Seite 6 von 6 ... 23456
  1. #51
    Avatar von NBLamberg
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    01.06.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von troppa Beitrag anzeigen
    Mich irritiert ein wenig der günstige Preis (bei den Specs hätte ich irgendwie das Doppelte erwartet). Hinzu kommt die Rückseite des PCBs, wo nach anscheinend nicht viel mit klassischen Kondensatoren passiert und gesockelte Op-Amps scheints auch nicht zu geben. (Was nicht umbedingt etwas Schechtes sein muss, weil 99% der Käufer dies wohl nie in Betracht ziehen würden.) Erinnert mich vom Layout irgendwie an meine die Recon 3D Fatal1ty, die auch gute Specs hatte, dann aber vom Sound sehr enttäuschtet war. Und wer zur Hölle hatte die Idee mit dem RGB?, wo man gerade auf ner Soundkarte möglichst wenig Störgeräusche haben möchte. Ich warte lieber mal ab, was die Tests sagen, ansonsten muss meine Auzentech X-Fi Forte noch ein wenig halten.
    Die einfache Recon war dagegen der absolute Mist! Woher weis ich das? Die hatte ich selber und ich habe mich damals davon auch blenden lassen . Die einfache Z gefiel mir da schon besser, aber gegen eine Xtreme Gamer konnte die meiner Meinung nach auch nicht mithalten. Warum beurteile ich das so? Ich hatte selber mal eine Xtreme Gamer und dann hatte ich keinen Platz mehr für die Grafikkarte, also musste Sie leider raus und Recon kam rein OMG . Die Recon mehr Software als alles Andere, die Z teilsteils und die AE-5 da habe ich tatsächlich das Gefühl das da wieder mehr Hardware existiert. Der Crystalizer der bei der AE-5 existiert scheint nicht nur Software zu sein?!? Ich höre mir gerade Talla 2XLC und DJ Scot Project 32 Bit und 384 kHz an (Ich sollte mal dazu schreiben das das Stereo Headphone ohne irgendwelche Verschlimmbesserungen ist) , leider sind das nur MP3s bzw. CDs und mir ist in dem Bereich kein Anbieter bekannt der mir mehr wie CD Qulität liefern kann. Für Tips wäre ich Euch dankbar, damit ich mal was dagegen halten kann, was ich evtl als CD oder MP3 habe. Achso wie komme ich darauf das die AE-5 evtl. mehr kann als die Z? Es gibt Youtube Aufnahmen die sind schlecht und es gibt Youtube Aufnahmen die sind akzeptabel, der Crystalizer hat zu mindest (Bei 7.1 Kopfhörer und 32 Bit und 96 kHz) mir teilweise gezeigt das auch die akzeptablen Aufnahmen grottig sind. Wer von Euch hatte mal ein 5.1 Headset was über SPDIF ging? Ich hatte mal eins und ich kann mich erinnern das selbst 192 bei MP3 einfach nur ******* geklungen hat und 320 klang wesentlich besser. So ungefähr ist das Empfinden für mich jetzt bei den Youtube Songs und die habe ich mit mehreren Karten durch.
    Mainboard: ASRock X370 Killer SLI - CPU: AMD Ryzen 7 1700 - Kühler: Noctua NH-D15 SE-AM4 - GPU: MSI GeForce GTX 1070 Quick Silver 8G OC - Soundkarte: Creative Labs Sound BlasterX AE-5 - SSD: Samsung 840 EVO 250GB - HDD: Samsung HD103SI - Netzteil: Seasonic PRIME 650 W Titanium - Monitor: Samsung UE55KU6079 - Tastatur: Logitech G15 (Y-UG75) - Maus: Logitech G502 - Kopfhörer: Creative Sound BlasterX H5 Tournament Edition - Mikrofon: Samsung Go Mic

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52
    Avatar von NBLamberg
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    01.06.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    231

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Achso und eine klare Kaufempfehlung gebe ich für die Karte noch nicht, die Software ist noch ziemlich verbuggt bzw. ab und zu hängt sich mal das gesamte System auf, so lange ich das noch nicht in den Griff bekommen habe ist es was zum basteln.
    Mainboard: ASRock X370 Killer SLI - CPU: AMD Ryzen 7 1700 - Kühler: Noctua NH-D15 SE-AM4 - GPU: MSI GeForce GTX 1070 Quick Silver 8G OC - Soundkarte: Creative Labs Sound BlasterX AE-5 - SSD: Samsung 840 EVO 250GB - HDD: Samsung HD103SI - Netzteil: Seasonic PRIME 650 W Titanium - Monitor: Samsung UE55KU6079 - Tastatur: Logitech G15 (Y-UG75) - Maus: Logitech G502 - Kopfhörer: Creative Sound BlasterX H5 Tournament Edition - Mikrofon: Samsung Go Mic

  3. #53
    Avatar von blu-skye
    Mitglied seit
    28.07.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    130

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Die creative sound blaster war schon immer gut und damals in den 90ern stimmte auch die Software.

    Aber seit es die creative Z, ZX, ZXR mit dem Bug beim PC Hochfahren sporadisch nicht erkannt zu werden, habe ich nun leider Angst, dass dieser Bug auch die X AE-5 haben könnte.

    Werde auch nicht das Gefühl los, die bringen eine neue Auflage der alten Karte nur wg RGB blink blink raus, weil es gerade Mode ist
    In dem Sinne, lass euch nicht blenden
    *** i7-6950X ***

  4. #54
    Avatar von bynemesis
    Mitglied seit
    16.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    750

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von NBLamberg Beitrag anzeigen
    Das kann ich leider nicht mit Sicherheit bestätigen, denn ich habe den Molex-Stecker dran und das nur weil ich den Verdacht habe das der normale PCIe-Steckplatz doch nicht reicht zum Antreiben. Die Karte wurde nicht erkannt, als der Stecker ab war, ich verwende RGB gar nicht nur mal dazu.
    Ich habe die ae5 ja auch, aber nie den molex Stecker dran gehabt.
    funzt ganz normal mit der 600ohm Einstellung fürn Kopfhörer.

    Einzige was Müll ist, ist der Mikro Eingang (leise, rauschen).Ist zwar besser als der onboard mikro Eingang, aber trotzdem schade. laut creative soll das Oktober Treiber Update helfen.

  5. #55
    Avatar von troppa
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Weit weg^^
    Beiträge
    968

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von NBLamberg Beitrag anzeigen
    Die einfache Recon war dagegen der absolute Mist! Woher weis ich das? Die hatte ich selber und ich habe mich damals davon auch blenden lassen . Die einfache Z gefiel mir da schon besser, aber gegen eine Xtreme Gamer konnte die meiner Meinung nach auch nicht mithalten. Warum beurteile ich das so? Ich hatte selber mal eine Xtreme Gamer und dann hatte ich keinen Platz mehr für die Grafikkarte, also musste Sie leider raus und Recon kam rein OMG . Die Recon mehr Software als alles Andere, die Z teilsteils und die AE-5 da habe ich tatsächlich das Gefühl das da wieder mehr Hardware existiert. Der Crystalizer der bei der AE-5 existiert scheint nicht nur Software zu sein?!? Ich höre mir gerade Talla 2XLC und DJ Scot Project 32 Bit und 384 kHz an (Ich sollte mal dazu schreiben das das Stereo Headphone ohne irgendwelche Verschlimmbesserungen ist) , leider sind das nur MP3s bzw. CDs und mir ist in dem Bereich kein Anbieter bekannt der mir mehr wie CD Qulität liefern kann. Für Tips wäre ich Euch dankbar, damit ich mal was dagegen halten kann, was ich evtl als CD oder MP3 habe. Achso wie komme ich darauf das die AE-5 evtl. mehr kann als die Z? Es gibt Youtube Aufnahmen die sind schlecht und es gibt Youtube Aufnahmen die sind akzeptabel, der Crystalizer hat zu mindest (Bei 7.1 Kopfhörer und 32 Bit und 96 kHz) mir teilweise gezeigt das auch die akzeptablen Aufnahmen grottig sind. Wer von Euch hatte mal ein 5.1 Headset was über SPDIF ging? Ich hatte mal eins und ich kann mich erinnern das selbst 192 bei MP3 einfach nur ******* geklungen hat und 320 klang wesentlich besser. So ungefähr ist das Empfinden für mich jetzt bei den Youtube Songs und die habe ich mit mehreren Karten durch.
    Habe damals die Recon 3D Fatal1ty Professional blind kurz nach dem Release gekauft, weil mein Xtreme Music kein PCIe hatte. Tja, kann ich nicht viel zu sagen außer: 100%iger Fehlkauf. Sound auf Onboard Niveau von 2011. Dann kam erst die Auzentech X-Fi Forte rein. Hab zwischendurch zum Testen mal die SoundBlaster Z als Bulk drin gehabt. Ist um Welten besser als die Recon 3D, obwohl es "nur" die kleinste SB Z ist. Mir gefiel der Sound der X-Fi Forte aber besser. (Kann auch nur Einbildung gewesen sein, weil sie damals fast 3x teuerer war.) Hab nie verstanden wie man mit so guten Produkten Pleite machen kann, aber naja... Die Recon 3D liegt seit dem Ausbau hier rum, die wollte selbst in der Bucht Keiner haben. Wenn die AE-5 besser klingt als die SoundBlaster Z wäre sie vlt. doch ein Ersatz für die X-Fi Forte, ich warte aber trotzdem mal ab.

    Bei Hi Res Downloads kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Auf High Res Audio, qubus oder HDtracks ist Robin Schulz das Höchste der Gefühle und der Ponomusic Store, wo ich mich öffters mal rumgetrieben habe, ist sowieso down...

    Ich versteh den ganzen Hi Res Trend nicht so ganz. Ab 96 KHz 24 Bit bzw. 2.8 MHz 1 Bit höre ich mit meiner Anlage bzw. meinem Focal Spirit Classic am ifi DAC keinen Unterschied mehr. Da müssen wohl größere Geschütze aufgefahren werden. Aber ich denke das Mastering hat da eine wichtigere Rolle. Es sind auch immer noch hochgerechnete Files im Umlauf. So kann manchmal die gute alte CD besser klingen als die doppelt so teueren und vermeintlich besser klingenden HiResFiles, obwohl die, zumindest im Pop und Dancebereich, immer noch ohne Sinn und Verstand komprimiert und limitiert werden. Ist imho ein ähnliches Roulettspiel wie bei youtube. 5 dB weniger würde den Sound schon ungemein verbesseren. Leider kapieren, dass die meisten Manager und Produzenten nicht, dort gilt immer noch lauter = besser. (Was vlt. vor 25 Jahren mal galt.) Kein Wunder also, dass der Marktanteil der CD dieses Jahr erstmals unter die 50% gefallen ist. Ich würde mich nicht wundern, wenn in 30 Jahren irgendwelche Experten sagen werden, dass der Loundness War die CD gekillt hat und nicht Napster... Das ist zumindest mein Verständnis. Warum sollten Leute sonst LPs und sogar MCs wieder hören wollen...

    Was den Crystalizer angeht, bin ich absolut kein Freund von. Hardware war der - wenn überhaupt - nur bei den X-Fi Karten. Bei mp3 über 192 Bit CBR bringt der imho kaum was. Bei VBR über ~192 Bit hat es ehr einen negativen Effekt. Bei Flac 44,1 kHz 16BIt oder höher kann ich nur zum Deaktivieren raten. Meiner Erfahrung nach verstärkt bzw. verlagert es dort nur das Rauschen, das durch die hohe Datenrate eigentlich im sehr hohen und damit absolut unhörbaren Bereich der Aufnahme liegen sollte, was selbst die bestaufgenommene und bestens gemasterte Aufnahme quasi entstellt.
    Geändert von troppa (13.10.2017 um 00:18 Uhr)
    Mein Rechner, Mein Bild, Meine Musik, Mein Haus, Mein Auto, Mein Boot, Mein Gehaltsscheck, Mein Grinsen, Meine Signatur:
    Ich sag immer die Wahrheit, sollte dies mal nicht der Fall sein, habe ich die Tatsachen nur gescriptet.
    Dazu vergleiche das Programm von RTL mit der Realität.

  6. #56

    Mitglied seit
    06.10.2017
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    11

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Das der Onboard Mikro-Eingang ein Rauschen hat, hat nichts mit der Soundkarte zutun! Es gibt für ca. 10€ solche USB-Adapter, wo du dein Mikro hineinsteckst und somit kein Rauschen mehr hast. Der z.B. (Kaufe ich mir auch bald) Link: Sabrent USB Externe Soundkarte fur Windows und: Amazon.de: Computer & Zubehor

    Hoffe es hilft.
    Grüße SickTrax
    Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X Mainboard: Asus ROG Crosshair VI Hero Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 DIMM Festplatte: 500GB Samsung 960 Evo M.2
    Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080 Ti Sea Hawk X Sound: Teufel Concept E450 Digital 5.1 Netzteil: 700 Watt be quiet! Straight Power 10 Gehäuse: Dark Base Pro 900 Betriebssystem: Windows 10 Pro 64

  7. #57
    Avatar von bynemesis
    Mitglied seit
    16.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    750

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von Sicktrax Beitrag anzeigen
    Das der Onboard Mikro-Eingang ein Rauschen hat, hat nichts mit der Soundkarte zutun! Es gibt für ca. 10€ solche USB-Adapter, wo du dein Mikro hineinsteckst und somit kein Rauschen mehr hast. Der z.B. (Kaufe ich mir auch bald) Link: Sabrent USB Externe Soundkarte fur Windows und: Amazon.de: Computer & Zubehor

    Hoffe es hilft.
    Grüße SickTrax
    ich habe bei onboard UND auf der soundkarte (ae5) Hintergrundrauschen, wobei es auf der AE5 etwas besser ist.
    habe daher auch eine usb soundkarte nur fürs mikro. (syba usb adapter wurde mir von antlion empfohlen)

    beim sabrent wurde der chip getauscht, ist somit schlechter als zB. der von syba. (syba usb soundkarte auf amazon = antlion modell)
    der sabrent adapter war vor 1-2 jahren sehr gut, aber mittlerweile deutlich schlechter.
    Geändert von bynemesis (15.10.2017 um 00:34 Uhr)

  8. #58

    Mitglied seit
    15.03.2009
    Beiträge
    56

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Hallo, ich habe folgendes Problem und zwar funktioniert mein Mikrofon nicht, der Pegel schlägt nicht aus.
    Ein defektes Mikrofon kann ich auschliessen, da es an der PS4 funktioniert.
    In den Windowssoundoptionen steht, dass das Mikrofon nicht angeschlossen sei. Es handelt sich bei dem Headset um das MMX 300 2nd Gen.
    ​Muss ich sonst irgendwas um oder einstellen ?

  9. #59
    Avatar von Marcellus5000
    Mitglied seit
    17.08.2009
    Beiträge
    342

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von troppa Beitrag anzeigen
    Bucht Keiner haben. Wenn die AE-5 besser klingt als die SoundBlaster Z wäre sie vlt. doch ein Ersatz für die X-Fi Forte, ich warte aber trotzdem mal ab.
    Und mittlerweile schon zugeschagen? Wenn ja, kannst Du was zum Sound sagen?
    CPU=i7-4790K (Promila Mega, ENM. T.B.Silence), Board=ASRock Z87 Extreme4, Speicher=32 GB Crucial B. Sport Grafik=Gainward GTX 1080 Phoenix GLH SSD=Samsung 840 pro 256GB/ 850 EVO 599GB OS =Win 7/10 pro 64, VMware ESXi 6.0,
    Sound=
    SB Recoon 3D
    , Steinberg UR 22, Netzteil= BQ Dark Power Pro 10 550 Watt, Gehäuse= Define R5 (3 x Silent Wings 2)

  10. #60
    Avatar von Marcellus5000
    Mitglied seit
    17.08.2009
    Beiträge
    342

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von Sicktrax Beitrag anzeigen
    Das der Onboard Mikro-Eingang ein Rauschen hat, hat nichts mit der Soundkarte zutun! Es gibt für ca. 10€ solche USB-Adapter, wo du dein Mikro hineinsteckst und somit kein Rauschen mehr hast. Der z.B. (Kaufe ich mir auch bald) Link: Sabrent USB Externe Soundkarte fur Windows und: Amazon.de: Computer & Zubehor

    Hoffe es hilft.
    Grüße SickTrax
    Ohne mich damit groß befasst zu haben: Bei Alternate ist eine Bewertung mit Link. Da soll man in Windows den Pegel einstellen. Ggf. hilft das ja.
    CPU=i7-4790K (Promila Mega, ENM. T.B.Silence), Board=ASRock Z87 Extreme4, Speicher=32 GB Crucial B. Sport Grafik=Gainward GTX 1080 Phoenix GLH SSD=Samsung 840 pro 256GB/ 850 EVO 599GB OS =Win 7/10 pro 64, VMware ESXi 6.0,
    Sound=
    SB Recoon 3D
    , Steinberg UR 22, Netzteil= BQ Dark Power Pro 10 550 Watt, Gehäuse= Define R5 (3 x Silent Wings 2)

Seite 6 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •