Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.972
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Airmech: Command im Test - Der erste VR-Stratege: Tabletop-C&C trifft auf Dota-Transformers

    VR, so richtig smart gedacht. Oculus Rift hat das Potential das Erleben von Strategiespielen grundlegend zu verändern. Weil Sie in diesem wilden Mix aus Command & Conquer, Supreme Commander und Company of Heroes mit Transformern und den Lanes von Dota 2 keine Maus mehr brauchen um ins Schlachtfeld zu zoomen, sondern dafür einfach ihren Hals recken und Kopf drehen. Wir haben uns Airmech: Command angeschaut. • v. Benjamin Kratsch, Ryan Southardt

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Airmech: Command im Test - Der erste VR-Stratege: Tabletop-C&C trifft auf Dota-Transformers

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Pumpi
    Mitglied seit
    29.06.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.133

    AW: Airmech: Command im Test - Der erste VR-Stratege: Tabletop-C&C trifft auf Dota-Transformers

    Das klingt jetzt aber doch sehr schmackhaft....
    I7-4790K
    16GB DDR3 @ 2Ghz
    Oh Herr, bring uns GV 104 ...
    Dell S2417DG

  3. #3

    Mitglied seit
    03.03.2016
    Beiträge
    108

    AW: Airmech: Command im Test - Der erste VR-Stratege: Tabletop-C&C trifft auf Dota-Transformers

    Ja der VR-Hype... man sollte ihn nicht unterschätzen und er wird sicher seinen Markt finden. Ob dieser Markt dann später bestimmt wird von Strategiespielen, FPS oder doch nur als Markt mit teurer "Prono-Schau-Maschine" wird die Zeit zeigen... Ich erinnere mich da an 1996 (?) als 3D zum ersten Mal mit einer IR-Shutterbrille von ELSA in Verbindung mit einer ELSA-Grafikkarte eine gewisse Verbreitung fand... leider war nach 4 Action-Spielen wieder Schluß und das ganze teure Equipment verstaubte bis es dann bei irgendeiner Aktion weggeworfen werden musste. Schon damals war ganz klar: es gab einen Markt, dieser wurde aber nicht entsprechend mit Spielen und Zubehör gefüttert um über eine Nische hinaus zu kommen...
    Wäre es da nicht auch besser abzuwarten, wie sich VR entwickelt (bevor man wieder 1000,- Euro in die (Grund-)Hardware, weitere 4000,- in das erweiterte Zubehör und dann nochmal viel Geld in die Spiele, Simulationen und sonstige Software steckt) - denn KEINER will einen VR-Goat-Simulator für 10000,- Euro kaufen (mal von den 10 ambitionierten DD dieser Welt abgesehen, die alles kaufen was selten und überteuert ist.
    Was meint Ihr?

  4. #4
    Avatar von Invisible_XXI
    Mitglied seit
    11.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Köln, Mannheim, Heidelberg
    Beiträge
    2.506

    AW: Airmech: Command im Test - Der erste VR-Stratege: Tabletop-C&C trifft auf Dota-Transformers

    Ich meine, dass die Elsa Revelator damals für jedes Spiel genutzt werden konnte. Für manche besser für andere schlechter. Teuer war die Brille nicht (140DM, wenn ich mich recht erinnere). Nur ein (Röhren-) Monitor, der in hohen Auflösungen mindestens 120Hz schaffte, war teuer. Aber von dem hat man auch ohne 3D profitiert.
    Aber ansonsten stimme ich dir zu: Wenn der Trend/Hype nicht mit ordentlich Software gefüttert wird, versinkt er bald wieder in der Versenkung. Wobei 3D Brillen und VR nicht direkt miteinander verglichen werden können. 3D ist ja nur eine andere Darstellungsform - mit meines Erachtens kaum Mehrwert, wohingegen VR ein gänzlich anderes Erlebnis bietet.
    VR braucht allerdings zum Großteil komplett anders gestrickte Spiele, weshalb es noch wesentlich wichtiger ist, dass entsprechende Software auf den Markt kommt.

    Vernünftig ist es daher sicherlich, wenn man erst mal abwartet, wie sich das Angebot entwickelt. Da wir hier aber alle Technik- und Spielebegeisterte sind, ist es für uns sehr verlockend schon jetzt zuzugreifen und VR von Anfang an zu erleben. Bisher schreckt die meisten wohl hauptsächlich der Preis ab. Mich eingeschlossen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •