Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.836

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Die Spiele-Branche verändert sich ständig. Wir hatten den Wechsel zum Digitalvertrieb, der nun parallel läuft und immer mehr Zuwachs hat. Wir hatten den Start von VR, der wohl nicht so einschlug wie manche erwarteten. Das nächste große Ding wird Spiele-Streaming sein - zumindest wird derzeit viel Geld investiert, um es zu etablieren.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Freiheraus
    Mitglied seit
    17.09.2014
    Beiträge
    3.730

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Von mir aus, solln se machen... selbst Exklusiv-Titel würden mich nicht kriegen... für mich hat Gaming leider schon länger seinen Zauber verloren. Von daher werde ich nie eine (monatliche) Gebühr bezahlen, da sie die meiste Zeit umsonst bezahlt würde. Ich bin komme immer wieder an dem Punkt wo ich sage, das ist eigentlich nicht (mehr) meine Welt und aktuelle Entwicklungen fördern das noch weiter.
    CPU: Ryzen 7 1700 | Mainboard: Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI | RAM: 2 x 16GB Micron VLP DDR4-2666 ECC | Cooler: Noctua NH-U9S (w/ AM4-Kit)
    GPU: Vega Frontier Edition | SSD: Samsung 960 EVO 500GB | PSU: Seasonic Prime Titanium 650W | Monitor: NEC 23" FHD IPS | OS: Lose 10 Pro

  3. #3
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    1.148

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Also perfekt für den 08/15 FIFA/CoD Konsolero.
    | Ryzen 5 1600 | RX VEGA Nano | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium |
    | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W |Phanteks Enthoo Primo |
    Mein Firestrike Highscore 19082Pkt: https://www.3dmark.com/fs/17152897

  4. #4

    Mitglied seit
    15.12.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    225

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Wenn die Top-Grafikkarten deutlich über 1000€ kosten, wen wunderts das die Leute dann lieber mieten + streamen?
    AMD R7 1700 @ H2O, ASRock X370 Killer SLI, 64 GB Kingston HyperX Fury DDR4 2400, Sapphire RX Vega 64 @ H2O (EKWB)

  5. #5

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.417

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Das ganze hat Zukunft, besonders bei den Konsolen. Einerseits sind die Entwickler nichtmehr auf eine fixe Hardware angewiesen und können die Qualität nach belieben erhöhen. Andererseits können die Hersteller an der Hardware sparen oder sie länger im Einsatz lassen, eine X-Box S kann in 4K streamen und wäre so noch die nächsten 5-10 Jahre aktuell (bis 8K kommt). Die Probleme mit der Latenz lassen sich sehr leicht in den Griff bekommen, indem man sie schon bei der Entwicklung berücksichtigt, dann löst das Quicktimeevent eben nicht nach 500ms aus, sondern bei Streaming nach 560ms und Streamer zocken untereinander.

    Für den Verbraucher hat es den Vorteil, das die Server dort stehen, wo der Strom billig ist. Strom aus Kernkraftwerken, norwegischer Wasserkraft oder polnischer Kohle, so ziemlich alles ist günstiger, als das was wir konsumieren. Auch in Deutschland kann man sehr günstigen Industriestrom beziehen, besonders wenn man von der EEG Umlage befreit ist. Als im internationalen Wettbewerb stehende Unternehmen sollte da für die Streaminganbieter kein Problem sein darunter zu fallen und schon kostet der Strom nur noch 3-4 Cent je kWh statt 24 Cent.

    Als PC Zocker ist es besonders reizvoll sich ein starkes System zu mieten, um einige anspruchsvolle Titel zu zocken und den Kauf eines neuen Systems herauszuzögern.

    Als großes Problem sehr ich die Zersplitterung an, duzende Streaminganbieter und jeder hat nur ein paar Spiele, dafür exklusiv.

    Zitat Zitat von PCGH
    Der enorme Erfolg von Netflix, Spotify und Co. treibt die Unternehmen an und die sehen in Service-Dienstleistungen das nächste große Geschäft, denn diese Kunden bezahlen allmonatlich ihre Obolus für die Nutzung des Angebots.
    Der Obolus war bei den alten Griechen die kleinste Münze, vergleichbar mit unserem Cent, bei 96€ im Jahr, für das Basispaket von Netflix, kann man davon irgendwie nicht mehr sprechen.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  6. #6

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.834

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Streaming hat Potential, wenn man die gewaltigen Baustellen behebt. Aktuell ist der mangelnde, weltweite Ausbau von Breitband-Internet das Haupthindernis. Die letztendlich kleine Handvoll potentieller Kunden lohnen noch nicht wirklich...
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  7. #7
    Avatar von Killer-Instinct
    Mitglied seit
    19.07.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    556

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Die Idee ist sehr gut, würde aber derzeit in Deutschland an der Infrastruktur scheitern.
    PC-MASTER-RACE!
    - Intel Core i5 4670K 4 x 3,4GHz, - MSI Z87-G43- 16GB DDR3 Kingston HyperX KHX1600C103/8G, - 1TB+500GB+120GB Crucial M4 SSD - MSI Armor Rx 570 8GB , FSP Focus Plus Gold 650W, - Scythe Yasya

  8. #8
    Avatar von gabr1eL44
    Mitglied seit
    06.04.2014
    Beiträge
    293

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Zitat Zitat von Killer-Instinct Beitrag anzeigen
    Die Idee ist sehr gut, würde aber derzeit in Deutschland an der Infrastruktur scheitern.
    Stimmt doch gar nicht. Dieses Jahr haben bereits 77 Prozent Zugang zu mindestens 50 MBit. Für das Streaming von Spielen werden wohl 25 Mbit reichen. Und es vergehen ja noch 2-3 Jahre bis die Konsole erscheint.

  9. #9
    Avatar von ChrisMK72
    Mitglied seit
    02.10.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Beiträge
    3.341

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Wir brauchen auf jeden Fall mehr Auswahl und Alternativen zu der Preisspirale von Intel, Turing(Nvidia) usw. .
    Ohne Konkurrenz is schlecht.

    Mir wäre es so gesehen recht, wenn es irgendwas streamingmäßiges gäbe, wenn dadurch die Preise für gute Zockerhardware fallen.

    Und nicht alles sind shooter, die auf eine gute Reaktionszeit angewiesen sind.
    Es gibt ja auch 08/15 singleplayerspiele. Wieso soll man die nicht streamen können ?

    Wenn man sich dadurch einen Gaming PC sparen kann, sehe ich da durchaus Möglichkeiten.
    Bei den explodierenden Preisen sind Nvidia, Intel und co selber schuld, wenn die Leute nach Alternativen suchen.

    Was das mit dem Gaming PC Markt machen wird, wird sicherlich interessant zu beobachten sein.



    edit:

    Zitat Zitat von derstef_computec_account Beitrag anzeigen
    Wenn die Top-Grafikkarten deutlich über 1000€ kosten, wen wunderts das die Leute dann lieber mieten + streamen?
    Ganz genau !

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    1.148

    AW: Spiele-Streaming: Beginn des Wechsels von Konsolen-Krieg zu Streaming-Krieg?

    Zitat Zitat von ChrisMK72 Beitrag anzeigen
    Bei den explodierenden Preisen sind Nvidia, Intel und co selber schuld, wenn die Leute nach Alternativen suchen.
    Seit dem RGB Hype haben sowieso alle Hersteller nen Schaden.
    Ne Billige Corsair Turbine für 35€, AiO-Waküs mit Alu-Radiatoren für knapp 200€, beleuchtete Kabel für 45€

    Ihr kennt das ja
    | Ryzen 5 1600 | RX VEGA Nano | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi X370 XPower Gaming Titanium |
    | 256GB SanDisk SATA SSD | 500GB Crucial MX500 | Bitfenix Whisper M 650W |Phanteks Enthoo Primo |
    Mein Firestrike Highscore 19082Pkt: https://www.3dmark.com/fs/17152897

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •