Likes Likes:  0
Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von McRoll
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    903

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Ich habs zuerst ohne irgendwas probiert und dann probeweise mal Ryzen Master probiert, ohne Änderung.

    Das BIOS ist irgendwie eine einzige Baustelle. Ich hab mal Clear CMOS gemacht und BIOS angeschaut - siehe da, auf einmal war die DRam Spannung unten (1,26 V bei 2400 MHz), allerdings die CPU - Spannung bei teilweise über 1,5 V ! So kann mans natürlich nicht lassen, sobald ich nur eine einzige Sache irgendwo verändere, springt die DRam Spannung sofort wieder auf 1,41 V.

    Es ist echt ein Witz. Ich bin wirklich enttäuscht von Asus. Ich verstehs ja wenns eine der ersten BIOS - Revisionen ist, aber mittlerweile sollten solche gravierenden Bugs ausgemerzt sein.
    Ryzen 1800X | Noctua NH-D15 | Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 | G.Skill Flare X 3200 16 GB | Gainward GTX 1070 | BQ Dark Power Pro 11 | OCZ 480 Gb + Samsung 850 Evo 1 TB | V90-HPA DCU+AMP | Sennheiser HD 650 | Samsung C34F791WQU | SteelSeries Rival 500 + Corsair K95
    https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/
    May our framerates be high and our temperatures low

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Bei meinem CH6 war es ähnlich mit der RAM Spannung.
    Solange alles @ Stock ist, habe ich auch die 1,2 Volt auf meinem Speicher. Sobal ich "XMP" aktiviere, knallt er bei mir 1,375 Volt drauf.
    Habe es aber dann einfach manuell auf 1,3 gesetzt und dort bleibt es auch.
    Verwende 4x8 GB HyperX Fury (2666). Allerdings mit dem 1401er Bios mit 2800 Mhz
    Speichertests mit Aida64 stabil

    Aber man muss echt die Voltage bei CPU und Ram im Auge behalten.
    1,5 hatte ich zwar bei meinem 1800x nicht aber doch 1,47v @ stock!
    Mit offset bei 4Ghz auf 1,325v fürs erste.

    Solange kein komplettes Bios Update vorhanden ist, fummle ich da auch nicht weiter rum.

    Was ebenfalls noch nervt ist, dass bei CPU OC im Bios, die Kiste nicht mehr runter taktet.
    Klappt bei mir nur über P-State mit einem Asus Tool.
    Da hat Asus noch einiges aufzuarbeiten

  3. #13
    Avatar von McRoll
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    903

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Aber wenn du das manuell enträgst, wieso speichert er das bei dir und bei mir nicht?

    Du schreibst das einfach in das Feld neben DRam Voltage rein oder? Es muss ja dann an mir liegen dass er das nicht speichert, irgendwas überseh ich doch...
    Ryzen 1800X | Noctua NH-D15 | Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 | G.Skill Flare X 3200 16 GB | Gainward GTX 1070 | BQ Dark Power Pro 11 | OCZ 480 Gb + Samsung 850 Evo 1 TB | V90-HPA DCU+AMP | Sennheiser HD 650 | Samsung C34F791WQU | SteelSeries Rival 500 + Corsair K95
    https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/
    May our framerates be high and our temperatures low

  4. #14

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Ja, im AITweaker stelle ich die Spannungen ein. Und dort merkt sich das Board das.
    Seltsam, dass es bei dir nicht so funktioniert =(

    Kannst mal testen, wenn du die Einstellungen gemacht hast und das Profil unter Tools/Übertaktungsprofil gespeichert hast, ob es dann bestehen bleibt?

  5. #15
    Avatar von McRoll
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    903

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Habs jetzt mal mit Profil abspeichern und laden probiert, natürlich nix.

    Mittlerweile auch eine Mail vom Support eingetrudelt - folgendes steht drin:

    vielen Dank für Ihre Anfrage an unseren Kundendienst. Bei manuellen Einstellungen des Arbeitsspeichers können wir nicht weiterhelfen, da dies nicht Bestandteil unseres Supports ist. Probieren Sie bitte, das DOCP-Profil zu laden (BIOS > Advanced Mode > AI-Tweaker > AI Overclock Tuner > DOCP). Bei dem von Ihnen verwendeten Arbeitsspeicher (F4-3200C14-8GFX) kann es jedoch durchaus zu Problemen kommen, da dieser weder von uns noch von G.Skill für das Board freigegeben ist:
    >
    > Freigabelisten Asus:
    > ROG CROSSHAIR VI HERO | Mainboards | ASUS Deutschland[]Mainboards | ASUS Deutschland
    >
    > Freigabeliste G.Skill:
    > G.SKILL - RAM Configurator[http://www.gskill.com/en/configurato...52&model=2980]
    >
    > Deshalb empfehlen wir generell von uns oder vom RAM-Hersteller getesteten Speicher zu verwenden. Weitere Memory Finder finden Sie z.B. hier:
    >
    > Speichersuche – Zum Finden des richtigen Speichers | Kingston
    > http://kuerzer.de/qvl_corsair
    > http://kuerzer.de/qvl_adata
    > http://kuerzer.de/qvl_crucial


    Heißt im Grunde ich bin angeschissen und kann nur hoffen dass das Problem mit einem BIOS - Update behoben wird. Ansonsten kann ich wohl warten bis meine RAM - Riegel irgendwann die Fliege machen. Große Klasse.

    Wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen meinen Flare X (F4-3200C14-8GFX) und den freigegebenen
    F4-3200C14D-16GFX ? Wieso läuft anscheinend das eine und das andere nicht?
    Ryzen 1800X | Noctua NH-D15 | Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 | G.Skill Flare X 3200 16 GB | Gainward GTX 1070 | BQ Dark Power Pro 11 | OCZ 480 Gb + Samsung 850 Evo 1 TB | V90-HPA DCU+AMP | Sennheiser HD 650 | Samsung C34F791WQU | SteelSeries Rival 500 + Corsair K95
    https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/
    May our framerates be high and our temperatures low

  6. #16
    Avatar von PCGH_Stephan
    Mitglied seit
    31.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.370

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Zitat Zitat von McRoll Beitrag anzeigen
    Wo genau ist jetzt der Unterschied zwischen meinen Flare X (F4-3200C14-8GFX) und den freigegebenen
    F4-3200C14D-16GFX ? Wieso läuft anscheinend das eine und das andere nicht?
    Es gibt keinen Unterschied.
    G.Skill verwendet eine einheitliche Namensgebung, die sich leicht nachvollziehen lässt: Das "D" steht für "Dual (Channel)", die 16 anstelle der 8 für 16 statt 8 GiByte. F4-3200C14-8GFX ist der via Software auslesbare Name der einzelnen Module des Kits F4-3200C14D-16GFX. Oder anders formuliert: Wenn ein Board für das Kit F4-3200C14D-16GFX freigegeben ist, dann zwangsläufig auch für die zwei Module F4-3200C14-8GFX, aus denen sich das Kit zusammensetzt.

  7. #17
    Avatar von McRoll
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    903

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Dann erzählt also der ASUS - Support Mist, denn mein Speicher wird somit unterstützt - ist das Modell wenn man ganz runterscrollt bei G.Skill in seinem Link.

    Tja, was mach ich jetzt also? Warum können andere die Spannung manuell ändern und ich nicht? Ich müsste mittlerweile alles durchprobiert haben was es so gibt, mit und ohne DOCP Profil, manuell ändern, eco mode, clear CMOS, etc. etc.
    Ryzen 1800X | Noctua NH-D15 | Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 | G.Skill Flare X 3200 16 GB | Gainward GTX 1070 | BQ Dark Power Pro 11 | OCZ 480 Gb + Samsung 850 Evo 1 TB | V90-HPA DCU+AMP | Sennheiser HD 650 | Samsung C34F791WQU | SteelSeries Rival 500 + Corsair K95
    https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/
    May our framerates be high and our temperatures low

  8. #18

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Nachdem du bereits alles, inklusive Bios Flash probiert hast, könnte es an einem Defekt an der Platine auch liegen?
    Oder vielleicht nur an der Batterie?
    Ich verstehe es nicht, warum es bei dir so zickt und ich mit dem selben Board überhaupt kein Problem habe =(

    Sogar RAM OC mit manueller Timing-Eingabe funktioniert...

    Ich würde es reklamieren und zurück geben. Wer weiß, was deinem Board als nächstes einfällt?

  9. #19
    Avatar von McRoll
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    903

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Ich hab jetzt parallel noch im ROG - Forum gefragt, wenn die dort auch nicht weiterwissen, werd ich mich mal mit Mindfactory in Verbindung setzten und fragen ob die mir ein neues Board zuschicken können.

    Aber das ist so komisch, sonst funktioniert ja alles. Ich will halt alle möglichen Fehlerquellen im Vorfeld beseitigen, weil von so einem Fehler hab ich noch nie gehört.
    Ryzen 1800X | Noctua NH-D15 | Gigabyte Aorus X370 Gaming 5 | G.Skill Flare X 3200 16 GB | Gainward GTX 1070 | BQ Dark Power Pro 11 | OCZ 480 Gb + Samsung 850 Evo 1 TB | V90-HPA DCU+AMP | Sennheiser HD 650 | Samsung C34F791WQU | SteelSeries Rival 500 + Corsair K95
    https://www.reddit.com/r/pcmasterrace/
    May our framerates be high and our temperatures low

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20

    AW: DRAM Voltage viel zu hoch

    Ich hatte sowas auch noch bei keinem Board.

    Diverse, unterschiedliche Hardwaredefekte wie zb sterbende Fanheader oder Ramslots, die sich einer nach dem anderen verabschieden (alles x99 Boards von Asus)
    Wollte nie wieder Asus, nachdem ich 3 kaputte Boards am Stück hatte und nun bin ich wieder bei Denen gelandet *kopfkratz*

    Pobierst du noch eine neue Mainboard Batterie? Das würde mich interessieren, obs vielleicht nur daran liegt, dass sich das Bios nix merken mag.

Seite 2 von 3 123
Cooler Master MasterCase H500P

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2014, 12:37
  2. Wie hoch sollte höchstens die Core Voltage bei einem i5 2500k sein?
    Von Yoteee im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 21:50
  3. Voltage im Idle so hoch wie bei Last
    Von h3lper im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 16:22
  4. QPI/DRAM Core Voltage aus Versehen zu hoch
    Von Sparta01 im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 13:54
  5. nb voltage zu hoch?
    Von Marguth im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 20:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •