1. #2231

    Mitglied seit
    22.09.2016
    Beiträge
    9

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    Hallo, nach einiger Zeit meld ich mich auch mal wieder.
    Ich hab mal ne Frage und zwar, bin ich mittlerweile bei 4,2 Ghz angekommen (mit neuer Kühlung usw max temp, 78°) und läuft Stabil
    Ich hab allerdings mal ne Frage zur Spannung.

    Meine fixed Voltage läuft auf 1,5V
    IMC Voltage auf 1,25V
    PLL Voltage auf 2,0V
    PCH Voltage auf 1,15V

    Ich lese oft "zu hoch" teilweise abervon noch höheren Spannungen. Wie ist denn eure Meinung dazu ?
    PS: auf Seite 221 und 222 hab ich schon mal was geschrieben

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2232
    Avatar von Scalon
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.830

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    auf die Schnelle habe ich nur zwei "brauchbare" Links zur Hand:

    Lynnfield-Overclocking - Seite 9
    lynnfield max safe voltages?

    und die bewegen sich um etwa 1.4 Volt. Für mich persönlich wären 1.5 (24/7?) zu viel, ich persönlich würde bis maximal 1.35 gehen aber auch nur so aus dem Bauch raus bzw meine ich die Größenordnung damals beim Einlesen gefunden zu haben.
    Ryzen 5 2600X | Alpenföhn Matterhorn | ASUS ROG Strix X470-F Gaming | MSI RX 480 Gaming X 8G | 16 GB DDR 4 3000 CL 15 | Straight Power E9-CM-480W | Carbide 300 R
    i5 750 @ 3,7 GHz | Alpenföhn Matterhorn | Asus P7P55D | MSI RX 480 Gaming X 8G | 12 GB DDR 3 | Straight Power E9-CM 480W | Carbide 300 R | Steam

  3. #2233

    Mitglied seit
    22.09.2016
    Beiträge
    9

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    Erst mal danke für die Antwort.
    Nein kein 24/7 betrieb. Max 6-8std am Stück. Danach Minimum 3-4std Pause.
    Was ist denn das Problem an hoher Spannung? Mal von der Temperatur abgesehen

    Gesendet von meinem Huawei Mate9

  4. #2234

    Mitglied seit
    11.03.2018
    Beiträge
    1

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    Jungs servus erstmal bei mir folgendes problem hab einen i5 760 für meinen bruder zamgebastelt mit nem asus p55 board hab multi von 22x160 also um 3520mhz meine frage kann ich das so lassen oder ist der multi zu hoch hab voltage von vcore vtt alles auf auto ddr3 ram 14gb mit 1600 mhz was soll ich machen?? Wie kann ich effektiver mehr raushollen laut cpuz läuft er grad auf 1.24 v bitte um vorschlägeeeee
    Geändert von Arda1989 (11.03.2018 um 01:30 Uhr)

  5. #2235

    Mitglied seit
    22.09.2016
    Beiträge
    9

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    Hallo zusammen.
    Hab mir jetzt mal ein neuen Lüfter zugelegt und konnte nochmal den Takt erhöhen. Bin jetzt bei 4,2 Ghz angekommen bei max 71°.
    Allerdings verhält sich meine CPU ziemlich seltsam. Prime selbst läuft absolut stabil nur in Spielen hab ich seltsame FPS drops die vorher nicht da waren. Dann hab ich mir mal die CPU Auslastung angesehen und PES 2018 belastet 2 Kerne zu 100%. Die Frage ist, warum tut es das ? Das war mit weniger Takt (vorher 3,8Ghz) nicht. Was ich ebenfalls nicht verstehe ist, dass wenn ich den Vcore manuell fest lege, dann schmiert mein Rechner gerne mal ab. Lass ich den Vcore auf Automatisch läuft er Stabil. Bin grad echt verwirrt, weil ich mir das nicht erklären kann. Hoffe auf Hilfe

    Edit: Ich sollte noch erwähnen, dass der Rechner im Auto Modus sich etwa 1,48V zieht und auf manuell läuft er mit 1,5V

    Freundliche Grüße
    Geändert von Micha_Regelt (17.05.2018 um 04:54 Uhr)

  6. #2236
    Avatar von Scalon
    Mitglied seit
    18.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.830

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    puh... also ich finde (knappe) 1,5V schon eine sehr hohe Spannung, für mich persönlich sogar zu hoch zu PES kann ich dir nicht weiterhelfen, denke aber das bei deiner Voltage der droop außer acht gelassen wird. Sprich wenn du fixe 1,5 Volt eingibst geht die Spannung nie über 1.5V hinaus und unter Last hast du je nach LLC Einstellung einen höheren vDroop sodass die Spannung nicht mehr für den stabilen Betrieb ausreicht. Wenn du allerdings die 1,48 V unter Last ausliest, ist das schon mit dem entsprechenden vDroop und deine maximale Spannung liegt dann vielleicht (ich weiß es nicht!) bei 1,53V oder so etwa.
    Ryzen 5 2600X | Alpenföhn Matterhorn | ASUS ROG Strix X470-F Gaming | MSI RX 480 Gaming X 8G | 16 GB DDR 4 3000 CL 15 | Straight Power E9-CM-480W | Carbide 300 R
    i5 750 @ 3,7 GHz | Alpenföhn Matterhorn | Asus P7P55D | MSI RX 480 Gaming X 8G | 12 GB DDR 3 | Straight Power E9-CM 480W | Carbide 300 R | Steam

  7. #2237
    Avatar von Master-Onion
    Mitglied seit
    24.05.2018
    Beiträge
    214

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    I5 655K 1,58V @ 5,4 Ghz das waren noch Zeiten
    Athlon x4@ 4,15Ghz (6MB L3 Cache, 2008/9 lässt Grußen), M4A79XTD EVO, 12GiB Ram, SSHD
    PS4 & PS Vita

  8. #2238

    Mitglied seit
    22.09.2016
    Beiträge
    9

    AW: [How-To] Lynnfield Overclocking

    Zitat Zitat von Scalon Beitrag anzeigen
    puh... also ich finde (knappe) 1,5V schon eine sehr hohe Spannung, für mich persönlich sogar zu hoch zu PES kann ich dir nicht weiterhelfen, denke aber das bei deiner Voltage der droop außer acht gelassen wird. Sprich wenn du fixe 1,5 Volt eingibst geht die Spannung nie über 1.5V hinaus und unter Last hast du je nach LLC Einstellung einen höheren vDroop sodass die Spannung nicht mehr für den stabilen Betrieb ausreicht. Wenn du allerdings die 1,48 V unter Last ausliest, ist das schon mit dem entsprechenden vDroop und deine maximale Spannung liegt dann vielleicht (ich weiß es nicht!) bei 1,53V oder so etwa.
    Naja ich finds halt komisch, dass sich das System im Auto Modus max 1,48V holt und schwankt etwa zwischen 1,45 und 1,48. Wenn ich aber manuell z.b. auf 1,5 Volt schalte, dann schmiert mir der Rechner im booten mit Bluescreen ab... Bin ziemlich verwirrt deswegen, da ich das nicht wirklich verstehen kann

Seite 224 von 224 ... 124174214220221222223224

Ähnliche Themen

  1. Notebooks mit Lynnfield-Prozessoren?
    Von xTc im Forum Intel-Themenabend (11/2009)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 17:27
  2. i7 (lynnfield) oder i7 (bloomfield)
    Von sepei im Forum Prozessoren
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 21:40
  3. Lynnfield System
    Von Oberboss im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 22:51
  4. Lynnfield CPUs (I5/I7) lieferbar!
    Von Eiswolf93 im Forum Prozessoren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 20:53
  5. ungefährer Verbrauch Lynnfield + Evergreen??
    Von Smoeller im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •