Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    12.03.2018
    Beiträge
    3

    1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Hallo zusammen,

    ich habe mich dazu entschieden mir ein Notebook zu besorgen.
    Momentan habe ich folgenden Rechner:

    AMD r9 280
    AMD 8320
    8 GB Ram
    (Mainboard weiß ich gerade nicht )
    320 GB HDD 5,400 (... ja ich weiß)
    500 GB HDD 5,400 (... da sind Bilder drauf... Ich backupe aber )
    256 SSD

    Gründe afür sind folgende:

    Da ich nun aktuelle Spiele wieder halbwegs vernünftig auf 1080p spielen möchte, wollte ich zuerst eine Konsole. Da ich allerdings nächsten Monat eine Folgeausbildung mache und dort ggf. ein Notebook benötige (bzw. es sinnvoller ist eins zu haben) habe ich mir überlegt auf die Konsole zu verzichten und auf ein Gaming Notebook zu setzen. Dieser soll dann den Rechner ablösen. Zudem kann ich dann das Notebook ggf. an meinen Fernsehr anschließen und den Controller dran machen und, wenn ich arbeiten bzw. einen Shooter spielen möchte, schließe ich Maus/Tastatur und Monitor an.

    So, nun liebäugle ich mit folgenden Specs:

    intel i7 7700HQ (oder doch lieber i5 7300HQ?
    Nvidia 1060 6 GB
    8 GB (2133 oder 2400?) nochmal 8 würde ich ggf. nachrüsten
    evtl. mit einer M2 SSD (+ SATA SSD von meinem Towerrechner)

    Das Gerät kriegt man bereits unter 1000€

    Allerdings ist die 1060 ende 2016 auf den Markt gekommen. Das sind 1 1/2 Jahre. Ich erinnere mich an Zeiten wo man den Teufel getan hat und sich eine 1 1/2 Jahre alte Grafikkarte geholt hat. Ist mein Empfinden korrekt, dass die Entwicklung nicht mehr so rasant ist? Eine GTX 980Ti kam im Jahre 2015 raus und hat immer noch ordentlich power (mehr als die 1060).
    Dementsprechend kann man in diesem Fall, aus der Sicht der GTX980Ti, von einer guten Zukunftssicherheit sprechen. Im Gegenzug damals waren 3 Jahre alte Flagschiffe ein schlechter Scherz. (Vergleich 6800GT (2004) zu 8800GT (2007))

    Zum Schluss soll es nun ein Gaming Notebook sein. Die Geräte haben genau so viel Leistung wie ein Desktop PC mit den gleichen Komponenten. Die abgespeckten Grafikkarten im mobilen Bereich gibt es zumal immer weniger. Der Aufpreis von Desktop PC zu Notebooks ist dazu verkraftbar und nicht mehr absurd.

    Kann mich jemand da etwas aufklären und sagen ob die Komponenten Sinn ergeben und etwas zu den Grafikkarten sagen?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.501

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Ein Notebook ist mehr als die "Specs" der Innereien.
    Denk auch über Display-Größe, Lüfter-Lautstärke, Sound-Qualität, Tastatur, Display-Art und mehr nach.

    Die GTX 1060 ist +-/ so schnell wie eine GTX 980 oder RX 480/580. Das wird sich auch nicht mehr ändern.
    Sie liegt damit zudem im Bereich der PS4 Pro und XBox One X, da dort ein 580-Derivat drinsteckt. Für Full-HD also gut ausreichend und mindestens für die aktuelle Konsolengeneration ausreichend.
    Die 1000er Reihe war ein doppelt so großer Sprung wie die Vorgänger. Außerdem ist es die erste Reihe, in der die gleichnamigen mobilen Varianten nicht wesentlich langsamer sind. (einzig der Turbo wird etwas schlechter gehalten)
    Und deshalb darf man auch wegen AMDs Rückstand darauf bauen, dass sich hier mit den Nachfolgern erstmal nicht so viel tun wird.

    Auf jeden Fall solltest du im NB den schnellsten verfügbaren RAM nehmen und sofort die benötigte Menge im Dual-Channel verbauen.
    "Zu schneller" RAM läuft dann mit besseren Timings, das ist auch kein Beinbruch.

    Falls du ein passabel ausgestattetes NB mit einer 6GB 1060 unter 1000€ findest, kannst du das eigentlich blind kaufen.
    Die kosteten zu Release mindestens 1400€ und mit 16GB RAM und 500er SSD sogar bis rauf zu 1700-1800€.
    Von daher wäre ich mal auf einen Link gespannt, was du da kaufen willst.

    Ich persönlich würde sehr junge gebrauchte kaufen, die jemand abgibt, weil der mobile Anwendungsfall nicht mehr besteht.
    Die sind häufig wie neu (weil mit Weiterverkaufsabsicht geholt und gut behandelt), aber trotzdem 25% unter NP zu haben.
    Für mein GB P55K habe ich 700€ statt 1200-1300~ bezahlt, das war kein halbes Jahr alt.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070 , 250GB Crucial M500
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)
    NB: Medion MD98760 (i3-2330m + GT555m) -> kann endlich in den Ruhestand
    demnächst: Pascal-NB

  3. #3

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Hi,

    das schreit ja förmlich nach unserem XMG A517-VE Weekly Deal
    XMG A517 ADVANCED Laptop Value Edition

    i5-7300HQ
    GTX 1060 6GB
    8GB RAM
    250GB Samsung EVO M.2

    Was will man mehr?

    Grüße,
    XMG|Thomas
    - Schenker Technologies -
    PR / Forenkommunikations - Account
    - wir beantworten alle Fragen um SCHENKER & XMG Laptops & Desktops-

  4. #4

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Doppelpost
    - Schenker Technologies -
    PR / Forenkommunikations - Account
    - wir beantworten alle Fragen um SCHENKER & XMG Laptops & Desktops-

  5. #5

    Mitglied seit
    12.03.2018
    Beiträge
    3

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Zitat Zitat von Cinnayum Beitrag anzeigen
    Ein Notebook ist mehr als die "Specs" der Innereien.
    Denk auch über Display-Größe, Lüfter-Lautstärke, Sound-Qualität, Tastatur, Display-Art und mehr nach.

    Die GTX 1060 ist +-/ so schnell wie eine GTX 980 oder RX 480/580. Das wird sich auch nicht mehr ändern.
    Sie liegt damit zudem im Bereich der PS4 Pro und XBox One X, da dort ein 580-Derivat drinsteckt. Für Full-HD also gut ausreichend und mindestens für die aktuelle Konsolengeneration ausreichend.
    Die 1000er Reihe war ein doppelt so großer Sprung wie die Vorgänger. Außerdem ist es die erste Reihe, in der die gleichnamigen mobilen Varianten nicht wesentlich langsamer sind. (einzig der Turbo wird etwas schlechter gehalten)
    Und deshalb darf man auch wegen AMDs Rückstand darauf bauen, dass sich hier mit den Nachfolgern erstmal nicht so viel tun wird.

    Auf jeden Fall solltest du im NB den schnellsten verfügbaren RAM nehmen und sofort die benötigte Menge im Dual-Channel verbauen.
    "Zu schneller" RAM läuft dann mit besseren Timings, das ist auch kein Beinbruch.

    Falls du ein passabel ausgestattetes NB mit einer 6GB 1060 unter 1000€ findest, kannst du das eigentlich blind kaufen.
    Die kosteten zu Release mindestens 1400€ und mit 16GB RAM und 500er SSD sogar bis rauf zu 1700-1800€.
    Von daher wäre ich mal auf einen Link gespannt, was du da kaufen willst.

    Ich persönlich würde sehr junge gebrauchte kaufen, die jemand abgibt, weil der mobile Anwendungsfall nicht mehr besteht.
    Die sind häufig wie neu (weil mit Weiterverkaufsabsicht geholt und gut behandelt), aber trotzdem 25% unter NP zu haben.
    Für mein GB P55K habe ich 700€ statt 1200-1300~ bezahlt, das war kein halbes Jahr alt.
    Es handelt sich um folgendes Notebook:

    MSI GL72MVR 2018 Gaming Notebook 17,3" Full HD, Core i7-7700HQ, GTX 1060 6GB, 8GB RAM, 1TB Speicher, FreeDOS - mydealz.de

    +50€ Gutscheincode

    Danke für die kurze Aufklärung. Ich war nur etwas verwirrt wieso eine 1 1/2 Jahre alte Karte immer noch aktuell ist.

    Gebrauchte Geräte habe ich auch überlegt. Allerdings bin ich auf Ratenzahlung angewiesen

    Zitat Zitat von mySN.de Beitrag anzeigen
    Hi,

    das schreit ja förmlich nach unserem XMG A517-VE Weekly Deal
    XMG A517 ADVANCED Laptop Value Edition

    i5-7300HQ
    GTX 1060 6GB
    8GB RAM
    250GB Samsung EVO M.2

    Was will man mehr?

    Grüße,
    XMG|Thomas
    Das sieht sehr gut aus. Vorallem günstiger und eine M2 SSD (muss ich dann nicht noch kaufen) + schnellerer RAM.
    15 Zoll sind soweit auch gut. Ich schließe das Gerät sowieso an einen Monitor oder Fernsehrer an. Wenn unterwegs, dann sind 15 Zoll sogar besser.

    Ist beim gaming ein großer Unterschied zwischen dem i5 und i7? Das wäre jetzt das einzige was mich gerade vor dem Kauf abhält :S

    Vielen Dank euch schonmal.
    Geändert von Koryo92 (13.03.2018 um 14:28 Uhr)

  6. #6

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Hallo,

    der i5-7300HQ hat vier reelle Kerne, muss im Gegensatz zum i7-7700HQ aber auf HT verzichten. In Kombination mit der GTX 1060 (oder darunter) reicht der i5 aber in aller Regel mehr als aus. Die Grafikkarte wird hier eher zum limitierenden Faktor als der Prozessor.
    Lediglich Spiele wie BF1 können im Multiplayer vielleicht etwas vom i7 profitieren, allerdings reicht auch dort der i5 mehr als aus.

    Grüße,
    XMG|Thomas
    - Schenker Technologies -
    PR / Forenkommunikations - Account
    - wir beantworten alle Fragen um SCHENKER & XMG Laptops & Desktops-

  7. #7
    Avatar von nonameguzzi
    Mitglied seit
    19.02.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Nordschwarzwald
    Beiträge
    239

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    In dem Preisbereich fällt mir nur eines ein!

    Das ASUS ROG Strix ( dasda: ASUS ROG Strix GL702ZC-GC204T Preisvergleich | Geizhals Deutschland )

    Ein wahren Beast das im Akkubetrieb keine 2 Stunden durch hält aaaaber es hat:

    Einen Desktop Ryzen 5 1600, 8Gb DDR4, und eine Desktop Rx580 dazu ein FreeSync Monitor.... in der kleinen Variante ist halt nur ne 1Tb SSHD verbaut aber es ist noch ein M2 Slot frei zwecks SSD Nachrüsten.

    Man Bedenke aber, Unterwegs mit Arbeiten wird schwer der Lappi wiegt 3Kg dazu ein 330W Ladegerät das auch alles andere als Klein ist dafür somit die beste Performance im Laptop Bereich von ca 1000€!
    i7 4770k, ASRock Z97 fatal1ty professional, Dark rock Pro 3, 8Gb Ram, BeQuiet DPP11 850W, R9 290 Tri-X OC , Seagate 1´+3Tb HDD, 120+ 128 + 240 + 1000gb SSD

    [[[Mein Setup ---> https://geizhals.de/?cat=WL-585937 <--- Immer Aktuell!]]]

  8. #8

    Mitglied seit
    12.03.2018
    Beiträge
    3

    AW: 1000€ Gaming Notebook und Grafikkarten Alter

    Zitat Zitat von nonameguzzi Beitrag anzeigen
    In dem Preisbereich fällt mir nur eines ein!

    Das ASUS ROG Strix ( dasda: ASUS ROG Strix GL702ZC-GC204T Preisvergleich | Geizhals Deutschland )

    Ein wahren Beast das im Akkubetrieb keine 2 Stunden durch hält aaaaber es hat:

    Einen Desktop Ryzen 5 1600, 8Gb DDR4, und eine Desktop Rx580 dazu ein FreeSync Monitor.... in der kleinen Variante ist halt nur ne 1Tb SSHD verbaut aber es ist noch ein M2 Slot frei zwecks SSD Nachrüsten.

    Man Bedenke aber, Unterwegs mit Arbeiten wird schwer der Lappi wiegt 3Kg dazu ein 330W Ladegerät das auch alles andere als Klein ist dafür somit die beste Performance im Laptop Bereich von ca 1000€!

    Sehrs schönes Gerät. Aber doch sehr schwer und leider hat die GPU nur 4 gb statt 8. GB

    Letzendlich habe ich mich doch für das MSI Gerät entschieden anstatt für das XMG A517. Durch den Gutscheincode komme ich auf einen Preis von 939€. Da ist mir der Aufpreis von 40€ für den i7 und ohne SSD (ich baue meine aktuelle ein) im Vergleich zum XMG A517 wert.

MiFCOM GamesCom Notebook Deals

Ähnliche Themen

  1. Gaming Notebook unter 1000
    Von Paladine im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 00:31
  2. [Kaufberatung] Notebook bis 1000€ (Gaming, Multimedia)
    Von icke_und_er im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 09:51
  3. Gaming-Notebook bis 1000€
    Von Dmarc3456 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 09:42
  4. Gaming Notebook bis 1000€
    Von MasterFarr im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 23:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •