Seite 7 von 7 ... 34567
  1. #61
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.160

    AW: "Eine separate Soundkarte nutze ich ..." Das meinen PCGH-Redakteure

    Die D2 hatte schon Metallschild, RGB-Leuchten aus den Anschlüssen (sogar sinnvoll, damit wurden nämlich die typischen Anschlussfarben dargestellt) und Weißlicht auf der Platine.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #62
    Avatar von SlaveToTheRave
    Mitglied seit
    03.06.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Krems/Donau - Niederösterreich
    Beiträge
    94

    AW: "Eine separate Soundkarte nutze ich ..." Das meinen PCGH-Redakteure

    Ja.
    Ich nutze seit meinem ersten (Eigenbau) PC (Herbst 2002) Soundkarten. Wird sich auch nicht ändern.
    Brauche ich aber auch zum produzieren von Musikstücken, DJ-Sets und Remixen, z.B. fürs Auflegen oder meinen YouTube Kanal.

    Ich hatte zwar in der Vergangenheit schon einige Mainboards mit brauchbarer On-Board Soundhardware, aber dennoch
    ist es bis heute überwiegend so, dass selbst die billigeren Creative Soundkarten (~60€ +) mehr bieten.
    Vor allem bei Treiber-, Klangfunktionen und Anschlussmöglichkeiten.

    Seit 2013 steckt übrigens eine SoundBlaster Recon-3D in meinen PCs. Fand bis heute keinen Grund zum wechseln.
    Vor allem der Kopfhörer-Ausgang mit eingebautem Verstärker ist nützlich für meine DJ-Kopfhörer.

    Die speziellen Spieler-Features im Treiber nutze ich allerdings nie.
    Xeon E5-2670 (8 Cores & 16 Threads) / 16GiB DDR3 ECC / Sapphire RX480-8GiB Nitro / Win10
    Galaxy-S5 (7.1) & Galaxy Tab A-2016 (7.0)

  3. #63

    Mitglied seit
    27.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    222

    AW: "Eine separate Soundkarte nutze ich ..." Das meinen PCGH-Redakteure

    Was mich bei Onboard auch ganz schön gestört hat, nachdem es mir mal aufgefallen war: Musikhören ohne WASAPI hatte voll den Rechtsdrall. Mit WASAPI kam die Musik viel zentrierter und auch schon besser aufgelöst als ohne, wieso auch immer oO Windows scheint an Onboard-Soundlösungen schon genug zu verstümmeln um alleine daraüber eine extra Soundkarte zu rechtfertigen

  4. #64

    AW: "Eine separate Soundkarte nutze ich ..." Das meinen PCGH-Redakteure

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Gibt's zufällig eine RGB Soundkarte von Asus, mit Ubergroßen Kühler(den man nicht braucht), inkl heftiger RGB Beleuchtung und Asus Aura Sync ?


    edit:


    Ups ...
    Sound BlasterX AE-5 Hi-Resolution PCIe Gaming: Amazon.de: Computer & Zubehor


    edit2: Nicht dass ich ne Soundkarte bräuchte, aber n Kühler(für was auch immer ) mit RGB BlingBling würde gut in mein nächstes Gehäuse passen.
    Hauptsache sieht gut aus !

    P.s.: Wenn an dem BlingBling zufällig noch ne Soundkarte dran hängt, soll's mir recht sein. Muss man ja nicht nutzen. Aber ausprobieren kann man sie ja mal.


    Moment ... Aurora ist ja nicht Aura ... verwirrend. Aber soll wohl so sein.
    Für Soundkarten wären mir keine Kühler bekannt, aber Aquacomputer vertreibt ×4-auf-M.2-Adapter mit RGB-Beleuchtung und sehr ähnlicher Optik. Das wassergekühlte Gegenstück kann auch mit einem Anschlussterminal mit OLED-Display erweitert werden – RGB ist schließlich sowas von 2016.

Seite 7 von 7 ... 34567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •