Schnäppchen: Transcend 256GB SSD 87,90 - Corel VideoStudio X7 Ultim. 49,00 - LG G3 kaufen, G Watch gratis erhalten - 3 MP3-Alben 12 EUR - Je Blu-ray 5,99 u. a. Erdbeben, Casino, O Brother, where art thou?, The Breakfast Club - Nur noch heute Summer-Sale u. a. Fast & Furious 1-6 25,- [Anzeige]
+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 70
1Gefällt mir

Thema: Leistungsstarkes Netbook

  1. #41
    Kabelverknoter(in)
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    23

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Bei wieviel Volt bist Du? Und bedenke Chatten usw. ist keine Last! Es muß eine Furmark stabile Spannung sein, nicht daß Dir irgendwann bei einer wichtigen Sache der Rechner einfriert und Daten weg sind.

    Zum Ram:

    Also zuerst wollte ich die Kingston. Liegen so bei 110 EUR aufwärts. Die Corsairs für um die 80 EUR sehe ich nicht als Aufpreis im Vergleich zu anderen Riegeln. Dafür gibts aber bessere Performance. Wenn ich sie hab, bench ich sie. Ein paar von den Angeboten hier 8GB CORSAIR Vengeance - High Performance Laptop Memory (CMSX8GX3M2A1866C10) - Daten- und Preisvergleich - Schottenland.de sind schon extrem. Frag mich was mit denen los ist, wenn ab 25,60 EUR Angebote gelistet werden? Ist das wie mit verbeulten Konserven

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42
    Freizeitschrauber(in) Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    795

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    also hab ma auf der Seite geschaut obs so ungefähre Einstellungen gibt und hab die übernommen die für nen E350 vorgeschlagen wurden


    P0 1,2250
    P1 1,0500
    P2 0,8250 diesen Wert hab ich selber ermittelt um zu Wissen wie weit er noch runter geht ohne das er einfriert zwecks Idle modus chatten und so
    NB P0 0,8500
    NB P1 0,8000


    Diese Werte Laufen bei mir Stabil und wenns bei dir so läuft musste einfach auf Service drücken und dann nen Haken bei Make Custom ...... und dann Updaten dann sollte es eigentlich gehen




    zu dem Ram wäre ich ma interesiert, weil je öfters ich jetzt schaue finde ich das der Brazos bis zu 1333 Mhz unterstützt und die Lianos ein bisschen mehr, aber das werden wir ja sehen, ich finde aber für das bisschen mehr Performance würde nicht so viel ausgeben da die Apu eher der Flaschenhals ist

  3. #43
    Kabelverknoter(in)
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    23

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Also ich habe bis jetzt nur auf der ersten Seite vom BraosTweaker "P0" was eingestellt. Dort lief 1,2000 V im Furmark über lange Zeit stabil. Mit den anderen Werten habe ich mich noch nicht weiter befasst. Muß ich mir erst eine Hilfe dazu durchlesen, weil so selbsterklärend isses ja leider nicht.

    Zum Ram gibts unterschiedliche Angebote Amazon.de: Neu und gebraucht: Corsair Vengeance SoDimm CL10 PC3-14900 Arbeitsspeicher 8GB (1866MHz, 4x 2GB) DDR3-RAM Kit , noch etwas günstiger gehts sogar beim Hitmeister (1 Kit haben die noch zu dem Preis) 8GB CORSAIR Vengeance - High Performance Laptop Memory (CMSX8GX3M2A1866C10) - Daten- und Preisvergleich - Schottenland.de , wobei ich mich schon frag, warum die einen sooo günstig sind und andere normalpreisig klingen (trotzdem wesentlich günstiger als im Vergleich zu Kingston)?

    Von dem 1866 Rams gibt es nur ein 2 x 4 GB Kit. Bei Amazon ist das in der Beschreibung zwar vertauscht 4 x 2 GB, aber die Artikelnummer für das 2 x 4 GB 1866 SO-DIMM Kit und das Bild stimmen schon. Hab mal ein Kit NEU für 26,14 € (inkl. Gratisversand) geordert und wenn es nicht das ist, was ich will, gehts eben wieder zurück. Ist bei denen ja zum Glück recht einfach. Wenn's das Richtige ist, wird gebencht und gefreut

  4. #44
    Freizeitschrauber(in) Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    795

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    naja mein netbook läuft nicht auf 1,2000 aber das ist ja nicht so schlimm , so oft isses ja nicht ausgelastet und wird eh mehr zum surfen aufm bett benutzt, weshalb die Preise so schwanken kann ich net sagen

  5. #45
    Kabelverknoter(in)
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    23

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Zitat Zitat von doodlez Beitrag anzeigen
    naja mein netbook läuft nicht auf 1,2000 aber das ist ja nicht so schlimm , so oft isses ja nicht ausgelastet

    und wird eh mehr zum surfen aufm bett benutzt, weshalb die Preise so schwanken kann ich net sagen
    Geht nicht bei der Spannung? Ich geb Dir / Euch mal meine Werte. Ich habe nämlich mal einiges durchgetestet und Ihr werdet Augen machen

    Brazos Tweaker mit ASUS 1215B E-450:

    Soweit ich das verstanden hab, hat AMD beim E-450 doch deutlich mehr verändert, als nur den Takt leicht anzuheben und Turbo für GPU nachrüsten. Anders als der E-350 benutzt der E-450 (wie auch der C-50) nur 2 Zustände, nämlich P0 und P1. P2 wird zwar nicht benötigt, bekommt aber die selben Werte wie bei P1 eingetragen. Mit den Spannungen läßt sich auch wesentlich weiter runtergehen. Dies hat auf die Leistung keinen Einfluß, aber durch die eingesparte Energie geht die Temperatur sehr deutlich runter (weniger Lüfterbedarf + noch leiser) und dadurch hält der Akku dann insgesamt länger. Wie lang das ist, hängt zwar immer von der individuellen Handhabung ab, aber bei typischer Office- und Surfverwendung kann damit bestimmt eine Verdoppelung oder mehr erreicht werden. Die größten Abnehmer sind dann nur noch Display, ab und an die Festplatte und WLAN.

    Nachfolgend meine Maximalperformance Werte in P0:

    Multiplikator Teiler: 1,0 statt 2,0
    VID: 1,2000 V
    CLK: (noch unverändert)

    Diese Werte sind unter extremster Last stabil. Bei 1,1750 V erfolgt aber sicheres Freeze. Eine Stufe darüber (1,1875 V) geht wieder, aber ohne Garantie.
    Größte Überraschung ist hier der Teiler. Der läßt sich nämlich hier bis auf 1,0 runterstellen und laut CPU-Z läuft dann die APU mit gigantischen 3348 MHz Maximaltakt . Maximal sage ich ausdrücklich deswegen, weil der FSB immer zwischen 99,8 und 101,5 MHz zu eiern scheint. Das dürfte dann auch für die Toleranzen beim 3DMark verantwortlich sein. Leider werden die über 3 GHz nicht leistungsmäßig umgesetzt, aber gibt immerhin ein guuutes Gefühl

    Minimalperformance Werte in P1 und P2:

    Multiplikator Teiler: 17,0 (Maximum)
    VID: 0,7750 V
    CLK: (noch) unverändert

    Diese Werte sind wieder unter extremster Last stabil. Bei 0,7500 V erfolgt sicheres Freeze. Eine Stufe darüber (0,7625 V) geht wieder, aber ohne Garantie.
    Auch hier überrascht der Teiler. Schreibt der Autor, daß der E-350 auch mit 400 MHz betrieben werden kann, so geht es beim E-450 sogar schon mit 195-197 MHz . Der FSB eiert hier stabiler und näher am 101,5 Soll FSB. Aber man merkt doch deutlich die nur knapp mehr als ein Zehntel Gesamtleistung (z.B. durch leichte, aber sichtbare Verzögerung bei Texteingabe).
    Diese Performance eignet sich hauptsächlich für Nebenbeischreiber auf Akku (z.B. Chat, ICQ ...) und gibt die längste Laufzeit. Man kann mit der geringen CPU-Taktung sogar VideoRIPs von BlueRay in FullHD Auflösung OHNE Ruckler anschauen, wenn man nix anderes nebenbei macht! Schon unglaublich, was der Kleine alles kann

    IDLE Performance (aber außer der Reihe):

    Multiplikator Teiler: 17,0 (Maximum)
    VID: 0,6000 V
    CLK: (noch) unverändert

    Mich hat noch interessiert, was der unterste Wert fürs quasi Nixtun ist (bischen Text eingeben, Maus bewegen etc.). Dies wäre sinnvoll für eine Erweiterung des Tweakers. 0,6000 V sind da noch richtig stabil. Eine Stufe drunter (0,5875 V) ist zwar noch möglich, würde ich aber nicht mehr nehmen. Bei 0,575 V erfolgt ganz sicher das Freeze.

    GPU Performance:

    Auch bei der GPU läßt sich einiges einsparen. "NB P0" ist Höchstleistung, "NB P1" ist Standardleistung. Die Spannungswerte sind wieder die stabilsten Niedrigen. Was anderes läßt sich nicht einstellen.

    Maximalperformance NB P0:

    Multiplikator Teiler: 6,0 (nicht änderbar)
    VID: 0,8750 V
    CLK: (noch) unverändert

    Standardperformance NB P1:

    Multiplikator Teiler: 9,5 (nicht änderbar)
    VID: 0,7750 V
    CLK: (noch) unverändert

    Die Spannung bei NB P1 war nicht ganz so einfach rauszufinden, weil der Turbo ja immer sofort anspringt, wenn etwas mehr Leistung benötigt wird. Das sieht man gut, wenn man GUP-Z auf der Sensorseite laufen läßt und kleine Videos mit MPCHC abspielt. Es geht zwar noch etwas weiter runter, aber dann sind Blitze (kurz aufblendende falsche Zeilen, wie Pixelfehler) zu sehen.

    Ich habs mit den Werten jetzt so wie doodlez gemacht und als Standard übernommen. Unter Maximallast / Höchstleistung wird die APU dank zusätzlicher GPU-Absenkung nur noch 65 Grad warm. Ohne GPU-Absenkung 69 Grad, mit Standardwerten 79 Grad. 14 Grad und viel Strom eingespart

    Bei meinen Tests habe ich es mal geschafft, den GPU Turbo von 600 auf 606 MHz hochzutreiben. Leider weiß ich nicht mehr, wie ich das gemacht habe, aber das wäre sinnvoll. Vielleicht ging das wegen der verringerten TDP?

  6. #46
    Freizeitschrauber(in) Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    795

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Zu dem Turbocore der Gpu hätte ich ne Frage und zwar, wird bei mir in Gpu Z nicht angezeigt das die Grafikkarte leicht übertaktet, kann es sein das der irgendwie deaktiviert ist?

  7. #47
    Kabelverknoter(in)
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    23

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Zitat Zitat von doodlez Beitrag anzeigen
    Zu dem Turbocore der Gpu hätte ich ne Frage und zwar, wird bei mir in Gpu Z nicht angezeigt das die Grafikkarte leicht übertaktet, kann es sein das der irgendwie deaktiviert ist?
    Die GPU hat 3 Geschwindigkeitsstufen:

    - 275,0 MHz (Mindestgeschwindigkeit: leichte Aufgaben)
    - 507,7 MHz (Volle Geschwindigkeit: mittlere Aufgaben)
    - 600,0 MHz (Turbo-Geschwindigkeit: Maximallast)

    Bei mir lief er sogar mal mit 606 MHz, aber ich weiß die Einstellung leider nicht mehr.

    Laß mal nebenbei ein Video mittlerer Auflösung im Fenster laufen. Dann siehst Du auf der Sensors-Seite, wie zwischen den Stufen rauf- und runtergesprungen wird. Der Turbo läuft bei Furmark unter Volllast quasi dauernd. Abschalten läßt der sich nicht (auch nicht über den Multiplikator im BrazosTweaker). Höchstens, wenn Du den PowerPlan auf PowerSavingMode stellst.

  8. #48
    Freizeitschrauber(in) Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    795

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Entweder geht das Programm net richtig oder irgendwas stimmt mit dem Treiber nicht, da er dauerhaft auf 275 bleibt, egal was ich mache

  9. #49
    Kabelverknoter(in)
    Mitglied seit
    27.12.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    23

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    Zitat Zitat von doodlez Beitrag anzeigen
    Entweder geht das Programm net richtig oder irgendwas stimmt mit dem Treiber nicht, da er dauerhaft auf 275 bleibt, egal was ich mache
    Ändert sich die Graphanzeige (rot, von rechts nach links laufend)? Wenn Du da Ausschläge drin hast, kannst Du mit dem Zeiger drübergehen (pixelgenau) und er zeigt Dir darunter an, wie hoch der Takt da war. Wenn Du nur 275 MHz hast, dürften keine Ausschläge drin sein. Mußt aber auch was über den Graphikchip laufen lassen, z.B. Furmark, Video über MPCHC, ... .

    Wegen dem Treiber, nimm den vom nachfolgenden Link - ganz neu,von heute Nacht:

    AMD Embedded GPU and Chipset Driver for Windows XP/Vista/7

    Wenn er runtergeladen ist, geh in den Gerätemanager, wähle die Graphikkarte aus, klicke auf Treiber und dann unten auf Deinstallieren. In dem sich öffnenden Fenster das Häkchen setzen bei "Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen" und dann bestätigen. Wenn's runtergeschmissen ist, den Catalyst vom Link installieren.

    Ich vermute aber mal, daß das Dein Problem (sofern vorhanden) nicht löst. Könnte sein, daß Du was verstellt hast (im BIOS, BrazosTweaker, k.A.?).

  10. #50
    Freizeitschrauber(in) Avatar von doodlez
    Mitglied seit
    05.12.2010
    Beiträge
    795

    AW: Leistungsstarkes Netbook

    ok mit dem Treiber scheint wohl der Sensor richtig zu funktionieren, da er jetzt anzeigt das er bis auf 600 hochgeht, im Bios selber gibts ja eh nicht viel umzustellen und Spiele sind ja auch immer gut gelaufen

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein