Seite 3 von 4 1234
  1. #21
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.500

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Zitat Zitat von Nightowl1973 Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal erlebt das Medion irgendwas vernünftiges baut ???

    Ich sag dazu nur : Medion das riesen Wunder......außen Plaste innen Plunder

    Einmal son Schrott für viel Geld gekauft...nie wieder
    Pauschales undifferenziertes Herumgebashe, ohne sich vorher zu informieren...

    Die Gaming-Notebooks von Medion sind meistens MSI-Geräte (mit einem leicht abgeändertem Außenmaterial).
    D.h. sie sind genauso gut oder schlecht, wie die, die One.de, Deviltech, XMX oder sonstwer vertreibt.

    Mein Aldi-NB lebt zuverlässig seit Ende 2011 und hat mich treu durch meine 2. Ausbildungszeit begleitet.
    Auch heute langt es noch locker für LoL, BL2, Diablo 3, WoW, GW2 und ein paar andere Sachen.
    Der Akku reicht nach wie vor z.B. für den Hobbit in der Extended Version.

    Ob ich 1900€ für ein Medion-Gerät hinblättern würde, wüsste ich freilich nicht.
    Aber heutzutage kann sich kaum ein Hersteller / Vertreiber erlauben, ausschließlich Ramsch anzubieten.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070 , 250GB Crucial M500
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)
    NB: Medion MD98760 (i3-2330m + GT555m) -> kann endlich in den Ruhestand
    demnächst: Pascal-NB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Bandicoot
    Mitglied seit
    06.06.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    BLK
    Beiträge
    2.861

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Mein Kumpel hat nen Medion Laptop von 2007 das Teil is nicht Tot zu bekommen.
    Medion hat sich gemacht mit MSI im Rücken.
    Intel Core i7 6700K @4,4GHz cooled by Corsair H110/-/Asrock Fatal1ty Z170 Gaming i7/-/16Gb Crucial Ballistix Tactical DDR4-3000/-/Gigabyte Geforce 1080Ti Aorus/-/BeQuiet Dark Power P11 650W/-/Win10 Pro
    Intel Core i7 7700K @4.4 GHz cooled by Corsair H110i V2/-/MSI Z270 Tomahawk Arctic/-/32Gb Kingston HyperX Fury DDR4-2666/-/KFA² Geforce GTX 1080 HOF/-/BeQuiet Straight Power E9 580W/-/Win10 Pro





  3. #23
    Avatar von Nightowl1973
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    105

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    @
    Cinnayum

    Weiß ja ned was du mit einfaches rumgebashe meinst.........
    Medion hat einen Sch... Support !!!!
    Wenn mir einer bzw mehrere von den Vögeln erklären will das ich
    1. keine Ram Bausteine von anderen Herstellern verbauen darf....denn müßte ich mich nicht wundern das dr PC spinnt
    2. Keine Master-Slave Steckerleiste verwenden darf weil das Netzteil seine Leistung nicht voll entfalten kann
    3. Mein Rechner innerhalb einen Jahres 2 mal komplett ausgetauscht worden ist außer das Gehäuse................
    4. Ich mir eine Graka zugelegt habe weil die "alte" zu schwach war und ich mir das Teil geschrottet habe...was meinst was der Support sagte??????....keine Karten von anderen Herstellern(lag daran das die enfach keine standard Spannungsversorgung hatte...die Medischrottkarte )

    Ich kann noch fast endlos so weiter "bashen" wie du meinst.............
    Ich kenne min 8 Leute die diesem Müllhaufen auch den Rücken gekehrt haben.......
    Abgesehen davon habe ich nur meine Meinung vertreten


    Ich find´s nur komisch das Medion irgendwelche "Kombigeräte" verbaut und in der Beschreibung Einzelkomponenten angibt.

    Mfg Nightowl

  4. #24
    Avatar von Nightowl1973
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    105

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Zitat Zitat von HARDL1NE Beitrag anzeigen
    um 2000€ bekomme ich bereits die besten schenker oder asus gaming laptops.
    so seh ich das auch

  5. #25

    Mitglied seit
    04.02.2014
    Beiträge
    48

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Da kann ich nur zustimmen...MEDION hat den schlechtesten Support der welt!
    2. ist der laptop so extrem zu gemuellt mit bloatware die man meisten auch nur sehr schwer deinstallieren kann!!
    und was fuer mich sehr komisch ist...warum erreicht der laptop I\in Battlefield 4 (1.080p) 40 Bilder pro Sekunde???? der wo geht die performance hin???
    ich erreiche in ultra settings und 1080p 90-120 FPS und ich hab *nur* einen MQ 4700 und *nur* eine 780M O.o ...da stimmt doch was nicht..

    3. hab ich die erfahrung gemacht, dass MEDION sehr schlecht gekuehlt ist...der laptop wird nach kurzer zeit unglaublich heiss...das keyboard wird heiss und schmilzt fast dahin.

    ich hab fuer meinen laptop 2400 AUS$ gezahlt was 1650 Euro sind und bin total zufrieden. Vorallem da ich meinen Laptop in allen komponenten auf aufruesten kann da nichts verloetet ist.

    ich wuerde die finger von MEDION lassen.

    so ist meine Meinung
    i7-4700MQ@ 2,4Ghz | 24GB DDR3 1600MHz | nVIDIA GeForce GTX 780M 4GB GDDR5 | 840 EVO 120GB, SAMSUNG 840 PRO 256GB SSD | 15.6" FHD (1920 x 1080) LED Matte 95 Gamut |
    Sound Blaster X-Fi MB 3 | Qualcomm Killer n-1202 | Windows 8.1 64bit

  6. #26
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.523

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Wer hier die Aussage so trifft, das ein Marken Laptop wesentlich besser sei, auch auf den Support bezogen, der hat ganz sicher ein falsches Bild, was diese Fakten angeht.
    Medion ist genauso viel, wie auch wenig bemüht, es dem Endkunden so recht wie möglich zu machen, genauso wie auch die Hersteller der Marken Laptops.

    Die Notebooks/Laptops die ich in die Finger bekommen habe, zwecks Reparatur, waren alle durch sehr stark eingeschränkte Kühlleistung ins stottern geraten, weil der Kühlkörper bis auf ein Loch von ~4mm Durchmesser zugesetzt war. Bei einer üblichen Öffnungsgröße der Kühlauslaßöffnung von 8-18 cm², sind die Kühlreserven sehr schnell nicht mehr vorhanden!
    Manche bekommen solch einen Zustand schon nach einem halben Jahr hin, andere brauchen dafür Jahre über die Garantiezeit hinaus.
    Das regelmäßige innere Reinigen des Notbook/Laptop, gehört einfach zum Alltag und sollte auch von jedem Nutzer, in relativ kurzen Abständen, bezogen auf das ihm übliche Nutzungsverhalten, richtig ausgeführt vorgenommen werden.
    Ansonsten sind die Laptop/Notebook-Tode, auf diese Nachlässsigkeit der Nutzer zurück zuführen.

    Was auf alle Laptophersteller/Verteiber zutrifft, ist die teils unmögliche Verknüpfung diverser verfügbarer Komponenten, in Bezug zur vom Laptopgehäuse und dem Kühlsystem maximal möglichen Kühlleistung.
    Brachiale Gaming-Power erfordert auch eine brachiale Kühlleistung.
    Selbst Asus/Alienware schaffen es nicht in allen Fällen, auch (!) mit mittelklassigen Komponenten, einen optimal gekühlten, verbunden mit einer vernünftigen Geräuschkulisse, betreibbaren Laptop zu kreieren, obwohl hier sehr oft eigene Gehäusekonstrukte verwendet werden.
    Das die Dinger vom Gewicht her und der Laptopdicke schon maximale Werte aufweisen, erlaubt keinen sonderlich brauchbaren mobilen Einsatz.
    Einen Laptop als Desktopersatz zu nutzen, ist in meinen Augen, nur sinnvoll in Bezug zur Leistungsaufnahme, doch das schaffen die Desktoprechner meistens noch um einiges besser im Vergleich zur erreichbaren Leistung und man verwendet meistens dazu einen wesentlich größeren Bildschirm.

    Zu manchen Problemen können aber auch die Hersteller/Vertreiber nichts dafür, wenn (z.B: ehemals Nvidias 88xxM Grafikkarten) der reine Ausschuß sind!
    Nur bemerkt man sowas erst dann, wenn eine ungewöhnlich hohe Ausfallrate einer bestimmten Hardware die Folge ist. Trifft auch auf diverse Notebookgehäuse zu, die nicht für jede Hardwarekombination eine optimale Lösung darstellen.
    Dann betrifft es aber alle Hersteller/Vertreiber!

    Für das hier vorgestellte Medion X7831 finde ich den verlangten Preis schon sehr happig, zumal man nur einen 4710QM einsetzt, sowie zusätzlich zur 1TB HD, eine 512GB SSD von Samsung (840Pro sofern es eine im 2,5" Format ist) gegenüber dem MSI GT70-2PE16SR21B 2099€ mit SSD-Raid. Test MSI GT70 2PE-890US Gaming-Notebook - Notebookcheck.com Tests
    8GB RAM reichen im normalen Gaming-Alltag wohl sicher auch aus!
    Ansonsten sind die Werte für die Kühlung mal sehr ordentlich, aber die daraus resultierende Geräuschkulisse ist wohl schon sehr grenzwertig. (siehe NBC-Test)
    Geändert von Cuddleman (23.06.2014 um 01:46 Uhr)
    1800X, BQ Dark Rock Pro 3, Gigabyte GA-370X Gaming 7, Gigabyte HD7970, Gskill Camovflage 2x8GB DDR4-3200Mhz
    FX 6350 125W, Noctua NH-D15S, Sapphire HD 5970, Gigabyte GA-970A-UD3P, 2x4GB DDR3-1867Mhz
    Athlon 64 6400 125W, Zalman CNPS 8700, Gigabyte GA 770 UD3, 4x2GB DDR2 800 Mhz, Palit GTX 750Ti, im Werkzeugkoffer mit integrieten19" 4:3 Display

  7. #27

    Mitglied seit
    02.03.2013
    Beiträge
    160

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    Die Gaming-Notebooks von Medion sind meistens MSI-Geräte (mit einem leicht abgeändertem Außenmaterial).
    Mein erstes Notbook war auch von so nem Billighersteller (Gericom) - da sind die Scharniere gebrochen...
    Die Hardware kann hochwertig sein. Wenn aber die verarbeitung Müll ist, dann ist es mit unter sehr fatal.

    Für die anderen, denen eine Zurechtweisung meiner Aussage schon auf den Lippen hängt: Ich hab nur meine Erfahrung mit einem Billighersteller wiedergegeben.
    Wie ihr das interpretiert ist nicht meine Sache. ich jedenfalls halte abstand von Billigherstellern.

    Zudem ist die Aussage "Zukunftssichere Gaming-Power", gerade im Mobile-Bereich schlicht falsch gewählt. Nichts altert so schnell wie Hardware.
    Ein PC kann man noch aufrüsten - bei einem Notbook ist das nur begrenzt möglich.

    EDIT: Man könnte den Leuten, oder wer auch immer sich diese Überschrift ausgeknobelt hat, Täuschung vorwerfen. Man stelle sich nur mal vor jemand, der sich nicht mit Hardware auskennt, liest das.
    Und denkt er müsste sich mit dieser "zukunftssicheren Gaming-Power" die nächsten 10 Jahre keine Hardware mehr kaufen. Und ist dann überrascht warum The Witcher 3 auf Ultra unspielbar ist, genauso bei Star Citizen.
    Geändert von Negev (22.06.2014 um 09:23 Uhr)

  8. #28
    Avatar von xActionx
    Mitglied seit
    11.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.567

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Wie kann man nur "Zukunftssicher" und "Gaming-Power" in Zusammenhang mit Laptops in einem Satz benutzen ohne das Wort "nicht" zu benutzen.

    Das wäre nicht mal im Zusammenhang mit einem Desktop möglich...
    i7 4770K@4GHz@Corsair H100i // Gigabyte G.1 Sniper M5 // 8Gb Corsair Vengeance Pro @1600MHz //Gigabyte GeForce GTX 780@1000MHz //Beyerdynamic DT770 PRO 250Ω@FiiO Olympus E10 // Be quiet! Dark Power Pro 750Watt // Samsung 840 Series 250GB // OCZ Vector 128GB // Corsair Obsidian 650D // ASUS VG248QE@144Hz // Windows 7 Ultimate 64bit // Ubuntu 64bit #Enthusiast #Anonymous #Gamer #OnePlusOne-Owner C++ | Ruby | Java

  9. #29
    Avatar von Insider
    Mitglied seit
    03.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    605

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    Bin sehr zufrieden mit meinem 2 Jahren alten Notebook von Medion, weil der Lüfter ist leise und den kann man innerhalb von 2 Minuten selbst reinigen, ohne das komplette Notebook auseinander bauen zu müßen. Der Kundendienst Support ist auch gut. Vor kurzem ist meine Festplatte kaputt gegangen und hatte das Gerät incl. neuen Bios nach 14 Tagen wieder in der Hand. Natürlich kostenlos, weil noch auf Garantie. Würde jederzeit wieder ein Medion Notebook kaufen und die Testversionen sind auch kein Problem, weil die lassen sich deinstallieren. Die Aussagen hier über schlechte Hardware und Support sind schlicht Unsinn.
    Gigabyte Z77-DS3H, MSI Gaming X Radeon RX480 8 GB, Corsair TX 650 Watt, Intel i7-3770K, BitFenix Shinobi Midi-Tower USB 3.0 black, Scythe Mugen 2 Rev.b, 16 GB RAM DDR3 1600 MHZ, Windows 10 pro 64 bit

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    03.04.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Deutschland "NRW"
    Beiträge
    897

    AW: Zukunftssichere Gaming-Power: MEDION ERAZER X7831 PCGH-Edition [Anzeige]

    ok! kaufe es ! aber nur wenn auch selbst in 10 jahren alle zocks in F-HD darauf mit über 60fps laufen!
    und einen rechner für 1600€ der 10 jahre hält gleich mit dazu !!!!!!!!!

    was denkt sich medion nur xDDDD ich muss jährlich 500 € latzen damit etwas in voller grafikpracht läuft
    da werde ich lieber vom balkon springen als dass ich mir ein gaminglappy oder rechner für den preis kaufe xD
    da mutiert man einfach zu einen Konsoler
    W7 = ASRock P67 Xtreme.4.Gen.3 = i7 2700K = 8GB G.Skill.Snipers = 650W80+Gold
    Gigabyte GTX970 G1.Gaming X3 -1.406Ghz Boost = HDD1TB+840 evo 120GB
    Samsung SyncMaster SA550 27" FHD 60Hz
    G19 = R.A.T 7 6400DPI


Seite 3 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •