90 (Sockel 7?) in der Hand und das Ding konnte man vmtl. durch die Gegend werfen ohne dass sich da irgendwas verbogen hätte.
    Da frage ich mich ja eher, wie du so ein Ding überhaupt verbogen hast. Hattest du mal einen Sockel 478 Prozessor in der Hand? Gibt es günstig bei ebay.

    478 fand auch ich gar grausig vergleichen mit Sockel A aber seit 775 habe ich gar nicht erst nachgedacht, wie ich das Ding in den Sockel bekomme: draufgelegt und fertig.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    somit halte ich die Lösung auch für stabiler, was Vibrationen, Stöße usw. betrifft.
    Was bei Millionen Rechnern jedes verdammte Jahr zu Problemen führt?


    Ich freue mich schon auf weitere Paranoiathemen.
    Geändert von XT1024 (12.08.2017 um 18:41 Uhr)
    Zwo, Eins, Risiko!
    i7-2600K | Scythe Mugen 3 | MSI GTX 960 Gaming 4G | MSI Z68A-GD65 (B3) | 8 GB DDR3-1333 G.Skill + 8 GB | SanDisk Extreme Pro 480 | OCZ Vertex 3 MIO 120 | WD10EFRX
    CM Sentinel III
    | MS SideWinder X4 | Samsung 226BW | Terratec Cinergy 1200 DVB-S | BQT E9 480 CM | X-Fi XtremeGamer | Chieftec LCX-01B-B-SL | Windows 🚽

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.630

    AW: AMD Umstieg auf LGA-Sockel, warum nur...?

    Zitat Zitat von XT1024 Beitrag anzeigen
    478 fand auch ich gar grausig vergleichen mit Sockel A aber seit 775 habe ich gar nicht erst nachgedacht, wie ich das Ding in den Sockel bekomme: draufgelegt und fertig.
    Ist doch bei PGA nicht anders. Drauf legen und die CPU rutscht automatisch in den Sockel.
    Wie man da Pins verbiegen kann ist mir echt ein Rätsel.

    Andererseits -- 4094 PGA Pins an der CPU?
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

Seite 2 von 7 123456 ...

Ähnliche Themen

  1. AMD 2012: Neue Prozessoren, Sockel und Chipsätze
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 09:04
  2. AMD: Neue Chipsätze mit Sockel AM3+ kommen im zweiten Quartal 2011 - keine USB-3.0-Unterstützung
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:55
  3. Umstieg auf i7 (Sockel 1366)
    Von milesdavis im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 14:24
  4. AMD Athlon64 3200+ 939 Sockel (MSI K8N Neo2 PE) nur auf 2053 MHz
    Von eXtrem-Nvidia-User im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 15:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •