Seite 15 von 20 ... 5111213141516171819 ...
  1. #141
    Avatar von FortuneHunter
    Mitglied seit
    22.06.2011
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Am 2. Stern rechts und dann bis zum Morgen
    Beiträge
    7.212

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Exklusivität ist für mich Exklusivität, egal wie sie zustande gekommen ist.
    Wenn ich FIFA auf dem PC spielen möchte, brauche ich zwingend Origin. Möchte ich Metro spielen, brauche ich zwingend Epic. Möchte ich Half Life spielen, brauche ich zwingend Steam.
    In allen drei Fällen spielt es keine Rolle, warum die Exklusivität besteht, denn in allen drei Fällen ist das Ergebnis für den Kunden absolut gleich: Er wird gegängelt einen bestimmten Launcher zu installieren. Und da ist dann die eine Exklusivität nicht besser als die andere.
    Nehmen wir doch mal ein Beispiel aus der Umgebung in der Du dich als Spieler tummelst. Du gestehst Sony, Nintendo oder Microsoft sicher zu, dass sie ihre selbst produzierten und entwickelten Titel in ihren eigenen Shops anbieten. Ähnlich verhält es sich auch mit den Titeln von STEAM, ORIGIN, EPIC etc. Ich würde nie protestieren, dass es Fortnite nur im EPIC Store gibt, schließlich haben sie das Teil selbst entwickelt.
    Wie würde es dir gefallen, wenn ein Crossplattformtitel den du aufgrund der besseren grafischen Möglichkeiten und deiner Freunde gerne auf der XBOX ONE X spielen würdest sich jetzt exklusiv von Nintendo gekrallt werden würde und nur dort erhältlich wäre und keiner deiner Freunde mit dem du es gerne spielen würdest eine Switch besitzen würde?
    Gamer seit 1984
    Historie: ZX81, Thompson MO5, Schneider CPC6128, Amiga 500+1200, SNES, PS1
    Aktuell: PC (siehe Profil), PS4 Slim und nVidia Shield tablet

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #142
    Avatar von Cook2211
    Mitglied seit
    11.03.2010
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    19.021

    Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von FortuneHunter Beitrag anzeigen
    Nehmen wir doch mal ein Beispiel aus der Umgebung in der Du dich als Spieler tummelst. Du gestehst Sony, Nintendo oder Microsoft sicher zu, dass sie ihre selbst produzierten und entwickelten Titel in ihren eigenen Shops anbieten. Ähnlich verhält es sich auch mit den Titeln von STEAM, ORIGIN, EPIC etc. Ich würde nie protestieren, dass es Fortnite nur im EPIC Store gibt, schließlich haben sie das Teil selbst entwickelt.
    Wie würde es dir gefallen, wenn ein Crossplattformtitel den du aufgrund der besseren grafischen Möglichkeiten und deiner Freunde gerne auf der XBOX ONE X spielen würdest sich jetzt exklusiv von Nintendo gekrallt werden würde und nur dort erhältlich wäre und keiner deiner Freunde mit dem du es gerne spielen würdest eine Switch besitzen würde?
    Ich weiß, worauf du hinauswillst, nur betrachte ich halt hauptsächlich das Ergebnis für den Kunden. Und das ist bei jeglicher Art von Exklusivität immer gleich. Und deswegen sehe ich Epic auch nicht kritischer als andere Launcher. Produzierte Exklusivität? Gekaufte Exklusivität? Wen interessiert es, wenn er am Ende in beiden Fällen einen bestimmten Launcher braucht.
    Wenn man kritisiert, dann sollte man das System als solches kritisieren, nämlich dass es heute Gang und Gäbe geworden ist, dem PC Gamer Launcher vorzuschreiben.
    Geändert von Cook2211 (14.03.2019 um 21:46 Uhr)
    Gaming: PC Gamer & Console Gamer
    Working: macOS & iOS

  3. #143
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    16.461

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders. Exklusivität ist für mich Exklusivität, egal wie sie zustande gekommen ist.
    Wenn ich FIFA auf dem PC spielen möchte, brauche ich zwingend Origin. Möchte ich Metro spielen, brauche ich zwingend Epic. Möchte ich Half Life spielen, brauche ich zwingend Steam.
    In allen drei Fällen spielt es keine Rolle, warum die Exklusivität besteht, denn in allen drei Fällen ist das Ergebnis für den Kunden absolut gleich: Er wird gegängelt einen bestimmten Launcher zu installieren. Und da ist dann die eine Exklusivität nicht besser als die andere.
    besser hätte man es nicht darstellen können.

    Zitat Zitat von Cook2211 Beitrag anzeigen
    Wenn man kritisiert, dann sollte man das System als solches kritischen, nämlich dass es heute Gang und Gäbe geworden ist, dem PC Gamer Launcher vorzuschreiben.
    Dank Steam, weswegen ich die Lobdudeleien diesbezüglich nicht wirklich nachvollziehen kann.

    MfG

  4. #144
    Avatar von Splatterpope
    Mitglied seit
    23.03.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    200

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von Zwiebo Beitrag anzeigen
    Das Halo MCC jetzt auch bei Steam raus kommt, ist hoffentlich ein kleiner Seitenhieb Richtung Epic. Diese kleine MS Steam Romanze gefällt mir ganz gut. Wenn MS die Halo Verkaufszahlen bei Steam sieht(und die werden ordentlich sein), besteht vielleicht noch Hoffnung, das Age of Empires 4 auch auf Steam erscheint^^ Dann wäre ich Epic dankbar. Auch wenn Steam und MS wohl einfach keinen neuen großen Player sehen wollen, hätte Epic den Markt dann tatsächlich Kundenfreundlicher gemacht.
    Der vierte Teil wird wohl eher nicht auf Steam kommen. Ich kann mir aber vorstellen, dass der erste Teil kurz vor Release von Teil 4 auf Steam kommt, um das Interesse zu steigern.

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Dank Steam, weswegen ich die Lobdudeleien diesbezüglich nicht wirklich nachvollziehen kann.
    MfG
    Und wo wäre PC-Gaming heute ohne Steam? Vermutlich würden nur ab und zu ein paar halbgare Konsolenports kommen - wenn überhaupt. Und jedes mit seiner eigenen Online-Aktivierung (natürlich in begrenzter Anzahl). Das die Zeiten vor Steam deutlich schlimmer waren, wird von manchen gerne "vergessen".
    "Sir, we are surrounded!"
    "Excellent, we can attack in any direction!"

  5. #145

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.057

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Welch Doppelmoral, anderen, hier Epic, Exklusivität vorwerfen aber dann diese bei Steam für gut heißen. Soso...

    MfG
    Lesen, bitte noch einmal lesen.
    ....

  6. #146
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    16.461

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von Splatterpope Beitrag anzeigen
    Und wo wäre PC-Gaming heute ohne Steam? Vermutlich würden nur ab und zu ein paar halbgare Konsolenports kommen - wenn überhaupt. Und jedes mit seiner eigenen Online-Aktivierung (natürlich in begrenzter Anzahl). Das die Zeiten vor Steam deutlich schlimmer waren, wird von manchen gerne "vergessen".
    Und wie genau waren denn deiner Meinung nach die Zeiten vor steam? Das würde mich ja als quasi Zeitzeuge brennend interessieren.

    MfG

  7. #147
    Avatar von Splatterpope
    Mitglied seit
    23.03.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    200

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Jedenfalls nicht einfach Datenträger einlegen und einfach installieren, wie du an anderer Stelle behauptet hast. Ich nenne mal einfach ein paar Stichwörter: Securom, Safedisk, Starforce, Tages, Online-Aktivierungen... Als "Zeitzeuge" solltest du das ja alles noch kennen.
    "Sir, we are surrounded!"
    "Excellent, we can attack in any direction!"

  8. #148
    Avatar von DaStash
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Big Bad City
    Beiträge
    16.461

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von Splatterpope Beitrag anzeigen
    Jedenfalls nicht einfach Datenträger einlegen und einfach installieren, wie du an anderer Stelle behauptet hast. Ich nenne mal einfach ein paar Stichwörter: Securom, Safedisk, Starforce, Tages, Online-Aktivierungen... Als "Zeitzeuge" solltest du das ja alles noch kennen.
    Aber genauso war's, Datenträger einlegen installieren spielen. Es gab natürlich in seltenen Fällen auch mal das ein oder andere Problem mit irgend einem Kopierschutz aber genauso ist das heute auch und auch bei Steam gibt es zahlreiche Spiele mit diversen Kopierschutz-Mechanismen. Einer und der Bekannteste ist bekanntermaßen die Plattform selber als DRM Maßnahme. Unterm Strich gab es früher keine Restriktionen, du konntest ein Spiel kaufen und es spielen egal ob du damit gegen geltende Gesetze oder sonst etwas verstoßen hast. Es konnte dir keiner vorschreiben ob du es spielst oder nicht. Bei steam wird dir alles vorgeschrieben egal ob es zulässig ist oder nicht, dann wird mal präventiv irgendetwas gesperrt oder gecuttet bevor man auf irgendeiner Weise Ärger bekommen könnte, dass ist quasi eine Entmündigung, dass kann man gut finden oder auch nicht, ich finde es nicht gut und ich kann auch nicht nachvollziehen wie man das für gut heißen kann. Aber so hat halt jeder seine eigenen Präferenzen.

    MfG

  9. #149

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    919

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Habt Ihr eigentlich auch mal eine eigene Meinung zu einem Thema <OHNE> die Meinung anderer Personen zu kritisieren?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #150
    Avatar von Splatterpope
    Mitglied seit
    23.03.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    200

    AW: Epic Games Store: So soll Steam zunehmend "verdrängt" werden

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Aber genauso war's, Datenträger einlegen installieren spielen. Es gab natürlich in seltenen Fällen auch mal das ein oder andere Problem mit irgend einem Kopierschutz aber genauso ist das heute auch und auch bei Steam gibt es zahlreiche Spiele mit diversen Kopierschutz-Mechanismen. Einer und der Bekannteste ist bekanntermaßen die Plattform selber als DRM Maßnahme. Unterm Strich gab es früher keine Restriktionen, du konntest ein Spiel kaufen und es spielen egal ob du damit gegen geltende Gesetze oder sonst etwas verstoßen hast. Es konnte dir keiner vorschreiben ob du es spielst oder nicht. Bei steam wird dir alles vorgeschrieben egal ob es zulässig ist oder nicht, dann wird mal präventiv irgendetwas gesperrt oder gecuttet bevor man auf irgendeiner Weise Ärger bekommen könnte, dass ist quasi eine Entmündigung, dass kann man gut finden oder auch nicht, ich finde es nicht gut und ich kann auch nicht nachvollziehen wie man das für gut heißen kann. Aber so hat halt jeder seine eigenen Präferenzen.

    MfG
    Oh man, du hast echt keine Ahnung, aber davon jede Menge.
    Diverse Laufwerke hatten Probleme mit Safedisk und Starforce. Wenn du so eines hattest, hieß es Pech gemacht.
    Indizierte Spiele waren nicht einfach so zu kaufen, die gabs nur unter der Ladentheke. Beschlagnahmte konntest du gar nicht legal kaufen. Zensierte Spiele gab es auch schon lange vor Steam. Ich hab hier noch die zensierte Fassung von Return To Castle Wolfenstein im Regal zu stehen, die Fassung auf meinem Steam-Account ist dagegen unzensiert.
    Deine "Restriktionen" sind die in Deutschland geltenden Jugendschutzgesetze. Die kann man glaube ich kaum Steam anlasten. Im übrigen ist es auch nicht Steam, welches Spiele "cuttet" oder sperrt. Diese Entscheidung obliegt ganz allein dem jeweiligen Publisher. Es ist also nicht die Schuld von Steam, dass die neuen Wolfenstein-Spiele nur zensiert in Deuschland erhältlich sind. Das ist die Entscheidung Bethesdas gewesen. Kleiner Tipp: Original-Fassung per VPN aktivieren, nach 3 Monaten fällt die Sperre raus und du kannst es auch in Deutschland runterladen und spielen. Aber dafür müsste man sich schon informieren,aber da hapert es bei dir offenbar ganz gewaltig.
    Im übrigen habe ich mir vor ein paar Jahren auf Steam die Mortal Kombat Trilogy geholt (ohne VPN). Gab auch noch weitere indizierte Spiele, bis sich dann irgend jemand beim Amt darüber beschwert hat. Steam selbst ist per se ziemlich liberal. Eigentlich dürfen in Deutschland Spiele mit ner KJ digital erst nach 23 Uhr verkauft werden, auf Steam kannst du die aber rund um die Uhr kaufen, bei Origin dagegen z.B. nicht.
    Und jetzt hör auf, deine eigene Ignoranz/Unfähigkeit hier weiter so plakativ auszubreiten.
    "Sir, we are surrounded!"
    "Excellent, we can attack in any direction!"

Seite 15 von 20 ... 5111213141516171819 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •