Seite 2 von 6 123456
  1. #11
    Avatar von troppa
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Weit weg^^
    Beiträge
    917

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Mich irritiert ein wenig der günstige Preis (bei den Specs hätte ich irgendwie das Doppelte erwartet). Hinzu kommt die Rückseite des PCBs, wo nach anscheinend nicht viel mit klassischen Kondensatoren passiert und gesockelte Op-Amps scheints auch nicht zu geben. (Was nicht umbedingt etwas Schechtes sein muss, weil 99% der Käufer dies wohl nie in Betracht ziehen würden.) Erinnert mich vom Layout irgendwie an meine die Recon 3D Fatal1ty, die auch gute Specs hatte, dann aber vom Sound sehr enttäuschtet war. Und wer zur Hölle hatte die Idee mit dem RGB?, wo man gerade auf ner Soundkarte möglichst wenig Störgeräusche haben möchte. Ich warte lieber mal ab, was die Tests sagen, ansonsten muss meine Auzentech X-Fi Forte noch ein wenig halten.
    Mein Rechner, Mein Bild, Meine Musik, Mein Haus, Mein Auto, Mein Boot, Mein Gehaltsscheck, Mein Grinsen, Meine Signatur:
    Ich sag immer die Wahrheit, sollte dies mal nicht der Fall sein, habe ich die Tatsachen nur gescriptet.
    Dazu vergleiche das Programm von RTL mit der Realität.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Kann man schon sagen,wie größ ist den der Soundunterschied Sound Blaster X AE-5 zu Soundblaster Z aufgrund des DAC,s?Was meint ihr?

    Nutze seit Jahren Soundblaster Z mit MMX 300 Costum aus dem Jahr 214/15.Ich hab mich immer gefragt wie groß ist den der Sound von Mittelklasse zu High End Sokas ist?

    Gibts da nochmal eine spürbare Verbesserung?Ich meine der Sound ist schon ziemlich gut bei mir.Oder gehts noch merklich besser und würde sich das lohnen?

    Hab bisher immer mittelklasse Sokas gehabt wie z.B. XFi Extrem Music ect.. und RGB muß nicht sein finde ich.Da hat mich schon die Rote funzel bei Soundblaste Z schon gestört.

    grüße Brex

  3. #13
    Avatar von Z3R0B4NG
    Mitglied seit
    19.01.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.626

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Ganz ehrlich, eine Soundkarte kauft man nicht weil die ein paar unhörbare Specs aufm Papier besser ist, die kauft man weil die Software ordentlich durchdacht ist. Wenn ich mir den onboard kram von Asus anschaue grauts mir, absolut unbrauchbar hingeklatschtes User Interface und die hälfte der selbstverständlichen Optionen für mein 5.1 System fehlen einfach (Frequenzweiche für den Subwoofer? Fehlanzeige!).

    Hab mir dann die Xonar Phoebus gekauft weil ich auf PCIe umsteigen musste und meine alte D2/PM noch PCI war...
    die hat zwar alle Knöpfe in der Software die ich erwarten würde, aber der Stereo zu 5.1 Upmix mit diesem Dolby sowiso Mixer der auch gleichzeitig der einzige Equalizer ist, ist einfach gräßlich, ging dann zurück an den Shop und hab mir die D2X die man nicht mehr neu bekommt per ebay gebraucht geschossen, ist quasi meine alte Karte, halt als PCIe.

    RGB kann ich nicht genug von bekommen, wenn die Software passt würde ich die sofort kaufen, wenn die Software schrott ist, wiederrufsrecht, testen tut das ja niemand vernünftig da werden nur sinnlos irgendwelche stats verglichen die vielleicht aufm Papier besser aussehen, ob die Software taugt sagt einem ja keiner... und wenn man doch mal jemanden findet der die Software auf youtube vorführt dann hat der wie 90% der leute heutzutage nur son olles Headset und labert rum wie gut oder schlecht das Mikrofon klingt...
    ---

  4. #14

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    ?ch stehe zwar auf dezente RGB Beleuchtung bei Hardware, aber so langsam wird es peinlich. RGB bei einer Soundkarte?
    Samsung S34E790C || Zotac 1080 Amp! Extreme@1860MHz@0,85V || i7-6700k@4GHz@1,18V || G.Skill RipJaws V 16GB DDR4-3200 || Asrock Z170 Extreme4 || EKL Alpenföhn Matterhorn Black Edition Rev. C || Be Quiet SP 10-CM 500W || Fractal Design Meshify C

  5. #15
    Avatar von Kronos
    Mitglied seit
    08.11.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Insel der Seligen
    Beiträge
    4.758

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Hab gerade meine alte X-Fi Titanium HD für 30€ verramscht.
    Onboard Sound FTW
    CPU: Intel Core i7-7700k
    MoB: MSI Z270 Gaming Pro Carbon
    GPU: EVGA GeForce GTX 1080 Ti SC2 GAMING
    RAM: Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 DIMM Kit 32GB
    Mein Steam Account: http://steamcommunity.com/id/17370360/

  6. #16

    Mitglied seit
    09.09.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    206

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Hab selber die x7 mit nem dt 990 im einsatz, benötige also nichts neues, aber es würde mich trotzdem ziemlich stark interessieren, wie diese soundkarte im vergleich zb mit der soundblaster z oder den asus strix soundkarten abschneidet. Evtl ist ja n kurztest auf ner viertel seite drin, wie damals bei der x7

    MfG
    „Ich brauch kein Netzteil, das Mainboard hat ein Integriertes“

  7. #17

    Mitglied seit
    05.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    109

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Zitat Zitat von RRe36 Beitrag anzeigen
    Ich hab noch meinen SoundBlaster Z bzw Zx (sind ja eigentlich identisch, bis auf diese Tischmikrostation). Solange der noch funktioniert dürfte mich diese Karte nicht sonderlich Reizen. Ich denke das die auch keine Revolution sein wird.
    Nicht ganz, die Zx hat auch höherwertige Kondensatoren von Nichicon verbaut. Da gibt es genügend Fotos von aufgeschraubten Z / Zx wobei die Zx die goldenen Kondensatoren hat (Nichicon). Also zumindest meine Zx hat Nichicon Kondensatoren verbaut. Hatte das vor dem Kauf mal irgendwo gelesen, die Vermutung war das es an der Tischstation liegt (die hat ja auch 2x 6,35 mm Klinkenbuchsen). Da passt dann ohne Adapter auch mal eine E-Gitarre ohne Probleme dran. Die ZxR ist natürlich noch hochwertiger (ebenfalls mit Nichicon Kondensatoren).

  8. #18
    Avatar von Jobsti84
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.07.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    787

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Mal ein Vergleich von mir, von ner Onboard RTL auf nem 37,- Billigboard,
    evtl. juckt das hier ja wen.
    AMD Ryzen: Preise der Ryzen 7- und Ryzen 5-CPUs fallen weiterhin

    Messungen der ZX sollte ich auch noch irgendwo haben

    @PCGH
    Unterstützt werden Kopfhörer mit einem Widerstand von 16 bis höchstens 600 Ohm
    Kleine Korrektur:
    - Bei Lautsprechern nennt man das Impedanz, also der Wechselstromwiderstand.
    - Ein Maximum an Impedanz gibt's nicht, man kann hier auch problemlos ein Kopfhörer mit 10 kOhm anklemmen,
    die Frage ist eher, wie viel Spannung+Strom die Karte ausgeben kann.
    Siehe hierzu meinen obigen Link, am Ende des Beitrags habe ich paar Übliche Impedanzen + Spannungen aufgelistet.
    (Oder hat Creative da irgend ne Art "Abschaltautomatik", welche bei mehr als ~600 Ohm den Out wieso auch immer mutet?)


    Zum Thema noch Folgendes:
    - Immer größere Zahlen sind für die Werbung und Theorie toll, in der Praxis brauchen wir vieles nicht.
    - Zum reinen Hören reicht uns ne Samplerate von 44kHz locker aus, mehr hört niemand raus. (Weiterverarbeitung oder Delay dank massig Effekten mal ausgenommen)
    - Der Sprung von 16 Bit Tiefe auf 24Bit kann teilweise durchaus wahrgenommen werden, auf 32Bit aber eher weniger bis nicht mehr. (Nützt uns auch eher bei der Aufnahme anstatt Wiedergabe)
    - SNR reichen uns üblicherweise 80-90dB problemlos aus, ab 100dB ist man in 95% der Fälle super gerüstet. Hier haben wir 116dB, super.
    - DNR mit 122dB ist super, zählt aber "nur" für die digitale Wiedergabe-Seite, dennoch, um so mehr Dynamikbereich um so besser, egal wo.

    Wer Aufnahmen macht, sollte genauer in die BDA schauen, denn im Input haben wir "nur" 96kHz und 24Bit,
    der BDA fehlen leider viele weitere Angaben wie max Ausgangs- & Eingangsspannung, Crosstalk,
    ebenfalls müsste SNR, THD+N, DR & Impedanz jeweils separat für alle jeweiligen Analogen und Digitalen Ausgänge aufgeführt sein,
    denn diese können sich massiv unterscheiden.
    (z.B. mal die Audigy 2: SNR 108dB Datenblatt, nachgemessen 97,4dB.
    mit Audiophile 192: SNR 113dB Datenblatt, nachgemessen 111,5dB)


    Obiges klingt erst mal blöd und negativ, aber die Creative Karten sind allgemein gar net mal schlecht von ihren Audioeigenschaften her,
    nur die Software finde ich persönlich ziemlich Bescheiden und BDA/Datenblätter/Specsheets lassen extrem zu Wünschen übrig.


    Anm.:
    Obwohl "besserem" Datenblatt war die Audigy 2 ZS ne ganze Ecke besser von den Messwerten als eine X-Fi,
    und bis auf die 32 Bit & 384kHz bei der Ausgabe (Statt 24Bit + 192kHz) sehe ich jetzt von den Specs wenig bis kein Unterschied zwischen ur-alter Audigy 2 und der X AE5,
    außer tollen Werbetexten und Design (Weitere Daten zum Vergleich fehlen halt einfach...)


    Wer wirklich HighEnd will, schaut sich sowieso nicht am Gamingmarkt um, sondern geht z.B. zu RME, Motu etc.
    Wer dann doch noch "dolle" Softwarespielereien will, knallt z.B. Voicemeter Banana mit druff.
    Den ganzen Heimkinokram, Dolby Matrixen usw. übernehmen heute doch eh die üblichen AVR,
    analoge Mehrkanal-Anlagen nutzt doch heute so gut wie keiner mehr?!

    Frage: Damals war EAX echt toll, wie auch Dolby/DTS Liveencoder.
    Gerade EAX, wird das überhaupt noch irgendwo genutzt?


    Kurzfassung:
    Lasst euch net von den vielen Werten blenden, schaut genau in die Specs und vor allem auf das was ihr genau benötigt,
    der Markt besteht net nur aus Creative und vor allem net nur aus teuren vergoldeten, oder neuerdings RGB-Karten
    Ebenfalls soll eine Soundkarte nicht "klingen", sondern den Sound 1:1 neutral wiedergeben (Außer man greift manuell ein, is klar)
    Geändert von Jobsti84 (15.06.2017 um 07:31 Uhr)
    Objektiver AMD-Liebhaber | Alles was Audio betrifft, gerne an mich




  9. #19
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.556

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Ne Menge PWM-Controller zusätzlich auf der Soundkarte nur damit sie leuchtet? Klingt doch nach ner genialen Idee. NICHT!
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von xDave78
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Zeesen
    Beiträge
    515

    AW: Creative Sound Blaster X AE-5: Spieler-Soundkarte mit RGB-Spektakel

    Also ich war ja lange ein Verfechter dedizierter Soundkarten. Vor Allem weil man bei früher und heute bei "Billigboards" immer Störgeräusche vom System drauf hatte ...zB wenn man die Maus bewegt oder so. Aber inzwischen sind die einigermaßen brauchbaren Boards im Bereich von 120€+ ja schon so ausgestattet, dass hochwertige Komponenten verbaut sind oder der Bereich vom auf dem PCB seperiert ist. Okay ich hab jetzt auch wahrscheinlich ein "Normalo" Setup..also Stereo und meist eh mit nem ordentlichen Headset (daran hapert es ja bei 90% der Spieler die ich so ins Voice bekomme schon). Bei ner ordentlichen 7.1 Anlage mag das ja schon Sinn machen. Aber sonst? Weiß nich...
    Mieten Sie diese freie Fläche noch heute, um Ihre völlig veraltete Hardware zur Schau zu stellen!

Seite 2 von 6 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •