Seite 1 von 27 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    4.714

    ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***



    Ich werde hier mal eine Liste schreiben, die alle Abkürzungen enthält, die hier benutzt werden.

    Wenn Ihr (hier im Forum) auf eine Abkürzung stößt, die hier noch nicht in der Liste ist und die Ihr selber nicht kennt, dann fragt einfach.
    Ich bin sicher, dass wir die Lösung finden und was das ist und bedeutet.

    Momentan sind es 858 Abkürzungen, die hier in der Liste aufgeführt sind.

    Wer noch eine weiß, immer her damit, ich werde sie hinzufügen.
    Dann bitte mit Übersetzung dabei.

    Der Sinn und Zweck ist, das nicht jeder alles lesen kann was hier geschrieben wird.
    Deswegen diese Liste.

    Korrekturen , Erweiterungen und Anregungen sind zusätzlich Willkommen.

    Spiele sind Blau markiert
    .
    Auflösungen sind grün markiert.
    Hardware und Software Begriffe (alles was mit Computer zu tun hat) sind in der tollen Farbe markiert
    Sonstige technische Fachbegriffe sind in dieser Farbe markiert.
    Firmen bzw. Marken (bitte nur welche die direkt was mit Computer zu tun haben) sind so markiert
    Chemische Elemente die was mit Computer zu tun haben sind grau markiert
    Schwarz alles andere


    Hier die Liste :

    Zahlen (35):
    1080i = High Definition 1080 interlace > Ist die volle HD Auflösung von 1920x1080
    1080p
    = High Definition 1080 progressiv > Ist die volle HD Auflösung von 1920x1080

    1337 oder 13375P34K = Leetspeak > bezeichnet im Netzjargon das Ersetzen von Buchstaben durch ähnlich aussehende Ziffern mehr Infos hier
    1366 = LGA Sockel für Intel Core i7 und Xeon "Nehalem" und "Westmere" mit integriertem Tripplechannel DDR3 Speichercontroller und QPI, 1 oder 2 CPU Systeme
    1150 = LGA Sockel für Intel Core i3/i5/i7 "Haswell" mit integriertem DDR3 und PCIe Controller und IGP
    1155 = LGA Sockel für Intel Core i3/i5/i7 "Sandy Bridge" und "Ivy Bride" mit integriertem DDR3 und PCIe Controller
    und IGP
    1156 = LGA Sockel für Intel Core i3/i5/i7 "Nehalem" und "Westmere" mit integriertem DDR3 und PCIe Controller
    und IGP
    2011 = LGA Sockel für Intel Core i7/Xeon "Sandy Bridge-E" und "Ivy Bridge-E" mit integriertem Quadchannel DDR3 Speichercontroller, PCIe Controller und QPI für 1,2 oder 4- CPU Systeme
    2D oder 2-D = Zweidimensional > Ist eine Darstellung in 2 Dimensionen, mit einer Längen- und einer Breitenangabe.
    2,5D = Zweieinhalb Dimensionen > Ein eigentlich Zweidimensionales Spiel, welches trotzdem auch noch eine Tiefenangabe hat. Isometrische Ansicht wird auch oft 2,5D genannt.
    2DS = Nintendo 2DS > Handheld-Konsole von Nintendo mit 2D Inhalten > Nachfolger vom 3DS > Veröffentlicht : 2013
    2hot4u
    = zu heiss für dich (geht dich nichts an)
    2k = Digitale Kinoauflösung > (grob) nach der Anzahl der Spalten der Pixelmatrix benannt > in diese Kathegorien fallen verschiedene Auflösungen, Projektoren haben meist nativ 2048x1080 Pixel, zum Teil wird das Bild auch mit Anamorpher Optik gestreckt (-> rechteckige Pixel)
    3D oder 3-D = Dreidimensional > ist eine Räumlichkeitsdarstellung von Objekten mittels dreier Dimensionen (Länge, Breite und Höhe bzw. Tiefe).
    3dfx = 3dfx Interactive > ehemaliger Hersteller von GPUs und 3D Grafikkarten
    3DNow = SIMD Befehlssatzerweiterung für den AMD K6-2 > konkurrierte mit SSE(1) und wurde später von AMD zugunsten von SSE aufgegeben
    3DS = Nintendo 3DS > Handheld-Konsole von Nintendo mit 3D Inhalten > Nachfolger vom NDS und Vorgänger von 2DS > Veröffentlicht : Japan : 26.2.2011 > USA : 27.3.2011 > Europa : 25.3.2011
    4004 =
    Intel 4004 = 4-Bit Mikroprozessor von Intel, einer der ersten Mikroprozessoren überhaupt > heute ein beliebtes Sammlerstück
    4k
    = UHD 4k = Ultra High Definition 4k > Bezeichnet eine Gruppe von Auflösungen mit ungefähr 4000 Pixel-Spalten (wie z.B. Auflösung von 3.840 x 2.160 > 8,29 Megapixel > 8.294.400 Pixel > 4mal so viele Pixel wie HD1080p)
    4U = For you > Für dich
    6800 = Verbreiteter 8 Bit Mikroprozessorfamilie von Motorola > bildet auch die Grundlage etlicher Mikrocontroller von denen einige bis heute gefertigt werden
    68k = 68000 > verbreiteter 32 Bit Mikroprozessorfamilie von Motorola > Ableger, insbesondere Mikrocontroller, werden bis heute gefertigt

    720i = High Definition 720 interlace > Ist die geringe HD Auflösung von 1280x720
    720p
    = High Definition 720 progressiv > Ist die geringe HD Auflösung von 1280x720

    754 = PGA Sockel für AMD CPUs > AMD Athlon 64 , AMD Sempron und AMD Turion 64
    775 =
    LGA Sockel für Intel Pentium IV und Core 2
    8008 =
    Intel 8008 = Früher 8-Bit Prozessor von Intel > in der DDR als "U808" unlizensiert nachgebaut

    802.11 = Eigentlich IEEE 802.11
    80286 =
    Intel 80286 = Nachfolger des 8086 mit 24Bit Adressbus > wurde im AT PC eingesetzt und auch von diversen anderen Herstellern gefertigt
    80386 = Intel 80386 = Nachfolger des 80286, erster x86 Prozessor mit 32Bit "IA32" > wurde auch von anderen Herstellern gebaut
    8048 = Intel 8048 = Einfacher 8-Bit Mikrocontroller, der vielfach in PS/2 Tastaturen genutzt wurde
    80486 = Intel 80486 = auch "486" oder "i486" zu Beginn der 1990er weit verbreitet >"Kernbefehlssatz" als RISC, integrierter L1 Cache und Mathematischer Coprozessor/FPU
    8080 = Intel 8080 = Früher 8-Bit Mikroprozessor, Nachfolger des 8008 > wurde auch von AMD, NEC und Siemens gefertigt
    8086 = Intel 8086 = 16-Bit Mikroprozessor von Intel, Urvater der x86 Prozessoren > wurde auch von diversen anderen Herstellern gefertigt > Prozessor des Ur-IBM PC
    8087 = Intel 8087 = Externer Mathematischer Coprozessor für den 8086 und Derivate
    88k = 88000 > 32 Bit RISC Mikroprozessorfamilie von Motorola > wurde zugunsten des PPC eingestellt
    8k = UHD 8k = Ultra High Definition 8k > Bezeichnet eine Gruppe von Auflösungen mit ungefähr 8000 Pixel-Spalten (wie z.B. Auflösung von 7 680 × 4 320 Pixel > 33,18 Megapixel > 33.177.600 Pixel > 16mal so viele Pixel wie HD1080p)
    939 =
    PGA Sockel für AMD CPUs > AMD Athlon 64 ,... 64 X2 , ... FX , AMD Sempron und AMD Opteron > Verwendet DDR-SDRAM

    A(56):
    A = Ampere > Einheit für Stromstärke ( Formelzeichen ist I )
    AA = Antialiasing > Kantenglättung
    ABK
    = Abkürzungen
    AC / AC2 / ACbro = Assassins Creed Serie
    AC = Arctic Cooling
    AC'97 = Audio Codec 97 > 1997 von Intel eingeführte Schnittstelle für die Anbindung von Onboard Audiochips- Nachfolger ist HD Audio

    AD = Analog Devices > Die Abkürzung wird selten verwendet > zur Kennzeichnung von ICs dient ein Logo welches aus einem Quadrat besteht, in welches ein gleichseitiges Dreieck eingeschrieben ist, das nach rechts zeigt
    ADC = Analog Digital Converter
    ADSL = Asymmetric Digital Subscriber Line > Variante der DSL Technik > Upload langsamer, Download schneller
    AES = Advanced Encryption Standard > symmetrischer Verschlüsselungsalgorithmus
    AF = Anisotroper Filter
    afaik
    = as far as i know > soweit ich weiß
    afair = as far as I remember > soweit ich mich erinnere
    AFK = away from Keyboard
    AGB = Allgemeine Geschäftsbediengungen
    AGB = Ausgleichsbehälter einer Wasserkühlung
    AGP = Accelerated Graphics Port = Steckplatz auf dem Mainboard für Grafikkarten > wurde 2004/2005 von PCI-E abgelöst
    AiO oder AIO = All in One PC
    AIX
    = Advanced Interactive eXecutive > UNIX basierendes Betriebssystem von IBM, vor allem für POWER Server, früher auch für PCs und Workstations

    aka
    = also known as > auch bekannt als
    AKG = Akustische und Kino Geräte > Österreichischer Hersteller von Kopfhörern, Headsets, Mikrofonen und Audiozubehör > gehört seit 1993 zur Harman Gruppe
    Al = Aluminium
    AltiVec = mächtige SIMD Befehlssatzerweiterung für Power PC CPUs > von IBM auch als VMX (Steht vermutlich für Vector-Matrix Extension) bekannt, von Apple als Velocity Engine > ähnelt SSE
    ALU = arithmetic logic unit = Arithmetisch-Logische Einheit > Teil eines Mikroprozessors > hierbei handelt es sich um ein elektronisches Rechenwerk was in Prozessoren zum Einsatz kommt
    AM = Amplitudenmodulation
    AM1 = PGA Sockel für Einsteigerchips von AMD auf Kabini Basis
    AM2
    = PGA Sockel für AMD CPUs mit integriertem DDR2 Controller, HT 2.0
    AM2+ = PGA Sockel für AMD CPUs (v.A. Phenom) mit integriertem DDR2 Controller > zu AM2 abwärtskompatibel, HT 3.0

    Am29k
    =
    AMD 29000 > 32Bit RISC Mikroprozessor/Mikrocontrollerfamilie die in den 1990ern im Embedded Bereich sehr erfolgreich war > wurde zugunsten von x86 (AMD K5) aufgegeben

    AM3 = PGA Sockel für AMD CPUs (v.A. Phenom II) mit integriertem DDR3 Controller > CPUs sind zu AM2/AM2+ abwärtskompatibel
    AM3+ = PGA Sockel für AMD CPUs (v.A. FX) mit integriertem DDR3 Controller > begrenzt zu AM3 abwärtskompatibel
    AMD = Advanced Micro Devices Inc. > ICs des Unternehmens sind mit dieser Abkürzung gekennzeichnet > der volle Firmennahme wird nur selten verwendet

    AMD-V = AMD Virtualization > Befehlssatzerweiterung von x86 CPUs zum effizienteren ausführen virtueller Maschinen
    AMOLED = Aktiv-Matrix OLED (Bildschirm) > Bildschirm dessen Bildpunkte aus OLEDs bestehen, welche jeweils über einen TFT angesteuert werden > prinzipiell nötig um größere OLED Bildschirme zu bauen
    AOC = Admiral Overseas Corporation > Taiwanesischer Hersteller von Bilschirmen, Tochter der TPV Technology aus Hong Kong
    AoE
    = Age of Empires

    API = application programming interface > Programmierschnittstelle
    APU = Accelerated Processing Unit = Prozessor + Grafikkarte in einem
    ARM = Arcorn RISC Machine > Prozessorarchitektur und Name der entwickelnden Firma ARM Limited > wird heute vor allem in eingebetteten Systemen genutzt
    ARM Limited = Advanced RISC Machines Limited, ursprünglich Arcorn RISC Machines > Entwickler der gleichnamigen CPU Architektur und der ARM-Mali GPU Architektur
    asap = as soon as possible > sobald wie möglich
    ASCII = American Standard Code for Information Interchange > 7 Bit (128 Zeichen) Tabelle, die (Englische) Schriftzeichen und Ziffern enthält. Bilder, die Rein aus solchen Schriftzeichen erstellt wurden, nennt man ASCII Art. Mittlerweile großteils durch modernere Tabellen ersetzt, etwa die Unicode Standards UTF und UCS > Enthält als Relikt einige Druckersteuercodes
    ASIC(s) =
    application-specific integrated circuit > anwendungsspezifische integrierte Schaltung
    ASK
    = Amplitudenumtastung

    ASSP = Anwendungsspezifisches Standardisiertes Produkt > Standard (digital) IC, der eine bestimmte Sonderaufgabe erfüllt (etwa GPS Empfänger, Videoencoder) > werden im Gegensatz zu ASICs von mehreren Herstellern im Wesentlichen baugleich gefertigt und in verschiedenen Produkten verschiedener Hersteller eingesetzt
    ASUS
    = Pegasus > der taiwanesische Elektronikkonzern ist nach einem geflügelten Pferd aus der griechischen Mythologie benannt

    ATA = Advanced Technology Attachment > Ist ein Standard für den Datentransfer zwischen Laufwerken und der entsprechenden Schnittstelle eines Computers > Bezieht
    sich ursprünglich auf den IBM AT-PC (1984)
    ATAPI = Advanced Technology Attachment with Packet Interface > Ist ein Standard für den Datentransfer zwischen Laufwerken und der entsprechenden Schnittstelle eines Computers > Bezieht
    sich ursprünglich auf den IBM AT-PC (1984)

    ATI = Array Technologies Industriy > ICs des Kannadischen Unternehmens, welches 2006 von AMD übernommen wurde sind mit dieser Abkürzung gekennzeichnet > der volle Firmennahme wurde kaum verwendet
    atm = at this moment > jetzt
    ATM = Asynchronous Transfer Mode > Netzwerkprotokoll das unter anderem teilweise bei DSL zum Einsatz kommt > Datenübertragung in kleinen Paketen fester Länge über asynchrones Zeitmultiplexing
    ATmega = Atmel Mega > Untergruppe der AVR Microcontrolle
    ATX
    = Advanced Technology Extended > Standard für Mainboards und Netzteile > ein ATX Mainboard ist 305x244cm groß > Nachfolger des AT-Formats des IBM AT-PC

    Au = Aurum > Gold
    AUO = AU Optronic > Acer Unipac Optronics > Taiwanesischer Hersteller von LCD Panels, gehört heute zu BenQ
    Auto-MDI/MDIX = Netzwerkgeräte wie z.B. Switch die diese Funktion haben, ist es egal ob ein Crossover-Kabel (Leitungsenden gekreuzt) oder Patch-Kabel (Leitungsenden gleich) verwendet wird Mehr Infos hier
    AVR = Alf Vengard RISC processor > Nach den Entwicklern benannte, weitverbreitete Familie von Microcontrollern von Atmel (die Bedeutung der Abkürzung ist jedoch nicht offiziell bekannt)
    AVR = Audio Video Reciever > selbsterklärend, ne?
    AVX = Advanced Vector Extensions > SIMD Befehlssatzerweiterung für x86 CPUs
    [/COLOR]

    B(26):
    B2K = Back to Keyboard > Zurück an der Tastatur
    B2T = Back to Topic > Zurück zum (eigendlichem) Thema
    bb = bye bye > bis bald
    BD
    = Blu-ray Disc
    BF3 = Battlefield 3
    BFBC2 = Battlefield Bad Company 2
    BFG = Big .... Gun
    BGA = Ball Grid Array > IC-SMD-Lötsockel bei dem der IC mit Lötbällchen an den einzelnen Kontakten bestückt und dann auf dem Sockel mit vorgegebenen Kontaktflächen verlötet wird
    BiA = Brothers in Arms
    BiCMOS = Bipolar CMOS > IC mit digitalen CMOS und analogen Bipolar Schaltkreisen > BiCMOS Chips werden für einige Anwendungen im Audio- und Leistungselektronikbereich genutzt.
    BIOS
    = basic input/output system > Es ist praktisch die Firmware eines PCs , die als Programm auf einen Flash- oder EEPROM Speicherchip abgelegt ist und die grundlegenden Funktionen des PCs steuert
    Mehr Infos zu "Firmware" hier
    Blackfin(SHARK) = Familie von DSPs von Analog Devices und Intel
    BLE = Mumble > Open-Source VoIP Programm > diese offizielle Abkürzung wird nur selten verwendet
    BNC =
    Bayonet Neill Concelman > Koaxialer Stecker, der nach seinen Entwicklern benannt wurde > wird in der Funk- , Mess- , und Videotechnik (einschließlich SDI) eingesetzt, in den 1990ern auch für Ethernet über Koaxialkabel

    BOII
    = Black Ops II

    BPjM = Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    brb = be right back > bin gleich wieder da
    BS = Betriebssystem
    BSD = Berkeley Software Distribution > Unixoides Betriebssystem > die Anbleger NetBSD, FreeBSD und OpenBSD werden vor allem im Netzwerkbereich genutzt
    BSD = Berkly Software Distribution > Gruppe von Lizenzen für Open-Source Software > nach dem BSD Betriebssystem benannt für das sie erstmals eingesetzt wurde > vor allem für teilpropritäre/kommerzielle Open-Source Projekte genutzt
    BSI = Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
    BSoD = Blue Screen of Death > der den meisten bekannte Blaue Bildschirm mir einer Fehlermeldung bei Microsoft Betriebssystemen der einen Absturz zur Folge hat
    BTT = Back to Topic > Zurück zum (eigendlichem) Thema
    BTW = by the way > übrigens, nebenbei bemerkt
    BTX = Balanced Technology Extended > gescheiterter ATX Nachfolger von Intel
    bzw = beziehungsweise

    C(38):
    C = Carbon > Kohlenstoff
    C&C
    = Command and Conquer

    C&Q = Cool'n Quiet > Stromsparfunktion von AMD CPUs
    C2D = Intel Core 2 Duo
    C2Q = Intel Core 2 Quad
    CAD = Computer-aided design > rechnergestütztes Konstruieren > Computergestütztes zeichnen

    CAM = Computer-aided manufacturing > rechnergestützte Produktion (etwa mit einer CNC-Fräse oder einem 3D-Drucker)
    CAT = Kathegorie von Twisted Pair Kabeln für Netzwerke
    CC = Compactcassette > = MC > als "Datasette" in den 1980ern auch als Datenspeicher genutzt
    CCC
    = Catalyst Control Center

    CCD = coupled charge device > Art eines Bildsensors in Kameras/Mäusen
    CCGA = Ceramic Column Grid Array > BGA Derivat mit Keramikgehäuse und Hartlotsäulen anstelle von Lötbällen > teuer und sehr stabil/zuverlässig > Raumfahrt
    CD = Compact Disc
    CE = Consumer Electronic > Unterhaltungselektronik
    CE = Kennzeichnung gemäß der ein Produkt (bestimmter Produktgruppen) die Anforderungen erfüllt, die nötig sind, um in der EU verkauft zu werden
    CF = CrossFire > Das Verbinden von 2 AMD (ATI) Grafikkarten um höhere Leistungen zu erzielen
    CF = Compact Flash > Flash Speicherkarte die mit der IDE Schnittstelle arbeitet
    CF I/O = Compact Flash Input Output > CF Karten, die keine Speicherkarten sind sondern etwa GPS oder W-LAN Module mit denen man ein kompatibles Gerät aufrüsten kann > sind leider
    weitgehend ausgestorben

    CGS = Continous grain silicon > Diese Technik erlaubt es komplexe Schaltkreise (etwa Displaycontroller) auf dem Glassubstrat von TFT Bildschirmen zu integrieren wodurch die Panels direkt mit einer seriellen Schnittstelle angesteuert werden können.
    CIR = Consumer Infrared > Computerschnittstelle über die CE Geräte ferngesteuert werden können
    CISC
    = Complex Instruction Set Computer > Befehlssatz-Designphilosophie, umfangreicher Befehlssatz

    CISCO = San Francisco > Das im Netzwerktechnikbereich tätige Unternehmen wurde nach der Stadt benannt, in der es gegründet wurde, das Logo symbolieiert die Golden Gate Bridge
    CLK = Clock > Taktsignal
    CM
    = Cable Management > Kabel Management

    CMD(.exe) = Eingabeaufforderung > Textbasierender Kommandozeileninterpreter in Windows NT und OS/2 > bei Windows mittlerweile von der Powershell abgelöst
    CMO = Chi Mei Optroelectronics > Taiwanesischer Hersteller von LCD Panels, Teil des Chemiekonzerns Chi Mei Corporation, welcher ansonsten vor allem Kunststoffe produziert und der (wie auch AOC) eine Tochterfirma der TPV ist
    CMOS = complementary metal oxide semiconductor > Typ von modernen (digitalen) ICs, die aus einem n-Kanal- und einem p-Kanal- Metalloxid-Feldeffekttransistor aufgebaut sind. mehr Infos hier

    CNC = Computerized Numerical Controll > rechnergestützte nummerische Steuerung
    CnQ
    = Cool'n Quiet > Stromsparfunktion von AMD CPUs

    CoD = Call of Duty
    COM (Port) = Component Object Model > Standard I/O Schnittstelle in Windows und DOS > Synonym für RS 232 (der in Windows und DOS normalerweise als COM Port angesprochen wird)
    COM = Component Object Model > Von Microsoft entwickelte Technik zur Erstellung von Softwarekomponenten, die unabhängig von der Programmiersprache eingesetzt werden können. COM-Komponenten ermöglichen unter Windows Interprozesskommunikation und dynamische Objekterzeugung.
    CPLD
    = Complex Programmable Logic Device > programmierbare Digitalschaltung > die Unterschiede zum FPGA kann man nicht in einer Zeile erklären mehr Infos hier
    CPU = Central Prozessing Unit > Der Prozessor der auf dem Mainboard im Sockel sitzt

    CRC = Cyclic Redundance Check > Zyklische Redundanzprüfung > ein Verfahren um ein Datenpaket auf Fehler zu überprüfen
    CRT
    = Cathode Ray Tube > Kathodenstrahlröhre > klassicher Röhrenbilschirm

    CSS = Counter Strike Source
    Cu = Cuprum > Kupfer
    CUDA = Cumpute Unified Device Architekture > von nVidia entwickelte Technik zum einfachen programmieren von GPGPU beschleunigten Programmen


    D(56):
    D-ILA = Digital in-line light amplifier > JVC Bezeichnung für die hauseigenen LCoS Chip > die Abkürzung ergibt eigentlich keinen Sinn und wurde in Anlehnung an die analoge ILA Technologie gewählt
    D-Sub = D-Subminiature > weitverbreitete Steckerbauform die im Computerbereich in verschiedenen Varianten etwa für VGA, RS 232, IEEE 1284, Gameport oder externen SCSI genutzt wird
    D-VHS = Digital-VHS > Rekorderseitig Abwärtskompatible digitale Version der VHS mit bis zu 50GB > trotz prinzipieller HD Tauglichkeit konnte sich das Format nicht gegen die DVD durchsetzten
    DAC
    = Digital Analog Converter

    DAT = Digital Audio Tape > Digitale Kassette mit bis zu 24GB Speicherplatz
    DC
    = Gleichstrom (manchmal ist auch Gleichspannung gemeint)
    DC-DC Wandler = Elektronische Baugruppe, die eine Gleichspannung in eine andere Gleichspannung transformiert

    DDoS = Distributed Denial of Service (-Attacke) > Versuch ein Computersystem durch verteilte Anfragen aus dem Internet gezielt zu überlasten und so zu blockieren
    DDR = Double Data Rate > Doppelte Datenrate > Verfahren bei dem mit steigender und fallender Taktflanke ein Bit übertragen wird
    DDR-SDRAM
    = Double Data Rate Synchronous Dynamic Random Access Memory > Arbeitsspeicher (Auch bekannt als DDR RAM)

    DDL = Dolby Digital Live > erzeugt in Echtzeit aus Mehrkanalquellen (z.B. Spiele) ein komprimiertes Dolby Digital Signal
    DEC
    = Digital Equipment Corporation > Einst einer der größten Computerkonzerne der Welt > das Unternehmen wurde 1998 von Compaq gekauft, nachdem der Aktienkurs eingebrochen ist

    dh oder d.h. = das heißt
    DHCP = Dynamic Host Configuration Protocol > ermöglicht automatische Zuweisung von Netzwerkinformationen wie z.B. der IP Adresse von einem Server an mehrere Clients
    Dice
    = Trockeneis
    digital = Digital Equipment Corporation > Dieses Logo ist auf DEC Geräten und ICs (etwa älteren Alpha CPUs) zu finden
    DIMM = Dual Inline Memory Module > ein (Arbeits)speichermodul in einem Stecksockel
    DIN = Deutsches Institut für Normung
    DIP = Dual in-line package > verbreitete IC-Gehäusebauform > im PC Bereich etwa für BIOS Chips oder gesockelte OPVs in hochwertigen Soundkarten
    dito = gleichfalls, dasselbe, ebenso
    DLC = Downloadable Content
    DLP = Digital Light Processing > Von Texas Instruments entwickelte Projektortechnologie
    DMA = Direct Memory Access
    DMD
    = Digital Micromirror Device > Chip mit einer Matrix aus beweglichen Mikrospiegeln, Kernstück der DLP Technologie

    DMI
    = Direct Media Interface > Hierbei handelt es sich um ein Bussystem auf dem Mainboard > Verbindung zwischen Northbridge und Southbridge bei modernen Intel Systemen
    DMT = Discrete Multitone Transmission
    DNS = Domain Name System > mehr Infos hier
    DND
    = Do not Disturb > nicht stören
    DNF = Duke Nukem Forever
    DOS = Denial of Service (-Attacke) > Versuch ein Computersystem gezielt zu überlasten und so zu blockieren
    DOS = Disk Operating System > Familie von Betriebssystemen, ursprünglich von IBM entwickelt, später unter anderem auch von Microsoft > Grundlage von Windows 1,2,3,95,98,ME
    DP = Double Precision > Berechnungen mit 64-Bit Gleitkommazahlen (auch als "Double" bekannt)
    DP =
    Display Port > Moderne digitale Schnittstelle zur Übertragung von Video- und Audiosignalen > Nachfolger von DVI und LVDS

    DP++ = Dual Mode Display Port > Ursprünglich ein Display Port Anschluss der einen TMDS Kompatibilitätsmodus unterstützt und so elektrisch zu (Single Link) DVI und HDMI (1.0) kompatibel ist, seit DP 1.3 auch mit HDMI 1.4 und 2.0 kompatibel.
    DRAM =
    Dynamic Random Access Memory > verbreitete RAM Technologie, die kompakte Speicherzellen erlaubt > die Informationen werden als Ladung in einem Kondensator gespeichert > da diese Ladung mit der Zeit (Größenordnung: einige Millisekunden bis Sekunden) verloren geht, muss sie erneuert "refreshed" werden, was Energie kostet > daher verbraucht DRAM auch im Standby relativ (im Vergleich zu z.B. SRAM) viel Energie. DRAM Zellen sind langsamer als SRAM Zellen aber schneller als etwa Flashzellen.
    DRDRAM =
    Direct Rambus Dynamic Random Access Memory > Speichertechnik von Rambus, welche zu Pentium 4 Zeiten eingesetzt wurden, sich wegen ihres Preises allerdings nicht durchsetzen konnten

    DRM
    = Digital rights management > Digitale Rechteverwaltung > eine Methode, zur Kontrolle der Nutzung digitaler Inhalte
    DSL = Digital Subscriber Line > Verfahren zur schnellen Datenübertragung über eine gewöhnliche Telefonleitung > Nachfolger von ISDN und Vorgänger von VDSL > wichtig ist hierbei die Unterscheidung von SDSL (Upload und Download gleich schnell) und ADSL (Upload langsamer Download schneller)
    DSLM = Digital Single Lens Mirrorless > Systemkamerabezeichung
    DSLR = digital single-lens reflex > digitale Spiegelreflexkamera
    DSP = Digitaler Signalprozessor
    DTL = Diode-Transistor Logik > Es handelt sich hierbei um eine Schaltungslogik mehr Infos hier
    dto = gleichfalls, dasselbe, ebenso

    DV = Digital Video > Digitale Datenkassetten, haupsächlich im Videobereich verbreitet > von miniDV abgelöst
    DVD
    = Digital Versatile Disc

    DVI = Digital Visual Interface > Digitale (DVI-D) und Analoge (DVI-A) Videoschnittstelle > das analoge Signal ist zu VGA kompatibel, das Digitale (Single-Link) Signal ist zu HDMI 1.0 kompatibel
    DX = DirectX mehr Infos hier
    DX8 = DirectX 8
    DX9 = DirectX 9
    DX9.0c = DirectX 9.0c
    DX10 = DirectX 10
    DX10.1 = DirectX 10.1
    DX11 = DirectX 11
    DX11.1 = DirectX 11.1
    DX11.2 = DirectX 11.2
    DX12 = DirectX 12


    E
    (25):

    E/A = Eingabe / Ausgabe > Input / Output > hiermit bezeichnet man die Kommunikation / Interaktion eines Informationssystems mit seiner Außenwelt
    EA =
    Electronic Arts
    EAX = Environmental Audio Extensions = ist ein von Creative Labs entwickeltes proprietäres System, das dazu dient, Umgebungsgeräusche in Computerspielen so real wie möglich erscheinen zu lassen.
    ECC[/B]
    [/B] = Error-Correction Code
    Edit
    = editiert > Der Themenersteller hat nachträglich was hinzugefügt
    eDRAM = embedded DRAM > DRAM, der in einem Prozessor (meist als Cache) integriert ist
    EDV = Elektronische Datenverarbeitung
    ECC Speicher
    = Speicher der einen zusätzlichen Speicherbereich für Prüfsummen hat mit denen Bitfehler erkannt und korrigiert werden können
    EEPROM
    = Electrically erasable progammable Read-only Memory > Speicher, der bei älteren Computern normalerweise das BIOS enthält > bei neueren Computern kommen Flash-Speicher und (U)EFI Flashspeicherchips zum Einsatz

    EIB = Element Interconnect Bus > Primärer Interner Datenbus des Cell Prozessors verbindet die SPEs und (soweit vorhanden) PPE(s)
    EIST
    = Enchanced Intel SpeedStep Technology > Energiesparfunktion aktueller Intel CPUs

    EKWB = [Edvard König] Waterblocks
    Elko (auch ElKo
    ) = Elektrolytkondensator

    EMP
    =
    electromagnetic pulse = Elektromagnetischer Impuls oder Elektromagnetischer Puls
    EN = Europäische Norm
    EOL
    = end of life > Produkt wird nicht mehr hergestellt
    EPIC = Explicit Parallel Instruction Computing > spezielle VLIW Architektur des Intel ITANIUM bei der Instruktionen paarweise geladen und ausgeführt werden können
    EPROM = Erasable Programmable ROM > PROM- Speicher der durch Bestrahlung mit UV Licht gelöscht und anschließend neu beschrieben werden kann (weitgehend von EEPROM und Flash verdrängt)
    eSATA
    = externes SATA > für externe Festplatten

    etc. = et cetera > und so weiter
    EU = Europa Universalis
    eUV = Extrem-UV > Elektromagnetische Strahlung zwischen 121 und 10nm Wellenlänge > für Photolithografie der nächsten Generation in Entwicklung
    EVA = Eingabe Verarbeitung Ausgabe > Beschreibt das Grundprinzip der Datenverarbeitung
    EVIL
    = Electronic Viewfinder Interchangeable Lens > Systemkamerabezeichung

    Evtl = Eventuell
    exkl. = Exklusive > Beinhaltet nicht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -abka-rzungen.jpg  
    Geändert von bofferbrauer (05.05.2015 um 00:32 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    4.714

    AW: ***Sammelthread : Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Hier ist F bis K:

    F(31):
    F = Fairchild Semiconductors > Die ICs des Unternehmens sind mit einem kursiven F gekennzeichnet
    F = Freescale Semiconductors > das aus Quadraten zusammengesetzte Logo der ehemaligen Motorola Halbleitersparte, welches auf ICs zu finden ist ist nur mit viel Fantasie als F zu erkennen > meist wird der Name ausgeschrieben

    F2P
    = Free to Play > Kostenlos zu spielen

    FC3 = Far Cry 3

    FCH = Fusion Controller Hub > AMD's Bezeichnung für (1-Chip-) Chipsätze (z.B. A75) von CPUs mit integriertem Speicher Controller > entspricht weitgehend der Southbridge
    FDI = Flexible Display Interface > Interner Grafikausgang aktueller Intel CPUs mit IGP > basiert auf Display Port und wird im Chipsatz gegebenenfalls in analog RGB/VGA, LVDS oder HDMI/DVI umgemünzt
    Fe
    = Ferrum > Eisen

    FED = Field Emission Display > Feldemissionsbildschirm: Fortschrittliche Displaytechnologie; ähnliche Eigenschaften wie ein CRT aber als Flachbildschirm. Entwicklung 2009 eingestellt.
    FeRAM = Ferroelektrischer RAM > spezielle nichtflüchtige RAM Technologie
    FET = Feldeffekttransistor
    FF = Firefox
    FFT = Fast Furie Transformation > Algorithmus zur effizienten Berechung einer diskreten Furier-Transformation > in Hardware gegossen ist der FFT-Algorithmus eine wichtige Funktion von DSPs, mathematischen Coprozessoren und FPUs und wird etwa zur effizienten Berechnung von Winkelfunktionen benötigt
    FHD = Full High Definition
    FinFET = Feldeffekttransistor dessen Gate als dünner Silicium-Grat ausgeführt ist > von Intel auch "Tri Gate" genannt mehr Infos hier
    Flexprint (Platine) = Flexible Leiterplatte aus Kunststoff
    float = floating point number > Gleitkommazahl
    FLOPS =
    Floating Point Operations per Second > Maßeinheit für die Geschwindigkeit eines Computers/Prozessors > bestenfalls als grober Richtwert zu verstehen

    FM
    = Frequenzmodulation

    FM1 = PGA Sockel für AMD CPUs "Llano" mit integriertem DDR3 Controller, PCIe Controller und IGP
    FM2 =
    PGA Sockel für AMD CPUs "Trinity" und "Richland" mit integriertem DDR3 Controller, PCIe Controller und IGP
    FMA
    = Fused Multiply-Add > SIMD Befehl der folgende Operation in einem Schritt erlaubt: d=a+b*c

    FPGA = Field Programmable Gate Array > programmierbare Digitalschaltung

    FPS = frames per second > Bilder pro Sekunde
    FPU = Floating Point Unit > Gleitkommaeinheit
    FQ = Fullquote > Vollzitat > bezeichnet eine Antwort auf eine Nachricht , die selber die komplette ursprüngliche Nachricht enthält
    FR4 = Flame Resistable 4 > Standardsubstrat für höherwertige Platinen > Besteht aus Glasfaserverstärktem Epoxidharz
    FS
    = Fragesteller (Person die das Thema mit einer Frage eröffnet hat)
    FSB = Front Side Bus > Verbindung zwischen CPU und Northbridge bei Systemen mit CPU ohne integriertem Speichercontroller
    FSK = Frequenzumtastung

    FSK = Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft > Überprüft die Jugendfreigabe bei Filmen in Deutschland
    FTP = File Transfer Protocol > ist ein Schicht 7 Protokoll zur Übertragung von Datein in IP Netzwerken (z.B. wenn man eine Datei im Internet herunterlädt kommt es meist zum Einsatz)
    FTP = Foiled Twisted Pair > Kabel mit verdrillten Doppeladern die jeweils mit Metallfolie geschirmt sind (entspricht PiMF) > siehe auch ISO/IEC-11801 (2002)E
    FTW = For the Win
    FYI = For your Information > Zu deiner/ihrer Information

    G(34):
    G&W = Game & Watch > Die Allererste Nintendo Handheld-Konsole> Vorgänger vom GB > Veröffentlicht : Japan : 28.4.1980
    GB = Game Boy > Handheld-Konsole von Nintendo > Nachfolger vom G&W und Vorgänger vom GBC > Veröffentlicht : Japan : 21.4.1989 > USA : 11.1989 > Europa : 1990
    GBA = Game Boy Advance
    > Handheld-Konsole von Nintendo > Nachfolger vom GBC und Vorgänger vom NDS > Veröffentlicht : Japan : 21.3.2001 > USA : 11.6.2001 > Europa : 22.6.2001
    GBC = Game Boy Color > Erste Handheld-Konsole von Nintendo mit Farbdisplay > Nachfolger vom GB und Vorgänger vom GBA > Veröffentlicht : 1998
    G2G oder GTG = Go To GO > Ich muss weg
    GC = Nintendo GameCube > Spielekonsole von Nintendo > Nachfolger vom N64 und Vorgänger von der Wii > Veröffentlicht : Japan : 14.9.2001 > USA : 18.11.2001 > Europa : 3.5.2002
    GCN
    = Graphics Core Next > moderne GPU Architektur von AMD > wird auch für als Bezeichnung für bestimmte Funktionseinheiten dieser GPUs genutzt
    GDDR = Graphics Double Data Rate > Arbeitsspeicher der Grafikkarte
    GE = General Electric > das Logo das auf Geräten und ICs des Herstellers zu finden ist, stellt die Abkürzung dar und sollte den meisten bekannt sein
    GeIL = Golden Emperor International Ltd. > Taiwanesischer Hersteller von RAM-DIMMs
    GF = Global Foundries > Auftragsfertiger von Halbleiterschaltungen

    GFSK = Gauß'sche Frequenzumtastung
    gg oder GG = good game > gut gespielt
    GI
    = General Instrument > Amerikanischer Halbleiterhersteller der 1997 aufgespalten wurde > ICs des Herstellers sind mit der Abkürzung gekennzeichnet

    gj = Good Job > gute Arbeit
    gl = Good Luck > viel Glück
    GLONASS / ГЛОНАСС = Глоба́льная Навигацио́нная Спу́тниковая Систе́ма = Übersetzung ins Deutsche : Globales Satellitennavigationssystem > Satellitennavigationsystem der Russischen Streitkräfte
    gn8 = Gute Nacht
    GND = Ground > Elektrische Masse (0V) bzw. Erdung
    GPC = Graphics Processing Cluster > Funktionseinheit aktueller nVidia GPUs > den SMs übergeordnet
    GPGPU
    =
    General Purpose Computation on Graphics Processing Unit > allgemeine Berechnungen auf einer Grafikkarte, Nutzung der Grafikkarte als universeller Coprozessor
    GPL = GNU General Public License > Von RMS entwickelte, verbreitete Open Source Lizenz > Auf GPL Code basierende Software muss ebenfalls als Open-Source, mit GPL Lizenz veröffentlicht werden
    GPR
    = General Purpose Register mehr Infos hier

    GPS
    = Global Positioning System > Satellitennavigationssystem der US Streitkräfte > Nachfolger des NNSS/Transit Systems > wird heutzutage für Navigationsgeräte usw. verwendet
    GPT = General Purpose Timer
    GPT = Globally Unique Identifier - Partitionstabelle > Nachfolger der MBR > wird auf EFIs, UEFIs und einigen modernen BIOS Implementierungen verwendet > ermöglicht Partitionen mit mehr als 2TB
    GPU
    = Graphics Processing Unit >
    Spezialisierter (Co-)Prozessor für 3D/Grafikberechnungen
    GraKa = Grafikkarte

    GSM = Global System for Mobile Communications (früher Groupe Spécial Mobile) > aktuelle Mobilfunktechnik, löste in den 1990ern die analoge Mobilfunktechnik ab
    GTA = Grand Theft Auto
    GUI = Graphical User Interface > Grafische Benutzeroberfläche
    GUID = Globally Unique Identifier > GPT
    GW 2 = Guild Wars 2
    gz = Gratulation

    H(28)
    :
    H = Hydrogenium > Wasserstoff
    H =
    Harris Semiconductor > Das in ein Rechteck mit abgerundeten Ecken eingeschriebene "H" wird zur Kennzeichnung von ICs des Unternehmens genutzt

    HBM = High Bandwith Memory > Potenzieller Nachfolger von GDDR5, bei dem RAM Chips gestapelt und über ein sehr breites Interface angebunden werden
    HD = High Definition

    HD1080(p) = High Definition 1080 > Ist die volle HD Auflösung von 1920x1080
    HD720(p) = High Definition 720 > Ist die geringe HD Auflösung von 1280x720

    HDCP = High-bandwidth Digital Content Protection > Hiermit soll das Abgreifen des Video- und Audiomaterials innerhalb der Verbindung zwischen Sender (z.B. Blu-Ray Player) und Empfänger (z.B. Fernseher) verhindert werden.
    HDD = Hard Disk Drive > Festplatte
    HDMI = High Definition Multimedia Interface > Schnittstelle für die digitale Übertragung von Video- und Audiosignalen
    HE = Höheneinheit (in einem Rack) > 1,75 Zoll bzw. 44,45mm
    He = Helium
    hf = have fun > hab spaß

    HGST = Hitachi Global Storage Technologies Ltd. > Festplattentochter von Hitachi > wurde 2012 von WD übernommen
    Hi-MD = High-Capacity Mini Disc > Nachfolger der Mini Disc mit bis zu 1GB > konnte sich nur begrenzt durchsetzen und wurde mittlerweile aufgegeben
    HiFi =
    High Fidelity > bezeichnet hochwertige Audiotechnik > teilweise genormt nach DIN 45500 und EN61305 > wird im Audiobereich teils gleichbedeutend mit HD verwendet

    HiRes
    = High Resolution > Hohe Auflösung

    HL²/HL2 = Half Life 2
    HMC = Hybrid Memory Cube > Eine Technik, bei der Speicher zu einem Kubus zusammengestapelt wird um die Bandweite zu erhöhen. Älter und nicht kompatibel mit dem sehr ähnlichen HBM
    HoI
    = Hearts of Iron
    Hots = Heart of the Swarm > Erweiterung von Starcraft 2

    HP = Hewlett-Packard > Nach den Firmengründern benannter Technologiekonzern > die Abkürzung wird häufig verwendet und ist auf Geräten und ICs des Unternehmens zu finden
    HPC = High Performance Computing > Hochleistungsrechnen
    HP-UX = Unixbasierendes Betriebssystem von HP für ITANIUM Server
    HSA = Heterogeneous System Architecture > AMDs Bezeichnung für das Zusammenspiel von CPU und GPU auf ihren APUs
    HT
    = Hyper Transport

    HTC = High Tech Computers > Taiwanesischer Hersteller von Smartphones und Tablets
    HTPC = Home Theater Personal Computer > auch bekannt als Wohnzimmer PC oder (Multi-)Mediacenter .
    http = Hypertext Transfer Protocol > Schicht 5/6/7 Netzwerkprotokoll das primär für die Übertragung von Internetseiten genutzt wird
    HW = Hardware

    HXGA = Hex eXtended Graphics Array > Bildschirmauflösung von 4096x3072 = 12.582.912Pixel = 12,58 Megapixel

    I(59):
    i (in geschwungenem Halbkreis) = Infineon > Deutscher Halbleiterhersteller, ehemalige Siemens Halbleitersparte > die Abkürzung wird nur selten und fast ausschließlich auf ICs verwendet, auch dort ist meist der volle Name zu finden
    i = Betriebssystem von IBM für "mittelgroße" Datenbankserver (System i) mit POWER CPUs > früher als OS/400 bekannt > das Betriebssystem nutzt Festspeicher und RAM als gemeinsamen Hauptspeicher, der RAM dient
    praktisch als Cache, die HDDs/SSDs als riesige Auslagerungsdatei.
    i bzw. I = Intel > Die Abkürzung wird nur im Namen von Intel ICs verwendet (etwa i386) > ob das "i" in Core i ebenfalls diese Bedeutung, hat ist nicht bekannt
    i = Improoved > verbessert > verbesserte Versionen diversester technischer Geräte tragen diese Abkürzung im Namen
    I²C
    = Inter-Integrated Circuit > verbreiteter Bus für die Verbindung von ICs auf einer Platine > unter anderem für langsame ADCs/DACs und Chipkarten verwendet > max. 3,4MBit/s

    i960 = Intel 960 > 32Bit RISC Mikroprozessor/Mikrocontrollerfamilie, die in den 1990ern im Embedded Bereich sehr erfolgreich war > wurde zugunsten von ARM (Intel XScale) aufgegeben
    I/O =
    Input / Output > Eingabe / Ausgabe > hiermit bezeichnet man die Kommunikation / Interaktion
    eines Informationssystems mit seiner Außenwelt
    IA32 =
    Intel Architecture 32 Bit > Synonym für x86
    IA64 =
    Intel Architecture 64 Bit > Synonym für die ITANIUM Architektur

    IB = Ivy Bridge
    IBM = International Business Machines Corporation > Die Abkürzung ist auf diversen Produkten und ICs des Unternehmens zu finden, der volle Name wird nur selten verwendet
    IBM - i = Betriebssystem von IBM für "mittelgroße" Datenbankserver (System i) mit POWER CPUs > früher als OS/400 bekannt > das Betriebssystem nutzt Festspeicher und RAM als gemeinsamen Hauptspeicher, der RAM dient praktisch als Cache, die HDDs/SSDs als riesige Auslagerungsdatei.
    IC =
    Integrated Circuit > Integrierter Schaltkreis

    IDE
    = Integrated Drive Electronics > Eine Schnittstelle die zum Datenaustausch zwischen Mainboard und Festplatte oder Laufwerk dient
    IDE = Integrated development environment > integierte (Software-) Entwicklungsumgebung
    idk = I don't know > ich weiß es nicht

    idR = in der Regel
    IE = Internet Explorer, der Browser vom Microsoft
    IEEE = Institute of Electrical and Electronics Engineers > weltweiter Berufsverband von Ingenieuren aus den Bereichen Elektrotechnik und Informationstechnik; unter anderem für diverse Standards verantwortlich
    IEEE 1284 = Parallelport > parallele Schnittstelle zur Anbindung von Peripheriegeräten > früher Hauptsächlich für Drucker genutzt wird diese Schnittstelle heute meist für CNC Geräte und Bastelprojekte genutzt
    IEEE 1394 = Serielle Schnittstelle, auch bekannt als Firewire oder iLink

    IEEE 802.11 = W-LAN Standard > in verschiedene Unterstandards gegliedert, die mit ein oder zwei Buchstaben gekennzeichnet sind etwa IEEE 802.11h oder IEEE 802.11ad > wird synonym für W-LAN verwendet
    IFU =
    Instruction Fetch Unit > Steuerwerk (eines Prozessors)

    IGBT = Insulated Gate Bipolar Transistor > spezieller Feldeffekttransistor, der einige Eigenschaften eines Bipolartransistors besitzt und in der Leistungselektronik genutzt wird
    IGFET = Isolierschicht-FET > gängiger Feldeffekttransistor > MOSFETs sind eine Sonderform des IGFET

    IGP = Integrated Graphic Processor > GPU die in einen anderen Chip integriert ist
    iGPU
    = integrated Graphics Processing Unit > Grafikkarte im Prozessor

    iirc= If I Recall/Remember Correctly > Wenn ich mich erinnere / mich richtig erinnere

    imho = in my humble opinion > Meiner bescheidenen Meinung nach
    imo
    = in my opinion > meiner Meinung nach
    inkl. = Inklusive > Beinhaltet ..

    int = Integer > Ganzzahl
    Intel 4004 = 4-Bit Mikroprozessor von Intel, einer der ersten Mikroprozessoren überhaupt > heute ein beliebtes Sammlerstück
    Intel 8008 = Früher 8-Bit Prozessor von Intel > in der DDR als "U808" unlizensiert nachgebaut

    Intel 80286 = Nachfolger des 8086 mit 24Bit Adressbus > wurde im AT PC eingesetzt und auch von diversen anderen Herstellern gefertigt
    Intel 80386 = Nachfolger des 80286, erster x86 Prozessor mit 32Bit "IA32" > wurde auch von anderen Herstellern gebaut

    Intel 8048 = Einfacher 8-Bit Mikrocontroller, der vielfach in PS/2 Tastaturen genutzt wurde
    Intel 80486 = auch "486" oder "i486" zu Beginn der 1990er weit verbreitet >"Kernbefehlssatz" als RISC, integrierter L1 Cache und Mathematischer Coprozessor/FPU
    Intel 8080= Früher 8-Bit Mikroprozessor, Nachfolger des 8008 > wurde auch von AMD, NEC und Siemens gefertigt
    Intel 8086 = 16-Bit Mikroprozessor von Intel, Urvater der x86 Prozessoren > wurde auch von diversen anderen Herstellern gefertigt > Prozessor des Ur-IBM PC
    Intel 8087 = Externer Mathematischer Coprozessor für den 8086 und Derivate

    IOMMU = Input Output Memory Mapping Unit > ermöglicht direkten Speicher- und I/O Zugriff virtueller Maschinen (SPARC und AMD)
    iOS
    = i
    Phone OS > Betriebssystem von Apple für Apple Produkte
    IP = Internetprotokoll > IP Adresse Identifiziert den PC in einen Netzwerk
    IP 68 = International Protection Code > Schutzart > die erste Ziffer gibt den Schutz eines Geräts gegen Fremdkörpern an, die zweite gegen Feuchtigkeit- 68 ist die höchste Schutzart
    IPC = Instructions per Clock > Maßeinheit für die Geschwindigkeit eines Prozessors pro Takt > meist auf einen bestimmten Benchmark bezogen, oft auf einen Kern begrenzt
    IPC = Industrial PC > PC der für Mess- und Regeltechnik im Industrieumfeld genutzt wird > IPCs und ihre Komponenten sind meist sehr zuverlässig und robust

    IPS
    = In Plane Switching > Bildschirmtechnik mit vergleichsweise geringer Reaktionszeit (gegenüber PVA), bessere Blickwinkelunabhängigkeit (gegenüber TN)

    IR = Interrupt Request
    IRC = Internet Relay Chat > Schicht 5/6/7 Netzwerkprotokoll, das auf TCP/IP aufgesetzt wird und für Textbasierenden Chat über einen "Relais-" Server aber auch zur Datenübertragung genutzt wird
    IrDA
    = Infrared Data Association > Standard für Drahtlose Punkt-zu-Punkt Datenübertragung via Infrarotlicht

    IRL
    = in reality live > im richtigen Leben

    ISA = Industry Standard Architecture > bei älteren PCs der Steckplatz für Erweiterungskarten
    ISA = Instruction Set Architecture > Befehlssatzarchitektur > Gruppe von Prozessoren, die sich einen zumindest grundlegend gemeinsamen Befehlssatz teilen (z.B. x86 oder ARM)
    ISDN = Integrated Services Digital Network > Vorgänger von DSL > Hierbei handelt es sich auch um eine digitale (Festnetz-)Telefontechnologie, die nicht nur für Datenkommunikation, sondern auch für ganz simplen Sprachkommunikationen genutzt werden kann > wird oft auch mit DSL kombiniert (Annex B)
    ISSI = Integrated Silicon Solution Inc. > Amerikanischer Halbleiterhersteller (vor allem Speicher und Analogchips)
    ISO = Internationale Organisation für Normung
    IT = Informationstechnologie
    ITX
    =
    Integrated Technology Extended > Bauform von Mainboards, eingeführt von VIA > mini-ITX: 170x170mm , Nano-ITX: 120x120mm , pico-ITX: 100x72mm
    IVT = Intel Virtualization Technologie > Befehlssatzerweiterung von x86 CPUs zum effizienteren ausführen virtueller Maschinen

    J(8):
    JBOD = Just a Bunch of Disks > Hierbei handelt es sich um eine Raid-Alternativ
    JDK = Java Development Kit
    JEDEC = Joint Electron Device Council > heute offiziell JEDEC Solid State Technology Association ist eine Organistaion zur Standardisierung von ICs, insbesondere von Speicherchips
    JFET
    = junction-FET > Sperrschicht Feldeffekttransistor > wird bei diversen speziellen Analogschaltungen genutzt

    JRE =
    Java Runtime Environment

    JTAG = Joint Test Action Group > Verfahren zum debuggen Elektronischer Hardware > wird auch Synonym für den Test Access Port verwendet > nach IEEE 1149.1 genormt
    JVC
    = Victor Company of Japan > Japanischer Elektronikkonzern, vor allem im CE Bereich tätig > wurde 2008 mit Kenwood zur JVC Kenwood Corporation fusioniert, die Marke wird aber weiterhin genutzt
    JVM = Java Virtual Machine

    K(13):

    K5 = AMD K5 = Verbreiteter AMD Prozessor aus den 1990ern, erste vollstängige AMD Eigenentwicklung > konkurrierte mit dem Intel Pentium I > wird auch als 5k86 bezeichnet
    K6 =
    AMD K6 = Verbreiteter AMD Prozessor aus den 1990ern, konkurrierte mit Pentium MMX und Pentium II
    kA
    = keine Ahnung
    kB = kein Bock
    KH = Kopfhörer
    KISS = Keep it simple and stupid > Erklär das bitte etwas einfacher > Auch eine Entwicklungsphilosophie (vor allem im Softwarebereich)
    KLK = Kaltlichtkathode (Englisch auch CLC) > Gasentladungslampe, die unter anderem als Hintergrundbeleuchtung in LCD Bildschirmen und für Moddingprojekte genutzt wird > wird in beiden Anwendungen von LEDs verdrängt
    KoKü
    = Kompressor Kühlung

    Kondi = Kondensator
    kP = kein Plan
    kp = kein problem

    KS = KickStarter
    KS = Killsteal > Einem Gegner den Todesstoß versetzen, obwohl man nicht signifikant am Kampf beteiligt war


    Geändert von bofferbrauer (05.05.2015 um 00:31 Uhr)

  3. #3

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    4.714

    AW: ***Sammelthread : Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Hier ist L - P

    L(37):
    L2P = Learn to Play > Lerne (richtig) zu Spielen
    L4D2 = Left 4 Dead 2
    LAN
    = Lokal Area Network

    LASER = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation > Monochromatische (sehr enges Frequenzspektrum) , kohärente Lichtquelle
    LCD
    = Liquid Crystal Display

    LCoS = Liquid Crystal on Silicon > LCD Mikrodisplay das auf einem Chip integriert ist > wird in Beamern genutzt
    LD = Laserdisc
    Ld./St. =
    Load/Store Unit (nVidia)

    LE
    = Limited Edition
    LED = Light Emmiting Diode
    LG = Lucky Goldstar > Koreanischer Mischkonzern > der volle Name wird heute nicht mehr genutzt
    LG = Liebe Grüße
    LGA = Land Grid Array > Typ von IC-Sockeln bei denen Kontaktfedern auf Seite der Platine sitzen (etwa LGA 1155, LGA 2011- Intel oder G34 -AMD)
    Li = Lithium
    LIF
    = Low Insertion Force > PGA Sockel ohne Fixierhebel

    LLC = Last Level Cache > Level 3 Cache (Intel)
    LLC = Load Line Calibration > Feature mancher Mainboards das ein einbrechen der Spannung bei starker CPU Last verhindern soll
    lmaA= leck mich am ....
    LN2 = Flüssigstickstoff
    LOIC = Low Orbit Ion Caonon > Massenvernichtungswaffe aus Command & Conquer > Name eines Tools mit dem sich DOS Attacken ausführen lassen (in dieser Form von Anonymous genutzt)
    LOL = League of Legends
    LOL
    =
    Laughing out Loud > Eine Art lachen
    LoRes
    = Low Resolution > niedrige Auflösung

    LP = Langspielplatte
    LPC
    = Low Pin Count > Chipsatz Schnittstelle, die softwareseitig wie ein ISA Bus angesprochen werden kann > dient unter anderem zur Ansteuerung von Controllern für RS232, IEEE 1284, AC'97 und PS/2

    LP-(DDR)SDRAM = Low Power (DDR) SDRAM > Bezeichnet eine Reihe (LP-SDRAM; LPDDR SDRAM; LPDDR2 SDRAM) von DRAM Technologien für mobile Geräte die sich durch spezielle Stromsparfunktionen und insbesondere einen geringen Standbyverbrauch auszeichnen
    LPDDR2-N = Low Power DDR2- Non-volatile > Spezieller NAND-Flash Baustein der sich wie LPDDR2 DRAM ansteuern lässt > er ist langsamer als DRAM, verbraucht aber im Standby keine Energie
    LPT
    = Line Print Terminal > andere Bezeichnung für IEEE 1284

    LSB = Least significant bit
    LSU = Load/Store Unit > Funktionseinheit eines Mikroprozessors die für das Kopieren von Daten zwischen Speicher und Registern verantwortlich ist
    LT
    = Linear Technology > Das Logo, welches die Abkürzung darstellt, markiert die ICs des Unternehmens, ist aber nur auf den zweiten Blick als "LT" zu erkennen > meist wird der Name ausgeschrieben

    LTE = Long Term Evolution > aktuelle Mobilfunktechnik > Nachfolger von UMTS
    LUFFI = Lüfter
    LUKÜ
    = Luftkühlung
    LVDS = Low Voltage Differential Signalising > Digitale, nur grob standardisierte Videoschnittstelle für Embedded-LCD Displays > unter anderem bei Notebook Displays verbreitet, wird zur Zeit von eDP (embedded Display Port) abgelöst. LVDS kann prinzipiell auch für andere Daten genutzt werden und wird in dieser Form oft für die Kommunikation zwischen ICs auf einer Platine verwendet, was aber für Endbenutzer weitgehend uninterressant ist.
    LW = Laufwerk
    LWL = Lichtwellenleiter


    M(45):
    M = Microchip Technology > Das in einen Kreis eingeschriebene M (das wie ein umgedrehtes "W" geschrieben ist) wird zur Kennzeichnung von ICs des Unternehmens genutzt
    M$
    = abfällig für Microsoft

    MAC = Multiply and Accumulate Unit
    MAC-Adresse
    = Media Access-Control-Adresse > auch Physikalische Adresse > Adresse eines Netzwerkpartners in einem Ethernet/W-LAN Netzwerk (Schicht 2)

    Mac - OSX = Mac Operating System 10 > Betriebssystem aktueller Mac Computer von Apple
    MAK =
    Multiplikationsakkumulator > MAC
    MB
    =
    Mainboard
    MBR = Master Boot Record (-Partitionstabelle) > klassische Partitionstabelle des BIOS
    MC = Musiccassette > Musikkassette
    MD = Mini Disc > von Sony entwickeltes Magneto-Optisches Speichermedium mit bis zu 177MB
    MDMX
    = MIPS Digital Media Extension > SIMD Befehlssatzerweiterung für MIPS CPUs

    MEMS = Microelectromechanical Systems > siehe MST
    MESFET = Metall-Halbleiter FET > werden für Hochfrequenzschaltungen, insbesondere leistungselektronische und Optoelektronische genutzt > Sonderform des JFET
    Mfg
    = Mit freundlichen grüßen

    MIL-STD = Military Standard > US-Amerikanische Militärnorm (z.B. Erschütterungsunempfindlichkeit bei Notebooks)
    MIMD = Multiple Instruction Multiple Data > Systeme mit mehreren CPUs bzw. CPU Kernen oder spezielle VLIW Systeme
    MiniDV = Mini Digital Video > kompakte digitale Kassetten mit bis zu 17GB Speicherplatz > weitgehend von Flashspeicher verdrängt
    MIPS =
    Million Instructions per Second > Maßeinheit für die Geschwindigkeit eines Computers/Prozessors > bestenfalls als grober Richtwert zu verstehen
    MIPS
    = Microprocessor without interlocked pipeline stages > Moderne Prozessorarchitektur die heute vor allem in Form von SoC(s) in Netzwerkgeräten genutzt wird

    MIPS 3D = Spezielle SIMD Befehlssatzerweiterung für MIPS CPUs, die CPU-Grafikberechnungen beschleunigt
    MIPS Technologies = Entwickler der gleichnahmigen Prozessorarchitektur > wurde 2012 von Imagination Technologies übernommen
    MLC = Multi Level Cell > Speicherzelle, die mehr als ein Bit speichern kann > vor allem bei Flash-Speicher verbreitet
    mMn = meiner Meinung nach

    MMO = Massively Multiplayer Online Game > Massen-Mehrspieler-Online-Gemeinschaftsspiel > Spiele die in einer virtuellen Welt mit vielen Spielern gespielt werden
    MMOG = Massively Multiplayer Online Game > Massen-Mehrspieler-Online-Gemeinschaftsspiel > Spiele die in einer virtuellen Welt mit vielen Spielern gespielt werden
    MMORPG = Massively Multiplayer Online Role-Playing Game > Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel > Computer Rollenspiele die in einer Virtuellen Welt mit vielen Spielern gespielt werden

    MMU = Memory Managing Unit > Teil eines Mikroprozessors der sich um die Speicherverwaltung kümmert > nicht zu verwechseln mit dem Speichercontroller
    MMX =
    Multi Media Extension > Eine Anfang 1997 von Intel auf dem Markt gebrachte Erweiterung für Prozessoren > (erste) SIMD Befehlssatzerweiterung für x86 CPUs
    MoBo = Motherboard
    Mod = modifikation > Verändern eines Originals
    Mod = Moderator
    Modem = Modulator-Demodulator > Arbeitsweise der Modems
    MoH
    = Medal of Honor

    mom = Einen Augenblick bitte
    MoO = Master of Orion
    MoO2 oder MoOBaT = Master of Orion 2: Battle at Antares

    MOSFET = Metalloxid Feldeffekttransistor > verbreiteter Transistortyp > MOSFETs bilden die Grundlage gängiger CMOS ICs und werden einzeln und anders dimensioniert auch in der Leistungselektronik (etwa SpaWas) genutzt
    MRAM = Magnetoresistiver RAM > spezielle nichtflüchtige RAM Technologie
    MS = Microsoft
    MS = Memory Stick > Familie von Flashspeicherkarten von Sony, wurde vor kurzem zugunsten der SD aufgegeben
    MSAA = Multisampling Antialiasing
    mSATA
    = SATA in einem PCIe Minicard Steckplatz > für kompakte SSDs, z.B. in Notebooks

    MSB = Most significant bit
    MSI
    = Micro-Star International

    MST = Mikrosystemtechnik > Begriff für Systeme aus Mikromechanischen und Mikroelektronischen Teilen (etwa DMD Chips oder Beschleunigungssensoren)

    N(24):
    N = National Semiconductor > Das Firmenlogo in Form eines geschwungenen N wird zur Kennzeichnung von ICs des Herstellers verwendet, ansonsten wird der Name meist ausgeschrieben
    N = Nitrogen > Stickstoff
    N64 =
    Nintendo 64 > Spielekonsole von Nintendo
    > Nachfolger vom SNES und Vorgänger vom NGC > Veröffentlicht : Japan : 23.6.1996 > USA : 29.9.1996 > Europa : 1.3.1997
    NAND
    = Not And > Nicht und > NAND Gatter können in jeglichen Digitalen Schaltungen zum Einsatz kommen (z.B. in einem Flashspeicher)
    NAS = Network attached Server > Netzgebundener Speicher > Dateiserver
    NB =
    Northbridge

    NDS = Nintendo DS > Handheld Konsole von Nintendo mit vielen Ausführungen (DS,DSLite,DSi,DSiXL) > Nachfolger vom GBA und Vorgänger vom 3DS > Veröffentlicht : Japan : 2.12.2004 > USA : 21.11.2004 > Europa : 11.3.2005
    NEC = Nippon Electric Company > Japanischer Elektronikkonzern
    NEON= Advanced SIMD > SIMD Befehlssatzerweiterung für ARM CPUs > auch als MPE-Media Processing Engine bekannt
    NES = Nintendo Entertainment System > 8Bit Spielekonsole von Nintendo > Die Erste Spielekonsole von Nintendo > Vorgänger vom SNES > Veröffentlicht :
    Japan : 15.7.1983 > USA : 18.10.1985 > Europa : 1986
    NfS = Need for Speed

    NGC = Nintendo GameCube > Spielekonsole von Nintendo > Nachfolger vom N64 und Vorgänger von der Wii > Veröffentlicht : Japan : 14.9.2001 > USA : 18.11.2001 > Europa : 3.5.2002
    NMOS = N-Kanal MOSFET
    NMOS = Schaltungslogik die aus N-Kanal MOSFETs aufgebaut ist > seit den 1980ern weitgehend von CMOS verdrängt
    NOR
    = Nicht-Oder > Logikgatter

    NOT = Nicht > Logikgatter > auch Negation
    np = no problem > kein Problem

    NPC = Non-Player Character > Damit sind Figuren gemeint die vom Computer gesteuert werden (Sie können auch Teil einer Story eines Spieles sein)
    NPU = Numeric Processing Unit > Synonym für FPU
    NPU = Network Processing Unit > Prozessor einer hochwertigen Netzwerkkarte, übernimmt unter anderem Adressberechnungen und QoS

    NPX = Next eXPerience Semiconductors > Die ICs des niederländischen Unternehmens (ehemalige Philips Halbleitersparte) sind mit dieser Abkürzung gekennzeichnet > der volle Firmennahme wird nur selten verwendet
    NSC = Nicht-Spieler-Charakter > Damit sind Figuren gemeint die vom Computer gesteuert werden (Sie können auch Teil einer Story eines Spieles sein)
    NT = Netzteil
    [SIZE=2]NX-Bit = Non-Execution Bit > x86 Sicherheits Befehlssatzerweiterung die verhindern soll das beliebige Daten als Programm ausgeführt werden > limitierende CPU-Mindestanforderung von Windows 8

    O(24):
    oc = overclocking > Übertakten
    OCP =
    Over Current Protection > Überstromschutz bei Netzteilen
    ODD
    = Optical Disk Drive > Laufwerk

    ODR = Octal Data Rate > Verfahren bei dem 8 Bit pro Taktzyklus übertragen werden
    OEM = Original Equipment Manufacturer > OEM Hardware sind Bauteile, die (eigentlich) für Komplett-PCs gedacht sind.
    OFDM = Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren
    OLED = Organische Licht emittierende Diode
    OMAP = Open Multimedia Aplications Plattform > Familie von SoCs und DSPs von Texas Instruments, die (auch) ARM Kerne enthalten
    omg
    = oh my god > oh mein Gott

    ON = ON Semiconductor > Die Abkürzung ist auf ICs des Unternehmens zu finden, das "ON" ist dabei von einem dünnen Kreis umrahmt
    op = Overpowered > Überstark
    OP = Opening Post > Erster Post eines Threads in einem Forum
    OpenCL = Open Computing Language > Offener Standard zum Programmieren von GPGPU beschleunigten Programmen
    OpenGL = Open Graphics Libary > API für 3D Programme
    Open -VMS = Virtual Memory System > Betriebssystem von HP (vormals DEC) für ITANIUM Server (früher auch VAX und Alpha Server und Workstations) > ähnelt in vielen Punkten Windows NT und OS2 ist aber älter
    OPP =
    Over Power Protection > Überlastschutz bei Netzteilen
    OPV
    = Operationsverstärker
    OS = Operating System > Betriebssystem
    OS/2 = Operating System 2 > Modernes, von IBM und ursprünglich auch Microsoft entwickeltes Betriebssystem das Windows NT ähnelt und zusammen mit den PS/2 veröffentlicht wurde > konnte sich nicht gegen Windows durchsetzen, die Entwicklung wurde 2002 eingestellt
    OSI = Open Source Initiative
    Oszi = Oszillator oder auch Oszilloskop
    OSX =Mac Operating System 10 > Betriebssystem aktueller Mac Computer von Apple
    OT = off Topic> Beitrag passt nicht zum Thema
    OTP = Over Temperature Protection > Überhitzschutz bei Netzteilen
    ov = overvolting
    OVP = Over Voltage Protection > Überspannungsschutz bei Netzteilen

    P(61):

    PII = AMD Phenom 2 > manchmal auch Intel Pentium 2
    P2 =
    AMD Phenom 2 > manchmal auch Intel Pentium 2
    P2P =
    Peer to Peer

    P2W
    = Pay to win > Zahle um zu gewinnen > Taktik der Publisher eines Spieles um Spielern Geld abzunehmen.
    P3 = Intel Pentium 3
    P4 = Intel Pentium 4

    PAM = Pulsamplitudenmodulation
    PC
    = Personal Computer

    PCB = Printed Circuit Board > Leiterplatte
    PCB = Process Control Block > Zentraler Prozessmanager eines Betriebssystemes; verwaltet und verteilt die vorhandenen Ressourcen an die verschiedene laufende Prozesse
    PCGH = PC Games Hardware
    PCGHX = PC Games Hardware eXtreme

    PCH = Plattform Controller Hub > Intel Bezeichnung für (1-Chip-) Chipsätze von CPUs mit integriertem Speicher- und PCIe Controller > entspricht weitgehend der Southbridge
    PCI
    = Peripheral Component Interconnect > Steckplätze auf dem Mainboard für Erweiterungskarten
    PCIe = PCI-Express > Nachfolger von PCI und AGP und im Gegensatz zu diesen seriell aufgebaut

    PCM = Puls-Code-Modulation > erzeugt aus einem Analogen Signal ein Digitales Signal > Findet Verwendung bei Audioübertragung
    PCMCIA = Personal Computer Memory Card International Association > eigentlich PC Card > Ursprünglich als Speicherkarten entwickelte Erweiterungskarten für Notebooks, später auch allgemeine Karten (PCI basierend) > Nachfolger ist die PCIe und USB basierende ExpressCard
    PCRAM = Phase-change RAM > nichtflüchtige RAM Technologie
    PDA = Persönlicher Digitaler Assistent > kleiner Tragbarer Computer, im Gegensatz zum UMPC kein vollwertiger "IBM kompatibler" PC > PDAs wurden weitgehend von Smartphones verdrängt, welche zusätzlich auch eine Telefonfunktion bieten
    PE = Polyester > Aus diesem Kunststoff werden häufig Flexprintplatinen und die Isolatoren von Steckern gefertigt
    PFM = Deltamodulation
    PGA = Pin Grid Array > Typ von IC Sockeln mit Kontaktstiften auf Seiten des IC, die Platinenseitig von Kontaktfedern gehalten werden (etwa AM3+ oder FM2 -AMD oder PGA 988B -Intel)
    PHP = Hypertext Preprocessor > Personal Home Page Tools > offene Skriptsprache zur Erstellung dynamischer Webseiten
    PHP-Lizenz = Open-Source Lizenz der PHP Group
    PHY
    = IC, der als Physikalische Schnittstelle einer Netzwerkkarte fungiert
    PiMF
    = Paar in Metall Folie > Bezeichnung für mit Folie geschirmte Aderpaare (entspricht FTP)

    PLS = Plane to Line Switching > LCD Technik von Samsung, Weiterentwicklung der IPS Technik
    PLX (Technologies) = Halbleiterhersteller, unter anderem für PCIe Switches bekannt > was der Name bedeutet (sofern er etwas bedeutet) ist mir nicht bekannt

    plz
    = please > bitte
    Pmfji = Pardon me for jumping in > entschuldigt, daß ich mich einmische
    PMOLED = Passiv-Matrix OLED (Bildschirm) > Bildschirm dessen Bildpunkte aus OLEDs bestehen die direkt angesteuert werden > diese Technik ermöglicht nur kleine und/oder niedrig aufgelöste Bildschirme
    PMOS = P-Kanal MOSFET
    PMOS = Schaltungslogik die aus P-Kanal MOSFETs aufgebaut ist > seit den 1980ern weitgehend von CMOS verdrängt
    PoE
    = Power over Ethernet > Energieversorgung über eine Ethernetleitung (etwa für W-LAN Basisstationen)

    POM = Poly Oxymethylen > stabiler Thermoplastischer Kunststoff, der sich auch leicht fräsen lässt und der unter anderem für den Bau von Wasserkühlern verwendet wird
    POST = Power on self test > Das ist ein Selbsttest der nach dem starten des PCs durchläuft um die grundlegenden Komponenten einer Funktionsprüfung zu unterziehen

    PowerVR = Entwickelt Grafikkerne, ehemaliger Hersteller von Grafikkarten > Tochterfirma der britischen Imagination Technologies > Was die Abkürzung "VR" bedeutet ist mir nicht bekannt > möglicherweise Virtual Reality oder Video Rendering
    PPC = Power PC > Moderne Prozessorarchitektur, ursprünglich von IBM, Motorola und Apple entwickelt > wird in Supercomputern (IBM POWER, IBM Blu Gene) und leistungsfähigen eingebetteten Systemen genutzt

    PPC 750 = Power PC 750 aka Power PC G3 > 32 Bit Power PC Prozessorfamilie, deren Ableger bis heute eingesetzt werden, etwa in der Wii oder Wii U oder als strahlenresistenter RAD750 in der Raumfahrt
    PPE = Power Prozessor Element > PPC Kern eines IBM Cell Prozessors
    PPM =
    Pulsphasenmodulation
    PPP
    = Point to Point Protocol
    PPPoA = Point to Point Protocol over ATM > wird (unter anderem in Österreich) für DSL Anschlüsse genutzt
    PPPoE
    = Point to Point Protocol over Ethernet > wird (vor allem in Deutschland) häufig für DSL Anschlüsse genutzt
    PPTP = Point to Point Tunelling Protocol > Netzwerkprotokoll zum Aufbau eines VPN > wird in Kombination mit PPPoA für DSL Anschlüsse genutzt

    PROM = Programmable ROM > Speicher der nur einmal beschrieben werden kann (wird nurnoch selten zur Programmierung von Microcontrollern genutzt)
    PS
    oder P.S. = Ein Post Scriptum (lateinisch Post = nach / hinter ; Scriptum = geschrieben) ist ein Anhang an einen Text oder Brief
    > z.B. PS: Ich liebe dich
    PS =
    Playstation
    PS/2
    = Personal System 2 > Nachfolger des IBM AT-PC; bekannt für den PS/2 Stecker, ein Serieller Anschluss für Eingabegeräte, der in dieser Generation eingeführt wurde
    PS2 = Playstation 2
    PS3 = Playstation 3
    PS4 = Playstation 4

    PSP = Playstation Portable
    PSRAM = Pseudo SRAM > DRAM Baustein der wie SRAM angesprochen werden kann (etwa 1T-SRAM der Nintendo Wii)
    PSU = Power Supply Unit > Netzteil
    PTFE = Polytetrafluorethylen > Auch bekannt als Teflon > temperaturbeständiger Kunststoff, der unter anderem für Hochfrequenzplatinen, Hochtemperaturisolierungen und Dichtungen genutzt wird
    PtP = Peer to Peer
    PVA(-Panel) = Patterned Vertical Alignment > LCD Bildschirmtechnik mit besserer Blickwinkelunabhängigkeit und Farbdarstellung, aber höherer Reaktionszeit als TN
    PVC = Polyvinylchlorid > Aus diesem Kunststoff werden häufig Kabelisolierungen und Schläuche gefertigt > man unterscheidet Hart- und Weich- PVC
    PvE = Player vs Environment > Spieler gegen Umwelt > Mit Umwelt sind dabei vom Computer gesteuerte Gegner gemeint die auch mal angreifen

    PvP = Player vs Player > Spieler gegen Spieler
    PWM = Pulsweitenmodulation
    Geändert von bofferbrauer (07.11.2014 um 17:56 Uhr)

  4. #4

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    4.714

    AW: ***Sammelthread : Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Hier ist Q bis U

    Q
    (9):
    Q = Qualcomm > Die Abkürzung wird nur selten verwendet und oft, auch auf ICs ausgeschrieben
    QAM = Quadraturamplitudenmodulation
    QDR = Quadruple Data Rate > Verfahren bei dem 4 Bit pro Taktzyklus übertragen werden
    QoS = Quality of Service > Bevorzugung bestimmter Datenpakete in einem Netzwerk
    QP =
    Quad Pair > Kabel mit vier verdrillten Adern

    QPI = Quick Path Interconnect > schnelle und Latenzarme Schnittstelle zur Kopplung von CPUs, Chipsätzen und anderer Chips auf einer Platine > von Intel
    QSXGA =
    Quad Super eXtendet Graphics Array > Bildschirmauflösung von 2560x2048 = 5.242.880Pixel = 5,24 Megapixel
    QVGA
    = Quarter Video Graphics Array > Bildschirmuflösung von 320x240 = 76.800 Pixel = 0,08 Megapixel
    QZSS = Quasi Zenit Satelliten System > Japanisches Satellitennavigationssystem das das GPS System erweitert um (in Japan/Ostasien) besseren Empfang in (Häuser-) Schluchten zu gewährleisten

    R(29):
    R = Rambus > ist auf ICs mit Rambus Technologie (wie Speicherbausteine) zu finden, wird sonst kaum genutzt
    Radar = RAdio Detection And Ranging
    Radi
    = Radiator

    RAID= redundant array of independent disks > Das zusammenfügen mehrerer Festplatten für mehr Datensicherheit oder Geschwindigkeit.
    RAM = Random Access Memory > Arbeitsspeicher

    RAMDAC = Random Access DAC > DAC-IC auf alten Grafikkarten > liest Bildinformationen aus einem bestimmten RAM bzw. VRAM Bereich aus und wandelt diese in ein analoges RGB (VGA) Signal um
    RCA = Radio Corporation of America > Bezeichnung für den auch als Cinch-Stecker bekannten, im analogen CE Bereich weitverbreiteten Koaxialstecker > benannt nach der entwickelnden Firma > manchmal wird der Chinch-Stecker auch für digitale Audioübertragung via S/PDIF genutzt (alternativ zum optischen TOSLINK)
    RCT
    = Roller Coaster Tycoon
    RDIMM = Registered Dual Inline Memory Module > (Arbeits-)Speichersteckmodul mit Registerchips, die die Elektrische Last am Speichercontroller minimieren > so können mehr Module parallel genutzt werden
    Red. = Redakteur oder die Redaktion
    Renesas = Renaissance Semiconductor for Advanced Solutions > Japanischer Halbleiterhersteller der 2010 aus den Halbleitersparten von NEC, Mitsubishi und Hitachi hervorging
    RDRAM = Rambus Dynamic Random Access Memory > Speichertechnik von Rambus, welche zu Pentium 4 Zeiten eingesetzt wurden, sich wegen ihres Preises allerdings nicht durchsetzen konnten
    RGB
    = Rot-Grün-Blau
    RGGB = Rot-Gelb-Grün-Blau
    R.I.P = Ruhe in Frieden
    RISC = Reduced Instruction Set Computer > Befehlssatz-Designphilosophie , einfacher Befehlssatz
    RJ-11 = Registered Jack 11 > Telefonstecker mit 2 Pins > "Würfelstecker" auch 6P2C
    RJ-12 = Registered Jack 12 > Telefonstecker mit 6 Pins > "Würfelstecker" auch 6P6C oder RJ-25
    RJ-14 = Registered Jack 14 > Telefonstecker mit 4 Pins > "Würfelstecker" auch 6P4C
    RJ-45 = Registered Jack 45 > Umgangssprachliche Bezeichnung für den 8P8C oder RJ-49 Netzwerkstecker mit 8 Pins

    ROFL = Rolling On the Floor Laughing > Kugelt sich vor lachen
    ROFLMAO = Rolling on the Floor laughing my ass off!
    ROM = Read-Only Memory > Ein Speicher der nur gelesen werden kann und seine Daten im stromlosen Zustand behält

    ROP = Raster Operation Processor > Spezielle Recheneinheit moderner GPUs
    RPG(s) =
    Role Playing game = Rollenspiel(e)
    rpm = revolutions per minute > Umdrehungen pro Minute > zum Beispiel beim Lüfter der 1000rpm hat = 1000 U/min
    RRoD = Red Ring of Death > Fehlermeldung bei XBox 360
    RS 232 = Radio Sector 232 > Serielle Schnittstelle, bereits in den 1960ern eingeführt ist RS232 die älteste standardisierte Schnittstelle in der Computertechnik
    RTL = Widerstands-Transistor Logik > Es handelt sich hierbei um eine Schaltungslogik mehr Infos hier
    RTM = Read the manual > Lesen sie das Handbuch


    S
    (79):
    S/PDIF = Sony/Philips Digital Interface > Optische digitale Audioschnittstelle mit 20MBit/s
    S-Video =Super-Video > Analoger Videoanschluss bei dem jeweils ein Kanal für Chrominanz und Luminanz vorhanden is > mit DIN Stecker > auf älteren Grafikkarten als "TV-Out" verbreitet
    SAGEM
    = Société d’Applications Générales Électriques et Mécaniques > (ehemaliger)Französischer Elektronikkonzern > fusionierte 2005 mit dem Luftfahrt-und Rüstungskonzern Snecam zur Safran-Gruppe
    SAP
    = Systemanalyse und Programmenentwicklung > Deutscher Softwarekonzern, der vor allem im Wirtschaftsinformatikbereich tätig ist > der volle Name wird kaum verwendet

    SAS = Serial Attached SCSI > moderne serielle Schnittstelle für Massenspeicher > ähnelt SATA bietet aber einige Zusatzfeatures
    SATA
    = Serial Advanced Technology Attachment > Eine Schnittstelle die zum Datenaustausch zwischen Mainboard und Festplatte oder Laufwerk dient

    SB = Sou
    thbridge
    SB = Sandy Bridge
    SB-E = Sandy Bridge-E

    SC = StarCraft
    SC = Star Citizen
    SCART = Syndicat des Constructeurs d'Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs > Analoger Audio- und Video Stecker, der in Europa verbreitet ist und als Vorgänger von HDMI gilt
    SCP =
    Short Circuit Protection> Kurzschlussschutz bei Netzteilen
    SCSI =
    Small Computer System Interface > (veraltete) Parallele Schnittstelle für Massenspeicher und Peripheriegeräte

    SD = Standard Definition > bezeichnet Bildschirmauflösungen unterhalb von 1280x720
    SD =
    Secure Digital Memory Card > Flash Speicherkarte
    SD I/O = Secure Digital Input Output > SD Karten, die keine Speicherkarten sind sondern etwa GPS oder W-LAN Module mit denen man ein kompatibles Gerät aufrüsten kann > sind leider
    weitgehend ausgestorben > es sind/waren auch mini-SD I/O Karten verfügbar

    SDI
    = Serial Digital Interface > Digitale Videoschnittstelle über Koaxialkabel, die sehr große Kabellängen ermöglicht, wird vor allem im Proffessionellen Bereich genutzt > Nachfolger ist HD-SDI

    SDK = Software Development Kit
    SDR = Single Data Rate > wird manchmal zur Abgrenzung gegenüber DDR benutzt
    SDRAM
    oder SD-RAM = Synchroner DRAM > DRAM mit synchroner Taktung > Arbeitsspeicher
    SDSL = Symmetric Digital Subscriber Line > Variante der DSL-Technik > Upload und Download gleich schnell

    SECC = steel, electrogalvanized cold rolled coil > Stahlsorte, die häufig für Gehäuse genutzt wird
    SED = Surface conduction Electron-emitter Display > Fortschrittliche Displaytechnologie; ähnliche Eigenschaften wie ein CRT aber als Flachbildschirm. Entwicklung 2010 eingestellt.
    SF = Schleichfahrt
    SFU = Special Function Unit > Funktionseinheit aktueller nVidia GPUs > ihre Hauptaufgabe ist die FFT
    SGI
    = Silicon Graphics International > hieß bis 2009 Silicon Graphics Inc
    SGS3
    = Samsung Galaxy S3
    SH = SuperH bzw. Super Hitachi > RISC CPU- und Microcontroller Architektur, ursprünglich von Hitachi, die heute vor allem von Renesas entwickelt und gebaut wird. Die Abkürzung wird oft in Kombination mit einer Zahl verwendet, die für die Befehlssatzversion steht etwa SH-2 bzw. SH2
    SHARK =
    Super Harvard Architektur > verbreitete Familie von DSPs von Analog Devices
    Si
    = Silizium
    sig = Signatur
    SIM= Subscriber Identity Module > Chipkarte auf der eine Teilnehmeridentität für Mobilfunknetze gespeichert ist
    Sim = Simulation
    SIMD
    = Single Instruction Multiple Data > Dies ist eine Rechnerarchitektur mit Vektorprozessoren, bei der viele Prozessoren ihre Befehle von einem Befehlsprozessor erhalten und gleichzeitig unterschiedliche Daten verarbeiten
    SIMM = Single Inline Memory Module

    SiS = Silicon Integrated Systems > 2003 von UMC übernommener Hersteller von Chipsätzen und sonstigen ASICs
    SISD = Single Instruction Single Data > Die SISD-Architektur ist die klassische Architektur eines seriellen Rechners , bei dem die Operationen nacheinander abgearbeitet werden
    SLC = Single Level Cell > Speicherzelle, die nur ein Bit speichern kann (bei den meisten Speichertechniken selbstverständlich. Wird daher nur bei Flash-Speicher angegeben)
    S
    LI = Scalable Link Interface > Das Verbinden von 2 Nvidia Grafikkarten um höhere Leistungen zu erzielen
    SLI = Scan-Line Interleave > nannte 3dfx seinerzeit seine Multi GPU Technik
    SM = Streaming Multiprocessor > Funktionseinheit moderner nVidia Grafikkarten > ab der "Kepler" Generation wird ohne ersichtlichen Grund die Abkürzung "SMX" verwendet
    SM-Bus = System Management Bus > langsamer serieller Konfigurationsbus zur Kommunikation zwischen ICs auf einer Platine > basiert auf I²C
    SMD
    = Surface-mounted Devide > Bauteil, das von oben auf eine Platine gelötet ist (Vgl. THT)
    SMS = Short Message Service > Kurznachrichtendienst
    SMT = Surface-mounting Technology > siehe SMD
    SMT = Simultaneous Multithreading > ein Prozessorkern wird durch mehrere vollständige Registersätze und ein komplexeres Steuerwerk in mehrere logische Prozessoren aufgeteilt sodass die Ressourcen besser genutzt werden können > zuerst bei SPARC eingeführt, später auch bei POWER, X86 und MIPS > von Intel zeitweise als HTT (Hyper-Threading Technology) vermarktet
    SNES = Super Nintendo Entertainment System > 16Bit Spielekonsole von Nintendo > Nachfolger vom NES und Vorgänger von N64 > Veröffentlicht : Japan : 21.11.1990> USA : 13.8.1991 > Europa : 11.4.1992
    SO-DIMM
    = Small Outline Dual Inline Memory Module > Kompaktes DIMM (z.B. für Arbeitsspeicher im Notebookbereich)
    SoC = System-on-a-Chip > IC, der einen gesamten Mikrocomputer mit Prozessor, I/O und Speichercontroller auf einem einzigen Chip enthält
    SoI = Silicon on Insulator > Silizium auf Isolator > Fertigungstechnik für ICs mit einem Isolator (anstelle eines Halbleiters) als Substrat
    SOS
    = Notsignal (Morsecode: ... _ _ _ ... 3mal kurz 3mal lang 3mal kurz) > brauche Hilfe
    SotS = Sword of the Stars
    SP = Single Precision > Berechnungen mit 32-Bit Gleitkommazahlen
    SPI = Serial peripheral interface > Moderne Verbindung von BIOS/UEFI und Chipsatz
    SPARC
    = Scalable Processor Architecture > moderne Hochleistungs-Prozessorarchitektur > ursprünglich von Sun Microsystems entwickelt > aktuelle SPARC-Prozessoren werden von Fujitsu und Oracle gebaut
    Spawas = Spannungswandler bzw. Spannungsregler
    SPE = Synergistic Processing Element > DSP/Vektor Kern eines Cell Prozessors
    SPEC =
    Standard Performance Evaluation Corporation > Non-Profit Organisation die Benchmarks entwickelt
    SPU = Synergistic Processing Unit > Rechenkern eines SPE des Cell Prozessors
    SRAM
    = Static Random Access Memory > sehr schneller Speicher mit geringem Energieverbrauch, der aus FlipFlops aufgebaut ist > wird vor allem für Cache Speicher in modernen CPUs genutzt, eine weitere Anwendung ist der Dynamische Teil mancher BIOS Chips (in dem die Einstellungen gespeichert werden > wird beim Entfernen der BIOS Batterie resettet)
    sry =
    sorry > Entschuldige
    SSAA = Supersampling Antialiasing
    SSD
    = Solid State Drive
    SSE = SIMD Extensions > SIMD Befehlssatzerweiterung für x86 CPUs
    SSH = Secure Shell > Netzwerkprotokoll für eine verschlüsselte Peer to Peer Verbindung (etwa für das Fernsteuern eines Computers über das Internet)

    SSL = Secure Sockets Layer > heißt seit 1999 offiziell TLS > Ermöglicht eine sichere Übertragung von Daten > Datenschutz
    ST
    = ST Microelectronics > Società Generale Semiconduttori Microelettronica-Thomson > benannt nach den Ursprungsunternehmen, heute wird ausschließlich die Abkürzung genutzt > auf ICs ist "ST" in einem Parallelogramm eingeschrieben
    STP = Shielded Twisted Pair > Kabel mit geschirmten verdrillten Doppeladern > siehe auch ISO/IEC-11801 (2002)E

    Sun Microsystems = Der Name ist eine Abkürzung für die Stanford University deren Ausgründung das mittlerweile von Oracle gekaufte Unternehmen war
    SUXGA = Super Ultra eXtendet Graphics Array > Bildschirmauflösung von 2048x1536 = 3.145.728Pixel = 3,15 Megapixel
    SVGA = Super Video Graphics Array > Bildschirmauflösung von 800x600 = 480.000Pixel = 0,48 Megapixel
    SW = Software
    SW = Star Wars
    SWEaW = Star Wars Empire at War
    SWKOTOR = Star Wars: Knights of the Old Republic
    SWTOR = Star Wars the Old Republic
    SXGA = Super eXtendet Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1280x1024 = 1.310.720Pixel = 1,31 Megapixel
    SXGA + = Super eXtendet Graphics Array + > Bildschirmauflösung von 1400x1050 = 1.470.000Pixel = 1,47 Megapixel
    SXRD = Sony Bezeichnung für die hauseigenen LCoS Chips
    System Z = System Zero Downtime > Mainframesystem von IBM, das sich durch hohe Zuverlässigkeit und Redundanz auszeichnet > nutzt gleichnamige spezielle Hochleistungsprozessoren

    T(28):
    TAP = Test Access Port > auch JTAG-Port
    TB
    = Thunderbolt > von Intel entwickelte latenzarme Schnittestelle für Peripherie
    > kann wie ein externes PCIe x4 Interface oder Displayport angesteuert werden
    TCM = Trellis Code Modulation
    TE
    = Themenersteller
    TE = Teilungseinheit (in einem Rack) > 1/5 Zoll bzw. 5,08mm
    TES = The Elder Scrolls

    Tex = Textureinheit > Die Abkürzung wird nur selten, vor allem von nVidia verwendet
    TF = Transflash > alte Bezeichnung für Micro SD
    TF2
    = Team Fortress 2
    TFT = thin-film transistor bzw. Dünnschichttransistor > Feldeffekttransistor mit isoliertem Gate (IGFET) > werden vor allem zur Ansteuerung von Active Matrix Displays, sowohl mit LCD als auch mit OLED
    Technik genutzt mehr Infos hier

    THT = Through Hole Technology > Bauteile die über Löcher an eine Platine angelötet sind (Vgl. SMD)
    Ti = Texas Instruments > Die ICs des Unternehmens sind mit einem Logo gekennzeichnet, welches den Grundriss von Texas darstellt > darauf ist ein kleines t in welchem ein i eingeschrieben ist
    TigerSHARK = Hochleistungs-DSP von Analog Devices, Ableger des SHARK
    tl:dr
    =
    Too long, didn't read > Wenn ein Post zu lang ist für einige Leser, meist als Aufforderung gedacht eine verkürzte Version zu posten

    TLB = Translation Lookaside Buffer > Teil moderner Mikroprozessoren > ein der MMU zugeordneter Speicher der eine Seitentabelle zur Umrechnug Virtueller in Physikalische Adressen speichert und damit die Arbeit der MMU erheblich beschleunigen kann
    TLC
    = Triple Level Cell > Speicherzelle die drei Bit speichern kann > aktueller Flash Speicher von Samsung

    TLDR = Too long, didn't read > Wenn ein Post zu lang ist für einige Leser, meist als Aufforderung gedacht eine verkürzte Version zu posten
    TLS = Transport Layer Security > Transportschicht Sicherheit > Verschlüsselungsprotokoll für TCP/IP Datenübertragungen > auch bekannt als SSL > Ermöglicht eine sichere Übertragung von Daten > Datenschutz
    TMDS = Transition-Minimized Differential Signaling > Videosignal von DVI und HDMI
    TMU =
    Texture Mapping Unit > Textureinheit > Funktionseinheit moderner GPUs
    TN(-Panel)
    = Twisted Nematic Panel > Bildschirmtechnik mit geringe Reaktionszeiten aber Blickwinkelabhängigkeit, niedrigen Kontrast und schlechte Farbdarstellung
    TOSLINK = Toshiba Link > Synonyme Bezeichnung für S/PDIF > bezeichnet auch von Toshiba entwickelte optische Stecker, die für diesen Standard genutzt werden können
    TP
    = Twisted Pair > Kabel mit verdrillten Doppeladern für symmetrische Signalübertragung > weit verbreitet (Ethernet, USB, Telefonkabel, SATA,...)
    TPM = Trusted Plattform Modul
    TR = Tomb Raider
    TS = Themenstarter
    TS = Team Speak
    TSMC = Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Limited > Auftragsfertiger von Halbleiterschaltungen
    TTL = Transistor-Transistor Logik > Es handelt sich hierbei um eine Schaltungslogik mehr Infos hier


    U(22):
    UC = Underclocking > Untertakten
    UDP = User Datagramm Protocol > Verbindungsloses Netzwerkprotokoll der Transportschicht > wird vor allem für Datenübertragung im Internet genutzt
    UEFI = Unified Extensible Firmware Interface > Vorgänger war EFI > hierbei handels es sich um den Nachfolger des klassischen PC-BIOS mehr Infos hier

    UHD = Ultra High Definition
    UHDTV = Ultra High Definition Television
    UHDV = Ultra High Definition Video

    UI = User Interface > Benutzeroberfläche
    UMC = United Microelectronics Corporation > Auftragsfertiger von Halbleiterschaltungen, stellt auch eigene ASICs her
    UMI = Unified Media Inteface > Hierbei handelt es sich um ein Bussystem auf dem Mainboard > Verbindung zwischen Northbridge und Southbridge bei modernen AMD Systemen
    UML = Unified Modeling Language > Modellierungssprache > wird häufig für Softwaresystemmodellierung genutzt
    UMPC
    = Ultra Mobile PC > bezeichnet sehr kleine, vollwertige Mobil PCs (Notebook oder Tablet, jedenfalls mit x86 CPU) > die maximale Größe (und damit die Abgrenzung zu Subnotebooks bzw. normalen Tablet PCs) liegt schwammig definiert bei ~7"-9" (18-23cm) Bilddiagonale
    UMTS
    = Universal Mobile Telecomunication System > aktuelle Mobilfunktechnik
    UNIX = 1969 entwickeltes Betriebssystem auf dessen Basis unter anderem BSD, Linux, Solaris und Darwin/Mac OS entwickelt wurden
    USB = Universal Serial Bus > Ist ein System zum Verbinden von externen Geräten an den PC
    usf = und so fort
    usw = und so weiter
    UTP = Unshielded Twisted Pair > Ungeschirmtes Kabel mit verdrillten Doppeladern > siehe auch ISO/IEC-11801 (2002)E
    UV = Undervolting
    UV = Ultra Violett
    UVD = Unified Video Decoder > Videoprozessor von AMD > in diverse AMD GPUs integriert
    UVP = Under Voltage Protection > Unterspannungschutz bei Netzteilen
    UXGA = Ultra eXtendet Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1600x1200 = 1.920.000Pixel = 1,92 Megapixel


    Geändert von bofferbrauer (16.11.2016 um 01:09 Uhr)

  5. #5

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Steinfort, Luxemburg
    Beiträge
    4.714

    AW: ***Sammelthread : Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Hier ist V bis Z

    V(27):

    V = Volt > Einheit für Spannung ( Formelzeichen ist U )
    V7
    = Video Seven > Amerikanischer Monitorhersteller

    va
    oder v.A. = vor allem

    VA =
    Vertical Allignment > LCD Technik mit vertikal ausgerichteten Flüssigkristallen > aktuell verbreitete Weiterentwicklungen verschiedener Hersteller sind PVA und MVA

    Vcc
    = Versorgungsspannung einer Elektronischen Schaltung

    VDSL
    = Very High Speed Digital Subscriber Line > Nachfolger von DSL
    VESA = Video Electronics Standards Association > Firmenkonsortium für Standardisierung im Bildschirmbereich > Entwickler des DisplayPort und bekannt für die Standardisierung von Monitor Wandhalterungen und den VESA Local Bus
    VGA = Video Graphics Array > Analoger Anschluss an der Grafikkarte wo ein Bildschirm angeschlossen werden kann
    VGA = Video Graphics Array > Bildschirmauflösung von 640x480 = 307.200Pixel = 0,31 Megapixel

    Vgl = Vergleiche
    VHS = Video Home System > Analoge AV Kassetten
    VIA (Technologies)
    = Very Innovative Architekture Technologies > Taiwanesischer Entwickler (fabless) diverser ICs

    Vicky = Victoria
    VIS = Visual Instruction Set > SIMD Befehlssatzerweiterung für SPARC Prozessoren
    VLIW = Very long Instruction Word > Befehlssatzdesign bei dem mehrere Instruktionen zusammengefasst und zusammen verarbeitet werden > gilt als Nachfolger von RISC
    vllt. = vielleicht
    VM = Virtuelle Maschine
    VMS = Virtual Memory System > Betriebssystem von HP (vormals DEC) für ITANIUM Server (früher auch VAX und Alpha Server und Workstations) > ähnelt in vielen Punkten Windows NT und OS2 ist aber älter
    VoIP = Voice over IP > Echtzeitsprachübertragung über das Internetprotokoll > verbreitete VoIP Protokolle sind SIP, H.323, XMPP, IAX, Skype, Mumble und TeamSpeak
    VPN
    = Virtual Private Network = virtuelles Privates Netzwerk mehr Infos hier

    VPU = Visual Processing Unit = GPU (wird eher selten genutzt)
    VPU = Vector Processing Unit > Vektor-(Co) Prozessor(wird eher selten genutzt)

    VR = Virtuelle Realität
    VRAM
    = Video Random Access Memory > Arbeitsspeicher eines Grafikprozessors

    vs
    = versus > gegen > Zwei oder mehr die Gegeneinander antreten
    VSB-Modulation = Vestigial Sideband Modulation > digitale Restseitenbandmodulation
    VT-d = Virtualisation Technologie for Directed I/O > ermöglicht direkten Speicher- und I/O Zugriff virtueller Maschinen (Intel)

    W(35):
    W = Watt > Einheit für Leistung ( Formelzeichen ist P )
    w8 = wait
    WAKÜ = Wasserkühlung
    WD = Western Digital > Festplattenhersteller
    WHQL = Windows Hardware Quality Labs > Nach mehreren erfolgreichen Test werden die Treiber von Microsoft mit dem WHQL Logo ausgestattet

    Wii = Nintendo Wii > Spielekonsole von Nintendo > Nachfolger vom GC(NGC) und Vorgänger von der Wii U > Veröffentlicht : Japan : 2.12.2006 > USA : 19.11.2006 > Europa : 8.12.2006
    Wiimini = Nintendo Wii-mini > Spielekonsole von Nintendo > beschnittene Slim Version der Wii > Veröffentlicht : 2013
    Wii U = Nintendo Wii U > Spielekonsole von Nintendo > Nachfolger von der Wii und der Wiimini > Veröffentlicht : Japan : 8.12.2012 > USA : 18.11.2012 > Europa : 30.11.2012
    WiFi =
    Kunstbegriff ohne Bedeutung > Firmenzusammenschluss (Firmenkonsortium) der (das) Geräte mit Funkschnittstellen zertifiziert > Funkstandard > Wi Fi wird als Synonym für WLAN gebraucht > Handys die WiFi haben können ins WLAN Netzwerk
    Win 95 = Windows 95
    Win 98 = Windows 98
    Win 2000 = Windows 2000
    Win XP = Windows XP
    Win Vista = Windows Vista
    Win 7 = Windows 7
    Win 8 = Windows 8
    Win 8.1 = Windows 8.1 > Update von Windows 8
    WLAN = Wireless Local Area Network >
    kabelloses und Lokales Netzwerk > genormt durch IEEE 802.11
    WLP = Wärmeleitpaste / Wärmeleitpad
    WoL = Wake on Lan > hierbei handelt es sich um einen von
    AMD in Zusammenarbeit mit Hewlett Packard im Jahre 1995 veröffentlichten Standard , um einen PC über eine Netzwerkkarte zu starten
    WoL = Wings of Liberty (Starcraft 2)

    WoT = World of Tanks
    WotR = War of the Roses
    WoW = World of Warcraft

    WoWP = World of Warplanes
    WQHD = Wide Quad High Definition > Bildschirmauflösung von 2560x1440 = 3.686.400Pixel = 3,69 Megapixel
    WQSXGA = Wide Quad Super eXtended Graphics Array> Bildschirmauflösung von 3200x2048 = 6.553.600Pixel = 6,55 Megapixel
    WQXGA = Wide Quad eXtended Graphics Array > Bildschirmauflösung von 2560x1600 = 4.096.000Pixel = 4,10 Megapixel
    WSXGA = Wide Super eXtended Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1600x1024 = 1.638.400Pixel = 1,64 Megapixel
    (seltener auch 1600x900 = 1,44 Megapixel)
    WSXGA + = Wide Super eXtended Graphics Array + > Bildschirmauflösung von 1680x1050 = 1.764.000Pixel = 1,76 Megapixel
    wtf = what the ....
    WTFPL = Do What The **** You Want To Public License > Open-Source Lizenzmodell das zu völlig uneingeschränkter Verwendung berechtigt
    WUXGA = Wide Ultra eXtended Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1920x1200 = 2.304.000Pixel = 2,30 Megapixel
    www = world wide web
    wzbw= was zu beweisen war!

    X(13):

    x64 = Wird manchmal als Sammelbegriff für x86 CPUs mit 64 Bit Erweiterung verwendet
    x86
    = Familie von Prozessorarchitekturen deren Befehlssatz abwärtskompatibel zum Intel 8086 ist

    x87 = Familie von Prozessoren die als mathematischer Coprozessor für die X86er Modelle gedacht waren, wobei jeder sein eigenes Modell hatte. Seit dem 486 DX gleich in den x86 Kern integriert
    xD = lachen
    xD = Extreme Digital Picturecard > Flashspeicherkarte von Olympus und Fujifilm > wurde zugunsten der SD Karte aufgegeben
    XDR
    bzw. XDR DRAM = eXtreme Data Rate Dynamic Random Access Memory. Zu DDR konkurrierende Speichertechnik. Verbaut in der Playstation 3. Nachfolger vom
    RDRAM

    XDR 2 = Nachfolger des XDR DRAM
    XGA = eXtended Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1024x768 = 786.432Pixel = 0,79 Megapixel

    XLR = Im High-End Audiobereich sowohl für Digitale als auch analoge Verbindungen verbreiteter Stecker > wird auch in der Regelungstechnik genutzt
    XML = Extensible Markup Language > Auszeichnungssprache zur Strukturierung von Textdatein (etwa Markierung von Überschriften)
    XNOR =
    Exklusives Nicht-Oder > Logikgatter
    XOR
    = Exklusives-Oder > Logikgatter > auch Kontravalenz

    X
    VGA = eXtended Video Graphics Array > Bildschirmauflösung von 1024x768 = 786.432Pixel = 0,79 Megapixel


    Y(4):

    YCbCr = Digitale Codierung im YUV Farbmodell (etwa bei DVDs)
    YLOD
    = Yellow Light of Death > Fehlermeldung bei Play Station 3

    YPbPr = Analoge Übertragung im YUV Farbmodell mit getrennten Kanälen
    YUV = Farbmodell mit Luminanz (Y), Chrominanz (U und V); Luminanz alleine ergibt ein Schwarz-Weiß Bild

    Z(8):

    Z= Zilog > Die Abkürzung wird selten verwendet, meist zur Benennung der Mikroprozessoren und Controller des Unternehmens (etwa Z80)
    Z80 =
    Zilog 80 > Weitverbreiteter 8-Bit Prozessor > bildet die Grundlage etlicher modernerer 8-Bit Mikrocontroller
    zB
    oder z.B. = zum Beispiel

    ZIF = Zero Insertion Force > Nullkraftsockel Typ von IC Sockeln, die mit einem Hebel fixiert werden können > LGA und moderne PGA Sockel sind ZIF Sockel
    ZIF (ATA) = Zero Insertion Force > miniaturisierte Version der IDE Schnittstelle > Flexprintkabel und Flexprintbuchsen mit Sicherung > bei älteren 1,8" HDDs verbreitet

    zOS = System z Operating System > Betriebssystem von IBM für das System Z
    z.T.
    = zum Teil
    zzgl.= Zuzüglich > Zu dem Hinzufügend



    Letzte Aktualiesierung : 23.3.2014 11:34Uhr

    Besonderen Dank an Superwip für die Hilfe bei der Liste.
    Aber auch Danke an alle anderen, die mir bei der Liste helfen und geholfen haben.

    Mfg:
    Niza
    Geändert von bofferbrauer (19.05.2014 um 08:01 Uhr)

  6. #6
    Avatar von timbo01
    Mitglied seit
    07.01.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Main-Tauber Kreis
    Beiträge
    668

    AW: ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Ich seh den Sinn darin zwar nicht, leiste dennoch einen Beitrag

    afaik = as far as i know > soweit ich weiß
    imho = meiner Meinung nach

    Gruß Timo
    || i5 4670K || GigaByte G1.Sniper Z97 || Powercolor R9 390 PCS+ || BeQuiet Dark Power P10 550W || 16GB Kingston HyperX 1866MHz || Samsung 840 250GB & Crucial M4 128GB || 2TB Seagate Barracuda ||
    || Roccat Kone XTD || Roccat Isku || SteelSeries 9HD || Beyerdynamic DT990 Pro || BenQ Xl2411T ||


  7. #7
    Avatar von turbosnake
    Mitglied seit
    04.03.2011
    Beiträge
    14.612

    AW: ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    imho= meiner bescheidenen Meinung nach
    imho= meiner Meinung nach
    iirc= If I Recall/Remember Correctly
    Not a gamer.

  8. #8
    Avatar von s-c-a-r-e-c-r-o-w
    Mitglied seit
    24.07.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.431

    AW: ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Sehr gute Idee
    Und der Auslöser für die Idee war auch ganz lustig

    Hier sind mal ein paar Abkürzungen, die mir Spontan einfallen:

    afaik = as far as I know
    imo = in my opinion
    wtf (dürfte allen klar sein, aber es ist ne Abkürzung )

    Zählen auch Abkürzungen von Spieletiteln?

    Edit: War wohl etwas zu langsam
    Intel Core i5-6600K|Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW)|Asus Z170I Pro Gaming|Asus Strix GTX 970|16GB Corsair Vengeance 3000MHz
    Be Quiet! Straight Power E9 CM 580W|Fractal Design Define Nano S|Asus Xonar U7 + Beyerdynamic DT 990 Pro|3x AOC I2369Vm

  9. #9
    Avatar von turbosnake
    Mitglied seit
    04.03.2011
    Beiträge
    14.612

    AW: ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    FTW: For the Win
    atm: jetzt
    Not a gamer.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Niza
    Gast

    AW: ***(Sammelthread) Abkürzungen die hier im Forum benutzt werden***

    Danke schonmal alle für eure Beiträge

    Zitat Zitat von timbo01 Beitrag anzeigen
    Ich seh den Sinn darin zwar nicht, leiste dennoch einen Beitrag
    Danke für den ersten Beitrag

    Der Sinn und Zweck ist das nicht jeder alles Lesen kann was hier geschrieben wird.
    Deswegen diese Liste.

    Zitat Zitat von s-c-a-r-e-c-r-o-w Beitrag anzeigen

    Zählen auch Abkürzungen von Spieletiteln?
    Jo die zählen auch
    Wobei bei Spielen nur bitte die gängigsten die auch hier im Forum benutzt werden
    Sonst werden es zuviele

    So es geht dann weiter immer her mit den Abkürzungen + Übersetzungen


    PS:
    Ich habe manchmal selber Probleme hier manche sachen zu lesen wenn Abkürzugen verwendet werden.

    Mfg:
    Niza
    Geändert von Niza (04.01.2013 um 00:20 Uhr)

Seite 1 von 27 1234511 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •