Seite 5 von 5 12345
  1. #41
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    934

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ach du meinst das mit der Grafikkarteneinstufung, ja da lag ich etwas daneben, weil ich nicht gut informiert war, was es so alles auf dem Markt gibt. Ich erinnerte mich da nur daran, wie ich es von früher kannte, da lagen zwischen den meist 3 GTX Versionen vielleicht rund 40% Leistungsunterschied, also zwischen der kleinsten und der größten Variante, oder hab ich auch das falsch in Erinnerung?
    Ja teilweise bist du da auch auf dem Irrweg der Erinnerung, den das GTX Präfix betraf früher wirklich nur das High End Segment und Nvidia führte noch die Präfixe LE, GS, GT, GTS oder sogar noch früher Ultra. Bis das Management meinte das GTX reicht völlig für die gesamte Kollektion.

    ... aber auch das hab ich doch schon vor Wochen eingesehen, oder nicht?
    Ja das dachte ich bis du wieder von der GTX 1060 als Oberklasse sprachst.

    Warum ich mich damit so schwer tat?
    Das fragte ich doch gar nicht.

    Ist die Frage die du dir selbst stellst und beantwortest ein Erklärungsversuch, um dich nicht selbst reflektieren zu müssen?

    Hätte mir eigentlich klar sein müssen, das du das wieder so rum auslegst, es gibt da aber noch eine ganz andere Erklärung für.
    Sicher gibt es die, mal wieder ein Weg sich nicht als den, der auf dem Irrweg ist betrachten zu müssen.


    Bei dem Thema allerdings gibt es dann auch ein paar Leute hier, die weitgehend meine Meinung teilen und sich damit an den Diskussionen beteiligt haben, das müßte dir auch aufgefallen sein.
    Und gerade diese Leute machen auf mich den Eindruck, wirklich Ahnung zu haben.
    Ich habe schon nun mehrmals gesagt das ich weder für Intel noch für AMD bin und in meiner PC Geschichte schon beide Hersteller in meinen Rechnern hatte.

    Ich finde deine Argumentation gegen Intel ist in meinen Augen nur ein Mittel dir einzureden Intel einfach nicht mehr kaufen zu müssen... egal ob sie besser abschneiden in Spielen oder Anwendungen, weil du einfach nur Fehler vorschiebst die man als Normaluser nicht in Betracht zieht.

    Du bist mir zum Beispiel der Einzige mir bekannte User, der die PCB-Dicke als absolutes No Go Argument für einen Kauf ansieht.
    Das man aber auch als User die Wahl hat, einfach einen leichteren Kühler zu kaufen bei Zweifel, ziehst du erst gar nicht erst in Erwägung.

    Das du User Aufgrund ihrer Sozialkompetenz als übertrieben "Ahnungslose" hinstellst, ist von dir auch mal wieder eine so gewagte These die in keinem Zusammenhang steht.

    Es gibt durchaus Menschen deren Sozialkompetenz gegen Null geht, aber ihre Fachkompetenz liegt weit über dem Durchschnitt.

    Wir leben zum Glück in einer Demokratie, man darf seine Meinung vertreten, auch wenn es manche aufregt, warum sollte ich davon nicht Gebrauch machen?
    Da habe ich doch gar nichts gegen. Habe ich dir irgendwann mal den Mund verboten? Im Gegenteil ich will dich irgendwann mal verstehen warum du so bist wie du bist, aber du lässt es nicht eindeutig durchblicken, weil du dich teilweise selbst widersprichst, wenn man sich Aussagen von dir im Kontext mal zu Gemüte führt. Das du innerhalb eines Threads da sehr bemüht bist es nicht zu machen ist auffallend (obwohl es nicht immer gelingt), aber ist halt im Kontext deiner Threads gesehen leider nicht immer so.

    Gerade meine Ausführungen zum Prozessorkauf und die Fallstrike des LGA-Sockels, die ich "am eigenen Leibe" bitter erfahren mußte, können manch anderen schon ähnliche bittere Erfahrungen erspart haben.
    Nur wissen die Leute nicht das diese Erfahrung erst im Laufe des letzten Jahres anfing und du vorher 20 Jahre (nach deiner eigenen Aussage) nicht einen Prozessor aus irgendeinem Sockel genommen hast.

    Ich sage dir das ich seit Einführung des LGA Sockels nicht einen einzigen Fehler hatte weder dem Sockel an sich geschuldet noch durch Eigenverschulden.

    Ich frage dich jetzt völlig ernsthaft nur im Vergleich von uns beiden... wer kann also hier mehr Erfahrung vorweisen du oder ich?

    ... Ende 2016, der bittere Höhepunkt war dann die zerstörte CPU und Board, abgesehen vom verlorenen Geldwert war ich da gar nicht mal so traurig drüber, weil ich die Kiste eh gehaßt habe die 3 Jahre, die sie meist eher schlecht als recht gelaufen ist und mir der unfähige PC-Bastelladen auch nicht helfen konnte oder wollte.
    Ende 2016 wurde aus den Vermutungen Gewissheit, weil du den Prozessor entnommen hast und dort Ungereimtheiten festgestellt hast. Ab da habe ich dann deine Threads bewusst verfolgt und das du um das Geld nicht traurig warst ist eine sorry... glatte Lüge, denn du hast regelrecht rumgejammert wie sowas teures nur so schlecht konstruiert worden sein kann immer und immer wieder. Soviel zum Thema Selbstreflektion... scheinbar verschwimmt deine Erinnerung in diesem Thema auffallend.

    Denn es ist ja nunmal nicht so, daß man sich wirkliche Ahnung erkaufen kann, mit einem 2500 Euro PC, kauft man sich zweifelslos tolle Hardware, aber eben nicht zwangsläufig auch Wissen darüber!
    Diese These hat auch keiner aufgestellt da bin ich mir sicher. Was bringt dich eigentlich immer auf solch schräge Thesen? Reine Provokation des Gegenübers....
    Geändert von Tetrahydrocannabinol (16.01.2018 um 01:16 Uhr)


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Beiträge
    4.064

    AW: Octacore-Notebooks?

    Wir leben zum Glück in einer Demokratie, man darf seine Meinung vertreten, auch wenn es manche aufregt, warum sollte ich davon nicht Gebrauch machen?
    Hat er das jetzt wirklich gebracht? Sich in einer Diskussion auf Meinungsreiheit zu berufen ist das stärkste Indiz dafür dass man keine schlüssigen Argumente hat. Eine Bankrotterklärung.

    Octacore-Notebooks?-free_speech.png
    Kaufberatung bei PCGH: hol dir einen Ryzen. Der passt zwar nicht zu deinen Anforderungen, ist aber billiger.

  3. #43
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.188

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ja teilweise bist du da auch auf dem Irrweg der Erinnerung, den das GTX Präfix betraf früher wirklich nur das High End Segment und Nvidia führte noch die Präfixe LE, GS, GT, GTS oder sogar noch früher Ultra. Bis das Management meinte das GTX reicht völlig für die gesamte Kollektion.
    Ok, dann hatte ich das ja eigentlich richtig in Erinnerung und hab es nur falsch auf die heutige Generation angewendet, damit kann ich leben.
    Das einzige was zum Einsteiger bzw. Mittelklasse-Segment dann nicht paßt ist der Preis, auch schon vor dem Mining-Boom, die Rechenleistung der GTX 1060 6 GB aber ist schon brachial, wenn man nicht über FHD spielt, wer braucht da wirklich noch mehr Leistung?
    Sicher macht dies aber die GTX 1060 noch zu keiner Highend-Karte, das hab ich eingesehen.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ja das dachte ich bis du wieder von der GTX 1060 als Oberklasse sprachst.
    Zwischen Mittelklasse und Oberklasse ist aber auch nicht viel Luft, so weitab fand ich diese Formulierung von mir dann nun auch wieder nicht, insbesondere da ich ja von meiner werkseitig stark übertakteten Karte sprach, die dazu noch einen für die Chipleistung übertrieben ausgelegten Kühler drauf hat.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ich habe schon nun mehrmals gesagt das ich weder für Intel noch für AMD bin und in meiner PC Geschichte schon beide Hersteller in meinen Rechnern hatte.

    Ich finde deine Argumentation gegen Intel ist in meinen Augen nur ein Mittel dir einzureden Intel einfach nicht mehr kaufen zu müssen... egal ob sie besser abschneiden in Spielen oder Anwendungen, weil du einfach nur Fehler vorschiebst die man als Normaluser nicht in Betracht zieht.

    Du bist mir zum Beispiel der Einzige mir bekannte User, der die PCB-Dicke als absolutes No Go Argument für einen Kauf ansieht.
    Das man aber auch als User die Wahl hat, einfach einen leichteren Kühler zu kaufen bei Zweifel, ziehst du erst gar nicht erst in Erwägung.
    Das du nicht der subjektivste hier bist, hab ich auch gar nicht behauptet, dennoch finde ich dieses Argument jetzt etwas schwach.
    Man muß bedenken, daß aktuelle Intel-CPUs schon ab Werk meist einen bescheidenen Wärmeübergang haben, weil der Heatspreader nicht verlötet ist, dazu takten sie extrem hoch und werden bei AVX auch sehr heiß, das verlangt doch nach einer guten Kühlung und nicht jeder möchte dabei dann das Gefühl haben in der Nähe eines Flughafens zu sitzen.
    Hier finde ich es einfach nur fair direkt zu vergleichen, AMD vs. Intel, welche CPU welchen Herstellers kommt mit der breiten Masse der schweren Kühler besser klar?
    (Das war gerade eine rethorische Frage!)

    Trotzdem habe ich nichts grundsätzlich gegen Intel-CPUs, ich erkenne seit eh und je an, daß Intel die höhere Monoleistung bietet und wenn ich nur nach Rechenleistung gehen würde, wäre Intel Coffeelake auch nach wie vor mein Favorit. Ich möchte aber langfristig so wenig Geld wie möglich für Hardware, erstrecht nicht für Reparaturen investieren müssen, habe genug durch Schäden verloren, möchte eine kühle CPU die ich lautlos kühlen kann, auch ohne Wasserkühlung oder 1,2 kg Brocken.
    Außerdem möchte ich fürs Geld möglichst viele Kerne, zwecks Zukunftssicherheit, dies aber nicht allzu teuer bezahlen müssen, ergo ist Intel raus aus meiner Kaufplanung.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Das du User Aufgrund ihrer Sozialkompetenz als übertrieben "Ahnungslose" hinstellst, ist von dir auch mal wieder eine so gewagte These die in keinem Zusammenhang steht.

    Es gibt durchaus Menschen deren Sozialkompetenz gegen Null geht, aber ihre Fachkompetenz liegt weit über dem Durchschnitt.
    Grundsätzlich hast du damit zwar recht, meine Erfahrung hat mir aber gezeigt, daß Menschen mit guten Fachkenntnissen meist mit ihren Argumenten überzeugen können und keine persönlichen Angriffe auf Andersdenkende benötigen, insbesondere in solch einer Umgebung wie hier, wo es nur um den privaten Meinungsaustausch geht und nicht um Geld oder Forschungsaufträge etc..

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Da habe ich doch gar nichts gegen. Habe ich dir irgendwann mal den Mund verboten? Im Gegenteil ich will dich irgendwann mal verstehen warum du so bist wie du bist, aber du lässt es nicht eindeutig durchblicken, weil du dich teilweise selbst widersprichst, wenn man sich Aussagen von dir im Kontext mal zu Gemüte führt. Das du innerhalb eines Threads da sehr bemüht bist es nicht zu machen ist auffallend (obwohl es nicht immer gelingt), aber ist halt im Kontext deiner Threads gesehen leider nicht immer so.
    Soviel wie ich die letzten Monate hier argumentiert habe und so oft wie ich dabei das Gefühl hatte gegen eine Wand zu rennen ist es doch nicht verwunderlich, daß ich in meinen Begründungen nicht immer komplett auf einer Linie bleiben konnte. Zwischenzeitlich hatte ich ja sogar wieder in Erwägung gezogen Intel Coffeelake zu kaufen, bevor der Kühler-Gate-Thread von PCGH erstellt wurde, danach fühlte ich mich in meinen schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Nur wissen die Leute nicht das diese Erfahrung erst im Laufe des letzten Jahres anfing und du vorher 20 Jahre (nach deiner eigenen Aussage) nicht einen Prozessor aus irgendeinem Sockel genommen hast.
    Stimmt nicht ganz, dann hast du da nicht aufgepaßt , ich hab damals einen Intel 486 DX4 100 MHz montiert, damals noch im PGA-Sockel und dabei sogar eine Pin verbogen. Das war damals wohl mein Fehler und so schnell wie er entstanden ist, hatte ich die Pin auch mit einfachem Werkzeug wieder gerade gebogen und alles war gut.
    Allerdings ist das knapp über 20 Jahre her!

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ich sage dir das ich seit Einführung des LGA Sockels nicht einen einzigen Fehler hatte weder dem Sockel an sich geschuldet noch durch Eigenverschulden.
    Glaub ich dir und ich hab auch nie und nirgends behauptet, daß es mit LGA-Sockeln reihenweise Probleme gab oder geben wird.
    Vielleicht trifft es nur jeden 100.000sten User oder jeden 10-Millionsten oder noch seltener, das ist reine Spekulation, aber es ändert nichts an der Tatsache das PGA und das was AMD momentan mit Ryzen an CPUs ausliefert äußerlich robuster ist, zum einen durch PGA, zum anderen durch das dickere Substrat und die Verlötung des Heatspreaders, dazu noch durch den echt guten boxed-Kühler, durch den man sogar zu allem Überfluss noch meist auf teure und schwere Aftermarket-Kühler verzichten kann, sofern man nicht doll übertakten möchte und kein ultra-silent-Freak ist.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ende 2016 wurde aus den Vermutungen Gewissheit, weil du den Prozessor entnommen hast und dort Ungereimtheiten festgestellt hast. Ab da habe ich dann deine Threads bewusst verfolgt und das du um das Geld nicht traurig warst ist eine sorry... glatte Lüge, denn du hast regelrecht rumgejammert wie sowas teures nur so schlecht konstruiert worden sein kann immer und immer wieder. Soviel zum Thema Selbstreflektion... scheinbar verschwimmt deine Erinnerung in diesem Thema auffallend.
    Klar hab ich gejammert und ich tu es immer noch, wenn ich an das verbrannte Geld denke. Noch schlimmer ist, daß ich nicht 100%ig sicher wissen kann, woran es lag und das wohl auch nie heraus finden werde.
    Mir tut es um das Geld leid, nicht aber um den PC an sich, den hab ich wirklich hassen gelernt in den 3 Jahren wo er ein Problem nach dem anderen produzierte, ich hab nicht nur einmal den starken Reiz verspürt da mal gerne ordentlich gegen zu treten, aber gemacht hab ich es trotzdem nie.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Diese These hat auch keiner aufgestellt da bin ich mir sicher. Was bringt dich eigentlich immer auf solch schräge Thesen? Reine Provokation des Gegenübers....
    Gute Frage, aber so wie manche hier auftreten, fand ich den Seitenhieb mal ganz angebracht an dieser Stelle.
    Außerdem was regt dich das auf, damit bist du ja nun wirklich nicht angesprochen!
    Geändert von Tim1974 (16.01.2018 um 02:06 Uhr)
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  4. #44
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    934

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ok, dann hatte ich das ja eigentlich richtig in Erinnerung und hab es nur falsch auf die heutige Generation angewendet, damit kann ich leben.
    Ja nach deiner Auffassung falsch angewendet und nach unserer auch.

    Nur das du lange gebraucht hast deine persönliche Definition zu überdenken und als Fehler einzusehen. Nach einer monatelangen Diskussion mit Usern die sich auskennen oder es zumindest in der Printmedien gelesen haben und dir dieses Wissen zukommen lassen ließen... mit deiner ständigen Weigerung durch deine Definition die du mehr zugelassen hast, als die indirekte Kompetenz der Fachredakteure durch die User.

    Darum ging es doch und da ist es nur verständlich, daß man irgendwann den "Verstand" verliert und auch mal dem Gegenüber etwas verbal Kontra gibt und an seiner Persönlichkeit zweifelt.

    Stell dir vor du weißt etwas zu 100% und triffst dann auf einen der nur seine falsche Definition zulässt. Da bleibt selbst ein Gemütsmensch nicht ewig ruhig.

    Das einzige was zum Einsteiger bzw. Mittelklasse-Segment dann nicht paßt ist der Preis, auch schon vor dem Mining-Boom
    Das ist wahr, aber diese Argumentation hat ja nichts mit deiner Behauptung von damals zu tun.

    ... die Rechenleistung der GTX 1060 6 GB aber ist schon brachial, wenn man nicht über FHD spielt, wer braucht da wirklich noch mehr Leistung?
    Ich z. B. hätte ich mir sonst die GTX 1070 geholt? Denn meine Erfahrungen sagen mir das die GTX in wenigen Jahren abkackt und ich dann noch Reserven habe die ich jetzt in die Grafik stecken kann.

    ... die dazu noch einen für die Chipleistung extrem ausgelegten Kühler drauf hat.
    Er ist nicht schlecht, aber es gibt bessere ich sage nur Wakü.


    Das du nicht der subjektivste hier bist, hab ich auch gar nicht behauptet, dennoch finde ich dieses Argument jetzt etwas schwach.
    Das ich nicht immer der Brave bin weiß ich, aber das will ich auch gar nicht. emoji14


    Man muß bedenken, daß Intel-CPUs schon ab Werk einen bescheidenen Wärmeübergang haben, weil der Heatspreader nicht verlötet ist, dazu takten sie extrem hoch und werden bei AVX auch sehr heiß, das verlangt doch nach einer guten Kühlung und nicht jeder möchte dabei dann das Gefühl haben in der Nähe eines Flughafens zu sein.
    Nicht jeder Übertaktet und auch wenn ich nicht glücklich bin über die von Intel verwendete TIM bleibt sie im Normalfall (User setzen die CPU ein und takten nicht, was die große Masse ist.) halt völlig im Rahmen der Spezifikationen von Intel. Nebenbei bietet sie uns OC-Freaks die CPU zu köpfen, ohne das man die CPU zerstört durch die Lötung.

    Ich sehe sowas dann aus dem positiven Blickwinkel.

    Soviel wie ich die letzten Monate hier argumentiert habe und so oft wie ich das Gefühl hatte gegen eine Wand dabei zu rennen ist es doch nicht verwunderlich, daß ich in meinen Begründungen nicht immer komplett auf einer Linie geblieben bin.
    Spricht aber nicht für deine Konsequenz, andere sehen darin Wackelmütigkeit und die habe ich dir ja nun auch schon öfter vorgeworfen. Schön das du nun diese Sache zugibst.

    Warum denn nicht gleich so?


    Stimmt nicht, dann hast du da nicht aufgepaßt
    Ich habe sehr wohl aufgepasst, denn das du 20 Jahre keine CPU aus ihrem Sockel gehoben hast war in deiner Einleitung zum i7 4770K Thread im Januar 2017, also sag nicht das es nicht stimmt.

    Da reagiere ich allergisch drauf.


    Glaub ich dir und ich hab auch nie und nirgends behauptet, daß es mit LGA-Sockeln reihenweise Probleme gab oder geben wird.
    Ob du mir glaubst war nicht meine Frage! Es ging mir um die Erfahrung in dem Thema und wer mehr dazu beitragen könnte und dazu gibt es nur zwei Möglichkeiten ein eindeutiges "Ich" oder "Du".


    Klar hab ich gejammert und ich tu es immer noch....
    Fällt schwer zuzugeben das man gelogen hat und genau sowas ist einfach... inakzeptabel. Mach sowas nicht, das bringt nur noch mehr User gegen dich auf, wenn man das hier liest. Ich meins echt nur gut... dieses Hin und Her mit Tatsachenverdrehung kann nur nach hinten losgehen.

    Gute Frage, aber so wie manche hier auftreten, fand ich den Seitenhieb mal ganz angebracht an dieser Stelle.
    Außerdem was regt dich das auf, damit bist du ja nun wirklich nicht angesprochen!
    Ich weiß manchmal kann ich gute Fragen stellen.

    Ich bin Waage und die mögen keinen Zank und Streit. Übrigens den Smiley lass bei Sachen die du so meinst wie du es schreibst weg, denn der bedeutet das man es nicht so ernst meint wie es geschrieben wurde. Ich könnte mich jetzt also von dir veräppelt vorkommen... nur mal so nebenbei erwähnt.
    Geändert von Tetrahydrocannabinol (16.01.2018 um 03:13 Uhr)


  5. #45
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.188

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ja nach deiner Auffassung falsch angewendet und nach unserer auch.

    Nur das du lange gebraucht hast deine persönliche Definition zu überdenken und als Fehler einzusehen. Nach einer monatelangen Diskussion mit Usern die sich auskennen oder es zumindest in der Printmedien gelesen haben und dir dieses Wissen zukommen lassen ließen... mit deiner ständigen Weigerung durch deine Definition die du mehr zugelassen hast, als die indirekte Kompetenz der Fachredakteure durch die User.

    Darum ging es doch und da ist es nur verständlich, daß man irgendwann den "Verstand" verliert und auch mal dem Gegenüber etwas verbal Kontra gibt und an seiner Persönlichkeit zweifelt.

    Stell dir vor du weißt etwas zu 100% und triffst dann auf einen der nur seine falsche Definition zulässt. Da bleibt selbst ein Gemütsmensch nicht ewig ruhig.
    Mag sein, trotzdem gibts da immer noch eine große Spanne wie man reagieren kann. Ich selbst beharre nicht unbedingt immer auf meinem Recht, auch wenn ich 100%ig sicher bin, denn ich möchte mit Personen die mir wichtig sind, nicht um jeden Preis einen Streit vom Zaune brechen, womöglich noch über irgendeine Lapalie.

    Was die GTX 1060 angeht, mir scheint als würde das Marketing von NVidia es so wollen, daß der normale Käufer annimmt, es handelt sich um eine Highend-Karte, weil GTX früher die Highend-Klasse war, somit wäre ich dieser Strategie auf den Leim gegangen, was aber nicht schlimm ist, weil ich die Karte so oder so gekauft hätte, ob nun von Asus oder MSI, aber die 1060 schien mir der ideale Aufrüstschritt damals von meiner GTX 660 aus gesehen. Da ich bei der Asus-Karte das Spiel Mafia III als kostenlose Dreingabe bekommen habe, was ich mir sonst sowieso gekauft hätte und für den ganzen Spaß damals wie erwähnt "nur" 335 Euro bezahlt habe, war es kein so schlechter Kauf.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Nicht jeder Übertaktet und auch wenn ich nicht glücklich bin über die von Intel verwendete TIM bleibt sie im Normalfall (User setzen die CPU ein und takten nicht, was die große Masse ist.) halt völlig im Rahmen der Spezifikationen von Intel. Nebenbei bietet sie uns OC-Freaks die CPU zu köpfen, ohne das man die CPU zerstört durch die Lötung.

    Ich sehe sowas dann aus dem positiven Blickwinkel.
    Das ist jetzt nicht dein ernst, willst du die fehlende Verlötung jetzt noch als Feature von Intel anpreisen?
    Nein, im ernst, der8auer hat doch glaub ich mal ein Video gemacht, wo er auch eine damals noch verlötete Intel CPU mit seinem Spezial-Tool geköpft hat.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Spricht aber nicht für deine Konsequenz, andere sehen darin Wackelmütigkeit und die habe ich dir ja nun auch schon öfter vorgeworfen. Schön das du nun diese Sache zugibst.

    Warum denn nicht gleich so?
    Überleg mal wieviel ich in den letzten Monaten hier geschrieben habe, wie schwer es mir von einigen immer wieder gemacht wurde, wie ich attackiert wurde... Da kommt es vor, daß man sich auch mal ungewollt auch über Monate hinweg ein wenig selbst widerspricht, oder es auf andere zumindest so wirkt.
    Außerdem meine ich auch nie behauptet zu haben die Weißheit mit Löffeln gefressen zu haben, was PC-Hardware angeht. Ich kenn mich gemessen an normalen 0815-PC-Käufern zwar echt gut aus, aber von einem Profi bin ich noch weit entfernt. Es kommt vor daß ich Dinge zu verstehen meine und irgendwann merke, daß es doch so nicht hin hauen kann, dann ändere ich halt behutsam den Kurs, aber geht das nicht jedem ab und an mal so?
    Außerdem kann man über so lange Zeiträume in so vielen Threads auch schlicht und einfach mal vergessen, was man früher zum gleichen Thema exakt geschrieben hat.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ich habe sehr wohl aufgepasst, denn das du 20 Jahre keine CPU aus ihrem Sockel gehoben hast war in deiner Einleitung zum i7 4770K Thread im Januar 2017, also sag nicht das es nicht stimmt.

    Da reagiere ich allergisch drauf.
    Jetzt wirst du aber spitzfindig, das könnte wirklich etwa Spätsommer 1996 gewesen sein, genauer weiß ich es nicht mehr.
    Hat sich denn in den Monaten, die zu den 20 Jahren fehlen so viel getan?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ob du mir glaubst war nicht meine Frage! Es ging mir um die Erfahrung in dem Thema und wer mehr dazu beitragen könnte und dazu gibt es nur zwei Möglichkeiten ein eindeutiges "Ich" oder "Du".
    Von mir aus du, wenn dir das so wichtig ist!

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Fällt schwer zuzugeben das man gelogen hat und genau sowas ist einfach... inakzeptabel. Mach sowas nicht, das bringt nur noch mehr User gegen dich auf, wenn man das hier liest. Ich meins echt nur gut... dieses Hin und Her mit Tatsachenverdrehung kann nur nach hinten losgehen.
    Hmm, da kann ich dir jetzt gerade nicht ganz folgen, wo hab ich direkt gelogen?
    Ich hab vielleicht mal hier und da übertrieben oder untertrieben, aber direkt gelogen hab ich nie, ich hab am Anfang nach dem Defekt Anfang 2017 gejammert, geflucht und vor Wut geschäumt, heute hat sich das etwas abgemildert, aber glücklich bin ich darüber heute auch noch nicht. Die CPU hätte mir leistungsmäßig noch lange gereicht, aber der Rechner lief nie vertrauenswürdig stabil, glücklich war ich mit ihm nie wirklich, sonst hätte ich ihn nicht auseinander gerupft. Zum Glück bin ich mir keines Fehlers meinerseits bewußt, so daß ich zumindest nicht mir selbst die Schuld geben muß, das ändert aber trotzdem nichts daran, daß ich so früher viel Geld ausgeben muß, als es sonst eigentlich nötig gewesen wäre.
    Könnte ich die Zeit nochmal auf 2013 zurück drehen und hätte die Wahl zwischen a) i7-4770K mit gutem Board und b) AMD FX-8350 mit gutem Board, was ihn dauerhaft unter Volllast bei stabilem Takt und sogar noch mit OC halten kann, würde ich mich für b) entscheiden, weil ich einfach mehr Vertrauen in die Solidität hätte, auch wenn mir bewußt ist da weniger Rechenleistung und mehr Energieverbrauch zu haben.
    Das mag rational erstmal unverständlich klingen, aber nach den 3 Jahren Folter durch den i7-PC, genau so hat sich das nämlich angefühlt, hätte ich keinesfalls wieder das gleiche gekauft. Es ging so weit, daß ich das PC-Hobby ganz an den Nagel hängen wollte, ebenso als die Kiste dann ganz kaputt ging.
    Da haben mich dann hier im Forum aber zum Glück einige wenige motiviert und überzeugt künftig die PCs selbst zu bauen und bei einen seriösen Händler die Teile zu bestellen, nach dem ganzen hin und her basteln traue ich mir das jetzt auch zu, notfalls habe ich oft ja sogar 4 Wochen Rückgaberecht.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Ich weiß manchmal kann ich gute Fragen stellen.

    Ich bin Waage und die mögen keinen Zank und Streit. Übrigens den Smiley lass bei Sachen die du so meinst wie du es schreibst weg, denn der bedeutet das man es nicht so ernst meint wie es geschrieben wurde. Ich könnte mich jetzt also von dir veräppelt vorkommen... nur mal so nebenbei erwähnt.
    Ich meine ja vieles auch nicht so ernst, wie es ohne Smileys wirken würde, die machen schon Sinn und ich denke, daß ich sie auch ganz ordentlich einsetze.
    Geändert von Tim1974 (16.01.2018 um 04:23 Uhr)
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  6. #46
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    934

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Nein, im ernst, der8auer hat doch glaub ich mal ein Video gemacht, wo er auch eine damals noch verlötete Intel CPU mit seinem Spezial-Tool geköpft hat.
    Davon weiß ich nichts, aber primär hat er das Tool entwickelt Aufgrund der TIM.

    Da kommt es vor, daß man sich auch mal ungewollt auch über Monate hinweg ein wenig selbst widerspricht, oder es auf andere zumindest so wirkt.
    ...kann man über so lange Zeiträume in so vielen Threads auch schlicht und einfach mal vergessen, was man früher zum gleichen Thema exakt geschrieben hat.
    Es ging nicht um die exakte Schreibweise von Wörtern, sondern Widersprüche.


    Jetzt wirst du aber spitzfindig, das könnte wirklich etwa Spätsommer 1996 gewesen sein, genauer weiß ich es nicht mehr.
    Hat sich denn in den Monaten, die zu den 20 Jahren fehlen so viel getan?
    Spitzfindig? Du hast es geschrieben, also muss ich die Zahl als gegeben nehmen.

    Ja denn innerhalb von den Jahren des i486 ist aus dem PGA-ZIF Sockel ein LG Sockel geworden, das ist doch dein Stein des Anstoßes.

    Von mir aus du, wenn dir das so wichtig ist!
    Ja, denn dieses "um den heißen Brei Gerede" ist nicht so meins, das liegt dir mehr. Ich mag es kurz und präzise!

    Hmm, da kann ich dir jetzt gerade nicht ganz folgen, wo hab ich direkt gelogen?
    Du schriebst das Geld tat dir nicht leid was ja, angesichts deiner Jammerei um Selbiges, eine bewußte Falschausage war... somit gelogen. Hast du etwa dafür auch eine andere Definition als der Duden hergibt?


    Ich meine ja vieles auch nicht so ernst, wie es ohne Smileys wirken würde, die machen schon Sinn und ich denke, daß ich sie auch ganz ordentlich einsetze.

    Zumindest der Zwinker Smiley, in einem Satz der sich um eine ernst gemeinte Sache dreht, hat dort nichts zu suchen.

    Beispiele:

    Du bist ein Idiot! (ernst gemeint)

    Du bist ein Idiot! (nicht ernst gemeint)


    Du bist echt perfekt im Umgang mit Menschen. (ernst gemeint)

    Du bist echt perfekt im Umgang mit Menschen. (nicht erst gemeint)

    Falls du meinst ich liege falsch kannst du gerne die Bedeutung des Zwinker Smileys googeln oder willst du da auch einen Diskussionskreis bilden. Glaub doch einem anderen Menschen einfach mal, wenn er dich auf einen Fehler hinweist... ist es wirklich so schwer für dich?


  7. #47
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.188

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Davon weiß ich nichts, aber primär hat er das Tool entwickelt Aufgrund der TIM.
    Ich hatte da ja auch echt gestaunt, aber er hat das wohl wirklich getan:
    YouTube

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Es ging nicht um die exakte Schreibweise von Wörtern, sondern Widersprüche.
    Um Rechtschreibung ging es mir auch nicht, ich meinte schon auch den Inhalt, bei gefühlt tausenden Postings kann ich es für mich nicht ausschließen mir auch mal zu widersprechen.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Du schriebst das Geld tat dir nicht leid was ja, angesichts deiner Jammerei um Selbiges, eine bewußte Falschausage war... somit gelogen. Hast du etwa dafür auch eine andere Definition als der Duden hergibt?
    Ich kann mich ehrlich gerade überhaupt nicht daran erinnern mal geschrieben zu haben, daß mir der Verlust von ca. 550 Euro nicht leid tat!
    Hast du da noch ein Zitat dazu, das würde mich jetzt echt interessieren?

    Das einzige was ich mir vorstellen kann, daß ich aus Trotz über die kaputte CPU mal flappsig geschrieben habe, daß es mir egal war, weil das Ding in meinen Augen eh Schrott war und nie längere Zeit absolut rund lief.

    Lügen ist für mich, wenn man vorsätzlich und ganz bewußt die Unwahrheit schreibt oder sagt, sowas mache ich nicht.

    Zitat Zitat von Tetrahydrocannabinol Beitrag anzeigen
    Zumindest der Zwinker Smiley, in einem Satz der sich um eine ernst gemeinte Sache dreht, hat dort nichts zu suchen.
    Ich nutze auch oft Smileys um den Kontext etwas aufzulockern, den Zwinker Smiley nutze ich z.B. auch wenn ich einen ernst gemeinten Satz schreibe, aber davon ausgehe, daß mein Gegenüber nicht bereit ist, das was ich schreibe einzusehen oder anzuerkennen, dann bedeutet der Smiley für mich in diesem Fall sowas in der Art wie "nun denk mal drüber nach und geh in dich, klickert es endlich... oder willst du es wieder nur nicht zugeben..." Sicherlich ist der Smiley nicht 100%ig passend da, aber einen passenderen kenne ich dafür auch nicht.
    Geändert von Tim1974 (16.01.2018 um 16:05 Uhr)
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  8. #48
    Avatar von Tetrahydrocannabinol
    Mitglied seit
    16.08.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oldenburg (Oldb)
    Beiträge
    934

    AW: Octacore-Notebooks?

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ich kann mich ehrlich gerade überhaupt nicht daran erinnern mal geschrieben zu haben, daß mir der Verlust von ca. 550 Euro nicht leid tat!
    Hast du da noch ein Zitat dazu, das würde mich jetzt echt interessieren

    Lügen ist für mich, wenn man vorsätzlich und ganz bewußt die Unwahrheit schreibt oder sagt, sowas mache ich nicht.

    Bei der Definition sind wir uns einig. Diesmal muss ich mich bei dir entschuldigen, denn ich habe in dem Kontext das Wort "abgesehen" vor "vom Geld" überlesen ... hiermit behaupte ich also das Gegenteil. Dir tat das Geld leid und du hast deswegen gejammert.


    Sicherlich ist der Smiley nicht 100%ig passend da, aber einen passenderen kenne ich dafür auch nicht.
    Ich hätte einen ...


Seite 5 von 5 12345
MiFCOM X-Series Gaming Laptops

Ähnliche Themen

  1. Bin auf der suche nach nem Notebook
    Von Elkhife im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 14:08
  2. Austausch Notebook-DVD-Laufwerk
    Von StephenKing im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 12:38
  3. [Comunity Review] Acer Travelmate 5520 - Super Notebook für nicht-Gamer
    Von GR-Thunderstorm im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 00:52
  4. [RAM] Speicher für Notebook
    Von Holneo im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 19:08
  5. SLI-Notebook
    Von CrSt3r im Forum User-News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 14:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •