Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    26.07.2008
    Ort
    Auf´m Dorf
    Beiträge
    4.244

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Falls nicht zu umständlich: Bezüglich des "Schwitzblechs" einmal prüfen, ob es seinem Namen gerecht wird oder wirklich kühlende Wirkung zeigt. (Höher getaktete RAM-Bausteine profitieren sicher vom Kühlblech als niedrig taktende)
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    20.12.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Mir fehlt generell ein verhalten des getesteten Speicher in einer AMD Ryzen Umgebung.
    Alle Tests der letzten Jahre laufen auf einer "gutmütigen" Intel Plattform, aber Ryzen ist etwas anspruchsvoller und hier würde ich mir einen neuen Ansatz wünschen. Gerade auch in Blick auf zukünftige Produkte.
    Es gibt kaum einen Speicher der in Intel System nicht nach Spezifikation rund läuft, aber der Anteil an Ryzen Systemen wird immer größer und damit auch das Verlangen nach mehr Informationen wie sich hier der getestete Speicher verhält.

  3. #13
    Avatar von Zocker_Boy
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    27.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Data Nirvana, Deleted Street 1
    Beiträge
    1.535

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Mich würde mal interessieren, wie groß die Performance-Verluste wären, wenn man ein Speicherkit nicht ganz ausreizt. Oft rüstet man RAM ja noch nach.
    Wenn im PC jetzt meinetwegen 16 GiB DDR4 2400 bereits eingebaut waren und man nun ein zweites Kit 16 GiB DDR4 3000 dazu steckt (vielleicht weil man es gebraucht günstig erworben hat), wieviel Leistung wird dann da verschenkt? Merkt man das überhaupt?

    Es wäre auch interessant, wenn ihr identische RAM Kits sowohl auf einer Intel als auch auf einer AMD-Plattform testen könntet. Dann kann man da gute Vergleiche ziehen.

  4. #14
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schwabe im Exil (IN, Bayern)
    Beiträge
    8.750

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Ersteinmal: Toll, dass es die Möglichkeit gibt zukünftige Wertungen durch Feedback mitgestalten zu können.

    Meine Gedanken zum Thema:

    - DDR4-2133/2400 ist definitiv nicht mehr zeitgemäß: Die Zeit zur Ermittlung ist daher in anderen Bereichen besser investiert. Eine möglichst große Bandbreite erachte ich dabei wie schon 4B11T für wichtig. Bei deiner Auswahl würde ich mich tendenziell eher für Möglichkeit a) entscheiden.

    - Was macht der Speicher mit "BIOS-Defaults", bzw. was ist im EEPROM hinterlegt .

    - Was die Plattform anbelangt und wo damit verbunden die Reise bei den Speichertaktraten noch hingeht, wisst ihr in der Red wahrscheinlich am besten. Ihr werdet daher schon zum richtigen Werkzeug greifen.

    - Ryzen-Kompatibilität ist sicherlich ein rießen Thema (und wurde hier auch schon mehrfach genannt), weil eben gerade diese Plattform besonders wählerisch auf ICs reagiert. Aber bei allen Wünschen hinsichtlich "das muss auch auf Ryzen getestet werden", möchte ich zu bedenken geben, dass hier Speicherriegel bewertet werden. Und die können herzlich wenig dafür, ob eine bestimmte Plattform jetzt besser mit IC A oder B zurecht kommt. Das Prozedere auf zwei vollkommen unterschiedlichen Plattformen abzufeiern, lohnt in meinen Augen nicht, da dies den Testaufwand (nochmal: zur Bewertung von Speicherriegeln und nicht Plattformen und deren Kompatibilität zu anderen Komponenten) gigantisch in die Höhe schraubt.

    Summa summarum: Ja, bitte auf einer Plattform testen, die auch in absehbarer Zeit keine Limitierungen einbringt. Gerne ergänzt um regelmäßige zusätzliche Artikel/Specials, die sich insbesondere dem Thema Kompatibilität mit unterschiedlichen Plattformen und/oder Tipps für Plattform XY widmen. Grundlage für letztere kann dabei ja die Marktübersicht darstellen.
    Grüße vom Zonk


  5. #15
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.534

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Danke für die Rückmeldungen! Auch wenn ich natürlich nicht alle Vorschläge direkt im Wertungssystem umsetzen kann, ist es allein schon im Hinblick auf Praxisartikel hilfreich zu wissen, was euch beim Thema DDR4-RAM interessiert.
    Zitat Zitat von McZonk Beitrag anzeigen
    DDR4-2133/2400 ist definitiv nicht mehr zeitgemäß: Die Zeit zur Ermittlung ist daher in anderen Bereichen besser investiert. Eine möglichst große Bandbreite erachte ich dabei wie schon 4B11T für wichtig. Bei deiner Auswahl würde ich mich tendenziell eher für Möglichkeit a) entscheiden.
    Warum gefällt dir denn die Variante a) besser?
    Zur Erinnerung:
    a) DDR4-2666/3000/3333 @ 1,20 Volt und DDR4-3333/3600/3866 @ 1,35 Volt
    b) DDR4-2666/3000 @ 1,20 Volt, DDR4-3333/3600 @ 1,35 Volt, DDR4-3866/DDR4-4133 @ 1,45 Volt

    Hier übrigens mal ein Screenshot der überarbeiteten (noch nicht zwangsläufig finalen) Testtabelle mit Variante b):



    Die eingetragenen Werte sind zum Teil frei erfunden, es geht primär um den Aufbau und die prinzipiell enthaltenen Informationen.

    Obwohl
    - eine Zeile für einen Spiele-Benchmark,
    - die Informationen zu SPD-EEPROM-Einträgen und dem physischen Aufbau hinzugekommen sind und
    - die Variante b) gegenüber Variante a) eine Zeile zusätzlich beansprucht, konnte ich die Höhe der Tabelle gegenüber der vorherigen um eine Zeile reduzieren ohne dass irgendeine bisher enthaltene Angabe wegfällt. So lassen sich im Notfall auf einer Heftseite eher zwei Tabellen übereinander platzieren, zumindest ist für die zuletzt oft sehr kleinen Bilder wieder etwas mehr Platz.

    Ich habe außerdem versucht, die Einträge thematisch besser zu bündeln. Bisher befand sich ja beispielsweise (aus Platzgründen) die Angabe zum Vorhandensein eines Thermalsensors in der gleichen Zeile wie der Chiptyp. Jetzt habe ich die Information zur gemessenen Temperatur gepackt. Die Anzahl der Ranks ist nun außerdem ausgeschrieben, da ich anhand einiger Kommentare die Vermutung habe, dass die Information bisher nicht jedem Interessierten aufgefallen ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beta-Testtabelle3-PCGHX.png 
Hits:	32 
Größe:	38,2 KB 
ID:	997075  

  6. #16
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schwabe im Exil (IN, Bayern)
    Beiträge
    8.750

    AW: DDR4-Testmethodik: Diskussion/Ideen - gestaltet das Test- und Wertungssystem mit!

    Zitat Zitat von PCGH_Stephan Beitrag anzeigen
    Warum gefällt dir denn die Variante a) besser?
    Mir persönlich liegt es mehr für eine für eine Spannungsstufe (d.h. vergleichbaren Rahmenbedingungen) drei "Messpunkte" zu haben, als derer nur zwei. Zudem wäre für mich der Erkenntnisgewinn hinsichtlich DDR4-3.866 bei 1,35 Volt (insofern denn überhaupt lauffähig, aber gehen wir mal davon aus, dass die Riegel perspektivisch noch besser werden) größer, als eine Einschätzung bei 1,45 Volt. Inwieweit natürlich perspektivisch wieder höhere Ram-Spannungen interessant werden und daher eine Ausrichtung in Richtung 1,45 Volt Sinn macht, steht dabei auf einem anderen Blatt.
    Grüße vom Zonk


Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Watch Dogs Hands-On-Test: Der E3-Überraschungshit glänzt mit Ideen
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Action-Spielen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 20:30
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 19:24
  3. DDR4-Tests verlaufen positiv: Massenproduktion beginnt 2013
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:14
  4. Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 00:14
  5. Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 15:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •