Likes Likes:  0
Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von iP Man
    Mitglied seit
    02.08.2011
    Beiträge
    231

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    möchte auch bald mein X4 955 c2 übertakten und der läuft gerade standard 3,2ghz mit 1,37v.
    so 3,8ghz-4ghz wäre mein ziel...
    am besten 24/7 setting, pc ist täglich an

    als kühler hab ich den mugen2 und ein asrobck board ASRock M3A770DE.

    soll ich in bios übertakten oder k10stat? bin noch anfänger... soweit ich weiss funktioniert cool und quiet über k10 noch aber bios nicht? hab ich irgendwo gelesen.. ich denke hab eh ein scheiss cpu erwischt.
    200mhz sind sicher drinnen ohne spannung aber mehr glaub ich nicht

    und was soll ich in prime95 nehmen? Small FFT, inplace large fft oder blend test ?
    Geändert von iP Man (20.10.2011 um 12:07 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von M1LO
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Ort
    Bi-Town
    Beiträge
    55

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Hi,
    Vorsicht! 1.37V bei 3,2GHz sind schon zu viel. Kontrolliere die Spannung mal mit dem Programm CPU-Z!
    Ich habe z.B. meine CPU im BIOS undervoltet (1.2V @ 3GHz) und dann mittels K10STAT die verschiedenen P-States angepasst. Dabei habe ich ein Öko-Profil erstellt (zum Surfen, Officearbeiten, etc.) und ein Powerprofil, bei der die CPU bis auf 3,6GHz hochgetaktet wird @ 1.36V. Die Stabilität kannst du unter prime95 (es gibt eine 32bit und 64bit Version) mit den small oder large FFTs überprüfen - beides geht.

    Ich würde das ganze erstmal über's BIOS regeln. Stell die Vcore manuell auf 1.35V. CnQ aus. C1E aus. Virtualisierung aus. Den Multi machst du mal auf 18. Das sind dann erstmal 3,6GHz @ 1.35V. 1.35V im BIOS müssen aber nicht reale 1.35V unter Windows sein. Bei mir sind z.B. 1.35V im BIOS knapp 1.4V unter Windows! Das ist bei jedem Board anders. Deswegen kontrollier die Spannung mit CPU-Z und mache dann den Stabilitätstest. Falls alles gut läuft, setze den Multi 0,5 höher und teste nochmal. Bekommst du Fehler oder Bluescreens, musst du die Vcore leicht anheben. So tastest du dich langsam an die Möglichkeiten deiner CPU heran. Achte darauf, dass die Temperatur unter Last nicht 61° überschreitet! Alles bis 1.4V ist ok, ab 1.4V wird's ineffizient bzw. unökonomisch: Der Mehrverbrauch an Strom steht dann in keinem Verhältnis mehr zum Mehrgewinn an Leistung.

    Im nächsten Schritt stellst du dann K10STAT ein, damit die CPU wieder runtertaktet. Überprüfe immer schön die Spannungen mit CPU-Z - das ist ganz wichtig.
    Diese Links helfen dir K10STAT richtig zu konfigurieren.
    Tutorial: Phenom Undervolting mit K10Stat | Green Computing Portal
    Referenz: K10Stat Einstellungen und Parameter | Green Computing Portal

    Hier sind meine Spannungswerte aus meinem "Powerprofil", nur zur Orientierung (!!!), denn wir haben ja unterschiedliche CPUs!
    800 MHz @ 0.768V (undervoltet) würde ich an deine Stelle erstmal mit 0.8V testen - sollte klappen!
    2000 MHz @ 1.04V (undervoltet) würde ich an deine Stelle erstmal mit 1.1V testen - sollte klappen!
    3000 MHz @ 1.184V (undervoltet) würde ich an deine Stelle erstmal mit 1.2V testen - sollte klappen!
    3600 MHz @ 1.36V (overclocked) deine CPU müsste diesen Wert eigentlich locker schaffen

    Ganz wichtig ist bei K10STAT:
    VID und BIOS – Viele Mainboard erlauben die Anpassung der CPU-Spannung per BIOS. Wenn Sie hier bereits Änderungen vorgenommen haben, dann sind alle VIDs entsprechend “verrutscht”. Haben Sie beispielsweise die Standard-CPU-Spannung per BIOS um 0,1 Volt erhöht, dann sind auch die Spannungen aller VIDs um 0,1 Volt höher als angegeben. Bei einer VID von 1,2 Volt würde die CPU also mit 1,3 Volt versorgt.
    Also, viel Glück und verbrutzel deine CPU nicht!!!

    LG
    Milo
    ASUS M4A89GTD Pro/USB3; x4 965 @ 1.248V; 8 GB DDR3 Teamgroup; EKL Brocken (28°/40°); HIS 6870 Turbo; 1TB Samsung@ Scythe Himuro; Lian Li PC-V1020B; Enermax MODU82+ II 525W

  3. #13
    Avatar von JackOnell
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    6.932

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Zitat Zitat von Commander Beitrag anzeigen
    möchte auch bald mein X4 955 c2 übertakten und der läuft gerade standard 3,2ghz mit 1,37v.
    so 3,8ghz-4ghz wäre mein ziel...
    am besten 24/7 setting, pc ist täglich an

    als kühler hab ich den mugen2 und ein asrobck board ASRock M3A770DE.

    soll ich in bios übertakten oder k10stat? bin noch anfänger... soweit ich weiss funktioniert cool und quiet über k10 noch aber bios nicht? hab ich irgendwo gelesen.. ich denke hab eh ein scheiss cpu erwischt.
    200mhz sind sicher drinnen ohne spannung aber mehr glaub ich nicht

    und was soll ich in prime95 nehmen? Small FFT, inplace large fft oder blend test ?

    Lies dich hier erst mal ein
    [How-To] AMD K8: Athlon 64/Athlon 64 X2 Overclocking (inlusive Phenom Info!)

  4. #14
    Avatar von iP Man
    Mitglied seit
    02.08.2011
    Beiträge
    231

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    ok danke euch... aber ist das normal? Du sagst 1.37V ist zu viel und bei prime test komm ich auf 1,392v mit standard werten, hab davon bilder gemacht.
    Und Bios sagt unter Hardware Monitor Vcore 1,320v
    Der PC ist fast 2 Jahre alt und läuft die ganze zeit so also auf auto settings und 0 probleme.


    CPU VID 1.3500 V normal? siehe everest bild...


    Und zu OC Versuch:
    Habe wie du es gesagt hast auf x18 gemacht und in bios 1,3500v eingestellt
    primetest gemacht, cpu-z sagte 1,400v und nach 10minuten war automatischer neustart.
    auch da CPU VID 1.3500 V
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	everest-prime-cpu-z.jpg 
Hits:	1054 
Größe:	437,0 KB 
ID:	480035   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CPU-ID.jpg 
Hits:	499 
Größe:	251,2 KB 
ID:	480036  

  5. #15
    Avatar von M1LO
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Ort
    Bi-Town
    Beiträge
    55

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Zitat Zitat von Commander Beitrag anzeigen
    Habe wie du es gesagt hast auf x18 gemacht und in bios 1,3500v eingestellt
    primetest gemacht, cpu-z sagte 1,400v und nach 10minuten war automatischer neustart.
    auch da CPU VID 1.3500 V
    Das bedeutet leider nichts Gutes, dass die CPU 3.6GHz @ 1.4V nicht mitmacht.
    Mit hoher Wahrscheinlichkeit hast du ein nicht so tolles Exemplar erwischt.
    Hast du die Einstellungen beim OC überprüft, sprich CnQ, C1E und Virtualisierung deaktiviert?

    Probier doch mal bei der Spannung den Multi auf 17.5 herabzusetzen und teste dann erneut.
    Falls das System neu startet: Multi 17 usw.

    Vielleicht klappt's ja mit 17.5, sprich 3.5GHz @ 1.4V. Es gibt natürlich auch Leute, die die Vcore bis auf 1.5V erhöhen, aber das macht in meinen Augen keinen Sinn.
    Du hattest @ 1.4V 55° also ist noch etwas Luft nach oben. Du könntest probieren, die Vcore unter CPU-Z (!!) auf max 1.45V (im Bios wahrsch. 1.4) zu bekommen und dann den höchsten stabilen Multiplikator bestimmen. Mehr als 1.45V macht wirklich keinen Sinn. Vielleicht kommst du auf 3.7GHz @ 1.45V. Der Stromverbrauch der CPU ist dann unter Last natürlich deutlich höher. auf jeden Fall die Temperaturen im Auge behalten!

    Viel Glück!
    Milo

    P.S.: Fast hätte ich's vergessen. Hast du ein ordentliches Netzteil verbaut?
    Geändert von M1LO (20.10.2011 um 19:00 Uhr)
    ASUS M4A89GTD Pro/USB3; x4 965 @ 1.248V; 8 GB DDR3 Teamgroup; EKL Brocken (28°/40°); HIS 6870 Turbo; 1TB Samsung@ Scythe Himuro; Lian Li PC-V1020B; Enermax MODU82+ II 525W

  6. #16
    Avatar von iP Man
    Mitglied seit
    02.08.2011
    Beiträge
    231

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Ich denke das hat auch was mit dem Board zu tun, hab so 50-60€ bezhalt ohne schnick schnack features also kein gescheites oc board bin mir aber nicht sicher.
    Aber mir war es schon klar das ich keine gute ergebnisse bekomme werde weil ich die cpu gebraucht bei ebay gekauft habe, da hat jemand ein scheiss exemplar verkauft

    c&q war aus aber ich weiss nicht was du mit C1E und Virtualisierung meinst...

    Netzteil ist Seasonic S12 II 430Watt und Grafikkarte momentan die HD4890 als ersatz... HD5850 ist bei der reparatur -,-

    sollte normalerweise bluescreen oder freezen kommen? mein pc hat einfach rebootet... hoffe das netzteil reicht, ist ja 125 TDP Watt CPU
    Geändert von iP Man (20.10.2011 um 19:35 Uhr)

  7. #17
    Avatar von M1LO
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Ort
    Bi-Town
    Beiträge
    55

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Das Netzteil ist top & reicht. Das Board ist für moderates OC ok. Es wird definitiv an der CPU liegen. Da wollte wohl jemand sein Exemplar loswerden...
    Hast du schon 3.5GHz @ 1.4V (CPU-Z) probiert?

    Als ich meiner CPU ein wenig zu viel abverlangt habe, bekam ich einen Bluescreen mit anschließendem Reset.

    LG
    ASUS M4A89GTD Pro/USB3; x4 965 @ 1.248V; 8 GB DDR3 Teamgroup; EKL Brocken (28°/40°); HIS 6870 Turbo; 1TB Samsung@ Scythe Himuro; Lian Li PC-V1020B; Enermax MODU82+ II 525W

  8. #18
    Avatar von iP Man
    Mitglied seit
    02.08.2011
    Beiträge
    231

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    erst muss ich wissen was du mit mit C1E und Virtualisierung meinst..
    hab mal gegoogelt nach C1E also auch Stromsparfeature aber für intel, bei amd heisst es C&Q



    /edit2

    hab auf 1,4v bios (cpu-z 1,45v) engestellt und x18,5 (3,7ghz) & x19 (3,8ghz) fehlgeschalgen dafür x18 nach halbe stunde prime test ok.




    /edit3


    jetzt nur noch die perfekte spannung testen für x18, da geht sicher weniger als 1,4v..
    1,3750v fehl geschlagen
    1,3875v grad am testen...


    was ist jetzt überhaupt der reale wert ? die in bios eingestellte CPU Voltage 1,3875v oder das was in cpu-z anezeigt wird 1,440v.
    Everest zeigt den wert CPU ID 1,3875v unter Overclock und unter Sensoren CPU Kern1,440v hääää

    also hab ich in CPU VID in bios geändert ? in bios heisst es CPU Voltage.
    ich check langsam echt nichts mehr. CPU VID ist was anderes als CPU Kern/Voltage ?????
    Geändert von iP Man (21.10.2011 um 11:53 Uhr)

  9. #19
    Avatar von iNsTaBiL
    Mitglied seit
    09.12.2010
    Beiträge
    709

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Zitat Zitat von iP Man Beitrag anzeigen
    was ist jetzt überhaupt der reale wert ? die in bios eingestellte CPU Voltage 1,3875v oder das was in cpu-z anezeigt wird 1,440v.
    Everest zeigt den wert CPU ID 1,3875v unter Overclock und unter Sensoren CPU Kern1,440v hääää
    hi,

    klar, den im bios eingestellten wert wird man nie erreichen....es gibt aber boards, die da ganz schön abweichen....
    klare gewissheit erhält man nur mit nem multimeter
    AMD Ryzen 5 2600 | Gigabyte B450 Aorus Pro | XFX RX 590 Fatboy | 16 GB DDR4 - 3000 | be quiet! STRAIGHT POWER E9-450W | Win10 - 64 bit | Asus Xonar DG | Crucial MX500 (500 GB) + 2TB HDD

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von M1LO
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Ort
    Bi-Town
    Beiträge
    55

    AW: Übertakten: AMD Phenom II x4 955 AM3 Deneb, 3,2 GHz

    Hey, dann bist du ja schon ein ganzes Stückchen weiter gekommen...
    Habe doch schon ein paar Mal geschrieben, dass du dich auf den CPU-Z Wert beziehen sollst. Wenn du im Bios 1.35V einstellst, beträgt die reale Spannung bei dir 1.4V (CPU-Z).

    Greetz!
    ASUS M4A89GTD Pro/USB3; x4 965 @ 1.248V; 8 GB DDR3 Teamgroup; EKL Brocken (28°/40°); HIS 6870 Turbo; 1TB Samsung@ Scythe Himuro; Lian Li PC-V1020B; Enermax MODU82+ II 525W

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •