Seite 42 von 60 ... 3238394041424344454652 ...
  1. #411
    Avatar von AMDJunkie
    Mitglied seit
    22.07.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    24

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo,

    Da mein System leider schon etwas in die Jahre gekommen ist und mir momentan leider das Geld für einen Platformwechsel fehlt, bewerbe ich mich hier mal.
    Ich habe es bereits geschafft, mein Traumgehäuse zum Geburtstag zu bekommen und mir den Corsair Lüfter zu kaufen.
    Ich benutze zur Zeit, da ich Student bin, als Primärrechner ein Notebook, jedoch hätte ich schon seit längerem gerne wieder einen zeitgemäßen Tower mit richtiger Gaminghardware. Mein Monitor ist inzwischen über zehn Jahre alt und wirft inzwischen auch einen toten Pixelstreifen.



    Mein aktuelles "Rig" besteht aus Folgendem:
    AMD Phenom II 920
    6GB DDR2 RAM
    ASROCK 770DE
    MSI Radeon RX260 HAWK
    1 TB WD Black HDD
    BeQuiet! Dark Base 700
    BeQuiet! 500W Netzteil



    Da AMD momentan leider keine aktuellen High-End Grafikkarten zu bieten hat, habe ich mir folgende Hardware zum Aufrüsten aus der Liste ausgesucht:

    AMD-Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon (9 Punkte)
    Lüfter-Set: be quiet! Shadow Wings PWM (3 × 120 oder 140 mm) (2 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1.000 Watt (12 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 85 Punkte von 85 (0 Punkte übrig)



    Leider fehlt mir für einen kompletten Rechner noch CPU und RAM, die es noch zu erwerbern gälte. Ich hatte dabei entweder an den Ryzen 5 2600 oder den Ryzen 5 2400G gedacht, um den im aktuellen Heft gezeigten FreeSync-"Hack" zu benutzen. Schließlich kommt mit dem Paket auch ein FreeSync Monitor. Bezüglich des RAMs habe ich zunächst an 8GB gedacht, die später erweitert werden sollen. Zusätzlich habe ich noch eine SSD von Corsair, die auch noch ihren Weg ins System finden soll.


    Ich hoffe, dass die neue Hardware ein würdiges Zuhause bekommt und allen viel Glück.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -20181011_175431.jpg   -20181011_173605.jpg  
    Geändert von AMDJunkie (12.10.2018 um 00:06 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #412

    Mitglied seit
    07.10.2018
    Beiträge
    4

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo PCGH Team und Community,

    hier mein aktuelles System:

    Be Quiet! Silent Base 600
    Be Quiet! Pure Power 10 500W CM
    Be Quiet! Pure Wings 2 (2x120mm&3x140mm)
    Be Quiet! Dark Rock 4
    MSI X370 Gaming Pro Carbon
    MSI Geforce GTX 1070Ti Gaming 8G
    AMD Ryzen 5 2600X
    Ballistix Sport LT 16 GB DDR4
    OMEN 25 Full HD 144Hz Monitor
    256GB Samsung 850 EVO SSD
    1TB Seagate HDD

    -img_e1580.jpg-img_e1581.jpg-img_e1585.jpg-img_e1586.jpg

    Die ausgewählten Komponenten wären:

    AMD-Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon (9 Punkte)
    Lüfter-Set: be quiet! Silent Wings 3 PWM (3 × 120 oder 140 mm) (3 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600 Watt CM (5 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Die Grafikkarte und der Monitor würden mir endlich einen oberen Platz im High End Bereich schaffen und
    die Lüfter von Be Quiet! meinen aktuellen Silent Gaming PC noch mehr Silent machen ;D
    Sound und Grafik sind bei mir das A&O.

    Gesamt: 79 Punkte von 85 (6 Punkte übrig)



    MFG
    Geändert von Max330 (12.10.2018 um 22:56 Uhr)

  3. #413

    Mitglied seit
    04.01.2009
    Beiträge
    1

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo.
    Was eine tolle Aktion! Bewerbe mich dann auch mal

    Mein jetziges System ist schon etwas in die Jahre gekommen und brauche dringend etwas mehr Grafikpower.

    - Asus Maximus XIII Ranger
    - Core i7-6700K
    - Thermalright HR-02 Macho
    - 64 GB Corsair Vengeance Ram
    - 4GB Sapphire Raedon R9 290
    - be Quite! Dark Power Pro 750 Watt Netzteil
    - 2x SSD & 5xHDD
    - Asus VE278 Monitor

    Mein Wunschsystem:

    Intel-Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (8 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base 700 (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2730QSU-B1 (15 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 81 Punkte von 85 (4 Punkte übrig)

    Dazu kaufen müßte ich nur eine passende neue CPU.
    Alles andere ist vorhanden.

    Mittlerweile wird wird mir Full HD wirklich zu klein. Ich brauche mehr.
    Viel Glück auch an alle anderen Bewerber.

    Gruß PapaB
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -img_6841.jpg   -img_6840.jpg   -img_6840.jpg   -img_6841.jpg  
    Geändert von PapaB (12.10.2018 um 02:10 Uhr)

  4. #414

    Mitglied seit
    06.12.2012
    Beiträge
    1

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo, ich bin einer der Laptop-Quäler.
    Hier mein akuelles System, ein Dell XPS 17 von Dezember 2010:
    • Intel Core i5 460M mit 2 x 2,53 GHz
    • Intel HD Grafik und Nvidia GeForce GT 435M mit 1 GB VRAM
    • 8 GB S0 DDR3-1333-RAM, die ursprünglichen 3 GB mit einem effektiven Takt von 1066 MHz habe ich immer noch rumliegen
    • 256 GB Samsung 830 SSD, nachgerüstet vom 1. Azubi-Gehalt
    • 320 GB HDD
    • 17' Bildschirm mit 1600 x 900 Auflösung

    Das System ist aus vielen Gründen nicht mehr optimal.
    The Crew läuft auf minimalsten Einstellungen mit avg. 13 fps. Die CPU und die Graka sind einfach zu schwach dafür. Entsprechend fährt es sich. Die Physik verhält sich ebenfalls lustig. Gleichzeit fönt der Lüfter Luft aus linken Seite raus, während das Gerät sich kurz vor der Notabschaltung befindet.
    Damit wären wir nächsten Problem, der Wartung. Ich hatte den Kühler alle 2 Jahre gereinigt. Um da ranzukommen, muss das Gerät komplett zerlegt werden: Laufwerke entfernen, RAM raus, Palmrest und Tastatur entfernen und Bildschirm abbauen. Beim letzten Mal war ich beim Auseinanderbauen etwas übermotiviert und den Halter des Tastaturkabels beschädigt. Seitdem wage ich eine Reinigung nicht mehr und das ist Kabel notdürftig mit Tesa befestigt. Noch hält es. Nur die Numblock 1 hat selten Aussetzer.
    Desweiteren ist die Treiberunterstütung problematisch. Nvidia hat den Support vor 6 Monaten eingestellt. Intel supported offiziell maximal Windows 8. Inoffiziel läuft auch Windows 10 ganz gut, aber bei den Feature-Updates gibt es Probleme mit demTreiber der Intel-Graka. Mal ist die Bildschirmhelligkeit auf maximal fixiert und mal funktioniert Nvidia Optimus nicht. Das ist schade, weil vorher das Gerät beim Surfen bis auf das Zirpen der SSD lautlos war. Bisher hat Mircosoft die Treiber wieder nach 2 Monaten grade biegen können, die Frage ist nur wie lange die das Spiel noch mitmachen. Mobil ist das Laptop mit seinen 3,5 kg Gewicht auch nicht, entsprechend wird es fast nur stationär genutzt.

    Genug über das Gerät gemeckert, jetzt kommen meine Wunsch-Hardware:

    AMD-Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon (9 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600 Watt CM (5 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 Orange (12 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    AMD-Grafikkarte: MSI Radeon RX 570 Armor 8G OC (13 Punkte)

    Gesamt: 61 Punkte von 85 (24 Punkte übrig)

    Dazu werden sich folgende Komponenten gesellen:
    Ryzen 2600
    16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000
    Blu-Ray-Brenner
    Samsung 830 SSD (wird übernommen)
    1 TB SSHD (liegt ungenutzt rum)

    Ich habe bei den Komponenten auf Preis-Leistung und etwas Zukunftssicherheit geachtet, deshalb sind auch nicht alle Punkte genutzt.
    Beim AM4-Mainboard habe ich mich für das höherwertige entschieden, damit in Zukunft besser aufgerüstet werden, ohne dass die VRMs überhitzen.
    Beim Netzteil ist selbst das kleinste Modell überdimensioniert.
    Es muss leider das teure Dark Base Pro 900 Gehäuse sein, da ich auf ein optisches Laufwerk nicht verzichten kann.
    Leider haben alle Monitore ein TN-Panel, weil Gaming die Zielgruppe sind. Der G-Master GB2760QSU-B1 hat aber bei Prad gut abgeschnitten. Und besser als ein Laptop-Bildschirm, bei dem man eher vom Grauwert als Schwarzwert sprechen kann, wird er schon sein.
    Weil der Monitor FreeSync unterstützt, kommt grundsätzlich nur eine AMD-Graka in Frage. Die Vega ist zu laut und verbraucht zu viel Strom. Wenn die RX 570 nicht mehr ausreicht, wird es die RX 580 auch nicht. Desweiteren sind -technisch bedingt- meine Spiele nicht so anspruchsvoll.

    Was mit dem alten Laptop geschieht, ist ungewiss. Wegen des Zustandes möchte ich ihn keiner anderen Person zumuteten. Wahrscheinlich wird er als Surfstation und Musikanlage herhalten, denn dafür reicht die Leistung mehr als aus und die Lautsprecher sind genial. Der Akku hält immer noch 3h beim Surfen und Musik hören, da nur bei Gebrauch eingesetzt war.

    Ich hoffe, dass mein rationaler Ansatz überzeugt. Bei Leuten, die fast nagelneue Hardware ersetzten wollen oder besser gesagt auf eine RTX 2080 Ti heiß sind, kann ich nur den Kopf schütteln.
    Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen
    Viel Glück
    , insbesondere denen deren Hardware schon älter ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -img_20181008_214434248-2.jpg   -dsc02782.jpg  
    Geändert von 3ph3sus (13.10.2018 um 11:36 Uhr)

  5. #415

    Mitglied seit
    11.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Grüße!

    Mein System sieht so aus:

    Cpu i53570K
    Corsair CPU Wasserkühlung H60
    Mainboard ASUS P8Z77-V Pro
    RAM 4x4Gb DDR3@1600MHz
    GK MSI GTX 970
    SSD 240GB
    2X HDD 1TB und 3TB
    500W Netzteil
    Monitor 24" Samsung @60Hz FullHD
    Gehäuse NZXT Phantom 410

    Folgende Komponenten habe ich ausgewählt:

    Intel-Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600 Watt CM (5 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base 700 (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 85 Punkte von 85 (0 Punkte übrig)

    Was ich mir dazukaufen würde:
    CPU: Intel Core i5-8600K, boxed ohne Kühler
    RAM: Habe noch keinen Hersteller ausgwählt, vermutlich kaufe ich mir 2x8 GB DDR4 RAM @3000MHz
    CPU Kühler - würde ich erstmal behalten und schauen, ob es ausreicht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Baykaga
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -dsc_0094.jpg  
    Geändert von Baykaga (12.10.2018 um 21:23 Uhr) Grund: Teile-Update

  6. #416

    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    125

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hm, ich weiß nicht, ob ich das so alles richtig gemacht habe, aber ich benötige nur einen Teil der erwähnten Komponenten (das "Warum?" kommt später):

    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2730QSU-B1 (15 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Ti Gaming X Trio (60 Punkte)

    Gesamt: 83 Punkte von 85 (2 Punkte übrig)
    Bitte wählen Sie noch ein AMD-Mainboard oder ein Intel-Mainboard



    Mein aktuelles Setup ist grob 6 Jahre alt:

    MB: ASRock Z75 Pro3 (zwischenzeitlicher Neukauf, davor war es ein H77 Pro4, bei dem die Soundkarte einen SATA-Port blockiert hat)
    CPU: Intel i5-3570K
    CPU-Lüfter: Scythe Mugen 2 (ein Moloch, nie wieder!)
    RAM: 4 x G.Skill 4 GB DDR3-1600 Kit Ripjaws (zuerst nur 8GB, später mit selbigem Set auf 4 Slots erweitert)
    Netzteil: Sharkoon SilentStorm CM 660W
    Graka: Zotac Geforce GTX 1070 Ti Amp! (das Neueste im Kasten, nur jetz rattert schon der Lüfter...)
    Sound: ASUS Xonar D2 ("ich hab keinen PCIe-Platz mehr auf dem Board, bzw. der wäre zu nah an der Graka, die braucht ja Luft... dann kauf ich halt PCI, wird's sicher noch länger geben!" tja, denkste...)
    SATA: 3x Crucial SSDs, 3 WD HDDs (die flickschusterei der Jahre...)
    Gehäuse: Cooler Master... weiß das Modell nicht mehr (Gimmick: auf der Rückseite musste ich das Blech unter dem Mainboard aufschneiden. Richtig brachial mit einer Blechschere und einem Dremel. Eigentlich war dort Platz für einen kleinen Lüfter, aber die Backplate des CPU-Lüfters war so stark, dass sie aufgesessen ist und das Mainboard sich nicht richtig befestigen ließ. Das lag unter anderem an den überstehenden Schrauben der Sockel-Halterung des Mainboards.) Das ist ein richtiger Resonanz-Kasten, wie man sieht hab ich hier und da ein bisschen Stoff zwischen die Platten klemmen müssen.

    So sieht er aus:


    und die Rückseite mit der... "Mod":



    Verwahrlost, die 2,5"-Platten fliegen einfach nur drin rum... man sieht, dass mir bei dem alten Kruschd der Elan ausgegangen ist, weil ich merkte, dass ich einfach hinterherhinke und mir während dem Technische Informatik-Studium mit dem Studienkredit und der vorangehenden Zahntechniker-Ausbildung ( im ersten Lehrjahr 280€... im letzten immerhin 540... ) einfach gar nichts leisten konnte. Bezeichnend traurig dafür die schöne Staubschicht am Gehäuse-Boden. Man sieht wenigstens, dass der Rest immer mal wieder grob gesäubert wurde. Anfangs waren die Kabel auch mal fein verlegt. Aber dann kam ne weitere Platte und noch eine und noch eine und ne andere Graka und dann hatte das Ganze zum Glück nen Deckel, dass man sich das eigens geschaffene Elend nicht mehr mit anschaun muss.

    Endlich habe ich inzwischen etwas Geld und daher ist das obige Setup zwar aktuell in Benutzung, aber nicht die Zukunft.

    Ich plane inzwischen den Umbau auf ein brandaktuelles i7-9700K-Setup. Damit werde ich mir einen Jugendtraum erfüllen, auch mal eine Zeit lang einen High-End-Zocker-PC zu besitzen . All die Jahre der Entbehrung brauchen auch mal eine Abwechslung.

    Es sind bereits ein paar neue Komponenten da:

    Gehäuse: Fractal Design Define R6 GunMetal (ich brauche kein Fenster im Gehäuse, nur gute Hardware )
    MB: MSI MAG Z390 TOMAHAWK
    RAM: Patriot DIMM 16 GB DDR4-3200 Kit, Viper 4 ( ja, ich lese die pcgh )

    und geplant:
    CPU: i7-9700K
    CPU-Lüfter: Alpenföhn Brocken Eco

    weiterhin werden alte Komponenten genutzt:
    SATA: all die SSDs und HDDs (die OS SSD wird in näherer Zeit mit einer M.2 NVMe ersetzt und es kommt ein Wechselrahmen dazu)
    Sound: ASUS Xonar D2 (mit PCIe auf PCI-Adapter, in den vertikalen Slots des Fractal Design eingesetzt)

    Aus dem hiesigen Gewinnspiel angedachte Komponenten dafür:
    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (das hat vor allem 8+4 Pins für die CPU-Versorgung, das MSI benötigt nämlich 8+4)
    Graka: MSI Geforce RTX 2080 Ti ( hier braucht man ja nicht weiter zu Erörtern warum )

    Und dann schaff ich vllt. auch 8 Jahre mit dem Setup
    Es wird mich jedenfalls wunderbar, neben dem Zocken hauptsächlich natürlich, auch bei der Bild-, Audio- und Video-Bearbeitung unterstützen. Die Fotografie is auch ein Hobby meinerseits und man merkt bei den Adobe-Suites durchaus die fehlende Leistung und Skalierung die ein i5-3570K ermöglicht, auch bei der Total War-Reihe.... Uuuuund, meine Freundin bekäme endlich mal einen richtigen PC! also... meinen alten
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -wp_20181011_22_59_26_pro.jpg   -wp_20181011_23_58_12_pro.jpg  
    Geändert von Takeda (12.10.2018 um 00:39 Uhr)
    Asrock Z75 / i5 3570k / Zotac GTX 1070 Ti AMP! / 4x4GB G.Skill DDR3 1600 || Audio: ASUS Xonar D2 - SPDIF- > Behringer DCX Ultradrive Pro -> | 1. HH V200 (TMT) | 2. Alesis RA-150 (HT) | 3. HH V500 (Sub) / Lautsprecher: Selbstbau nach Prinzip DayMor (je 2*Dayton RS180-8 + 1*Morel CAT378) + 169l BR Sub (Dayton RSS315HF-4)

  7. #417

    Mitglied seit
    10.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo zusammen,

    auch ich würde mein Glück einmal Probieren wollen und meinen PC aufrüsten.

    Ich bin schon etwas erstaunt das ich im Vergleich mit die älteste Hardware nutze, aber bisher hat sie mir immer treue Dienste geleistet. Vor einer Weile habe ich mir aber mal einen 4K TV gegönnt, zocken mit Freunden macht hier richtig Spaß. Da meine Grafikkarte aber schon einige Jahre auf dem Buckel hat und die mit 4K nicht gut zurecht kommt wäre ein Upgrade hier super hilfreich.

    Erstmal zum System:

    Intel Core I7 3770K
    Asus Sabertooth Z77
    be quiet! Straight Power Netzteil E9 700W
    32 GB DDR3 Samsung
    2GB Asus GeForce GTX 670 DirectCU II
    2x Samsung SSD 830 128GB @ Raid 0
    2000GB Hitachi Deskstar 7K2000
    Seagate Barracuda SATA III 2TB
    Western Digital WD Blue 500GB
    Western Digital WD60EZRX 6TB
    LG BH16NS40 16x Blu-ray Disc ReWriter
    Gehäuse Xigmatek - Asgard Pro
    CPU Kühler Scythe Katana 3

    Meine Wünsche für das neue System:

    Intel-Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (8 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 Orange (12 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2730QSU-B1 (15 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Da mein PC und der Monitor schon einige Jahre auf dem Buckel haben, wollte ich sowieso in der nächsten Zeit einmal Aufrüsten. Die größte Schwachstelle ist die GTX670 in meinem System. Da mein alter Iiyama Monitor nur eine relativ geringe Auflösung (für heutige Verhältnisse) von 1440x900 bietet, konnte ich die meisten Spiele aber noch ganz gut spielen. Jedoch habe ich mir auch einen 4K TV zugelegt, hier kommt die Karte schon an ihre Grenzen. Daher wäre eine RTX 2080 eine sehr gute Wahl um auch mal am TV in 4K mit Freunden etwas spielen zu können. Mit dem neuen Iiyama könnte ich auch meinen alten Monitor mal ersetzen. Mit der stärkeren Grafikkarte wird der PC auch ein wenig Stromhungriger, daher würde ich das be quiet! Netzteil mit 850 Watt nehmen. Hier hätte ich dann auch noch ein Paar Reserven nach oben wenn ich mal wieder was am System ändern möchte.

    Sehr wichtig ist mir außerdem auch ein neues Gehäuse. Das be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 Orange hat ja auch in eurem aktuellen Test sehr gut abgeschnitten, daher fiel meine Wahl auf dieses Gehäuse. Neben der guten Kühlung und Dämmung finde ich den Modularen Aufbau sehr interessant. Da ich sehr viele Festplatten in meinem System verbaut habe, wäre dieses Gehäuse die Perfekte Behausung für diese. Die Möglichkeit die Festplatten quer einzubauen finde ich auch sehr gut und für mich auch ein absoluter Pluspunkt für dieses Gehäuse. Ich empfinde es immer als sehr nervig wenn man als Bastler, mal wieder etwas am PC umbaut, und für den Tausch einer Festplatte die Grafikkarte, den RAM oder im schlimmsten Fall noch den CPU Kühler demontieren muss.

    Als Mainboard habe ich das MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC gewählt. Hier waren mir eine Gute Gaming Kompatibilität und viele Anschlüsse wichtig. Ich habe in meinem System Viele Festplatten verbaut, welche ich im Großteil in das neue System mitnehmen möchte, daher sind mir die SATA Anschlüsse sehr wichtig gewesen. Mit 6 SATA III Anschlüssen bin ich hier auf der Sicheren Seite. Wobei nach dem Aufrüsten mit dem BD Laufwerk und meinen 4 Festplatten nicht mehr sehr viel Platz bleibt bei den Anschlüssen. Mein SSD Raid werde ich aber mit dem neuen Board einstampfen und es durch eine schnellere M2 SSD ersetzen. Diese würde ich dann im Rahmen des Aufrüstens noch besorgen, ich denke da an die Samsung 970 PRO mit 512GB. Mein altes System läuft noch mit DDR3 RAM und der 3770K passt auch nicht mehr auf den Sockel, daher werde ich diese Komponenten dann auch aufrüsten. Für den RAM denke ich an zwei Kits von „Corsair 16GB Vengeance LPX“, da ich auch oft mit VMs arbeite, kann ich die 32GB auch gut gebrauchen. Zum Schluss fehlt noch ein potenter Intel Prozessor für das Board. Intel hat hier erst den 9900K vorgestellt, laut Berichten soll der Prozessoren ja mit den vorhanden Z370 Boards kompatibel sein. Eventuell muss hier noch ein BIOS Update gemacht werden, aber das ist das geringste Problem. Im schlimmsten Falle würde ich ansonsten zum 8700K greifen. Meinen alten CPU Kühler, den Scythe Katana 3, plane ich aber weiter zu nutzen im neuen System. Ich nutze meinen PC zur Arbeit mit VMs, zum Spielen, und als Speicher für Filme und andere Downloads. Daher wäre es echt toll wenn ich diesen einmal gut Aufrüsten könnte, um wieder für die Zukunft gewappnet zu sein.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -photo_2018-10-12_07-55-40.jpg  

  8. #418

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Beiträge
    6

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo,

    zunächst einmal vielen Dank für die Möglichkeit des Gewinnspiels.

    Mein derzeitiges System und Notebook:

    Prozessor: AMD A10 Series A10-6700 4x 3.70GHz
    CPU-Kühler: Prolimatech Samuel 17 mit Noctua NF-A15
    Mainboard: ASRock FM2A85X-ITX
    Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Tactical LP 16GB Kit (8GBx2) DDR3 1600MHz
    Grafik: Onboard
    Netzteil: Silverstone SST-ST55F-PT - Strider Platinum Serie 550 Watt
    Gehäuse: LianLi Q25B mit 1x Noctua NF-A14 und 1x Noctua NF-S12A
    SSD: Samsung 840 256GB
    HDD: WD RED 3TB

    Notebook: Lenovo Thinkpad X240 mit Intel Core i5-4300U

    Diese zwei Geräte haben mir während der Studienzeit sehr gute Dienste geleistet und es konnte auch das ein oder andere Spiel auf niedrigsten Einstellungen gespielt werden. Jedoch spiele ich schon länger mit dem Gedanken mir einen reinen Gaming PC wieder anzuschaffen. Aufgrund der begrenzten finanziellen Mittel konnte dies aber bisher noch nicht in Angriff genommen werden. Deshalb bietet sich die Aktion „Pimp my PC 2018“ für mein geplantes Vorhaben an.

    Meine gewünschten Komponenten:

    AMD-Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon (9 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (8 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base 700 (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2730QSU-B1 (15 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 80 Punkte von 85 (5 Punkte übrig)

    Da bei mir ein kompletter neuer PC entstehen müsste, habe ich die Komponenten so gewählt, dass die benötigten Basiskomponenten eine gute Grundlage bilden.

    Die folgenden Komponenten werden im Falle eines Gewinnes noch angeschafft oder sind schon in meinem Besitz.

    Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 oder Ryzen 7 2700 (Neuanschaffung)
    CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4 (schon vorhanden)
    Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis 2x8GB DDR4 3000 (Neuanschaffung) oder 2x4GB DDR4 2133 (schon vorhanden)
    SSD: mind. 250GB (schon vorhanden)
    HDD: mind. 1TB (schon vorhanden)

    Viele Grüße
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -vorderseite.jpg   -seite-mit-netzteil.jpg   -seite-ohne-netzteil.jpg  
    Geändert von SeboB88 (15.10.2018 um 12:35 Uhr) Grund: Bilder hinzugefügt

  9. #419

    Mitglied seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Hallo liebes pcgh-Team, hallo Community.

    Ich finde es Klasse, dass es hier immer mal wieder solche tollen Aktionen gibt
    und bewerbe mich auch dafür, meinen Pc mal wieder ordentlich zu pimpen.


    Aktuell sieht meine Konfiguration wie folgt aus:

    Gehäuse: Aerocool Aeroengine II
    Netzteil: Tagan Piperock TG600-BZ 600W
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H
    Prozessor: Intel Core I5 4690K @4GHz
    CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 2
    Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 280X Dual-X
    RAM: 4x4GB DDR3 1600MHz verschiedener Hersteller
    Festplatten: 240GB OCZ Trion 100
    1000GB WD Blue
    1500GB Seagate Barracuda 7200.11
    Soundkarte: Creative Labs Soundblaster Live! 24bit
    Laufwerk: LG DVD Brenner (defekt, deswegen nicht angeschlossen)
    Sonstiges: Noname 2-Port USB 3.0 Controllerkarte pcie
    Monitor: Fujitsu Amilo SL 3230T 23"


    Mit dieser Konfiguration lassen sich die meisten aktuellen Games noch mit niedrigen - mittleren
    Details in Full-HD und > 40FPS zocken.
    Eine neue Grafikkarte steht aber schon seit längerem auf meinem Wunschzettel da bei der jetzigen auch
    einer der beiden Lüfter vermutlich einen Lagerschaden hat (ein sehr lautes kratzen ist bei höherer Drehzahl zu hören).
    Das Gehäuse hat mittlerweile schon mehr als 10 Jahre auf dem Buckel und so einige Umbauten miterlebt.
    Dafür finde ich sieht es noch echt passabel aus aber ob die ganzen Schraubgewinde einen weiteren
    Komplettumbau standhalten weiß ich nicht.
    Das Netzteil läuft für sein Alter von 11 Jahren noch echt gut und der Wirkungsgrad von > 80%
    konnte sich damals echt sehen lassen. Trotzdem könnte auch hier mal etwas neues her.
    Der Monitor leistet seinen Dienst auch schon seit fast 10 Jahren und macht dafür noch ein echt tolles Bild.
    Die vielen Lan-Partys damals haben aber so ihre Spuren in form von Kratzern auf dem Display hinterlassen.
    Mit der Prozessorleistung bin eigentlich noch echt zufrieden und der Kühler hält die CPU auf niedrigen Temperaturen
    bei kaum hörbarern Geräuschpegel.
    Falls ich zu den 4 glücklichen Gewinnern gehören sollte, würde ich für das gewählte Mainboard noch einen Core i5 8600K oder Core
    i7 8700k kaufen, da diese eine sehr gute Gaming-Performance haben und sich dank freiem Multiplikator bei Bedarf auch gut übertakten lassen.
    Dazu dann noch 2*8GB DDR4 im Dual Channel und der Traum PC wäre komplett.


    Meine Wunschkomponenten:

    Intel-Mainboard: MSI Z370 Gaming Pro Carbon AC (10 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Pure Power 10 600 Watt CM (5 Punkte)
    Gehäuse: be quiet! Dark Base 700 (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 85 Punkte von 85 (0 Punkte übrig)



    Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen und wünsche den Gewinnern im voraus schonmal viel Spaß mit der neuen Hardware.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mc-Gyv3r
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -04.jpg   -06.jpg   -08.jpg  

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #420
    Avatar von Krolgosh
    Mitglied seit
    17.03.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Neumarkt i.d. Opf
    Beiträge
    865

    AW: Pimp my PC 2018: PCGH rüstet vier PCs nach Wunsch auf - jetzt bewerben

    Guten Morgen,

    na das ist doch mal wieder eine feine Aktion. Ich will dieses Jahr auch mal mein Glück versuchen und den PC meiner Frau anmelden. Bei uns Zuhause ist es ja eher so das der PC meiner besseren Hälfte eher Stiefmütterlich behandelt wird. Da wandert dann eben die Hardware die ich nicht mehr benötige rein... natürlich ist ab und zu auch mal eine Neuanschaffung dabei, aber das ist dann doch eher die Ausnahme.
    Jedenfalls möchte ich das ändern, indem die ganzen alten Komponenten rausfliegen und sie endlich ein gleichwertiges System hat, naja eigentlich ist es dann sogar besser als meines wenn alles so klappt wie ich mir das Vorstelle.

    Aktuelles System:
    CPU: Intel i7 3770k
    CPU Kühler: be quiet! Dark Rock 2
    MB: Asus P8Z77-V LE PLUS Z77
    Ram: G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-1600
    GPU: 6GB Palit GeForce GTX 1060 (2017 angeschafft nachdem meine alte GTX670 abgeraucht ist)
    NT: be quiet! Dark Power Pro P8 - 1000W
    SSD: Crucial MX500 - 500GB
    HDD: Seagate 1TB (Datengrab)
    Gehäuse: Fractal Define S
    Lüfter: NB-BlackSilentPro
    Monitor: Asus 23,6 VN247H LED
    Wie man sieht ist dieses etwas in die Jahre gekommen. Die GPU und die SSD mal außen vor, die ich zwangsläufig ersetzen musste. So nun aber gleich mal zu den ausgesuchten Teilen, danach werde ich noch erläutern wieso und weshalb.

    AMD-Mainboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon (9 Punkte)
    Lüfter-Set: be quiet! Silent Wings 3 PWM (3 × 120 oder 140 mm) (3 Punkte)
    Netzteil: be quiet! Straight Power 11 850 Watt (8 Punkte)
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1 (22 Punkte)
    Nvidia-Grafikkarte: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC (40 Punkte)

    Gesamt: 82 Punkte von 85 (3 Punkte übrig)
    Zusammenfassend würde das neue System so aussehen:
    (Vorhande Hardware | PCGH - Pimp my PC 2018 Hardware | Neu anzuschaffende Hardware)

    SSD: Crucial MX500 - 500GB
    HDD: Seagate 1TB (Datengrab)
    Gehäuse: Fractal Define S
    MB: MSI X470 Gaming Pro Carbon
    GPU: MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC
    NT: be quiet! Straight Power 11 850 Watt
    Lüfter: be quiet! Silent Wings 3 PWM
    Monitor: iiyama G-Master GB2760QSU-B1
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X
    CPU Kühler: Unentschloßen *
    Ram: 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM

    Habe mich bewusst gegen ein Intel System entschieden, ich finde es super was AMD die letzten Jahre im CPU Segment geleistet hat. In Verbindung mit dem neuen Ram sollte der Ryzen 2600X unter WQHD eine mehr als gute Figur machen. Er mag nicht die schnellste Gaming CPU sein dafür bietet er sonst einfach das bessere Paket. (Bild/Videobearbeitung) In Kombination mit dem MSI X470 Gaming Pro Carbon das genügend Features und Anschlüße bietet sollte das ein sehr gutes Gespann sein.
    Die MSI Geforce RTX 2080 Duke 8G OC wird die GTX1060 ersetzen damit der neue iiyama G-Master GB2760QSU-B1 in 1440P mit 144Hz ordentlich befeuert werden kann. Im gleichen Zuge wird das "alte" BQ Dark Power Pro P8 mit dem be quiet! Straight Power 11 850 Watt ersetzt. Wahrscheinlich würde es wohl noch den Dienst tun, aber ich möchte mit der neuen Graka-Gen auf Nummer sicher gehen und die alte Technik ersetzen.

    Da Optik für mich schon immer eine große Rolle gespielt hat, möchte ich das hier in das neue System natürlich auch einfließen lassen. Also Kabel sleeven, Beleuchtung darauf hin anpassen (Schwarz/Weiß). Damit kommen wir auch zum noch fehlenden Kühlkonzept. Ich habe dieses Jahr bei meinem eigenen System einen recht umfangreichen Umbau hinter mir, aufgrund dessen ich noch einen fast kompletten Custom-Wasserkühlungs Loop "rumliegen" habe. Tja da liegt der Gedanke ja eigentlich recht Nahe das ich dem 2600X einen Kühler und der RTX2080 einen Fullcover Kühler verpasse. Das ganze würde mit einem 420er und einem 280er Radiator gekühlt werden.
    Das nimmt dann natürlich dennoch wieder Dimensionen an trotz vorhandener Komponenten. Benötigt würden noch mehr Lüfter für die Radis, ein Aquaero 5lt zur Steuerung (möchte ich nicht mehr ohne machen), Temp Sensoren, neue Fittinge da ich wenn dann Schläuche ohne WM verwenden möchte und da passen meine alten Fittinge nicht mehr.
    Tja und ich hab so meine Zweifel dass das meine Frau so "freigeben" würde. Sollten meine Überzeugungsarbeiten nicht auf Fruchtbaren Boden treffen werde ich dem 2600X einfach einen be quiet! Dark Rock Pro 4 verpassen und das mit der Wasserkühlung erstmal auf Eis legen. (Nein ganz aufgeben würde ich es nicht... )

    Ich hab jetzt eigentlich viel mehr geschrieben als ich wollte, aber Ausführlich kann ja nicht schaden denke ich mir. Ich wünsche allen Mitbewerbern viel Erfolg und den Gewinnern viel Spaß mit der Hardware!

    Gruß, Krolgosh

    [edit] Wie versprochen, hier die Bilder des Systems:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -foto-12.10.18-17-28-10.jpg   -foto-12.10.18-17-28-58.jpg  
    Geändert von Krolgosh (12.10.2018 um 18:36 Uhr)
    i7 6700K @4600 @H2O | MSI Z170A GAMING M7 @H2O | 16GB Kingston HyperX Savage DDR4-2666 | Samsung 1TB 970 EVO NVMe 1.3 | EVGA GeForce GTX 1080ti @H2O | be quiet! Dark Power Pro 11 - 550W


Seite 42 von 60 ... 3238394041424344454652 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •