Seite 10 von 12 ... 6789101112
  1. #91
    Avatar von PCGH_Raff
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    7.424

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Da stimme ich dir zu.

    Unser Benchmark sollte primär zeigen, dass die anfängliche Performance wesentlich von der späteren abweicht. Und es gibt zahlreiche Systeme, die mit dem Anfang gut klar kommen – Freude bei leidgeplagten Nutzern älterer PCs –, später aber unter der Last zusammenbrechen – Frust und Aufrüstgelüste.

    MfG,
    Raff
    Ryzen-2000X-Special, VRAM-Ratgeber, 6 günstige S1151-Platinen und vieles mehr: PCGH 06/2018, jetzt digital & gedruckt erhältlich– kaufen, schmökern, staunen! Feedback-Forum

    Haupt-PC: AMD Ryzen 1700 @ 3,0 GHz (kein SMT, undervoltet) | Titan X (Pascal)/12G OC @ pimped Accelero Hybrid III-140 | Asus X370 Crosshair VI Hero | 32 GiB DDR4-3000 | 31" DCI-4K-LCD
    Bastel-PC: Intel Core i7-6900K @ 3,0 GHz (undervoltet) | AMD Radeon Vega Frontier Edition/16G (undervoltet) | Asrock X99X Fatal1ty Killer | 32 GiB DDR4-2400 | 31" DCI-4K-LCD
    Göttin/Retro: AMD Athlon XP @ 2,7 GHz | 3dfx Voodoo 5 6000 Rev. A-3700/128M | 8K5A3+ | 1 GiB DDR-350 | SB Live! 5.1 | 19" Röhrenmöhre

    Die einen sehen Rot, die anderen Grün. Doch der wirklich Weise ist farbenblind.


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #92
    Avatar von Atma
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    5.566

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Freut mich, dass ihr Frostpunk getestet und die Hinweise als neue Referenz für ein CPU limitiertes Spiel beherzigt habt

    Bin inzwischen zwar längst durch, für Vergleichswerte warte ich trotzdem mal auf euer Savegame.


    Konsolen: PlayStation 4 Pro + 2 TB FireCuda SSHD & PlayStation 3 + 1 TB SSHD

    Durch und durch Anime Fan - Japan ist mein Hollywood | Großer Vocaloid Fan | Never give up, never surrender! AJSA

  3. #93

    Mitglied seit
    07.01.2011
    Beiträge
    205

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Die CPU Auslastung mit nur 2 Threads ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Klar, dass sich hier Nvidia besser schlägt. Dennoch ein Armutszeugnis für dx11. Langsam wirds Mal Zeit für moderne APIs.

  4. #94
    Avatar von Danielus
    Mitglied seit
    11.07.2017
    Beiträge
    349

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    Die CPU Auslastung mit nur 2 Threads ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Klar, dass sich hier Nvidia besser schlägt. Dennoch ein Armutszeugnis für dx11. Langsam wirds Mal Zeit für moderne APIs.
    Und wo siehst du hier bitte eine CPU-Auslastung von nur 2 Threads? Wo doch in der Grafik oben ganz klar ein 2Kerner/4Threader schon am Dual-Core vorbeizieht!?
    Aber 4 Kernen scheint es dann aber halt in Frostpunk keinen unterschied mehr zu machen.

  5. #95

    Mitglied seit
    07.01.2011
    Beiträge
    205

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von Danielus Beitrag anzeigen
    Und wo siehst du hier bitte eine CPU-Auslastung von nur 2 Threads? Wo doch in der Grafik oben ganz klar ein 2Kerner/4Threader schon am Dual-Core vorbeizieht!?
    Aber 4 Kernen scheint es dann aber halt in Frostpunk keinen unterschied mehr zu machen.
    Stimmt, da habe mich verguckt. Bei QuadCore ist Schluss.

    Die Threadsskalierung wurde mit dem Nvidia Treiber gemacht der ohnehin den mainthread besser aufteilt. Das verursacht zwar mehr CPU Last hilft aber bei der Entlastung des limitieren mainthreads. Das eigentliche Spiel dürfte da bei AMD schlechter skalieren.

    Dennoch Mal wieder ein schönes Beispiel das dx11 tot ist. Nicht jeder hat so eine schnelle CPU.

  6. #96
    Avatar von Nightslaver
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.877

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu.

    Unser Benchmark sollte primär zeigen, dass die anfängliche Performance wesentlich von der späteren abweicht. Und es gibt zahlreiche Systeme, die mit dem Anfang gut klar kommen – Freude bei leidgeplagten Nutzern älterer PCs –, später aber unter der Last zusammenbrechen – Frust und Aufrüstgelüste.

    MfG,
    Raff
    Ist ja auch völlig in Ordnung so.
    Ich wollte halt nur anmerken das niedrige fps in Frostpunk halt nicht gleich unspielbar bedeuten, weil ich das öfter hier im Thread gelesen habe, das einige Leute das direkt mit euren ermittelten im Spiel vergleichsweise niedrigen fps verbinden und das halt in eurem Artikel vieleicht nicht so direkt ersichtlich wird.
    Man kann das halt nicht allgemein für jedes Spiel runterbrechen das weniger als X fps gleich schlecht spielbar ist.

    Ist ja sowieso auch allgemein ein interessantes Thema, natürlich ist es vom Genre eines Spiels abhängig, ein Strategiespiel, oder ein Aufbauspiel, wie Total War: Warhammer 2, oder Cities: Skylines, spielt sich auch mit 30 fps noch halbwegs gut, ein Shooter wie Battlefield sollte schon Minimum seine 45 fps laufen, besser ehr 60 fps.

    Darüber hinaus gibt es aber auch die Sorte Spiele die dem gleichen Genre angehören sich aber trotzdem in Punkto flüssigen Spielerlebnis bei gleichen fps massiv unterschiedlich anfühlen.
    Nimm zum Beispiel ein The Witcher 3, das fühlt sich auch mit 30 fps noch recht gut spielbar an, ein Kingdom come Deliverance dagegen fühlt sich bei 30 fps schon deutlich weniger gut spielbar an und das obwohl beide Titel eine in etwas vergleichbare Geschwindigkeit beim Kampf und dem Spielfluss aufweisen.
    EVGA GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+ (23.04.2017 dahingeschieden)| ASUS Rampage IV Formula S.2011 | Corsair Dominator GT 12GB DDR3 RAM| Intel Core i7 4820K @4.0GHz | Corsair AX760W Platin | Corsair Graphite 600T | Windows 7 Pro x64

  7. #97
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    3.412

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Zum Vergleich das PCGH-Benchmark-Savegame "Endgame" mit maximalen Details (720p) auf einem Ryzen "1":

    Run 1: Avg: 38.850 - Min: 38 - Max: 40
    Run 2: Avg: 38.750 - Min: 38 - Max: 40
    Run 3: Avg: 38.750 - Min: 37 - Max: 40

    Ryzen 1700 (8C/8T) @ 105×28,6 = 3 GHz, 4 × 8 GiB DDR4-RAM (SR) @ ~2.940 MHz, Titan X-Pascal @ 2,0/5,5 GHz

    Nicht superflüssig, aber halb so wild. Wir laden euch das Save morgen hoch, falls es jemand nachstellen möchte.

    MfG,
    Raff
    Sieht ziemlich gut aus für Ryzen. Wenn wir die 38,8 FPS bei 3,0 GHz auf 4,0GHz hochskalieren (38,8 x 1,33) kämen knapp 52 FPS raus. Broadwell-E@8 Cores mit 4,0GHz kommt bei euch auf AVG ~50,5 FPS.
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Micron VLP DDR4-2666 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Vega Frontier Edition | SSD: Samsung 960 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

  8. #98
    Avatar von Locuza
    Mitglied seit
    30.10.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    10.280

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    [...]
    Dennoch Mal wieder ein schönes Beispiel das dx11 tot ist. Nicht jeder hat so eine schnelle CPU.
    Spiele wie Assassins Creed Origins, auch das ältere Syndicate oder auch Fallout 4, Prey, Crysis 3, Battlefield 1/4 etc. beweisen im Vergleich zu Frostpunk das man mit DX11 auch über 4 Kerne skalieren kann und einige Spiele beweisen sogar eine Skalierung über 8-Kerne.
    Ein Indie-Studio hat nicht das Expertise, um eine so effiziente Engine zu bauen?
    Tja, ob dann so ein Indie-Studio mit DX12/Vulkan bessere Ergebnisse erzielt wäre zu bezweifeln, denn dafür braucht man noch mehr Expertise.

  9. #99
    Avatar von Schaffe89
    Mitglied seit
    30.11.2009
    Beiträge
    5.026

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Zitat Zitat von RawMangoJuli Beitrag anzeigen
    da sieht mans wieder: wer öffters abseits von AAA Games unterwegs ist sollte Nvidia kaufen
    Leider muss man das ganz offen so sagen. Galt schon vor Jahren und gilt immernoch, AMD´s schlechte Treiber verhindern eine gute Leistung in frischen Titeln.
    Und der übliche AMD GPU Overhead ist wieder da wo er häufig ist. Ryzen dürfte sich aber so schlecht nicht schlagen, hat ja mittlerweile eine akzeptable Singlethreadleistung.
    Grade deswegen würden mich Benchmarks der CPU interessieren, das Spiel ist übrigens der Hammer, spiele es schon eine Woche.

    Zitat Zitat von DaStash Beitrag anzeigen
    Gut zu wissen das man schlechte Optimierung mit der Nutzung überproportional teurer Hardware kompensieren kann.
    Du brauchst dafür keine teure Hardware, da reicht ein Pentium Gold + 1050 Ti für Full HD.
    Wenn AMD so füh ins CPU Limit läuft wird das Spiel halt zäh, aber ich denke kaum dass das an den Entwicklern liegt.
    Es gab auch AMD Kooperationen mit Treiberoverhead, höherer CPU Last auf AMD Grafikkarten.

    Zitat Zitat von G3cko Beitrag anzeigen
    Dennoch ein Armutszeugnis für dx11. Langsam wirds Mal Zeit für moderne APIs.
    Directx12 ist eine Low Level API, wir programmieren aber schon jahrelang High Level und mit mehr Hardwareleistung die immer und immer weiter steigt, so wird ein Weg zurück zu LowLevel gar nichts bringen.
    Directx12 wird vielleicht für Raytracing-Implementierung genutzt um es noch einmal ein wenig zu pushen, ist aber von Anfang an gescheitert.
    Hoffentlich wird es eingestampft und durch etwas besseres ersetzt, Directx12 ist eher ein Frametime-Killer und läuft meistens unsauber.
    Wenn das an mangelnder Expertise der Entwickler liegt, dann braucht man eben bessere und einfachere Werkzeuge und nicht bessere Entwickler.
    Geändert von Schaffe89 (09.05.2018 um 01:51 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #100
    Avatar von Rivellon
    Mitglied seit
    25.01.2018
    Beiträge
    216

    AW: Frostpunk im Benchmark-Test - Atmosphärisch-emotionale Aufbaustrategie mit fortschrittlicher Technik und großem Hardware-Hunger

    Ich kann den Ärger bzgl AMD Grafikkarten (RX 470 auf 1050ti Niveau zb) und eventuell auch Nutzern betagter CPUs nachvollziehen, aber grundsätzlich läuft das Spiel mit günstigerer Hardware recht gut. Auch wenn die FPS Balken erstmal nicht danach wirken, aber ein gemächliches Aufbaustrategiespiel wie Frostpunk ist mit ~25-30 imo noch sehr gut spielbar. Bei einem RTS würde die Sache wieder anders aussehen.

    Schade nur, dass die Senkung des Presets keine großartige Steigerung mit sich bringt, aber gut so ist es halt. Was die CPU Skalierung betrifft, könnte besser sein ohne Frage, aber mir fallen auch grade kaum Strategiespiele ein, die mit mehr als 4 Kernen wirklich sauber skalieren. Letzterer sind halt immernoch das, was der Großteil des Marktes noch im PC hat. Zudem 11bit Studios nicht die Größe eines Triple A Studios mit sich bringt.
    Solo Gamer
    Praise the Sun!
    Mini PC: i5 (4C/4T) - GTX 1060 6GB - 8GB DDR3 1600

Seite 10 von 12 ... 6789101112

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •