Seite 1 von 9 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.049
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Tag für Tag erhält PC Games Hardware Anfragen, Vorschläge und Kritik von Lesern. In der Rubrik "Leserbrief der Woche" stellen wir Ihnen wöchentlich einen ausgewählten Leserbrief und bei Bedarf die Antwort eines Fachredakteurs vor. Beachten Sie, dass der Leserbrief der Woche nicht zwangsläufig in der Woche an die Redaktion geschickt wurde, in der er Ihnen an dieser Stelle präsentiert wird.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    25.04.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Hotel
    Beiträge
    70

    Idee AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Ich finde den Ansatz von dem Leserbrief nicht so schlecht.
    Wieso:
    Ihr bezieht euch ja auch Gaming Hardware im Magazin also würde ich so eine zusätzliche Tabelle auch nicht so schlecht finden. Das ein CPU/GPU Index erstellt wird auf der PCGH-Webseite (für ABONNENTEN).
    Wo man als Leser seine wünsche zum Beispiel Auflösung, minimal FPS, Preis einstellen kann um so die richtige System Zusammenstellung zu finden mit der besten 100% Leistung.
    Für Neueinsteiger vielleicht sehr hilfreich und somit auch eine fehl Information von einigen Verkäufern gegen zusetzen.

  3. #3

    Mitglied seit
    21.06.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.517

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    einige fordern 1080p, andere gar 1440p für mehr "Praxisnähe"
    Den Sinn davon verstehe ich noch immer nicht... PCGH hat ja mittlerweile auch solche Benchmarks, aber da sieht man ja genau das, was ich und andere hier schon seit Ewigkeiten kritisieren - im GPU Limit ist sowieso alles gleichschnell.

    A) 400-Euro-Grafikkarte und 400-Euro-CPU machen 100 %
    Ziemlich blöde Idee, es gibt genug die keine 400€ CPU haben. Grafikkarte schon eher, aber das dürfte auch nicht die Mehrheit sein.

    B) Die Kombination aus CPU und GPU, die 60 Fps bei 2.560 × 1.440 schafft, bekommt 100 %
    Bisschen schwammig, da man in manchen Spielen selbst mit übertakteter Hardware keine 60fps erreicht. Außerdem könnte man das so drehen, dass man fast immer in einem der Limits ist...
    Geändert von Th3D3str0y3r (16.07.2017 um 13:55 Uhr)
    Alpha as f*ck, Omega as f*ck

  4. #4
    Avatar von Norisk699
    Mitglied seit
    18.12.2008
    Ort
    N + AS
    Beiträge
    627

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Auch ich bin bei diesem Thema hin- und hergerissen.

    Einerseits ärgert es einen, wenn die eigene Grafikkarte prozentual -obwohl Highend- immer weiter "gefühlt" abrutscht und nur noch beispielsweise bei 60-70 Prozent liegt.
    Andererseits darf richtigerweise nicht ein willkürlicher 100%-Strich gesetzt werden.
    Das kann man ganz individuell selbst machen, in den diversen online (auch bei PCGH) verfügbaren Leistungsindex-Tabellen (hier kann man mit mouse-over seine individuelle 100% Position setzen).

    Also bin ich -auch wenn es mich nervt dass eine weltfremde Supergrafikkarte für 1.500 Euro der 100% Maßstab ist- bei der Meinung der Redaktion.

  5. #5

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.716

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Genau so müßte es sein.

    Alle anderen Vergleiche von Erzeugnissen alle Art gehen von einem Durchschnitt aus, der dem Maßstab bildet.
    Davon abgeleitet sind High-End und Low-End.

    Und wenn man nicht 250% Leistung als die 2,5fache des Durchschitts erkennen kann, dann kann man ja per Mausklick oder MouseOver den persönlichen Favoriten zum Maßstab machen (im Internet).

    Da das die PCGH aber schon jahrelang anders handhabt, wird es wohl nicht verändert werden.

    Edit:
    Der Dreisatz ist eben nicht jedem geläufig ... .
    Geändert von wuselsurfer (16.07.2017 um 12:08 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #6
    Avatar von tsd560ti
    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Am liebsten da wo das Banjo schrammelt
    Beiträge
    9.811

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Ich finde den alten Maßstab auch schön, hat mich früher immer motiviert eine Grafikkarte zu holen die über 50% liegt, als meine 560ti abgerutscht ist.
    Xeon-5-1650@4,4-4,5Ghz / 560Ti@1010_1070Mhz / MSI X79 BigBang / 16GB Klevv Neo DDR3-1866@2133 / CoolerMaster V850 / SanDisk UltraII 960GB / Seagate DesktopSSHD-2Tb / Coolermaster HAF X / EKL Alpenföhn Brocken 2 + SilentWings 120mm / Scythe Kaze Q8 /
    Geröstetes Silizium gratis: http://extreme.pcgameshardware.de/groups/631-die-wartenden-seniorenquaeler.html

  7. #7
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    Good old Germany
    Beiträge
    1.301

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Solange ICH alles so spielen kann, wie es MEINEN Anforderungen entspricht, ist MEIN Rechner die 100%
    Ich kann den Wunsch durchaus verstehen, allerdings ist die Logik von Carsten Spille zwingend.
    Gruß T.

  8. #8

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Ich wusste gar nicht das der Leistungsindex als kaufberatung gemeint ist.
    Hat sich den mal jemand genau angeschaut? Neben der overall Leistung in prozent wird der auch in Spiele- und Anwendungsleistung aufgebröselt.
    Wieso muss man seine Kaufentscheidung von der Prozentzahl vom Index abhängig machen? Muss da etwa jemand das beste vom besten haben und ärgert sich weil er es nicht bezahlen kann?

  9. #9
    Avatar von alalcoolj
    Mitglied seit
    03.05.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    506

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Wenn PCGH dem Vorschlag folgen würde, würde kaum jemand mehr den Drang verspüren aufzurüsten und die Redaktion wäre bald arbeitslos.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von dynastes
    Mitglied seit
    05.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    799

    AW: PCGH-Leistungsindex: Warum High-End als Maßstab? Der Leserbrief der Woche

    Die Argumentation der Redaktion ist absolut überzeugend, wie ich finde. Darüber hinaus sollte man als mündiger Leser ja wohl in der Lage sein, sich nicht von Prozentwerten in einer Tabelle verunsichern zu lassen
    Intel Core i7 6700K (4,5 Ghz) @ Thermalright Le Grand Macho RT | 16 GB Corsair Vengeance DDR4-3200 RAM | MSI Z170A Gaming Pro Carbon | Gainward Geforce GTX 1070 Phoenix GLH (2100 Mhz / 4500 Mhz)

    BenQ XL2730Z (2560x1440) | Logitech G900 (PMW3366) | Logitech G910 (Romer-G) | Sennheiser HD 598 + Beyerdynamic DT 880 (600 Ohm) | Mayflower O2ODAC + Asus Xonar Essence STX II

Seite 1 von 9 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •