Seite 1 von 9 12345 ...
  1. #1
    Avatar von der8auer
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Berlin - im Auftrag der Krone
    Beiträge
    12.435

    Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Ich habe gerade 10 x 4790K und 10 x 4670K CPUs getestet und dabei ein relativ komisches Verhalten festgestellt. Einige der CPUs laufen mit einer sehr niedrigen Vccin Spannung deutlich besser als mit der Standardspannung von 1,7-1,8 Volt. Als Beispiel:
    Alle Settings bis auf die Kernspannung waren auf AUTO. Die VCore habe ich auf 1,45 Volt eingestellt und versucht ins Windows zu booten - ohne Erfolg. Nachgemessen mit dem Multimeter lag die Vccin Spannung bei 1,750 Volt. Ich habe anschließend die Vccin auf 1,60 Volt im BIOS (1,65 Volt gemessen) gesenkt und konnte problemlos mit 1,45 Volt booten. Ich habe die Vccin Spannung anschließend auf 1,55 Volt abgesenkt und die CPU läuft jetzt sogar mit 1,375 Volt VCore durch den Multithreaded wPrime32m und SuperPi32m Benchmark.

    Zusammengefasst konnte ich durch eine Absenkung der Vccin um 0,2 Volt die Kernspannung etwa 0,1 Volt senken.

    Bei HWBot hat Extreme-Overclocker Splave bereits vor etwa 2 Wochen dieses Phänomen gepostet: Suggestions for DC overclocking - hwbot.org

    Es funktioniert anscheinend nicht bei jeder CPU, aber vielleicht hilft es euch? Würde mich freuen wenn ihr eure Erfahrungen hier austauschen würdet. Am besten immer mit Angabe von Takt, Spannung und Batch.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    ThomasGoe69
    Gast

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Okay, interessant. Auch für die Normal-OC ?
    Was der gute Mann hier scrhreibt, klingt logisch, weniger Spannung = weniger Temperatur

    ich werd es mal testen. (4790k)
    Edit: Ich habe mal die Vccin von 1,8 auf 1,4 gesetzt. (1,20 Vcore adaptive)...testing
    Geändert von ThomasGoe69 (29.07.2014 um 23:06 Uhr) Grund: äh lesen hilft

  3. #3
    Avatar von claster17
    Mitglied seit
    06.03.2013
    Beiträge
    3.451

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Wird die Empfehlung jetzt auf ein Delta von 0,1V anstelle von 0,4V angepasst?
    i7-4790K Delid 4,8GHz | 2x 8GB 2400C10 | Maximus VII Hero | Aorus 1080Ti Xtreme | DarkPowerPro11 550W | DarkBasePro 900
    i5-8250U | 8GB 2133C10 | PM961 256GB
    sysProfile

  4. #4

    Mitglied seit
    12.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Umgebung von Nürnberg
    Beiträge
    6.856

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Zitat Zitat von claster17 Beitrag anzeigen
    Wird die Empfehlung jetzt auf ein Delta von 0,1V anstelle von 0,4V angepasst?
    denke ich nicht, da es wohl nicht bei allen so ist - werde es demnächst mal testen aber ne Info wird wenn es sich bestätigt wohl reinkommen in den Guide.
    Intel i7 8700k@5GHz (geköpft) | Alpenföhn K2 | 32GB DDR4 Corsair@3850| Palit Super Jestream 980Ti | be quiet! E11 550W CM | Asrock Taichi | Windows 10 Pro | Samsung EVO 960 1TB, Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB | Fractal Design Define XL R2 | Asus PG279Q (Gsync) Benq WQHD 27", + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an NAD 356 mit USB DAC

  5. #5
    Avatar von der8auer
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Berlin - im Auftrag der Krone
    Beiträge
    12.435

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Zitat Zitat von ThomasGoe69 Beitrag anzeigen
    Okay, interessant. Auch für die Normal-OC ? Du schreibst ja im Tut, du sagst, VCCIN sollte 0,4 V über Vcore sein, wenn ich meinem Vcore auf 1,20 V stecke, sollte ich mal den VCCIn als Einstiegspunkt mit 1,60 (anstelle von jetzt 1,80 V) angehen.?
    Was der gute Mann hier scrhreibt, klingt logisch, weniger Spannung = weniger Temperatur

    ich werd es mal testen. (4790k)
    Zitat Zitat von claster17 Beitrag anzeigen
    Wird die Empfehlung jetzt auf ein Delta von 0,1V anstelle von 0,4V angepasst?
    Ja es betrifft auch normales 24/7 OC.

    Den Delta Wert im Tutorial werde ich nicht ändern, da es sich auf 4770K bzw. normale Haswell CPUs bezieht. Ich werde aber eine extra Passage für Devils Canyon CPUs einfügen. Ich habe es schon mit 4770Ks gegengetestet und dort werden die Ergebnisse mit niedriger Vccin schlechter.

  6. #6
    ThomasGoe69
    Gast

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    So ich habe einmal getestet:

    Habe Vccin auf 1,4 Volt eingestellt, läuft auch ohne probleme bisher.
    Allerdings hat sich nix an den Vcorespannungspotenzial geändert. Da ich im UEFI 2 Einträge zum Thema Vccin habe (habe bislang nix darüber im Netz gefunden) , habe ich beide auf den Wert eingestellt.

    Meine Werte: 4790k , Asus Maximus VII Hero Z97 , 1,184 Volt Vcore , 4,4 Ghz All Cores. Batches habe ich gerade nicht, Karton im Karton auf dem Schrank..

  7. #7
    Avatar von der8auer
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Berlin - im Auftrag der Krone
    Beiträge
    12.435

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Es gibt bei ASUS Vccin initial and eventual.

    Initial ist die Spannung beim Boot und eventual die Spannung für den Betrieb danach.

  8. #8
    ThomasGoe69
    Gast

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    Zitat Zitat von der8auer Beitrag anzeigen
    Es gibt bei ASUS Vccin initial and eventual.

    Initial ist die Spannung beim Boot und eventual die Spannung für den Betrieb danach.
    Yep..und die habe ich beide so eingestellt. War ja wohl richtig?
    Entweder die Reduktion des Vcore funxt bei meinem Sample nicht (Pech), oder dieses wirkt sich erst bei Spannungen in dem (deinem) Eingangspost beschriebenen Niveau aus.

    EDit: Okay...mal guckn,ich teste mal und gehe höher.
    Geändert von ThomasGoe69 (30.07.2014 um 20:14 Uhr)

  9. #9
    Avatar von der8auer
    Mitglied seit
    17.09.2007
    Ort
    Berlin - im Auftrag der Krone
    Beiträge
    12.435

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    1,4 ist zu wenig. Stell mal auf 1,6 oder 1,55

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    31.05.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    275

    AW: Vccin Spannung bei 4690K und 4790K - Weniger ist oft mehr

    mein 4690K (auf ASRock Z97 Extreme3) mag niedrigeren Vccin gar nicht - alles unter 1,75V Vccin mit 1,25 VCore @ 4,6 GHz @ all Cores schmiert bei mir ab (auch niederigere VCore und Taktraten). Ich denke ich lasse ihn für 24/7 auf 4,5 GHz @ 1,22V laufen - das ist mittlerweile seit 3 Stunden stabil, Vccin @ 1,9V.
    i5 4690K @ 4,5 GHz @ 1,22V | Thermalright Macho Rev.A | PowerColor Radeon R9 920 PCS+ | ASRock Z97 Extreme3 | 8 GB DDR3-1600 Crucial Ballistix Sport | 128 GB Curcial MX100 | Seagate 1TB 2,5" | Lankool K62 | Windows 8.1 Pro | Ubuntu 14.04

Seite 1 von 9 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •