Seite 83 von 85 ... 337379808182838485
  1. #821

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Beiträge
    6

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Danke!
    Die VCore konnte ich hier runter setzten, es ist auch was die Temps angeht etwas besser, steigt aber immer noch auf 76 ca.

    Im Idle schwankt aber jetzt dier CPU Takt zwischen 1600Mhz und den 4000Mhz hin und her, und auch die CPU Spannung macht im Idle Sprünge von ca 0,9 - 1,25
    Unter Last sind die beiden Werte stabil.

    Gibt es noch einen anderen Spannungswert den ich da verändern kann?
    Die VID blieb übrigens unverändert...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #822

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Beiträge
    6

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Hi,
    ich hab jetzt duch rumprobieren eine Stabile Spannung und stabile Frequenz hinbekommen, an welcher Schraube kann ich denn noch drehen, um die Temp etwas niedriger zu halten?

    [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren-bios_2.jpg

    [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren-hlsw_2.png

  3. #823
    Avatar von Blechdesigner
    Mitglied seit
    25.01.2009
    Ort
    Grimmen
    Beiträge
    4.986

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    CPU PLL hättest nun nicht so weit absenken brauchen, aber wenn es so stabil mitläuft dann lass es so.

    Das der Takt sowie Spannung selbst im Idle rumspringt ist eigtl. normal, gibt immer was im Hintergrund läuft (meist ist selbst nur ein Core der dann ausgelastet wird).

    Welchen Kühler hast du denn drauf, mit wieviel U/min(1400U/min?) läuft der Lüfter, wie sieht die Belüftung im Gehäuse aus, wie hoch ist die Umgebungstemperatur, Wärmeleitpaste ist welche und wie frisch ist diese?
    Das wären so Sachen wo ich jetzt ansetzen würde, da Spannungstechnisch, also des Falls das nicht noch weniger Vcore möglich ist, nichts weiter zu machen ist.

  4. #824

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Beiträge
    6

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Super danke für die Infos!
    Wärmeleitpaste ist vor ca. 6 Monaten neu gemacht worden, beim entstauben des Grhäuses etc...
    Habe einen "Freezer Xtreme" drauf... 1430 RPM und dann halt einen Lüfter vorne einen hinten für den Durchsatz im Gehäuse...
    Denke da muss wohl nen besserer Kühler her was?

  5. #825

    Mitglied seit
    22.06.2017
    Beiträge
    6

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Welchen würdet ihr denn Empfehlen?

  6. #826

    Mitglied seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Ein schönen Sonntag an euch,
    Ich hab die tage mal etwas probiert mit den 2600k.
    Grob gelandet bin ich bei 4,4GHz und 1,31V wo er stabil läuft, mich verwundert aber das ich oft lese das ihr den PC hoch fahrt und in CPUz euren neuen Takt ablest.
    Bei mir ist der Takt aber bei CPUz auf standardwerten, erst beim Start eines Benchmark geht er hoch auf 4,4GHz.
    Ist das soweit normal oder muss ich im UEFI den boost ausschalten so das er dauerhaft auf 4,4GHz läuft.?

    Die vcore ist auch im idle bei 1,31v und unter last bei 1,24v, sollte das nicht anders sein?

    LG
    Sascha

  7. #827
    Avatar von Blechdesigner
    Mitglied seit
    25.01.2009
    Ort
    Grimmen
    Beiträge
    4.986

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Letzteres ist genau so wie es sein soll, wegen Vdrop und Vdroop.

    Hast du denn All-Core @ Multi 44(also einmal 44) eingestellt, oder für jeden einzellnen Kern max Turbo 44 (4 mal eingestellt)?

    Turbo muss bei Asus an bleiben, sonst gibt es nur max standard Takt und nix darüber.


    @ Diabolic_Sign

    Schau mal nach paar Tests im Netz, da gibt es unmengen die besser kühlen, ich glaube sogar das der Frezzer 33(ca. 25€ nur) besser war/ist.

  8. #828

    Mitglied seit
    20.06.2017
    Beiträge
    64

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Ich habe die 44 einmal eingestellt, nicht für jeden einzeln.
    Kannte das übertakten nur von einem alten Pentium, da war ja der Takt immer fix, da gab es kein Turbo.

  9. #829
    Avatar von olligod
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    28.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    20

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Wo ist das Problem?
    [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren-prime_stats.png
    ---------------------------------------------------------------------

    Das Volumen der Knollenfrüchte ist reziprok zum Intellekt ihres Produzenten

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #830

    Mitglied seit
    24.09.2018
    Beiträge
    17

    AW: [How-To] Einfaches OCing von Sandy Bridge K Prozessoren

    Hallo allerseits,

    ich bin seit kurzem im Besitz eines i5 2500K und würde auch gerne mit ein wenig Overclocking mehr Leistung aus ihm rauskitzeln. Da habe ich mich natürlich gefreut, hier so einen ausführlichen Einsteiger-Guide zu finden ... Vielen Dank an Zweiblum!

    Leider habe ich ein Problem: ich habe diese ganzen Einstellungen in meinem Bios nicht. Den Multiplikator kann ich zwar verändern, aber nirgendwo die Spannung anpassen. Der einzige Eintrag in den Advanced Voltage Settings ist der RAM. Ich mach gleich mal ein paar Fotos mit dem Handy und hänge die hier an.

    Mein Setup:
    Gigabyte Z77M-D3H, Intel i5 2500 K, 16 GB Ram, GTX 750 Ti (ja, ich weiß ... ich kauf demnächst ne neue), 256 GB OCZ SSD AGility 4, 1 TB WDC HDD --- Bios ist American Megatrends Version F13

    Welche Angaben werden noch benötigt?
    Geändert von OpaWurst (24.09.2018 um 18:37 Uhr)

Seite 83 von 85 ... 337379808182838485

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •