Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    97.950
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    TUXEDO hat sich auf Computer mit Linux als Betriebssystem spezialisiert und ist unser neuer Partner für PCGH-Gaming-Laptops. Dabei gibt es die PCGH-Geräte wahlweise mit Xubuntu 16.04 oder für einen Aufpreis von 100 Euro zusätzlich mit Windows 10 Home. Beim Bootvorgang können Sie dann kinderleicht auswählen, welches Betriebssystem gerade geladen werden soll. Wer noch nicht viel Erfahrung mit Linux hat, muss sich keine Sorgen machen, alle Treiber wurden von TUXEDO installiert und auch alle Sondertasten funktionieren unter Linux einwandfrei.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von NiXoN
    Mitglied seit
    06.07.2009
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    316

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    so'n dicker Brummer und dann nichtmal Platz für ein BD-Laufwerk

    die Firestrike Screenshots zeigen übrigens einen i7-7700
    blaibscht logger !?!?!

    NiXoN

  3. #3
    Avatar von obiwaHn
    Mitglied seit
    09.02.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mitten im Pott
    Beiträge
    186

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Was soll das denn sein?! Also, wer mobile Desktop-Leistung will und sich dann so einen Brummer holt, der hat in der heutigen Zeit definitiv etwas falsch gemacht Da kann man sich besser ein Konsolen-ähnliches Gehäuse aus der Fortress- oder Raven-Reihe von Silverstone holen und ist genauso mobil Das Ding würde ich nicht mal geschenkt nehmen, geschweige denn mit mir rum tragen

  4. #4
    Avatar von Blizzard_Mamba
    Mitglied seit
    19.01.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    4.588

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Finde es ja top, dass ihr was mit tuxedo macht aber in zeiten von gpu docks duerfte die zielgruppe doch nur noch eine sehr kleine sein....
    Ein BD laufwerk hatte mein 2012er Medion erazer schon aber gebraucht habe ich es noch nicht

    Wird wohl daran liegen, dass blu ray am pc immer noch niesche ist und unter linux erst recht...
    I7-5930k/Asus X99-S/32GB G.Skill.Ripjaw.2800/Bequiet DPP 1200W /256GB SSD/Zotac 980Ti AMP! Extreme
    R7 1700/ASUS Prime X370-Pro/16GB Vengeance LPX/Palit GTX 1070 Jetstream

  5. #5

    Mitglied seit
    23.11.2008
    Beiträge
    5.217

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Zitat Zitat von NiXoN Beitrag anzeigen
    so'n dicker Brummer und dann nichtmal Platz für ein BD-Laufwerk
    Hier im Forum hat sowieso kaum jemand ein BluRay Laufwerk und sieht keinen Bedarf dafür laut diversen Umfragen von PCGH.

  6. #6

    Mitglied seit
    08.07.2014
    Beiträge
    46

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Zitat Zitat von obiwaHn Beitrag anzeigen
    Was soll das denn sein?! Also, wer mobile Desktop-Leistung will und sich dann so einen Brummer holt, der hat in der heutigen Zeit definitiv etwas falsch gemacht Da kann man sich besser ein Konsolen-ähnliches Gehäuse aus der Fortress- oder Raven-Reihe von Silverstone holen und ist genauso mobil Das Ding würde ich nicht mal geschenkt nehmen, geschweige denn mit mir rum tragen
    Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich habe den Vorgänger mit noch vierkernigem 7700K und denke nicht, dass ich definitiv etwas falsch gemacht habe. Wenn du das für dich nicht als sinnvoll erachtest, dann mag das deine Entscheidung sein. Deinen Bedarf an Geräten aber über Alle zu setzen und dann abfällig zu urteilen („der hat definitiv etwas falsch gemacht“), finde ich wirklich sehr vermessen. Du tust so, als ob du der Nabel der Welt seist.

    Und immer wieder dieser dumme Mini-Desktop-PC-Vergleich. Als ob das einen Gaming-Laptop ersetzen könnte. Selbst wenn ich den in 8 von 10 Fällen an einen Monitor und an Eingabegeräte anschließen könnte, wären das immer noch 2 Fälle, in denen ich einfach nur ein Gehäuse auf dem Tisch stehen hätte, ohne dass ich etwas damit anfangen kann. Oder sind in den von dir genannten Gehäusen bereits Monitor und Tastatur integriert?

    PS: Ich würde ihn also geschenkt nehmen. Mir würde es sogar reichen, wenn ich dafür meinen eintauschen müsste. Aber nur für 2 Kerne mehr wäre es mir keine neue Anschaffung auf eigene Kosten Wert. Und ja, ich trage den teilweise täglich mit mir rum.

  7. #7
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.393

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Waaaas, ich kann den Schinken bis auf 10 Mille hoch konfigurieren (dank SSDs), aber mehr als 2x8=16GB RAM geht nicht? *monier*

    Und was mir gerade bei "PCGH-Edition" durch den Kopf ging - bekommt man eigentlich zu irgendeinem PCGH-PC auch ein PCGH-Abo?
    Zitat Zitat von obiwaHn Beitrag anzeigen
    ... Da kann man sich besser ein Konsolen-ähnliches Gehäuse aus der ...
    Ja ne, is klar. Manchmal ist es besser einfach mal gar nichts zu sagen... ^^
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  8. #8

    Mitglied seit
    08.07.2014
    Beiträge
    46

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Waaaas, ich kann den Schinken bis auf 10 Mille hoch konfigurieren (dank SSDs), aber mehr als 2x8=16GB RAM geht nicht? *monier*
    Das muss dann wohl ein Fehler im Konfigurator sein. Das Gerät hat ja eigentlich 4 RAM-Slots, also sollten 32 GB, eigentlich sogar mehr, machbar sein.

  9. #9
    Avatar von obiwaHn
    Mitglied seit
    09.02.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mitten im Pott
    Beiträge
    186

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    @Deutschmaschine: Man kann auch immer ein bißchen mehr in Aussagen anderer hinein interpretieren als wirklich drin steckt - "Nabel der Welt" Ich habe meine Meinung zu dem Thema einfach etwas überspitzt dargestellt und darf diese auch so äußern, ohne das ich mir gleich andichten lassen muss, dass sich die Sonne um mich dreht und nicht anders herum Vielleicht habe ich mit meinem hyperbolischen Ansatz ja auch einfach einen Nerv bei dir getroffen?!
    Und dieser dumme "Mini-Desktop-PC" - ist natürlich überhaupt nicht abwertend von deiner Seite (Gleiches mit Gleichem usw. aber den Finger heben) - hat mir Jahre lang sehr gute Dienste geleistet und mich auf allen meinen "Auswärtsspielen", mit Desktop-Leistung, bestens begleitet - und ja, stell dir vor, meine Peripherie habe ich gesondert angeschlossen aber wenigstens hatte ich den entsprechenden Komfort. Dafür nehme ich dann auch gerne den Transport des Monitors in Kauf, wenn ich da so an die armen Jungs vor den Laptop-Bildschirmen, in nicht ganz so gesunden Haltungen, denke - zumal auch die Laptop-Besitzer zusätzliche Peripherie (Maus, Tastatur etc.) angeschlossen und benutzt haben. Daher erschließt sich mir der Sinn dieser "Monster-Laptops" auch nicht.

    @INU.ID: Auch dir kann ich nur sagen, dass meine Meinung bezogen auf die Größe und das Gewicht des präsentierten Gerätes - samt Vergleich mit "Konsolen-ähnlichen Gehäusen" - überspitzt dargestellt ist, im Kern aber so bestehen bleibt. Bevor ich für sündhaft teures Geld ein über 3 Kilogramm schweres Laptop-Monster mit mir herum trage, um Desktop-Leistung zu erreichen, verzichte ich lieber auf etwas Leistung und setze auf wesentlich mobilere und flachere/leichtere Varianten für das Gaming unterwegs oder setze gleich auf ein Mini-ITX System in einem Gehäuse à la Node 202 bzw. DAN A4 und nehme mir meine Peripherie mit, die bei den meisten Laptop-Spielern auch aus Komfortgründen zum Einsatz kommt.

    Ich überlasse euch aber gerne das Feld hier, damit ihr eure allseits überlegene Meinung in Ruhe kund tun könnt

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    08.07.2014
    Beiträge
    46

    AW: TUXEDO Book XUX707 V2 PCGH-Edition - Geforce GTX 1080 und i7-7700 [Anzeige]

    Zitat Zitat von obiwaHn Beitrag anzeigen
    @Deutschmaschine: Man kann auch immer ein bißchen mehr in Aussagen anderer hinein interpretieren als wirklich drin steckt - "Nabel der Welt" Ich habe meine Meinung zu dem Thema einfach etwas überspitzt dargestellt und darf diese auch so äußern, ohne das ich mir gleich andichten lassen muss, dass sich die Sonne um mich dreht und nicht anders herum Vielleicht habe ich mit meinem hyperbolischen Ansatz ja auch einfach einen Nerv bei dir getroffen?!
    Und dieser dumme "Mini-Desktop-PC" - ist natürlich überhaupt nicht abwertend von deiner Seite (Gleiches mit Gleichem usw. aber den Finger heben) - hat mir Jahre lang sehr gute Dienste geleistet und mich auf allen meinen "Auswärtsspielen", mit Desktop-Leistung, bestens begleitet - und ja, stell dir vor, meine Peripherie habe ich gesondert angeschlossen aber wenigstens hatte ich den entsprechenden Komfort. Dafür nehme ich dann auch gerne den Transport des Monitors in Kauf, wenn ich da so an die armen Jungs vor den Laptop-Bildschirmen, in nicht ganz so gesunden Haltungen, denke - zumal auch die Laptop-Besitzer zusätzliche Peripherie (Maus, Tastatur etc.) angeschlossen und benutzt haben. Daher erschließt sich mir der Sinn dieser "Monster-Laptops" auch nicht.

    @INU.ID: Auch dir kann ich nur sagen, dass meine Meinung bezogen auf die Größe und das Gewicht des präsentierten Gerätes - samt Vergleich mit "Konsolen-ähnlichen Gehäusen" - überspitzt dargestellt ist, im Kern aber so bestehen bleibt. Bevor ich für sündhaft teures Geld ein über 3 Kilogramm schweres Laptop-Monster mit mir herum trage, um Desktop-Leistung zu erreichen, verzichte ich lieber auf etwas Leistung und setze auf wesentlich mobilere und flachere/leichtere Varianten für das Gaming unterwegs oder setze gleich auf ein Mini-ITX System in einem Gehäuse à la Node 202 bzw. DAN A4 und nehme mir meine Peripherie mit, die bei den meisten Laptop-Spielern auch aus Komfortgründen zum Einsatz kommt.

    Ich überlasse euch aber gerne das Feld hier, damit ihr eure allseits überlegene Meinung in Ruhe kund tun könnt
    Du solltest ebenfalls erst mal lesen lernen. Ich habe nicht den Mini-Desktop-PC als dumm bezeichnet, sondern deinen Vergleich. Denn jemand, der einen Laptop wirklich nutzt, der kann mit einem Mini-Desktop-PC nix anfangen, da er in manchen Szenarien eben nur ein blecherner Kasten ist, der zwar Strom verbrauchen, aber nix anzeigen kann.

    Mal eine Runde auf dem Balkon zocken. Jo, mal eben den Mini-Desktop aufbauen. Klasse Idee!

    Dass die Laptop-LAN-Gamer ihren Laptop an Peripherie anschließen, hat nix damit zu tun, dass sie das Daddeln am einzelnen Laptop blöd finden. Es ist eher so, dass man es bei einem Laptop KANN und für die Dauer einer LAN eben auch macht. Gleichzeitig siehst du die Leute aber nicht, wie sie in ihrer Freizeit den Laptop benutzen. Vielleicht sitzen sie ja trotzdem unterwegs an ihren Geräten ohne zusätzlichem Bildschirm dran. Oder sagst du echt:

    „Du hast einen Laptop, also darfst du ihn nicht mit extra Peripherie verwenden“.

    Ein Gaming-Laptop bedeutet Flexibilität - ihn eben als Desktop-Ersatz mit Monitor und Tastatur nutzen zu können oder aber auch einfach mal irgendwo hinzugehen, ihn auszupacken, aufzuklappen und loszudaddeln.

    Kommen wir noch zu einer weiteren Unsinnigkeit deines Vergleiches: Bevor du also einen 5kg-Laptop mitschleppt, schleppst du lieber gleich einen noch schwereren Desktop, dazu einen Monitor und Tastatur mit dir rum. Also ich bekomme meinen Laptop in den Rucksack (bei mir ein Deuter Giga) und dann passt neben Netzteil noch was zu trinken, Snacks, Geldbörse, Controller uvm. rein. Aber der PC? Wo knallst du das alles hin? Alles in einem Survival-Rucksack? Monitor in eine extra Tragekonstruktion? Oder doch lieber gleich eine Sackkarre?

    Ganz ehrlich, ich kann dich ja verstehen. Jeder potentielle Laptop-Käufer sollte darüber nachdenken, ob er nicht mit einem kleinen und tragbaren PC oder der Kombination aus Tower und Multimedia-Laptop besser wegkommt. Aber du kannst nicht, so wie du es tatest, einer ganzen Produktkategorie die Existenzberechtigung absprechen. Da brauchst du nicht mit „überspitzt“ kommen. Es würde völlig ausreichen, wenn du zugibst, mit deiner Einschätzung übers Ziel hinaus geschossen zu sein und/oder dein Horizont einfach nicht groß genug ist, um sich vorstellen zu können, dass es Leute gibt, für die ein Gaming-Notebook den persönlichen Anforderungen am besten entspricht.

    Edit: Damit du es vielleicht besser einschätzen kannst - mein Laptop ist als Desktop-Ersatz an drei Monitoren angeschlossen. Manchmal auch per HDMI am TV. Dazu benutze ich ihn manchmal einzeln im Wohnzimmer oder in der Küche. Wenn auf Arbeit (IT-Support) am WE oder nachts nix los ist, dient er dort einzeln oder angeschlossen als Zeitvertreib. Und auch sonst habe ich ihn immer mit: Urlaub, Eltern, Schwiegereltern. Ist ein teurer, aber geiler Luxus, wenn ich überall, wo ich will (und wo eine Steckdose ist), mal eine Runde Forza zocken kann ��
    Geändert von Deutschmaschine (07.02.2018 um 14:37 Uhr)

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •