1. #1
    Avatar von saarlandurpils
    Mitglied seit
    26.08.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    621

    Core2Quad Q6600 übertakten

    Gtuen Abend liebe Community,

    ich weiß ich bin zu spät dran, habe die Fragestunde aber erst eben zufällig gesehen und dache ich probier es einfach mal noch:

    Und zwar geht es um meinen Q6600 im G0 Stepping.
    dieser läuft z.Z. mit 3,4Ghz mit 1,325V stabil. Der FSB beträgt 425Mhz.
    Sobald ich auf 430 oder höher stelle wird er instabil.

    Der Prozessor steckt in einem Asus P5Q. Die meisten andren Einstellungen sind auf Auto.

    Sobald ich die Vcore auf 1,35V erhöhe geht die Temp ganz schön nach oben. daher will ich die 1,325V als Höchstgrenze belassen.

    kann man den FSB eventuell noch höher treiben? Habe leider nur 800er DDR2 drin, sobald ich den FSB auf 485 mit Multiplikator 7 einstelle stürzt der Rechner ab, habe aber auhc keinen kleineren Teiler für den Ram...

    Denkt ihr es liegt am Ram, udn ich müsste mir 1066er zulegen oder könnte es auch eine andere Ursache haben dass dieser FSB nicht mehr geht?
    Da ja der FSB bei einem Core 2 Quad ein Flaschenhals sein soll, wollte ich den FSB daher möglichst hoch bekommen.

    Gruß und Danke falls es noch jemand liest.
    Spiele + Arbeitsrechner: Core i7 2600K@4,5Ghz@Thermalright HR-02 Macho, Radeon 7950 DD@1055/1620, 16 GB DDR3 1600Mhz, 27"Full-HD LED AOC, Crucial M500 480 GB+ 2x1TB F3 @Raid 0, Win 10 Pro 64Bit
    Mein PC Projekt: Spieletauglicher HighendPC unter 10 Liter: http://extreme.pcgameshardware.de/ta...es-pccase.html

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.283

    AW: Core2Quad Q6600 übertakten

    Ob der RAM für die Instabilität ab 430 MHz verantwortlich ist, kannst du herausfinden, indem du die Timings entschärfst, also erhöhst, die RAM-Spannung erhöhst (Ausnahme: dier verbauten Speicherchips skalieren nicht mit Spannung) oder bei einem niedrigeren FSB-Takt einen Teiler verwendest, bei dem mindestens 430 MHz RAM-Takt herauskommen. Das P5Q habe ich aber gerade im Zusammenspiel mit Vierkern-CPUs nicht als FSB-Monster in Erinnerung, soweit ich weiß fehlen ein paar wichtige Einstellungen (GTL), um sehr hohe FSB-Werte zu erreichen. Auch für einen Q6600 wären 485 MHz sehr hoch. Insofern denke ich nicht, dass du durch den Tausch lediglich einer Komponenten aus dem System wesentlich mehr Leistung herausholen könntest.

  3. #3

    AW: Core2Quad Q6600 übertakten

    Sei froh das er so gut läuft meiner auch ein G0 hätte sich für mehr als 3,2 Ghz schon über 1,4 V genehmigt.

  4. #4
    Avatar von Schelmiii
    Mitglied seit
    28.12.2009
    Ort
    Baden - Duke II
    Beiträge
    1.239

    AW: Core2Quad Q6600 übertakten

    Ist der Multi nicht maximal 9?
    Warum erhöhst du den nicht, dann limitiert der Rest auch nicht.
    Oder hab ich nen Denkfehler?

  5. #5
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.283

    AW: Core2Quad Q6600 übertakten

    Ein höherer RAM-/FSB-Takt bringt schon noch einen netten Leistungssprung, der 9er-Multi würde bei 425 MHz FSB ja sowieso nicht funktionieren. Für den 9er-Multi müsste er den FSB-Takt senken und da ihn bei der CPU die Abwärme limitiert, käme wohl auch kein höherer Kerntakt raus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •