Seite 2 von 3 123
  1. #11

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Aber anfangs habt ihr doch mit dem Kopf geschüttelt, oder?
    Sozusagen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    Mitglied seit
    16.10.2009
    Beiträge
    86

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Was will man mit so einer Kiste? Hässlich total schlecht bestückt und viel zu Teuer! Ich bleib dabei lieber mir mein Zeug selebr zusammen zubauen!!!
    Mein System
    CPU: AMD RYZEN 7 1700X
    Memory: 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX
    OS Version: Windows 10 64-bit
    Graka:
    ZOTAC GeForce GTX 1080 AMP Extreme+

  3. #13
    Avatar von Danielus
    Mitglied seit
    11.07.2017
    Beiträge
    486

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Da ist ja selbst mein Jahre altes Zalman Z3 Plus deutlich besser dabei. Und das hat nur knapp 50€ gekostet in 2014.

    Die Ausstattung für den Preis ist auch nicht ganz so überzeugend.
    Wenn ich 1500€+ Für einen "Gaming-PC" ausgeben würde, erwartete ich da aufjedenfall auch keine Mittel-Klasse CPU drin!
    Die Grafikkarte wird man irgendwann so oder so aufrüsten wollen, aber die CPU sollte, bei so einem teuren Gerät, dann doch etwas Zukunftssicherer sein!

    Wer sich vor 5 Jahren einen i7 PC gekauft hat, steht ja heute auch besser da als jemand mit nem durschnittlichen i5 aus der Zeit.

  4. #14
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.611

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von Brexzidian7794 Beitrag anzeigen
    Ich finde es schade das bei einem solchem PC System(e) am einem wichtigem Punkt(egal ob dieses oder vergleichbare Angebot ist) fast immer oder zu meist an dem Netzteil gespart wird.Den das ist einer der wichtigsten Komponenten im PC, vorallem wenn man damit eine 1080er betreiben möchte und vorallem auf lange sicht gesehen sollte man sich ein besseren holen bzw.wechseln.
    Echt schlimm wie wenig Ahnung die Jungs von Alternate von Netzteilen haben. Die sollten ihren Datensatz bzgl. durch Netzteile verursachte Ausfälle/Probleme wirklich mal mit ein paar Hobby-Bastlern abgleichen, und sich von eben solchen beraten lassen.

    Mein billiges Schrott-Netzteil (Sharkoon WMP 600, hab ich damals genommen weil das gewünschte Enermax nicht im Ladengeschäft in Linden vorrätig war) arbeitet jetzt übrigens schon im 7ten Jahr völlig problemlos im Main-PC, mit einem seit Tag 1 übertakteten 3930K (und aktuell einer 980Ti G1). Hab ich wohl mal (wieder) richtig Glück gehabt. ^^

    Zitat Zitat von Danielus Beitrag anzeigen
    Wer sich vor 5 Jahren einen i7 PC gekauft hat, steht ja heute auch besser da als jemand mit nem durschnittlichen i5 aus der Zeit.
    Wer vor 5 Jahren einen PC gekauft hat, der musste auch noch in Relation andere Preise zahlen.
    Geändert von INU.ID (12.05.2018 um 18:32 Uhr)
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  5. #15
    Avatar von Danielus
    Mitglied seit
    11.07.2017
    Beiträge
    486

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Wer vor 5 Jahren einen PC gekauft hat, der musste auch noch in Relation andere Preise zahlen.
    Bezweifele ich. Aus Erfahrung weiß ich das ein i7 damals auch nicht teurer war als heute z.b. ein i7 8700(k). Grafikkarten waren noch geringfügig billiger, und 16 Gb DDR3 hat man damals teils schon für unter 100€ bekommen, nicht so wie DDR4 jetzt mit 150-200€. Mainboards gab es zu der Zeit auch schon für deutlich unter 100€, wenn man nicht unbedingt die High-End Features brauchte. Und auch bei Gehäusen und Festplatten sehe ich da keine so riesigen Unterschiede in den Preisen.

    Und es gibt ja auch genug Leute die mit einem solchen System einfach nur eine neuere GPU Kombinieren und immernoch locker ihre 60FPS in High/Ultra Settings bekommen.

  6. #16
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von PCGH_Daniel_W Beitrag anzeigen
    Diese Aktions-PCs sind Gemeinschaftsprojekte - anders als die PCGH-PCs - und um hier einen guten Preisvorteil für die Kunden zu erzielen, hat Alternate das Sharkoon-Netzteil gewählt. War also hier nicht unsere Entscheidung. Und was das Gehäuse angeht: Da müssen wir auch bei den PCGH-PCs dieses Gehäuse nehmen, da Alternate für die Serien-Fertigung nur noch dieses Gehäuse verwenden will.
    Was spricht denn gegen das Gehäuse? Ich finde das relativ gut. Sowohl den Aufbau, als auch die Ausführung. Es ist nicht für den Blinki-blink
    User, sondern für den, der ein unauffälliges und funktionales Gehäuse sucht. Was wurden für Lüfter verbaut?

    Und diese ewigen Netzteildiskussionen sind alle aus der hohlen Hand. Wie hoch sind denn Ausfallraten der Rechner und der Netzteile?
    Höher als mit den hier im Forum als einzige tauglichen Netzteilen definierten? Die "Netzteilspezialisten" schauen immer nur auf Einzelbau-
    teile, und dann auf völlig unbedeutende Herstellerdatenblätter, nie aber auf deren Zusammenspiel. Wirklich ernst nehme ich das nicht, denn
    jeder, der sich einmal länger mit der Betriebsfestigkeit von komplexen Produkten beschäftigt hat, weiss, dass die Herstellerangaben einzelner
    Komponenten völlig unerheblich sind, geht es um die Haltbarkeit im Zusammenspiel. Was bringen also Kondensatoren mit höherer Wärme-
    festigkeit, wenn dazu ein Lüfter mit Minimaldrehzahl zum Einsatz kommt, der andere aber etwas weniger wärmebeständige Kondensatoren
    durch gute Kühlung haltbarer macht?

    Ich empfehle die PCGH-Rechner weiter. Sicherlich geht es billiger, wenn man selber zusammenbaut, aber es gibt viele, die einfach nur kaufen
    und anmachen wollen, ohne groß zu überlegen. Und von der Garantie her ist es einfach komfortabler. Rechner geht nicht mehr? Einschicken,
    und nicht mühsam selber suchen, welches Bauteil denn jetzt reklamiert werden muss.
    Geändert von interessierterUser (12.05.2018 um 22:45 Uhr)

  7. #17
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.611

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von Danielus Beitrag anzeigen
    Bezweifele ich. Aus Erfahrung weiß ich das ein i7 damals auch nicht teurer war als heute z.b. ein i7 8700(k). Grafikkarten waren noch geringfügig billiger, und 16 Gb DDR3 hat man damals teils schon für unter 100€ bekommen, nicht so wie DDR4 jetzt mit 150-200€. Mainboards gab es zu der Zeit auch schon für deutlich unter 100€, wenn man nicht unbedingt die High-End Features brauchte. Und auch bei Gehäusen und Festplatten sehe ich da keine so riesigen Unterschiede in den Preisen.
    Danke dass du dir schon selbst widersprichst. (oder hast du gedacht ich spreche nur von der CPU?)

    16GB kosteten damals tlw. nur die Hälfte, und (etwas weiter zurück, weil ich da gerade die Preise im Kopf habe) eine GTX670 (damals die zweitschnellste Karte) kostete Mitte 2012 zum Release 349-399€, und ~ ein Jahr nach Release nur noch ungefähr den halben Preis. Zum Vergleich, eine GTX1070 (nicht die zweitschnellste Karte!) kostete zum Release schon 500-550€, und heute (2 Jahre nach Release) immer noch mindestens 450€ (und ihr Tiefpreis war immer über ~350€).

    Und 2012, das Jahr aus dem mein aktueller PC stammt, bekam man für 500€ einen 3930K, die zweitschnellste CPU für den Enthusiast-Sockel, mit der gleichen Kernzahl wie das Topmodell (welches 1000€ kostete), und auch unbeschnitten bei den Lanes (nämlich mit 40). Heute zahlst du ca. 1000€ für eine CPU mit 40 Lanes, und hast dann trotzdem nur ca. halb so viele Kerne wie das Topmodell (was heute fast 2000€ kostet). Die 32GB RAM (Low-Profile und Low-Voltage) meines Systems haben mich, übrigens noch im Januar 2017, ca. 160€ gekostet (weswegen ich ihn aufgerüstet hab). Heute kostet diese Menge RAM ca. 400€.

    In Relation zahlt man für einen PC der mal 1500€ kostete heute schnell mal 2000€ und mehr. Eine 980Ti als übertaktete Custom kostete im Abverkauf seinerzeit ab 333€, da wird die 1080Ti nicht mal im Entferntesten hinkommen.

    Zuletzt erwähne ich noch den Q6600. Als der QX6700 Ende 2006 auf den Markt kam, kostete er 1000€. Wenige Monate später kam der Q6600, für Anfangs 400€, wenige Wochen/Monate später kostete er aber nur noch 250€ (und weniger). Das waren also 250€ für die zweitschnellste CPU von Intel, und auch noch für den Mainstream-Sockel (damals war Enthusiast-Hardware nämlich noch im Mainstream-Sockel zu Hause).

    Natürlich, eine 300€ CPU hat schon immer nur 300€ gekostet.
    Die Frage ist nur was man wann für sein Geld bekommen hat...
    Geändert von INU.ID (13.05.2018 um 08:26 Uhr)
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  8. #18
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    7.145

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Nicht ein System dabei was einen Ryzen verbaut hat...sehe ich das richtig ??

    PCGH/Alternate: Einen Vertrag mit Intel
    AMD Ryzen 5 2600 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB Patriot Viper DDR4-2800 // Zotac Nvidia Geforce GTX 1070 OC Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

  9. #19

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    Nicht ein System dabei was einen Ryzen verbaut hat...sehe ich das richtig ??

    PCGH/Alternate: Einen Vertrag mit Intel
    Ein neuer Ryzen-PC kommt die Tage
    Mit Intel gibt es überhaupt keine Verträge.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    Mitglied seit
    12.11.2010
    Ort
    Altenburg - Thüringen
    Beiträge
    240

    AW: Jetzt neu: Alternate/PCGH-Oster-PC 2K18-Edition - GTX 1080 und Core i5-8600K für 1.649€ [Anzeige]

    Also um mal auf den Preis zu sprechen zu kommen: Mensch da ist dieser PC doch der Hammer, mein PCGH den ich mir vor 2 Jahren bei Alternate gekauft habe hat glaube ich 2100 oder 2200 gekostet, mit (ner 1070!) als i7-7700K, Ram 16 GB (glaube von Crosair), mit WIN 10 64-Bit (sollte eig. klar sein?!), CPU-Lüfter war glaube ich ein Brocken 2, mit Serien-Gehäuse, BD-Brenner, Seasonic Netzteil, ein HDD von WD mit 2 GB, eine SSD mit 524 GB (von Cruical, ich weiß nicht obs eine M.2 Platte ist) (für Win 10 + künftige Updates völlig ausreichend) und ein Mainboard von ASUS (ich glaube das hieß: PRIME), die Graka habe ich oben schon erwähnt eine GTX 1070 von Geforce.

    Also hätte ich kein bzw. würde einen Suchen (der schon fertig konfiguriert ist) würde ich den nehmen!
    Nichts über PCGH-PCs!!!

    Was mich allerdings umhaut ist der Stromverbrauch in 3D bzw. unter last, junge junge junge 305 Watt. Mensch da wird man ja Arm von! Liegt das daran das der Prozessor noch neu ist und man darum noch nicht viel am Stromverbrauch rumgemacht hat/rummachen konnte?

    Ach was ich grade so sehe das nur noch Seagate Barracuda HDDs verbaut werden, was haltet ihr den von diesen HDDs? Sry aber von Seagate habe ich persönlich nur schlechtes gehört (schneller/häufiger Total ausfall, alle Daten weg, ...)!

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •