Seite 3 von 8 1234567 ...
  1. #21

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Das hier beschriebene dürfte in vielen Spielen bereits seit Jahren Anwendung finden...

    Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass der Matchmaker in World of Tanks definitiv auch den Skill der Spieler beachtet, selbst wenn das immer wieder dementiert wird. Dieser Matchmaker beachtet definitv nicht nur die verwendeten Fahrzeuge, Stufen und Klassen und versucht sie gegeneinander möglichst "fair" aufzuwiegen. Nein, definitiv nicht. Es ist zwar schon einige Jahre her und der Post wurde auch im offiziellen Forum wieder gelöscht (ich habe ihn aber mit eigenen Augen gelesen), dass der Matchmaker auch die Siege der letzten Spiele eines jeden Spielers auswertet. Es ist quasi fast unschaffbar, etliche Spiele infolge zu gewinnen. Der Matchmaker setzt alles daran, das durch ein unfaires Match zu verhindern. Und zwar nicht dadurch, dass im gegnerischen Team stärkere oder höherstufige Fahrzeuge auftauchen (das geht ja nicht mehr seit den letzten Updates, dahingehend kann an dieser Stelle der Matchmaker nicht mehr tricksen), sondern ganz einfach dadurch, dass das eigene Team aus absoluten Vollpfosten besteht, man selbst ein niedrigstufiges Fahrzeug wird und im gegnerischen Team ein Zug aus extrem erfahrenen Spielern ist, womöglich sogar als Top Tier Zug.

    Warum wohl spielen (evtl. sogar unbewusst) die besten Spieler bevorzugt 10er Panzer? Richtig, weil dann der Matchmaker einen nicht mehr verarschen kann und man ständig Low Tier ist, wenn man damit die höherstufigen Gegner trotzdem noch auseinandernimmt, schlicht weil man ein guter Spieler ist.

    Versucht das mal. Beobachtet es. Soviel zum Thema "der Skill der Spieler wird vom Matchmaker nicht beachtet, um möglichst abwechslungsreiche Ausgänge der Matches zu generieren". Glatte Lüge. Ausgeglichene Spiele gibt es selten in diesem Spiel. Und das nervt. Ein 15 - 0 ist genauso nervig wie ein 0 - 15.
    Die besten Spieler haben eine Siegrate von etwa 60%. Das ist schon ein gewaltiger Kraftakt, da davon ausgegangen werden muss, dass diese Topspieler permanent gegen ein unfassbar unfaires Matchmaking ankämpfen müssen. Denn wenn entgegen der Erwartung des Matchmakers, dass das von ihm zusammengestellte Match eine Niederlage für diesen Spieler bedeuten müsste, und dieser dann dennoch gewinnt, wird das nächste Match noch einmal absurder. Ein widerlicher Gedanke. Und was hat man davon? Einer der besten Spieler in World of Tanks gewinnt nur 6 aus 10 Matches... Herzlichen Glückwunsch...

    Gut, wären beide Teams einigermaßen ausgeglichen aufgestellt, was die Spielerskills angeht, würde die durchschnittlche Siegrate gegen 50% tendieren. Aber: Man hätte wesentlich engere Ausgänge der Matches und nicht dieses System, wie es hier im Artikel beschrieben wird, bei dem der Matchmaker versucht, möglichst abwechslungsreiche Ausgänge zu produzieren. Erst dominiert und fegt man das gegnerische Team in kürzester Zeit weg, im nächsten Match ist es genau andersherum. Und die eigene Leistung bleibt dabei meist sehr konstant. Finde ich schlecht. Knappere Ausgänge in jedem einzelnen Match wären mir lieber, um die Siegrate bei 50% zu halten, statt dieses "jetzt lasse ich dich gewinnen und das nächste Match werde ich dich gnadenlos zerstören"-Prinzip des aktuellen Matchmakers. So kommt man auch der 50% nahe, ja, aber auf lästige Art und Weise...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Duebelmaster
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Raum München
    Beiträge
    199

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Newb Beitrag anzeigen
    Deshalb weniger die großen Publisher unterstützen und mehr "Indie"-Spiele kaufen. Die heutigen "Indie"-Spiele können locker mit den Spielen von EA, Activision und Co. mithalten.
    Es würde doch schon reichen, einfach die Mikrotransaktionen zu boykottieren.
    Könntest du mir vielleicht ein Indie-Spiel nennen, welches sich annähernd so anfühlt wie BF1 (Zerstörung, Animationen, usw...)?
    Habe das Hauptspiel vorletztes Jahr für 40€ erworben und vor kurzem Premium im Sale für 15€ und da stimmt dann die Preis/Leistung(Umfang) schon.

    tt: Finde die Strategie auch Quatsch und Geldmacherei, aber das Problem sind doch die Spieler, die hier bei jeder Gelegenheit Geld ausgeben müssen
    um irgendetwas zu kompensieren.

  3. #23

    Mitglied seit
    12.12.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Irgendwo in Brandenburg
    Beiträge
    193

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    o.O. auch schon gemerkt. Wird schon jahrelang in diversen Spielen verwendet, nur weil es bei EA jetzt raus kam, sind die wieder die Bösen. *böse zu Blizzard schielt

  4. #24

    Mitglied seit
    06.05.2010
    Beiträge
    532

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Duebelmaster Beitrag anzeigen
    Es würde doch schon reichen, einfach die Mikrotransaktionen zu boykottieren.
    Das Problem dabei ist, dass jedermanns Spielerfahrung negativ durch Mikrotransaktionen beeinflusst wird, wenn das Spiel schon von vorneherein darauf ausgelegt ist und man, z.B. durch enormes grinden oder unfaire Vorteile von Spielern die sich Gegenstände kaufen eine negative Spielerfahrung erlebt, selbst wenn man kein Geld für Mikrotransaktionen ausgibt. Sprich: Das Spiel wird für diejenigen die ohne Mikrotransaktionen auskommen wollen künstlich verschlechtert/in die Länge gezogen

  5. #25
    Avatar von Deimos
    Mitglied seit
    06.01.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    4.467

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Nosi Beitrag anzeigen
    es geht aber nicht darum dich lange bei der Stange zu halten damit du spaß hast, sondern darum dich langegenug bei der Stange zu halten damit du Geld für mikrotransaktionen ausgeben kannst
    Who cares? Solange das MM-System mich länger bei der Stange hält, ist doch alles ok. Ich muss ja nichts für Mikrotransaktionen ausgeben.
    Ich verstehe viele MM-Systeme ohnehin nicht. Die Matchresultate können derart stark variieren, selbst wenn das Matchmaking skill-based sein soll. Von daher halb so wild imo.

    Btw, der Artikel vertrüge ein Korrekturlesen...

  6. #26
    Avatar von Oromis16
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    03.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Unter Raffs Schreibtisch 3:)
    Beiträge
    2.478

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Elo und co lassen grüßen, neu ist das wirklich nur der monetäre Gedanke In Spielen wo die Spieler das Matchmaking übernehmen versucht man ja auch möglichst fair aufzuteilen, siehe z.B. AoE2

  7. #27

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Wenn sich die Leute gerne abzocken lassen, jeder wie er will.
    Ich kaufe seit Jahren keine Spiele mehr von solchen Publishern.

  8. #28
    Avatar von DarkScorpion
    Mitglied seit
    03.08.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    #Neuland
    Beiträge
    2.437

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Mr.Floppy Beitrag anzeigen
    ...
    Irgendwelche Beweise für diese These? Oder ist das nur eine persönliche Meinung?

    In einem Match stehen sich 30 individuelle Spieler mit unterschiedlichen Panzern etc gegenüber. Wie will der Matchmaker dieses alles berücksichtigen und errechnen, damit es zu den von dir beschriebenen Szenario kommt?
    Mein Steam Account http://steamcommunity.com/id/X30DarkScorp/home Freundschaftsanfragen jederzeit WillkommenBrauchst du Hilfe bei denem PC?? Wir helfen gerne und das Kostenlos Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
      




  9. #29
    Avatar von D3N$0
    Mitglied seit
    15.08.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    https://....
    Beiträge
    1.382

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Shutterfly Beitrag anzeigen
    In Multiplayer spielen wäre das bekannt werden einer der beiden Strategien ein sofortiges K.O. Kriterium.
    Blödsinn oder kauft neuerdings keiner mehr FIFA? Da läuft dieses unfaire Machtmaking schon seit längerem und trotzdem kaufens etliche Vollpfsoten jedes Jahr aufs neue
    Zitat Zitat von EchoeZ Beitrag anzeigen
    Also ich bin ihm sehr dankbar!!! Hatte vorhin jemanden am Telefon, der von seinem alten Ivy i5 auf Ryzen updaten möchte.. ich laß parallel dazu hier im Thread und riet ihm nach Wurstkuchens Post direkt ab
    "Laß die Finger davon, ein Wurstkuchen hat Probleme mit VIA Chipsätzen"

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von Kondar
    Mitglied seit
    04.01.2012
    Beiträge
    2.452

    AW: EA: Maximale Spielerbindung durch angepassten Schwierigkeitsgrad und unfaires Matchmaking

    Zitat Zitat von Muxxer Beitrag anzeigen
    Da sieht man wieder was Gier alles kaputt macht
    Mehr gibts da nicht zu sagen
    Gier von wem?
    Gibt genug die meinen / wissen das wenn sie genug € extra ausgeben (fast) immer "siegen" werden.
    Ist ja nicht erst seit BF2 der Fall.
    Kann mich z.B. erinnern das im WoT Chat regelmäßig die Hölle los war wenn da jemand Premium Munition genuzt hatte;
    früher nur durch € zu erwerben und nicht durch ingame Währung.
    Der Spielermarkt kriegt eben was er will.

    @ unfaires Matchmaking
    Ist das nicht z.B. auch bei War Thunder / WoT Praxis?
    Bei War T. bin ich nun bei Fahrzeugen bei ~2.X angelangt und kriege nun nur noch auf die Fresse da ich nun oft gegen
    3 oder 4 antreten darf. Von vorher 5+ Kills nun auf 0 dafür drei Verluste.

Seite 3 von 8 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •