Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.976
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Techpowerup hat dem Auslese-Tool GPU-Z ein Update auf Version 2.3.0 spendiert, mit dem die Unterstützung für AMDs Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 eingeführt wird. Damit lassen sich die Hardware-Daten, darunter der HBM2-Speicher von Samsung, und die aktuellen Sensorwerte korrekt auslesen. Mit dabei ist jetzt auch Nvidias mobile Geforce GTX 1080.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    18.01.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    307

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Sehr schön, dass VEGA jetzt auch endlich unterstützt wird. Hatte mich schon gefragt, wann denn ein Update kommen würde.
    Sys 1: Ryzen7 1700X @ 4,05GHz - Asus C6H - 16GB DDR4 3200MHz CL13 - Soundblaster-Z - DT-990 Pro - RMi1000 - RX VEGA 64 @ 1677MHz
    Sys 2: Xeon E3 1230v3 @ 3,7GHz - H87 HD3 - 16GB DDR3 1600MHz CL9 - SmartSE 630 - R9 FuryX @ 1130/600MHz
    Schleppi: Lenovo Y50-70 - 15" - Core i7 4710HQ @ 3,3GHz - 8GB DDR3 1600MHz - GTX 860M @ 1273MHz
    iiyama 4K-FreeSync GoldPhoenix / HTC Vive

  3. #3

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Gibt es denn inzwischen überhaupt HBM2 von SK Hynix ? Mein letzter Stand war, dass sie für Q2 neben HBM2 auch schon GDDR6 Ram angekündigt haben. Nicht wenige haben damals behauptet SKHynix würde allgemein auf GDDR6 umschwenken weil sie HBM2 nicht vernünftig hinbekommen. Inzwischen gibt es ja außerdem die Gerüchte dass die meisten Speicherhersteller auf Smartphone Ramchips umschwenken und Grafikkarten Ram zukünftig noch schlechter verfügbar sein soll. AMD ist mit HBM2 offensichtlich ein großes Risiko eingegangen (müssen sie ja auch, um konkurrieren zu können). Jetzt ist HBM2 aber langsamer als gedacht und Samsung kann mutmaßlich die Preise diktieren...

  4. #4
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    1.085

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Zitat Zitat von xoif Beitrag anzeigen
    Gibt es denn inzwischen überhaupt HBM2 von SK Hynix ? Mein letzter Stand war, dass sie für Q2 neben HBM2 auch schon GDDR6 Ram angekündigt haben. Nicht wenige haben damals behauptet SKHynix würde allgemein auf GDDR6 umschwenken weil sie HBM2 nicht vernünftig hinbekommen. Inzwischen gibt es ja außerdem die Gerüchte dass die meisten Speicherhersteller auf Smartphone Ramchips umschwenken und Grafikkarten Ram zukünftig noch schlechter verfügbar sein soll. AMD ist mit HBM2 offensichtlich ein großes Risiko eingegangen (müssen sie ja auch, um konkurrieren zu können). Jetzt ist HBM2 aber langsamer als gedacht und Samsung kann mutmaßlich die Preise diktieren...
    Soweit ich weiß sollte der eher für die RX56 verwendet werden.
    AMD Radeon RX Vega 64 & 56: Unterschiedliche Packages konnten Custom-Designs verzogern
    PC1: CPU: FX8120 (95W, @3,4GHz); GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb);
    SSD:850 Evo (250 Gb); HDD: WD10EZEX; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned with be quiet! Tuningaktion

  5. #5
    Avatar von dooli
    Mitglied seit
    07.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    bei nürnberg
    Beiträge
    22

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    hynix sollte auf die 56 und samsung auf die 64.

    allerdings habe ich auf meiner 56 anscheinend samsung speicher der auch 1,1 ghz mitmacht.

    also meine vermutung ist das hynix so schlecht liefern kann das nedmal alle 56 damit bestückt werden können und so auch samsung teilweise verbaut wird.

    auf meienr vega ist übrigens das 64er bios.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -unbenannt.png  

  6. #6

    Mitglied seit
    11.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Warum sind es eigentlich laut gpu z mehr als die 3584 shader? Bei dooli sind es 3712 und bei mir sind es genau 3776. Auf meiner 56 ist außerdem auch samsung hbm.

  7. #7

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Zitat Zitat von dooli Beitrag anzeigen
    hynix sollte auf die 56 und samsung auf die 64.

    allerdings habe ich auf meiner 56 anscheinend samsung speicher der auch 1,1 ghz mitmacht.

    also meine vermutung ist das hynix so schlecht liefern kann das nedmal alle 56 damit bestückt werden können und so auch samsung teilweise verbaut wird.

    auf meienr vega ist übrigens das 64er bios.
    Das mit Hynix auf 56 waren auch nur Mutmaßungen glaube ich. Der Artikel hier, wie auch deine Erfahrung scheint aber zu bestätigen dass auch auf der 56 nur Samsung Speicher verbaut ist. Damit wäre Hynix HBM im Zweifelsfall nicht nur schwer verfügbar sondern gar nicht verfügbar was bedeuten würde, dass AMD komplett von Samsung abhängig ist und Samsung die Preise diktieren kann.

  8. #8

    Mitglied seit
    04.11.2011
    Beiträge
    850

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Zitat Zitat von BerlinerNik Beitrag anzeigen
    Warum sind es eigentlich laut gpu z mehr als die 3584 shader? Bei dooli sind es 3712 und bei mir sind es genau 3776. Auf meiner 56 ist außerdem auch samsung hbm.
    Weil möglicherweise mit Vega 64 BIOS auf Vega 56 nicht-defekte CUs freigeschaltet werden (bei unterschiedlichen 56er-Karten werden damit unterschiedliche CU/SP-Werte angezeigt), oder GPU-Z damit einfach nur durcheinander kommt. Eine Verifizierung steht dazu bisher aus.

  9. #9

    Mitglied seit
    11.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Ich habe zwar meine 56 auch auf 64 geflasht, allerdings hatte gpu-z schon vor dem flash die 3776 shader ausgelesen (habe heute geflasht und vorher + hinterher screenshots gemacht und abgeglichen).

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    04.11.2011
    Beiträge
    850

    AW: AMD Radeon RX Vega: GPU-Z-Update 2.3.0 bringt Unterstützung

    Okay, das ist interessant. Ob das nur ein Fehler in GPU-Z ist, oder hat das vielleicht wirklich was mit Unterschieden bei per Software und per Hardwaremanipulation deaktivierten Shadern zu tun? Möglich wäre es auf jeden Fall, dass bei der Produktion nur die wirklich kaputten CUs physikalisch deaktiviert, und die funktionierenden per Software ausgeschaltet werden.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •