Likes Likes:  0
Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.689

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    Zitat Zitat von DKK007 Beitrag anzeigen
    Wobei selbst mit den 375W den die Karte maximal über die 2 8Pin + PCIe liefern kann noch 175W für den Rest bleiben. Zumal das P11 auch locker 650W liefern kann.
    Aber wie gesagt, es liegt deshalb eben nicht am Netzteil, sondern eben eher an der Karte selber.
    Du weißt selber das Spezifikationen da sind um eingehalten zu werden,in der Praxis aber auch mal überschritten werden können (ich sag nur RX480 PCI-E Überlast)...Und viele Karten überschreiten diese 300Watt über die 8 PIN Anschlüsse (390X Custom Designs - Spitzenreiter ist die 390X Gaming G8 mit gemessenen 401 Watt).

    Ja,das P11 und ein paar andere High-End Netzteile können mehr als in der Spezifikation angegeben leisten - auch dauerhaft.
    Aber nochmal,warum?
    Was spricht dagegen einen kleinen Puffer ein zu planen wegen meiner vorherig aufgeführten Nachteile?
    Es muss ja kein 850 Watt Modell sein,aber 650 Watt halte ich für ideal...
    Wie ebenfalls beschrieben - in der aktuellen Print-Ausgabe sieht man den komplett Verbrauch der sich auf über 500 Watt einpendelt (mit 50% Powerlimit) und ständig auch reale 550 Watt (kurze Lastspitzen werden gar nicht erfasst) überschreitet.
    Gewisse Komponenten mögen es einfach nicht ständig am Maximum betrieben zu werden.

    @ Topic:
    1750MHz sind außerhalb der Spezifikation!
    Das hättest du auch früher sagen können, denn hier liegt mit Sicherheit das Problem...da kannst du am Powerlimit rum schrauben wie du möchtest, wenn der Chip dicht macht,ist eben Feierabend.
    PCGH hat im besten Fall 1700MHz erreicht...
    Geändert von Killermarkus81 (26.08.2017 um 16:56 Uhr)
    CPU: i7 5820k @ 4600 Mhz (@ 1,310 V) - @ H2O , GPU: GTX 1080 (MSI Gaming X @ 2150 MHz) - @H2O MB: MSI X99A Titanium Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 2400 Mhz Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 480mm + Mora 360 Watercool)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    In den Tests lagen immer nur so 1500-1600 MHz an. Mit weniger als den 1700 MHz sollte es stabil laufen.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  3. #13

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    Die Liquid boostet auf 1750MHz. Macht meine jedenfalls auch. PCGH hatte keine Liquid zum Testen. Der 17.8.2 ist der schlechteste Treiber für die Vega ( zumindest bei mir). Ich hab wieder den 17.8.1 drauf und kann wieder alles einstellen ohne das das System abstürzt. Ich warte auf einen neuen und vor allem stabilen Treiber.

  4. #14

    Mitglied seit
    30.05.2017
    Beiträge
    13

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    schon einmal daran gedacht, dass die Vega64 LC am kompletten Limit lauft? mehr geht mit der Grafikkarte einfach nicht. Bekannter hat auch schon mit dem vorbestellbaren EKWB block rumgespielt...
    i7 7820X, Asus X299 Deluxe, 32gb Gskill TridentZ RGB 3200mhz Cl14, GTX1080 FE 2200mhz

  5. #15

    Mitglied seit
    30.08.2017
    Beiträge
    508

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    Also ein 550 Watt Netzteil schafft den maximalen PT sicherlich nicht bei einer LC Vega. Meine 56er hat mit 64er Bios 600 Watt aus der Dose gezogen, und die LC kann sich noch mehr holen. Bei 750 Watt würde ich aber schon sagen dass das reichen sollte.

    Der Grund warum deine Karte abstürzt ist dass du über den bzw den. maximalen Boost der Karte übertreffen/erreichen willst. Die Taktwerte die du eingibst müssen ganz leicht unter diesen Targetwert liegen dann sollte auch der Blackscreen nicht mehr vorkommen. Setze den Clock auch manuell per eingetragenem Wert, nicht via Balken in Prozent.

    Wenn dass nicht hilft reduziere die Spannung beim HBM Speicher auf 850 oder 825.

  6. #16

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    Edit. hier stand mist.

  7. #17

    AW: RX Vega 64 LC Blackscreens

    Du musst mit der Spannung runtergehen um höheren Takt zu schaffen.

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Rainbow Six Vegas
    Von Masher im Forum Actionspiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 14:47
  2. Rainbow Six Vegas in 1920x1200 Spielen?
    Von sockednc im Forum Actionspiele
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 10:10
  3. Rainbow Six Vegas startet Nicht!!!
    Von msdd63 im Forum Actionspiele
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:41
  4. Rainbow6 Vegas- Plasystation3 CE Mod by "Butterkneter"
    Von Butterkneter im Forum Casemods
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 11:31
  5. [Casemod] Rainbow6 Vegas- Plasystation3-Mod by "Butterkneter"
    Von Butterkneter im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2008, 15:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •