Seite 17 von 18 ... 7131415161718
  1. #161
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    4.674

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Zitat Zitat von Cleriker Beitrag anzeigen
    Sie ist aber auch schlecht zu dosieren und wenn der Fragesteller ungeübt ist, könnte es unnötiges Gefummel werden, ohne bessere Temperaturen.
    Woher hast du das? Die Paste lässt sich super auftragen. Im Test bei Tomshardware zählt sie in der Kategorie auch zu den besten.

    [Review] Thermal Grizzly Kryonaut & Hydronaut


    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Gutes Schlussstatement Cleriker, dem schließe ich mich voll und ganz an!
    Aufgrund deiner Erfahrung im sockelputzen wahrscheinlich.
    Viel Erfolg noch


    6700K geköpft @ 4,6Ghz @ Phanteks C350i, Asus Maximus VIII Hero Alpha, 2x 8GB Corsair Vengeance LED DDR 4 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung SSD 840 Pro 256GB + Cruscial MX200 500GB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio, M-Audio BX5-D2, Focusrite Scarlett 2i2/O2+ODAC Combo, Corsair Vengeance K95 Platinum , Logitech G502

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #162

    Mitglied seit
    12.10.2015
    Beiträge
    781

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    naja, selbstverständlich ist es der einfachste weg, die bereits vorhandene wärmeleitpaste zu nehmen. aber das auftragen von wärmeleitpaste ist nun wirklich keine raketenwissenschaft.
    wer einen kühler einbauen kann, kann auch wärmeleitpaste auftragen. ehrlich gesagt würde ich das einem 6-jährigen zutrauen.
    und sollte sich jemand wirklich unsicher sein gibts 100erte videos auf youtube, wie man das macht.
    wieso also eine schlechtere paste nehmen, wenn die beste schon aufm schreibtisch liegt. und selbst wenns nur 1°C wäre, ist doch egal, das dauert 1 minute.....
    Gaming/Videobearbeitung: I9 7900x@4,8 GHz, MSI X299 Gaming Pro Carbon, Geforce GTX 1080 Ti, 32 GB G.skill TridentZ DDR4-3200, Seasonic Prime Ultra Platinum 1000w
    Streaming: Threadripper 1920x, 16 GB Gskill Aegis, Geforce GTX1050 Ti
    Wohnzimmer: R3 2200G

  3. #163
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.717

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Ich hab mal ein paar Postings entfernt, und würde den Betroffenen raten zu überlegen warum...
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  4. #164

    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    24

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    iebe Leute,
    habe mir endlich alles bestellt und gerade angefangen zu basteln, da ist mir doch direkt der erste Anfängerfehler unterlaufen-
    Ich habe den Original Amd Kühler des Ryzen 5 1600 auf mein ASUS Prime B350 M eingebaut, ohne vorher die Folie von der bereits aufgetragenen Wärmeleitpaste zu entfernen - wenn es denn eine gibt.
    Da ich keine gesehen hatte, habe ich ihn eingebaut, dann anschließend beim weiterlesen eines tutorials gesehen "nicht die folie vergessen!". Das tutorial bezieht sich aber nicht genau auf meinen Kühler, und ich denke es ist auch keine Folie drauf gewesen, denn beim Abbau des Kühlers um nach der Folie zu suchen, hab ich selbigen auf der CPU lustig hin und her geschoben. Und auch gar nicht abbekommen (ohne Kraft anzuwenden). Das ist wohl ein eindeutiger Hinweis darauf, dass keine Folie vorhanden ist, oder?
    Es war auch weder in der Ryzenanleitung noch in der des Mainboards irgendwas davon zu sehen. Muss ich den Kühler jetzt mit sanfter Gewalt entfernen, und die Paste entfernen und neu auftragen? Ich habe den Kühler etwa 2 cm in mehrere Richtungen geschoben. Ich kann nicht erkennen, dass irgendwelche Wärmeleitpaste an den Seitenkanten des Prozessors klebt oder an dem Mainboard umher.

    Danke!!

  5. #165
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.060

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Hallo,

    erstmal Glückwunsch zum tollen neuen Prozessor (und Board).

    Zum Thema Folie und Paste, so wie Du es beschreibst, scheint wirklich keine Folie drauf gewesen zu sein, war der Kühler denn an der Unterseite mit irgendwas geschützt beim Transport? Ich meine das da manchmal ein Stück Plastik drunter gedrückt sein könnte, damit die vorauftragene Paste nicht verwischt, kann bei AMD aber auch anders sein, ich hatte bisher nur intel-boxed-Kühler in der Hand.

    Für Dich ist jetzt eigentlich erstmal nur wichtig ob und wie der Rechner läuft, mach mal eine Temperaturmessung, zuerst im Leerlauf (oder im BIOS), wenn die Temperaturen niedrig sind, also ca. 30-40°C, dann würde ich mal einen Lasttest mit Prime95 SmallFFTs machen, dabei aber vorsichtig sein, nur wenn parallel HWInfo64 oder ein anderes Tool zuverlässig die Temperaturen ausliest den Test starten und beobachten, das die Temperaturen nicht zu extrem ansteigen.
    Ich weiß zwar nicht wo bei Ryzen die Abschalttemperatur liegt, aber wenn Du nach sagen wir mal 2-3 Minuten SmallFFT-Test schon über 70°C Maximum hast, würde ich den Rechner nicht unbeaufsichtigt weiter laufen lassen.
    Allgemein machen stundenlange Tests mit Prime95 auch nicht viel Sinn, außer um einmal am Anfang alle Test einmal durchlaufen zu lassen und später, wenn man übertaktet hat und auf Stabilität mit den Setting testen möchte oder beim Undervolten.

    Nagut, ich will Dich nicht zu sehr verwirren und denke mal, das Du alles richtig gemacht haben wirst.
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.3: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600

  6. #166

    Mitglied seit
    12.10.2015
    Beiträge
    781

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    da ist keine folie dran.....
    Gaming/Videobearbeitung: I9 7900x@4,8 GHz, MSI X299 Gaming Pro Carbon, Geforce GTX 1080 Ti, 32 GB G.skill TridentZ DDR4-3200, Seasonic Prime Ultra Platinum 1000w
    Streaming: Threadripper 1920x, 16 GB Gskill Aegis, Geforce GTX1050 Ti
    Wohnzimmer: R3 2200G

  7. #167

    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    24

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Danke Leute. Leider ist die Grafikkarte noch nicht da und wird wohl auch storniert seitens des Shops (260€ für ne RX570, viel zu günstig) [btw: von proshop.de/dk würde ich abraten]. Ansonsten habe ich alles in ca 4 Stunden zusammengefrickelt - jaja, das ist lang ^^ Besonderes Problem hierbei war nämlich das Kabelmanagement, falls es irgendwen interessiert.
    PCGH Silent Edition des Sharkoon MV-25 in Verbindung mit dem ASUS Prime B350 hat für mich Anfänger eine große Herausforderung dargestellt, da die Pins vom Panel für die Frontschalter und LEDs im Weg der meisten Netzteilkabel waren. Ich hoffe ich hab das alles ordentlich gemacht, aber da es keine Onboard Grafik gibt wird sich das frühestens morgen rausstellen. Sollte ich irgendwo im Einzelhandel eine Graka finden, die nicht über 50 € "zu teuer" ist.
    Das musste ich jetzt mal loswerden.
    Danke für die Tips, Hauptsache ist für mich, die neue Mühle brennt nicht direkt durch ^^

  8. #168
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.060

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Zitat Zitat von pope82 Beitrag anzeigen
    da ist keine folie dran.....
    Hast du bei deinem R7-1700 den Wraith Spire Cooler mal gründlich getestet, auch mit der voraufgetragenen Paste?
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit), 27" LG Electronics 27UD58-B (@3840x2160)
    PC Nr.3: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600

  9. #169

    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    24

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    Wenn du mich meinst, es ist ein R5-1600 und ich habe noch keine Grafikkarte, also hab ich noch gar nüscht getestet.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #170

    Mitglied seit
    12.10.2015
    Beiträge
    781

    AW: [How-To] Wärmeleitpaste richtig auftragen

    naja, "getestet" ist vllt übertrieben, ich hab jetzt keine ausgiebigen vorher-nachher-tests gemacht und in excel-tabellen ausgewertet was die temperaturen angeht. aber ich habe sowohl damals den r7 1700 als auch den r5 1600 erstmal @stock betrieben. d.h. mit dem mitgelieferten kühler und der voraufgetragenen paste.
    mach ich eigetnlich immer so, um mal zu checken ob alles ordentlich läuft, bevor ich anfange da rumzubasteln.
    später dann wassergekühlt und natürlich mit andere paste.
    grundsätzlich kann ich dazu sagen dass die stockkühler von amd nicht schlecht sind und völlig ausreichen, um ein system im alltagsbetrieb ordentlich zu kühlen, auch wenn man da natürlich keine wunder erwarten kann.
    der r5 1600 ging z.b. mit stock-kühler und stock-paste beim encoding (handbrake, cpu auslastung >90% auf allen kernen, takt 3,6 GHz allcore) schon auch auf 75°C hoch. in allen anderen last-szenarien wie streaming blieb er immer unter 60°C . denke damit kann man schon gut leben. wenn man ihn auf 4 GHz prügelt wirds halt langsam eng, muss man ja aber auch nicht.
    beim r7 hab ich die zahlen nicht mehr so im kopf, verhält sich aber ähnlich.
    lange rede kurzer sinn: die stock kühler und die paste reichen für den otto-normal-user völlig aus. ne wakü ist fast schon overkill, ein guter luftkühler reicht auch aus, selbst wenn man die dinger mit 3,8- 4 GHz betreibt.

    aber bevor hier wieder alle in lobeshymnen ausbrechen: wenn ich den 7900x mit 4 GHz betreibe sind die temps auch völlig ok, auch ohne overkill-full-custom-wakü. es ist halt (auch) ne frage des takts, und bei ryzen ist halt einfach spätestens bei 4 GHz schluss. dementsprechend kühl laufen die dinger halt auch.
    bei skylake x ist 4Ghz halt der allcore-takt unter volllast @stock....
    Geändert von pope82 (03.02.2018 um 14:02 Uhr)
    Gaming/Videobearbeitung: I9 7900x@4,8 GHz, MSI X299 Gaming Pro Carbon, Geforce GTX 1080 Ti, 32 GB G.skill TridentZ DDR4-3200, Seasonic Prime Ultra Platinum 1000w
    Streaming: Threadripper 1920x, 16 GB Gskill Aegis, Geforce GTX1050 Ti
    Wohnzimmer: R3 2200G

Seite 17 von 18 ... 7131415161718

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •