Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Maqama
    Mitglied seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.697

    Ryzen 1700 Übertakten

    Hallo Zusammen,


    mein Kollege hat sich für ein seinen neuen PC für den 1700er entschieden.
    Er hat jedoch Null PC-Kenntnisse, weswegen ich den Zusammenbau und die Konfiguration übernehme.

    Der 1700er ist mit seinen 3Ghz viel zu niedrig getaktet, weswegen OC eigentlich fast Pflicht ist.
    Nun ist es jedoch so, dass ich noch kaum Erfahrung beim übertakten habe.

    Ich hatte damals mal meinen i7 920 von 2,6 auf 3,8Ghz übertaktet, das wars auch schon.

    Vielleicht könnte jemand das generelle Vorgehen in ein paar Sätzen zusammenfassen?

    Ich persönlich hätte jetzt erstmal Cinebench laufen lassen und die maximale Kernspannung notiert.
    Diese hätte ich dann im BIOS als festen Wert gesetzt und den Multiplikator schrittweise so lange angehoben, bis es unter Prime/Cinebench zu abstürtzen kommt.
    Falls dies passiert, eben die Spannung anheben, die Temperaturen natürlich die ganze Zeit über kontrollieren.

    Ich denke 3,5Ghz sind das Minimum, was in jedem Fall erreicht werden sollte, angestrebt sind dann so 3,6-3,8 Ghz bei nicht allzu hoher Spannung.


    Das System:

    Ryzen 1700
    ASRock X370 Killer SLI
    2x 8GB 2666 Mhz
    Als Kühler leider nur der BeQuiet Pure Rock, da hatte er Kollege etwas vorschnell bestellt gehabt.

    Das System kommt erst nächste Woche an, wolte mich aber jetzt schonmal informieren.


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    i7-4770K // MSI RX 480 // Z97 G1.Sniper // BQ! P10 650W // 16GB 1866Mhz //Samsung SSD 840 EVO 250GB // Crucial MX 300 750GB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von VikingGe
    Mitglied seit
    27.04.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    ドイツ
    Beiträge
    909

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Ich hab zwar keinen Ryzen, aber

    Diese hätte ich dann im BIOS als festen Wert gesetzt und den Multiplikator schrittweise so lange angehoben
    Nutz die Offset-Funktion vom Board. Fest eingestellte Spannungen torpedieren eigentlich immer die Stromspar-Funktionen der CPU.

    Ansonsten - 3.5 GHz ist ein Wert, den so ziemlich jeder Chip irgendwie schaffen sollte, insofern würde ich da einfach per Brechstange den entsprechenden Multiplikator eintragen, Spannung per Offset auf 1.35V oder sowas anheben und von da aus weitermachen. Das kleinschrittige Zeug ist ja eher dann sinnvoll, wenn man die Grenzen des Chips ausloten will.

    Nachtrag: ich würde auch nicht bis an die Grenze gehen, sonst regt sich dein Kumpel in drei Wochen auf, dass Battlefield 1 alle drei Stunden abstürzt

    Edit 2: Ooooder ihr versucht euch am Ryzen Master, bislang soll die Software aber wohl eher weniger taugen.
    Geändert von VikingGe (05.03.2017 um 22:12 Uhr)
    1: Ryzen 7 2700X 16GB DDR4-3200 MSI RX 480 Gaming X 8GB archlinux
    2: Phenom II X6 1090T 8GB DDR3-1600 ASUS GTX 670 DCII antergos

  3. #3
    Avatar von Maqama
    Mitglied seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.697

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Dann teste ich es mal mit dem Offset, ist halt immer die Frage, wie aggressiv das Board die Spannungen anlegt.
    Muss ich mir unübertaktet erstmal ansehen.
    i7-4770K // MSI RX 480 // Z97 G1.Sniper // BQ! P10 650W // 16GB 1866Mhz //Samsung SSD 840 EVO 250GB // Crucial MX 300 750GB

  4. #4
    Avatar von 4B11T
    Mitglied seit
    08.02.2017
    Beiträge
    1.545

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Warte noch bischen ab, bis es gute OC-Guides gibt, z.B. mit dem von dir verbauten Mainboard. So sparst du dir den trial-and-error Aufwand und startest gleich mit 3.6 oder 3.7 ghz mit einer erfahtungsgemäß gut funktionierenden Spannung. Stresstest muss anschließend natürlich trotzdem sein. Sicherlich ist keine CPU exakt wie die andere, so lang man nicht zu dicht an die Limits geht, hat das kaum Auswirkungem. Thermisch sind die R7 sowieso unkritisch, wenn man ersten OC Erfahrungen glaubt....

  5. #5
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    2.378

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    was OC angeht, MUSS die CPU 3,75GHz Packen. Das ist der XFR Takt der von AMD angegeben wird. Also der Takt, der sich auf den Kernen abwechselt bei Single Core last. Meist ist aber danach schon bei 3,8-3,9GHz schluss.

    Aber an sich, am Besten unter 1,35Vc bleiben und die Temperaturen im Auge behalten.
    | AMD Ryzen 2200G | B450I Aorus Wifi | 16 GiB | Vega 8 iGPU || AMD Ryzen 1700 | C6H | 8 GiB | R9 390 |
    | AMD Athlon 200GE | GA-AX370M- Gaming 3 | 8 GiB | Vega 3 iGPU |*soon*| 955BE | 890XA-UD3 | 8GiB | 8800GTS |*soon*
    | Intel Core i5 6200U | Zero_SL | 4GiB | GT940M | *Laptop*
    | AMD Athlon X2 4400+ | A8N-SLI Deluxe | 2GiB | 8800GTS | Win XP/7 *Retro*

  6. #6

    Mitglied seit
    28.02.2017
    Beiträge
    20

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Ich hätte auch noch ne Frage, hab auch vor mir einen 1700 zu holen und hauptsächlich zum spielen, darum möchte ich SMT deaktivieren.
    Die 350boards haben anscheinend nicht diese Funktion (?), bis jetzt zumindest hab ich nichts gefunden.
    Haben alle 370 boards das oder muss ich da auch aufpassen?
    CPU und Board bis auf southbridge werden Wasser gekühlt.

    Lohnt es sich die Southbridge auch aktiv zu kühlen? Da ich mir sonst noch was einfallen müsste damit mir die Anschlüsse nicht im weg sind.

    Angepeilt sind 4ghz

    Geändert von Moddin0711 (07.03.2017 um 12:41 Uhr)

  7. #7
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    2.378

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    SB muss man nicht zwingend mit Kühlen.

    Ein X370 bietet sich immer an. Es ist eben auch besser ausgestattet. Ab dem GA-AX370 Gaming 5 aufwärts kann man da empfehlen.

    4GHz mit einem 1700 sind machbar, aber oft nur mit der Brechstange!
    | AMD Ryzen 2200G | B450I Aorus Wifi | 16 GiB | Vega 8 iGPU || AMD Ryzen 1700 | C6H | 8 GiB | R9 390 |
    | AMD Athlon 200GE | GA-AX370M- Gaming 3 | 8 GiB | Vega 3 iGPU |*soon*| 955BE | 890XA-UD3 | 8GiB | 8800GTS |*soon*
    | Intel Core i5 6200U | Zero_SL | 4GiB | GT940M | *Laptop*
    | AMD Athlon X2 4400+ | A8N-SLI Deluxe | 2GiB | 8800GTS | Win XP/7 *Retro*

  8. #8
    Avatar von hanfi104
    Mitglied seit
    10.05.2010
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    4.631

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Bei mir gings so:
    Multi auf 35, Spannung auf 1,225V fixiert (ist Standardspannung bei mir) und Loadline Calibration auf Turbo.
    Zu mehr war noch keine Lust
    World of Tanks
    1.PC: R7 1700/MSI GX 1080TI@1848@0.9V/32GB DDR4 3200@2933@1,37/GA-X370-Gaming5/Samsung U28E590D

    2.PC: i7 920 OC/RX 480 8GB/8GB DDR3 1440/GA-X58A-UD3R/Win7/Win10/Ubuntu 18.04 LTS
    3. PC: AMD Athlon 5350/HD 8400/4GB DDR 1600/Xubuntu 18.04 LTS

  9. #9
    Avatar von xDave78
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Zeesen
    Beiträge
    663

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    4Ghz scheint "out of the box" ohne Weiteres zu gehen
    Overclocking the AMD Ryzen 7 1700 - The Real Winner? | PC Perspective
    Mieten Sie diese freie Fläche noch heute, um Ihre völlig veraltete Hardware zur Schau zu stellen!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    28.02.2017
    Beiträge
    20

    AW: Ryzen 1700 Übertakten

    Ich bin auch gespannt darauf was mit 1,4V zu machen ist, mich schrecken nur z.Z. die RAM preise ein wenig ab zumal ich noch nicht richtig weiß welches MB min. 3200mhz sicher packt mit welchem RAM.
    Wenn ich mal Zeit hab kauf ich ein und dann muss mal geschaut werden wessen Bios am verträglichsten ist.
    Dann wird endlich maß genommen und die Kühler geräßt.


Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Gaming PC - 1700€ - Ryzen?
    Von alpina10 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.03.2017, 18:48
  2. Ryzen 1700
    Von Hauersumpfler im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 15:27
  3. AMD Ryzen angeblich mit OC-Software - Kerne einzeln unter Windows übertakten?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 12:28
  4. AMD Ryzen 1700: Fehlt 65-Watt-Version eins der neuen Features?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 15:47
  5. AMD Ryzen 7 1700: Diskussionen um die 65 Watt TDP
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 11.02.2017, 18:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •