Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    14.072

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Der Lüfter könnte auch noch deutlich schneller laufen, wenn man mehr Spannung anlegen würde ...
    Es ist Mechanik. Er wird irgendwann kaputt gehen.


    Unsere Frage ist immer noch: Hast Du es denn jetzt mal mit der Kurve probiert die Spannung zu senken?
    -----> BEOBACHTE <-----
    Multiboot-Installation auf UEFI-Systemen
    Null-Methode
    System
    Kommt vom Ausbremsen-Trip runter. Irgend eine Komponente muss nun mal die "langsamste" sein.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Guffelgustav
    Mitglied seit
    04.01.2016
    Beiträge
    165

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Zitat Zitat von Firestar81 Beitrag anzeigen
    Ja sicher ist das lauter! Mir gehts halt auch um die Haltbarkeit vom Lüfter wenn der mit 93% läuft ist das auf dauer nicht gesund oder ist er dafür ausgelegt permanent auch mit 100% zu laufen?
    Wie HisN schon sagt, geht das sicher, aber ist total unnötig.
    Ich verstehe den Drang nach max. Takt und so viel OC, wie es nur geht. Versteh mich hier nicht falsch, mir und ich glaube jedem hier, geht es genauso.
    Dennoch bringt dir das keine spürbaren Vorteile.
    Abstraktes Beispiel:
    Das ist wie Auto fahren, aber max. in den 3. Gang schalten, damit man max. Anzug hat. Der unnötige und extrem schnellere Verschleiß der Teile und der Verbrauch sind es sicherlich wert...dafür, dass man in ner sek. schneller auf ner bestimmten Geschwindigkeit ist.

    Probier wirklich lieber die Kurve aus und beschäftige dich ein wenig damit.
    Das ist es wert und vllt. schaffst du per Curve sogar mehr MHz als mit dem Offset, was bei allen 3 1080Ti Karten, die ich hier hatte, der Fall war.
    | MB: Maximus Ranger VIII | AiO: Kraken x62 | CPU: I7 6700K geköpft@4,5GHz@1,25v | RAM: 32GB G.Skill Ripjaws V 3000 CL-16 | GPU: Strix OC 1080Ti@2000/5900@1v | NT: DPP 850W | Case: NZXT H440 inkl. Frontpanel-Mod | Hue+ |

  3. #13

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    405

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Ja das mit der Lüfterkurve hat was gebracht.
    Wenn die Temperatur auf 65 Grad gehalten wird.Hab die Drehzahl dahingehed angepasst.
    Voltage Einstellungen such ich noch im Menü.

    Ich bekomme die Karte auf knapp 2012 bis 2025 Mhz(+110 Mhz) leider stürzt es ab und an mal wieder ab. (Nach 10 bis 20 Minuten):Ich bin schon am Limit!

  4. #14
    Avatar von Guffelgustav
    Mitglied seit
    04.01.2016
    Beiträge
    165

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Zitat Zitat von Firestar81 Beitrag anzeigen
    Ja das mit der Lüfterkurve hat was gebracht.
    Wenn die Temperatur auf 65 Grad gehalten wird.Hab die Drehzahl dahingehed angepasst.
    Voltage Einstellungen such ich noch im Menü.

    Ich bekomme die Karte auf knapp 2012 bis 2025 Mhz(+110 Mhz) leider stürzt es ab und an mal wieder ab. (Nach 10 bis 20 Minuten):Ich bin schon am Limit!
    Wir reden nicht von der Lüfterkurve, sondern von der Voltage-Takt-Kurve.....
    Ich verstehe nicht ganz, wieso du nach Hilfe fragst und diese dann links liegen lässt :/
    Schau dir den Thread an, den ich verlinkt habe.
    Noch dazu, zum Freischalten der Voltage:
    How To Get Voltage Slider In Afterburner Working On a 1080 Ti.
    Befolge was da steht, lies dir den ersten Post komplett durch und dann haste das auch erledigt.

    Nachtrag:
    Voltage auf die Karte zu geben, macht absolut keinen Sinn für den 24/7 Betrieb.
    Mit dieser Meinung stehe ich auch nicht alleine da, man braucht sich nur etliche Kommentare in den entsprechenden Threads durchzulesen.
    | MB: Maximus Ranger VIII | AiO: Kraken x62 | CPU: I7 6700K geköpft@4,5GHz@1,25v | RAM: 32GB G.Skill Ripjaws V 3000 CL-16 | GPU: Strix OC 1080Ti@2000/5900@1v | NT: DPP 850W | Case: NZXT H440 inkl. Frontpanel-Mod | Hue+ |

  5. #15

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    405

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    So hab jetzt die Beta 4.40 Afterburner geladen die funzt.War ja richtig schwer zu finden( nicht direkt auf der MSI Seite! Overvoltage für zu einem Takt von etwa 2075 bis 2063 MHZ , was ziemlich gut ist.Die 1,09 V sind es für die Lebensdauer der GPUwahrscheinlich weniger.
    Komischerweise zieht sich die Aorus Extreme
    die 1,09 V automatisch ohne Spannungserhöhung (laut Testbericht)!
    Ich denke mal das liegt am Bios das ist so eingestellt.

    Bei meiner MSI 1080Ti Gaming X muss man das halt von Hand machen.Ist aber alles von der Garantie abgedeckt! Ich denke mal die Extreme Karten von Gigabyte und Zotac sind auch wegen der langen Garantiezeit etwas teurer ( 4 bzw. 5 Jahre)
    Auf jedenfall soll meine Karte so um die 2050 Mhz takten,denn genauso läuft meine voherige Karte die EVGA 1080 FTW und auch nur so habe ich die ca. 30 Prozent Leistungssteigerung.
    Was in UHD bei mir schon viel ausmacht,grade bei Spielen wie Deus EX..

  6. #16

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    405

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Ok mache ich! Danke Dir! Werde mir es durchlesen!

  7. #17

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    405

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Bin noch auf Arbeit konnte mich daher noch nicht so reinlesen. Hab mit der MSI Beta die Spannung auf 100% erhöht nach ca 5 Minuten Witcher 3 heftige Slowdowns auf ca 15FPS...ist das normal, wenn man an der Spannung rumspielt?

  8. #18
    Avatar von Guffelgustav
    Mitglied seit
    04.01.2016
    Beiträge
    165

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Zitat Zitat von Firestar81 Beitrag anzeigen
    So hab jetzt die Beta 4.40 Afterburner geladen die funzt.War ja richtig schwer zu finden( nicht direkt auf der MSI Seite! Overvoltage für zu einem Takt von etwa 2075 bis 2063 MHZ , was ziemlich gut ist.Die 1,09 V sind es für die Lebensdauer der GPUwahrscheinlich weniger.
    Komischerweise zieht sich die Aorus Extreme
    die 1,09 V automatisch ohne Spannungserhöhung (laut Testbericht)!
    Ich denke mal das liegt am Bios das ist so eingestellt.

    Bei meiner MSI 1080Ti Gaming X muss man das halt von Hand machen.Ist aber alles von der Garantie abgedeckt! Ich denke mal die Extreme Karten von Gigabyte und Zotac sind auch wegen der langen Garantiezeit etwas teurer ( 4 bzw. 5 Jahre)
    Auf jedenfall soll meine Karte so um die 2050 Mhz takten,denn genauso läuft meine voherige Karte die EVGA 1080 FTW und auch nur so habe ich die ca. 30 Prozent Leistungssteigerung.
    Was in UHD bei mir schon viel ausmacht,grade bei Spielen wie Deus EX..
    Wenn deine GPU aufgrund einer Spannungserhöhung abraucht, glaube ich kaum, dass MSI sie dir ersetzt.
    Du bewegst dich mit OC nämlich außerhalb der Spezifikationen und somit handelst du auf eigene Gefahr.

    Ob deine Karte die 2050MHz, wie deine alte EVGA, schafft, ist völlig unerheblich. Die 1080Ti wird trotzdem 30% schneller sein.
    Um es genau zu nehmen, müsstest du berechnen, wie viel % Mehrleistung du aus deiner EVGA gegenüber Stock-Settings rausgeholt hast.
    Dann müsstest du Rechnen, wie viel Prozent deine MSI über dem OC-Mode liegt und diese beiden Werte dann vergleichen - du würdest sehen, dass du trotzdem die 30% Mehrleistung hast, egal ob du nun 2000 oder 2050 als Takt hast.
    Und mal nebenbei: 1080Ti, die mit 2050 laufen, gehören zu den Chips der besseren Sorte. Wenige erreichen diesen Wert und daher würde ich mich nicht darauf versteifen, genau das erreichen zu müssen.

    Zitat Zitat von Firestar81 Beitrag anzeigen
    Bin noch auf Arbeit konnte mich daher noch nicht so reinlesen. Hab mit der MSI Beta die Spannung auf 100% erhöht nach ca 5 Minuten Witcher 3 heftige Slowdowns auf ca 15FPS...ist das normal, wenn man an der Spannung rumspielt?
    Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber ich habe das Gefühl, dass du mit deiner Hardware und dem ganzen Thema OC ziemlich sorglos umgehst.
    Es scheint mir, als ob du nicht wirklich weißt oder es dich nicht gerade kümmert, was das Verschieben bestimmter Regler bewirkt.
    Gerade beim Thema OC sollte man lieber mit etwas Vorsicht rangehen. Das sind letztendlich keine Grafik-Regler, wie in einem Game.
    Mir ging es genauso und ich bin weiß Gott kein OC-Guru oder ähnliches, aber es macht einfach mehr Sinn erstmal ein wenig zu Lesen und dann den Learning-by-Doing Effekt zu nutzen.

    Ich kann mich nur wiederholen: Spannungserhöhung bringt absolut nichts. Bei allen 3 Karten die ich hier hatte, hat die Erhöhung der Spannung maximal 12MHz gebracht.
    Setzt man das in Relation zu den 30mV ist das einfach keine Steigerung.
    Und nein - eine Spannungserhöhung sollte nicht zu einem Einsturz der FPS führen. Wenn du aber immer wieder Slowdowns hast, also alle paar Sekunden, dann kann das genauso der Treiber sein der sich resettet, weil du Settings anlegst, die jenseits von Gut und Böse sind.
    Weiterer Grund könnte das Erreichen des Powerlimits sein, da taktet die Karte dann auch runter.

    Jedenfalls wüsste ich jetzt nicht, wie ich oder sonst jemand hier dir noch zu dem Thema helfen könnte.
    Du hast alle relevanten Infos erhalten, aber siehst anscheinend selbst nur die Lösung darin, alle Regler wahllos nach rechts zu schieben.
    | MB: Maximus Ranger VIII | AiO: Kraken x62 | CPU: I7 6700K geköpft@4,5GHz@1,25v | RAM: 32GB G.Skill Ripjaws V 3000 CL-16 | GPU: Strix OC 1080Ti@2000/5900@1v | NT: DPP 850W | Case: NZXT H440 inkl. Frontpanel-Mod | Hue+ |

  9. #19

    Mitglied seit
    15.06.2016
    Beiträge
    405

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Zitat Zitat von Guffelgustav Beitrag anzeigen
    Wenn deine GPU aufgrund einer Spannungserhöhung abraucht, glaube ich kaum, dass MSI sie dir ersetzt.
    Du bewegst dich mit OC nämlich außerhalb der Spezifikationen und somit handelst du auf eigene Gefahr.

    Ob deine Karte die 2050MHz, wie deine alte EVGA, schafft, ist völlig unerheblich. Die 1080Ti wird trotzdem 30% schneller sein.
    Um es genau zu nehmen, müsstest du berechnen, wie viel % Mehrleistung du aus deiner EVGA gegenüber Stock-Settings rausgeholt hast.
    Dann müsstest du Rechnen, wie viel Prozent deine MSI über dem OC-Mode liegt und diese beiden Werte dann vergleichen - du würdest sehen, dass du trotzdem die 30% Mehrleistung hast, egal ob du nun 2000 oder 2050 als Takt hast.
    Und mal nebenbei: 1080Ti, die mit 2050 laufen, gehören zu den Chips der besseren Sorte. Wenige erreichen diesen Wert und daher würde ich mich nicht darauf versteifen, genau das erreichen zu müssen.



    Ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber ich habe das Gefühl, dass du mit deiner Hardware und dem ganzen Thema OC ziemlich sorglos umgehst.
    Es scheint mir, als ob du nicht wirklich weißt oder es dich nicht gerade kümmert, was das Verschieben bestimmter Regler bewirkt.
    Gerade beim Thema OC sollte man lieber mit etwas Vorsicht rangehen. Das sind letztendlich keine Grafik-Regler, wie in einem Game.
    Mir ging es genauso und ich bin weiß Gott kein OC-Guru oder ähnliches, aber es macht einfach mehr Sinn erstmal ein wenig zu Lesen und dann den Learning-by-Doing Effekt zu nutzen.

    Ich kann mich nur wiederholen: Spannungserhöhung bringt absolut nichts. Bei allen 3 Karten die ich hier hatte, hat die Erhöhung der Spannung maximal 12MHz gebracht.
    Setzt man das in Relation zu den 30mV ist das einfach keine Steigerung.
    Und nein - eine Spannungserhöhung sollte nicht zu einem Einsturz der FPS führen. Wenn du aber immer wieder Slowdowns hast, also alle paar Sekunden, dann kann das genauso der Treiber sein der sich resettet, weil du Settings anlegst, die jenseits von Gut und Böse sind.
    Weiterer Grund könnte das Erreichen des Powerlimits sein, da taktet die Karte dann auch runter.

    Jedenfalls wüsste ich jetzt nicht, wie ich oder sonst jemand hier dir noch zu dem Thema helfen könnte.
    Du hast alle relevanten Infos erhalten, aber siehst anscheinend selbst nur die Lösung darin, alle Regler wahllos nach rechts zu schieben.
    Danke, musst Dich ja nicht deswegen aufregen.
    Bei mir ist in 15 Jahren nur 1 Lüfter und eine Grafikkarte durchgeschmort. Ich probier halt aus undlote die Grenzen aus, heisst nicht das ich die Karte 24/7 so laufen lasse, das das ungesund auf Dauer ist weiss ich auch.Ich habe bis jetzt nie mit dem Voltregler getestet,werde mich jetzt mit dem Thema undervolting beschäftigen,hab ja hier ein paar Tips bekommen. Nur verstehe ich nicht das Du sagst das man eine übervoltete Karte von MSI nicht ersetzt bekommst in der Garantiezeit. Wie soll das Nachgewiesen werden, bzw. wo steht das dadurch die Garantie erlischt. Selbst mit nem anderen Custom Bios/Lüfter hat man bei EVGA noch Garantie! Klar nicht bei jedem...aber eine Voltage Erhöhung ohne eine Änderung des Bios sollte doch bei MSI wohl keine Probleme machen. Bei Test wie der Zotac oder der Gigabyte Auros ziehen sich die Karte teilweise selber zwischen 1.05 und 1.09 Volt.
    Wie man bei Tomshardware.de nachlesen kann.
    So läuft die Auros Extrem ohne Voltage nur mit höheren PT und TT Target mit einem Offset von 50 MHZ allein auf 2067MHZ..

    http://www.tomshardware.de/performan...-242351-6.html

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von wolflux
    Mitglied seit
    06.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    DESTINY
    Beiträge
    7.636

    AW: MSI 1080 Ti Gaming X Voltage einstellen über Afterburner nicht möglich

    Das OC ist bei Gigabyte erlaubt und durch die Garantie abgedeckt, ansonsten wären die machbaren Spannungs- Übergänge überhaupt nicht erlaubt.Abgedeckt ist auch der Wechsel eines Kühlers.
    Das ist wichtig bevor man eine Karte kauft, sich vorher darüber zu informieren.
    Wer eine Fullcover darauf hat könnte ohne weiteres 1.15-1.2 Volt der Karte verpassen
    Aus Erfahrung würde ich dann aber behaupten, daß hier bestenfalls 2130 bis 2170 MHz Schluss sein kann.
    Gruss

Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. ne frage zur stromversorgung der msi 1080 ti gaming x
    Von Miro1989 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 18:34
  2. MSI Z97 Gaming 5 Spannung einstellen
    Von sgdJacksy im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 20:35
  3. MSI gtx 770 gaming voltage lock?
    Von ZanDatsuFTW im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.2014, 23:46
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 18:00
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 14:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •