Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Match-Maker
    Mitglied seit
    29.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    358

    Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    Jo, Frage steht oben. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Würde mich mal interessieren, ob es dafür technische Gründe gibt, oder, ob das nur eine produktpolitische Entscheidung ist.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    Es ist ein Mix aus beidem. Wir müssten für Fermi einige Dinge im Treiber ändern und neu Implementieren. Das würde darauf hinauslaufen, zwei Codepfade zu Pflegen. Einige künftige Möglichkeiten die TXAA bietet gehen nur mit Kepler. Theoretisch könnten wir TXAA für Fermi bieten, aber das würde eben eine Einschränkung längerfristig bedeuten. Und Spielentwickler machen es uns ohnehin nicht einfach, beim Einpflegen neuer Technologien. Von daher war es für uns technisch als auch produktpolitisch sinnvoll, TXAA nur für Kepler einzuführen.

  3. #3

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    Der TXAA Entwickler selber hat gemeint, es gäbe keine technische Limitierung. Im Gegenteil, er hat Fermi Support in Aussicht gestellt. Schon eine Weile her, vielleicht ist das Marketing gegen Fermi Support.

  4. #4
    Avatar von Match-Maker
    Mitglied seit
    29.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    358

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    Ja, das glaube ich nämlich auch. Timothy Lottes hatte auch in einem Interview zu TXAA in der PCGH 02/2013 bestätigt, dass es auch auf Fermi-Karten problemlos möglich wäre.
    Ergo ist es also eine produktpolitische Entscheidung.
    Was müsste man denn deiner Aussage nach im Treiber jetzt ändern? Was sollte an TXAA so speziell sein, dass es nicht auch einfach auf älteren Karten laufen würde?

  5. #5

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    @ Match maker

    Deine Frage wurde v. Nvidia Staff mitglied Lars schon beantwortet.
    Die Treiber müssten dann extra für Fermi umgeschrieben und bei jedem "Neuen Titel" wieder frisch angespasst werden.
    Dies bedeutet doppelte Arbeit und Kunden einer Kepler würden sich sicherlich fragen wo nun der Vorteil ihrer Karte abgesehen vom Leistungsplus ist.
    Aber mal ehrlich ,wenn man TXAA unbedingt haben möchte ,kann man beruhigt zu einer 660ti greifen ,die ausreichend sein sollte und vom Preis-Leistungsverhältnis zu einer gebrauchten Fermi wirklich Fair ist.

  6. #6
    Avatar von Match-Maker
    Mitglied seit
    29.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    358

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    @ r4mpag3: Lars Weinands Aussage widerspricht sich aber mit der Aussage Timothy Lottes.

  7. #7

    AW: Warum ist TXAA auf Kepler-Karten beschränkt?

    Nunja, möglich ist vieles und "problemlos" ist relativ. Ich streite ja nicht ab, das es auch produktpolitische Gründe hat.

    Wir haben sehr viele Features auch für Fermi eingeführt, beispielsweise FXAA im Treiber erzwingen oder adaptive V-Sync.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •