Seite 4 von 4 1234
  1. #31

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    Wie sieht es an den Konsolen (PS4, XOne) aus?Sound, Lautstärke, Mikrofon.

    Danke im voraus.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32

    Mitglied seit
    09.11.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    Ist schon Komisch das hier der G633/G933 in hohen Tönen gelobt wird und Zigtausende Anwender die den Headset Gekauft haben könnten nur Kotzen über das Teil. Ihr solltet mal in das Logitech Forum gehen und euch dort die Posts zu den beiden Headset´s angucken, das sträuben sich einen Haare. Alleine schon der Fehler das wen ich TS3 Starte dort quatsche und als Beispiel Guild Wars 2 starte das ich dann kein Sound habe ist doch der Witz, Ich muss erst das Game Starten und dann TS3. Oder aber das der Headset unter Windows 7 überhaupt nicht als 7.1 Gerät angezeigt wird und bedingt dadurch einige Spiele nicht mit 7.1 laufen verschweigt ihr auch ihn den Test. Also ich und Mein Sohn haben uns diesen Headset gekauft und nur Probleme mit dem Ding, wir hatten aber das Glück und haben das Teil für den Preis eines G633 bekommen, deswegen wollte ich es nun nicht umtauschen. Klar Schuld ist Logitech da sie hier mit ihrem eigenen Gewussel von Treibern nur mist bauen, anstatt auf das aufsetzen oder benutzen was vorhanden ist, was andere auch machen. Dann kommt noch erschwerend hinzu das die LGS Software sehr schlecht Programmiert ist und auch nur Voll von Bugs. Auf Kommentare und Fragen wird weder im Forum noch unter Facebook Reagiert, Reaktionen gab es nur bei Amazon und wahrscheinlich aus dem Grund den Kauf dort zu forcieren. Also Logitech hat mehr als Nachgelassen. Für mich Persönlich kommt von der Firma nichts mehr ins Haus, ist auch nicht Nötig gibt von anderen Firmen mehr als bessere Alternativen, hier sei nur eine Corsair K95 RGB genannt statt eine Logitech Gaming Tastatur. Ich Persönlich kann also jeden nur abraten von diesem Headset. Meine nächste Wahl wird dann wahrscheinlich wen es ihn dann einmal gibt ein Sennheiser WLAN Headset 7.1 sein.

  3. #33

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    tragekomfort: 9 kopfstück noch bisschen weicher
    klang: 8 super klarer sound (mir perslönlich fehlt es an lautstärke) aber bin da etwas ungesund unterwegs
    funktionen: 9 (wenn ich nicht so dumm wäre um die tasten blind zu treffen, dann 10)
    preis leistung: 7 (bisschen teuer gegenüber anderen ists schon. aber es tut einfach was)

    fazit: geil, kannst damit alles tun was du willst. auch filme gucken macht damit wirklich spaß. games wenns drauf ankommt wenn schritte hinter einem hören willst. sehr klarer sound. finds echt gut!

    edit: diesen dts x dings find ich persönlich noch nicht so gelungen (treiber)
    an den netten herren vor mir. diese dinge gerade bei ts3 kann ich nicht bestätigen.
    Geändert von ChrisCurtiz (27.03.2016 um 07:17 Uhr)

  4. #34

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    Zitat Zitat von DD6VD Beitrag anzeigen
    Ist schon Komisch das hier der G633/G933 in hohen Tönen gelobt wird und Zigtausende Anwender die den Headset Gekauft haben könnten nur Kotzen über das Teil. Ihr solltet mal in das Logitech Forum gehen und euch dort die Posts zu den beiden Headset´s angucken, das sträuben sich einen Haare. Alleine schon der Fehler das wen ich TS3 Starte dort quatsche und als Beispiel Guild Wars 2 starte das ich dann kein Sound habe ist doch der Witz, Ich muss erst das Game Starten und dann TS3. Oder aber das der Headset unter Windows 7 überhaupt nicht als 7.1 Gerät angezeigt wird und bedingt dadurch einige Spiele nicht mit 7.1 laufen verschweigt ihr auch ihn den Test. Also ich und Mein Sohn haben uns diesen Headset gekauft und nur Probleme mit dem Ding, wir hatten aber das Glück und haben das Teil für den Preis eines G633 bekommen, deswegen wollte ich es nun nicht umtauschen. Klar Schuld ist Logitech da sie hier mit ihrem eigenen Gewussel von Treibern nur mist bauen, anstatt auf das aufsetzen oder benutzen was vorhanden ist, was andere auch machen. Dann kommt noch erschwerend hinzu das die LGS Software sehr schlecht Programmiert ist und auch nur Voll von Bugs. Auf Kommentare und Fragen wird weder im Forum noch unter Facebook Reagiert, Reaktionen gab es nur bei Amazon und wahrscheinlich aus dem Grund den Kauf dort zu forcieren. Also Logitech hat mehr als Nachgelassen. Für mich Persönlich kommt von der Firma nichts mehr ins Haus, ist auch nicht Nötig gibt von anderen Firmen mehr als bessere Alternativen, hier sei nur eine Corsair K95 RGB genannt statt eine Logitech Gaming Tastatur. Ich Persönlich kann also jeden nur abraten von diesem Headset. Meine nächste Wahl wird dann wahrscheinlich wen es ihn dann einmal gibt ein Sennheiser WLAN Headset 7.1 sein.
    Die Logitech-Treiber waren eigentlich immer mit die besten, die es auf dem Markt gab. Übersichtlich, stabil, schnell, oft genug aktualisiert und auch lange genug.
    Das einzige was bei denen nachgelassen hat, sind die Tastaturen (sie haben den mech-Trend verpennt und sich für Romer-G entschieden statt Cherry).
    Die Headsets waren nie besonders geil, aber immer eine Stufe über dem üblichen Schrott auf dem Markt.

    Nur weil einige Leute zu doof sind, sich die Treiber & Software ordentlich einzurichten (und entsprechend rumspammen), macht es das Produkt nicht schlechter als es in Wirklichkeit ist.
    Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASUS X99-A | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Raijintek Triton @ 360mm Rad | Gigabyte GTX 970 Windforce 3x OC 1617Mhz Boost, 7837Mhz VRAM | Samsung 840 EVO SSD | Beyerdynamic DT-770 Pro 250Ohm | Terrasoniq Phase x64 USB

  5. #35
    Avatar von Cuddleman
    Mitglied seit
    13.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    SLK
    Beiträge
    2.415

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    Ich habe mir vor 6 Wochen, jedoch unabhängig von diesem Test, einen G633 zugelegt, mehr weil ich den Vorteil der Nutzung von 3,5 Klinkenstecker und/oder USB verbinden kann, weil jeweils umschaltbar.

    Die klanglichen Eigenschaften kann ich nur zum Teil bestätigen, das kann jedoch meinem schon stark alternden Gehör geschuldet sein, das ist nun schon deutlich über 50 Jahre alt!
    Der virtuelle Surround klang anfangs echt bescheiden, doch nach einigen hin und her probieren, gelang es mir für meine Bedürfnisse, die perfekten Einstellungen zu finden.
    Gut das man relativ viele Einstellungen speichern kann, denn das ist auch absolut nötig.
    Der leicht blecherne Eindruck verschwindet dabei gänzlich und es ist somit ein satter Surroundklang, mit guter Ortbarkeit verwirklichbar.
    Youtube, Gaming, oder einfach nur stereofones HiFi zur Musikwiedergabe, sollte exakt eingerichtet werden, denn der G633 reagiert bei jedem dieser Ausgabeoptionen deutlich anders.
    Am Galaxy Note 4 sollte man beispielweise tunlichst die Sound Alive-App nutzen, damit man gemäß seinen eigenen Vorlieben, auch den entsprechenden Sound wahr nehmen kann.
    An Lautheit mangelt es dem G633 keinesfalls, aber am Smartphone können zu viele Höhen, oder Tiefen, genau diese einbrechen lassen.
    Für Musikkreative sollte man sich möglichst auf dezentere Basswiedergabe einstellen, da hier im Kompsitionsbereich sehr schnell die Kalotten zu wenig Bewegungsfreiheit haben, um entsprechende Pegel störungsfrei wieder zu geben, heißt die schlagen am Magneten an.
    Schwitzende Ohren kann ich persönlich nicht melden, da man sehr viel Raum in den Hörermuscheln vorfindet, was ein wenig abstehenden und großen Ohren zugute kommt.
    Der Stoffbezug der Hörerpolster läßt sich realtiv einfach entfernen und mit 30° Handwäsche wieder reinigen.

    Im direkten Vergleich mit den ausgiebig ausprobierten Creative Sound BlasterX H5 und Creative Sound Blaster X H5 Tournament Edition, habe ich mich gegen diese entschieden, weil für mich zu flach, oder zu geradlinig klingend und weil nach 20 Minuten ich nasse Ohren unter den Hörmuscheln hatte.
    Der Hörmuschelrand ist obendrein aus Kunstleder, was Schwitzen noch fördert, deswegen jedoch eine einfache Reinigung erlaubt.
    Leider konnte ich die Software zu den Creativ's nicht nutzen, um hier mehr Details auszuloten, bzw. Klang für meine Bedürfnisse heraus zu holen.
    X6 1090T 125W, BQ Dark Rock Pro 3, Asrock 870 Extreme, Sapphire HD 5970, 4x4GB DDR3-1600Mhz
    FX 6350 125W, Noctua NH-D15S, Gigabyte HD 7970, Gigabyte GA-970A-UD3P, 2x4GB DDR3-1867Mhz
    Athlon 64 6400 125W, Zalman CNPS 8700, Gigabyte GA 770 UD3, 4x2GB DDR2 800 Mhz, Palit GTX 750Ti, im Werkzeugkoffer mit integrieten19" 4:3 Display

  6. #36
    Avatar von MarCy
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.01.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.370

    AW: Logitech G633 im Test: Ist das Spieler-Headset eine Konkurrenz für gute Kopfhörer?

    Zitat Zitat von WaldemarE Beitrag anzeigen
    Ohne ihn je selbst gehört zu haben ist es eine gewagte Aussage. Ich hoffe mal das Logitech sich von UE beraten lassen hat.
    Wobei ich das auch eher als durchwachsen bezeichnen würde. Für 35€ ein absoluter Knaller als mobiler Over-Ear, wenn ich aber an die ursprünglich veranschlagten 200(!)€ denke, fällt es mir fast schwer, darüber zu lachen.
    Ohne NC geht der Sound überspitzt formuliert in Richtung "ungenießbar". Mit NC auf jeden Fall um einiges besser, wobei das eigentliche NC mehr ein Marketinggag ist und mir persönlich der Bass doch ne Spur zu heavy ausfällt.

    Wie gesagt, für 35 Tacken kann man da absolut nichts falsch machen, aber die UVP ist ein schlechter Witz. Auch was die Verarbeitung angeht. Das Batteriefach hat wirklich unschöne Spaltmaße.

    Intel Core i7 6700K @ Stock | Asus GTX 780 DCII @ 1241MHz | 16GB DDR4 @ 3200MHz | ASRock Z170 Extreme 4 | Be Quiet E10 500W | Crucial MX100 256GB | Avinity AHP 967 | SMSL M3 |
    Bitfenix Shinobi Window | AOC Agon AG241QX - 24"/WQHD/144Hz



Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •