Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.358

    Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Moin moin,

    folgende Situation: Ich betreibe hier einen Desptop-Rechner mit einem Xeon 1231v3, 16 GB DDR3 Ram, GA-H97-D3H und GTX 970. Das OS ist Windows.

    Nun möchte ich meinen Desktop-Rechner gerne auf Linux umstellen, da ich da seit Jahren auf dem Laptop erstklassig mit fahre, und Windows für Gaming nur in einer VM laufen lassen. Per PCIe-Passthrough kein Problem. Dies bedingt jedoch, dass mein Rechner zwei GPUs hat, da ich eine GPU für die Windows VM reservieren muss (wäre dann die GTX 970).

    Damals dachte ich: "WTF, wofür eine CPU mit GPU, braucht doch keine Sau". Heute ärgere ich mich darüber. Es muss also eine zweite GPU her. An diese sind die Ansprüche recht gering: Auf dem Linux wird dann nur gearbeitet, 1080p60 streams geschaut, gesurft. Die GPU muss also keine Wunder vollbringen.

    Um dieses Problem zu lösen sehe ich für mich nun drei Möglichkeiten:

    1. Eine zweite GPU kaufen, ggf. eine günstige AMD R7 oder nvidia GT 710, vllt. gebraucht. Zusätzlich noch einmal 16 GB DDR3 RAM, da 16 GB für zwei Betriebssysteme doch etwas mager ist.

    2. CPU, Board und RAM verticken und auf einen i7-6700 samt 32 GB DDR4 umsteigen. Die CPU würde dann die GPU mitbringen.

    3. Nur der Austausch der CPU, kein Wechsel des 1150er Sockels, Kandidat wäre ein i7-4790, RAM müsste jedoch dann auch her.

    Die preislichen Unterschiede zwischen den drei Varianten sind natürlich beachtlich. Ungefähr 120 Euro vs 600 Euro vs 370 Euro. Für die verkaufte Alt-Hardware könnte man dann bestimmt auch noch ein paar Euros bekommen, wodurch die 600 Euro bzw. 370 Euro schrumpfen würden, jedoch frage ich mich: Lohnt das überhaupt?

    Überraschenderweise ist die i7-6700 nur minimal stärker als der Xeon. So gering, dass es eigentlich nicht ins Gewicht fällt. DDR3 vs DDR4 bringt nun auch keinen riesen Performance-Boost, so dass man ihn wirklich benötigen würde. Beim i7-4790 weiß ich nicht, ob ich noch einmal in einen toten Sockel investieren sollte.

    Daher suche ich mal euch Kenner auf und frage, ob ich etwas übersehe. Gibt es irgendeinen guten Grund, womit man für einen Austausch argumentieren könnte? Im Moment spricht eher viel dagegen.
    Geändert von Shutterfly (18.09.2016 um 12:41 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    01.08.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    82

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Wechsel doch einfach erstmal die CPU, um zu schauen ob das so läuft, wie du dir das vorstellst.
    Könnte mir vorstellen, das die performance darunter erheblich leidet.
    Wie gesagt, erstmal nur CPU austauschen ist kostengünstig und du kannst Erfahrung damit sammeln und im 2. Schritt einen Plattform Wechsel in Betracht ziehen.


    Gaming: Intel Core I7-5820K, AsRock X99 Extreme 4, 32GB RAM und ne betagte HD6850
    Server: Intel Xeon E5-2670 x2, Intel S2600CP2, 96GB DDR3 RAM, diverse SSDs & HDDs
    Server 2: Intel Xeon E5-2673v3m ASRock EPC612D8, 64GB DDR4, diverse SSDs & HDDs

  3. #3
    Avatar von Darkscream
    Mitglied seit
    22.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    755

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Kauf dir einen gebrauchten 4790, bekommst du für 220-230€. Minus deinen alten verkaufen kostet dich der Spaß nur ~30-40€.
    Intel Core I7 4790 in Computerprozessoren und CPUs | eBay
    Geändert von Darkscream (18.09.2016 um 12:33 Uhr)

  4. #4
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.358

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Zitat Zitat von RogerG781 Beitrag anzeigen
    Wechsel doch einfach erstmal die CPU, um zu schauen ob das so läuft, wie du dir das vorstellst.
    Könnte mir vorstellen, das die performance darunter erheblich leidet.
    Wie gesagt, erstmal nur CPU austauschen ist kostengünstig und du kannst Erfahrung damit sammeln und im 2. Schritt einen Plattform Wechsel in Betracht ziehen.
    Wenn ich es nur testen wollen würde, wäre vermutlich eine alte GPU von ebay ohne erstmal zusätzlichen RAM die sinnvollste Variante. Wenn ich mir eine neue CPU hole, dann werde ich so schnell nicht die Plattform wechseln wollen. Der Xeon selbst ist ja noch mehr als ausreichend, der 4790 ist ihm ebenbürtig. Da werde ich nicht erst die CPU wechseln und danach noch einmal ordentlich Geld für eine neue Plattform in die Hand nehmen

    Zitat Zitat von Darkscream Beitrag anzeigen
    Kauf dir einen gebrauchten 4790, bekommst du für 220-230€. Minus deinen alten verkaufen kostet dich der Spaß nur ~30-40€.
    Hab ich auch schon überlegt. Ich gebe jedoch zu: Ich habe Schiss, dass ich dann eine CPU erwische, wo der Vorbesitzer die größte ******* mit veranstaltet hat

  5. #5
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.442

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    wird es nicht haben, den 4790 kannst du nicht übertakten.
    Du kannst aber auch nach einen 4770 suchen. Macht keinen Unterschied.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  6. #6
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.358

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Auch nicht durch irgendwelche BIOS-Hacks, etc.?

  7. #7
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.442

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Nope. Du kannst die nun K Modelle auf Z Boards auf den Maximal Turbo takten, aber das hat Intel bei den Haswell refresh Modellen dann entsorgt.
    Du kannst dir aber auch einen Xeon 1246 V3 kaufen.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  8. #8

    Mitglied seit
    01.08.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    82

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Dann Wechsel doch einfach die CPU wie du selbst vorgeschlagen hast
    Wenn du weißt das es funktioniert sehe ich auch keinen Grund für einen Plattform Wechsel.
    Würde mir bei non-k Modellen keine Sorgen machen.

    Gaming: Intel Core I7-5820K, AsRock X99 Extreme 4, 32GB RAM und ne betagte HD6850
    Server: Intel Xeon E5-2670 x2, Intel S2600CP2, 96GB DDR3 RAM, diverse SSDs & HDDs
    Server 2: Intel Xeon E5-2673v3m ASRock EPC612D8, 64GB DDR4, diverse SSDs & HDDs

  9. #9
    Avatar von Shutterfly
    Mitglied seit
    26.11.2014
    Beiträge
    1.358

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    Okay,

    ich habe einen Punkt gefunden, welcher mir bei Möglichkeit 1 eh einen Strich durch die Rechnung macht.

    Ich verwende in meinem Desktop-Rechner eine Soundkarte im PCIe X1 Steckplatz. Die GTX 970 ist im PCIe X16 Slot. Die zusätzliche GPU hatte ich im PCIe X4 angedacht. Nun hab ich das bei Gigabyte gelesen:

    1 x PCI Express x16 slot, running at x4 (PCIEX4)
    * The PCIEX4 slot shares bandwidth with the PCI Express x1 slots. The PCI Express x1 slots will become unavailable when a PCIe x4 expansion card is installed.
    Unglücklich. Somit kann ich eine zusätzliche GPU per PCIe bei Beibehalten der Soundkarte gar nicht nutzen, sofern ich nicht das Board wechsel. Und jetzt weiß ich auch, wieso ich in Zukunft lieber den Z-Chipsatz anstatt des H-Chipsatzes nehme

    Würde ich nun hier ein Board kaufen, dann kann ich gleich zu 1151 wechseln. Somit fällt Möglichkeit 1 schon fast raus bzw. nährt sich Möglichkeit 3 preislich ziemlich stark an.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    91.442

    AW: Wechsel von Xeon 1231v3 auf i7-6700 pure Geldverschwendung? Zweite GPU benötigt

    So sieht es aus, der PCH hat nun mal nicht so viele Lanes. Lanesharing ist da normal.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Xeon 1231v3 mit ASRock H81M-GL
    Von zerogott im Forum Prozessoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 12:57
  2. Intel Xeon 1231v3 wirklich so gut wie ein i7?
    Von PhoenixEX im Forum Prozessoren
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 02:07
  3. Xeon 1231v3 vs. i5 4690K vs. i5 4590
    Von Octobit im Forum Prozessoren
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.07.2014, 20:17
  4. Passendes Mainboard für Intel Xeon 1231v3 gesucht
    Von Phaxy im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 20:31
  5. sehr leise CPU-Kühler im Idle bei Xeon 1231v3
    Von nexocrom im Forum Luftkühlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 14:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •