Seite 5 von 5 12345
  1. #41
    Avatar von Herbststurm
    Mitglied seit
    03.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    461

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Hmmm ... vielleicht schaffe ich es doch noch bis 2020 -> 20 Launcher installiert zu haben und mich darüber zu freuen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #42

    Mitglied seit
    17.12.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    329

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Ich wünsche Epic alles gute mit ihrem Launcher. Mehr Druck auf die etablierten Shops bezüglich Provision ist ja wünschenswert.
    Anderseits muss ich als bequemer Zocker, der gerne alles auf einer Platform hätte, leider sagen: Pech gehabt. Steam war zuerst da.
    Intel Core i7-4790K ][ MSI Z97 Gaming 5 ][ Crucial Ballistix Sport 32GB, DDR3-1600 ][ Samsung SSD 850 Evo 500GB ][ ZOTAC GTX 1070 AMP Edition (388€ :-P ) ][ be quiet! Straight Power 10-CM 500W ][ Fractal Design Define R5 ][ Win10]

  3. #43
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.320

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Puh, Steam vom Tron zu stürzen wird wohl nicht mehr möglich sein.
    Es hat sich einfach etabliert und es funktioniert.
    Wenn ich manchmal entscheiden kann, ob ich Spiele für Steam oder eine andere Plattform hole, dann meistens für Steam.
    Es funktioniert, man hat die jeweiligen Foren dazu, es war in der Zeit, in der ich es nutze, noch nie offline und die Downloadrate war immer spitze.
    Außerdem bekomme ich meinen Spielfortschritt und sonstige Statistiken schön angezeigt.
    Belohnungen und Karten gibt es auch noch.

    Außerdem habe ich nicht Lust auf eine weitere Plattform. Uplay, Origin, Battlenet, Steam und Rockstar Social Club sind mir schon zu viel.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Fujifilm X-T2 + XF 18-55mm

  4. #44
    Avatar von cryon1c
    Mitglied seit
    13.12.2014
    Beiträge
    5.618

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Steam ist nicht umsonst die beliebteste Plattform. Es ist mehr als ein Store, es ist ein Gamer-Social Network, Shop, Forum und Marktplatz in einem.
    Klar kostet das Geld, aber dafür bietet das auch alles was den Spielepublisher eigentlich reizen sollte - eine massive Zahl an potentiellen Kunden (mehr als andere Plattformen alle zusammen!), sehr gute Server die nur mit massiven Sales in die Knie gehen, bei einem normalen Release ist alles supi, dazu alle die Optionen wie Forum, Reviews, Mods, Skins und sonst noch was. Es ist sicher und einfach (man muss sich um den Quatsch nicht selbst kümmern).
    Hier geht Geiz wieder mal vor und der Kunde bleibt auf der Strecke, mit einer Plattform die selbst beim besten Willen in den ersten Monaten nicht an Steam rankommen wird, egal was man macht. Wofür? Richtig, damit der Publisher mehr verdient, als ob die Einnahmen nicht so schon massiv wären.

    Die 2 Spiele was ich mir Abseits vom Battlenet, Steam und Origin (das sind die 3 die ich habe, Uplay is nicht dabei) geholt habe, waren Elite Dangerous (was später in Steam integriert wurde, gekauft hab ich das aber direkt auf der Webseite) und Escape from Tarkov - was auch Sinn macht, sind halt Russen.
    1.PC: Intel i7 5820k @ 4,5GHz & 1,26V | ASrock X99 Extreme 4 | Crucial Ballistix Sport DDR4 2400 16GB | Phanteks Enthoo Luxe | Phobya H2O kit @ 360mm EKWB Coolstream PE | Gigabyte GTX 1070 G1 | Samsung 840 & 850 EVO SSD |
    2.PC: ASUS B350M-E | Ryzen 5 2400G | 8GB Ripjaws 4 3200 DDR4 | Be Quiet Pure Power 530W L8 | Bitfenix Nova White | Alpenföhn Silvretta | Intenso 120GB M.2 SSD

  5. #45
    Avatar von Ash1983
    Mitglied seit
    25.04.2012
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    689

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Als EA damals seinen Launcher zur Pflicht machte und ihn in Origin umbenannte, las man überall "ne, neben Steam will ich nix", heute sind es "nur die 3-6 Standardlauncher, sonst kommt mir nix auf die Platte", ganz interessant zu beobachten.

    Aus Entwicklersicht verständlich, aus Kundensicht eher nervig.
    Corsair Carbide Clear 400c | be quiet! 500W E10 CM | AsRock X370 Gaming X | AMD R5 1600x
    EKL Brocken | 2x8 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 | Powercolor RX480 8GiB RedDevil


  6. #46

    Mitglied seit
    07.10.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    München
    Beiträge
    472

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Ich habe auch jahrelang Steam gehasst, aber dann kam Portal in der Orange Box und die Festung war gefallen. Wegen Mass Effect kam Origin, wegen Witcher 3 GOG Galaxy. Dann habe ich aufgehört mich zu wehren, wegen R6 - Uplay (eigentlich auf Steam gekauft ohne dies zu wissen), wegen Skyrim Creation Kit - Bethesda Launcher. Kürzlich hat mich ein Freund zu kostenloser Destiny überredet -> Battl.net.
    Mittlerweile bin ich indoktriniert und finde Steam gut und praktisch, vorallem wegen dem was da für Linux gemacht wird. Steam und GOG würden mir reichen, hoffentlich kommt Galaxy bald auch für Linux. Aber eigentlich wäre ich im Moment bereit alles zu nehmen was für Linux kommt, wenn auch einfach aus trotzigem Protest gegen Windows und als Belohnung für die Entwickler
    PC: CPU: Intel Core i7-6700K | GPU: EVGA GeForce GTX 980 Ti | MB: ASUS ROG Maximus VIII Gene | RAM: 16GB | SSD: M.2 256GB + SATA 256GB + 512GB + 2048GB | Windows 7 Ultimate
    NB: Alienware 13 R3 | CPU: Intel Core i7-7700HQ | GPU: GeForce GTX 1060 Mobile | RAM: 8GB | SSD: M.2 512GB + 256GB | Linux Mint 19 + Windows 10 Pro 1809

  7. #47

    Mitglied seit
    23.01.2008
    Beiträge
    858

    AW: Konkurrenz für Steam: Epic Games will eigene Spieleplattform starten

    Zitat Zitat von Ash1983 Beitrag anzeigen
    Als EA damals seinen Launcher zur Pflicht machte und ihn in Origin umbenannte, las man überall "ne, neben Steam will ich nix", heute sind es "nur die 3-6 Standardlauncher, sonst kommt mir nix auf die Platte", ganz interessant zu beobachten.

    Aus Entwicklersicht verständlich, aus Kundensicht eher nervig.
    Kann ich nicht bestätigen ... Steam und Origin ... das war es bei mir.
    Ein Gruß von einem verärgertern Kunden
    Nobbis

Seite 5 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •