Seite 3 von 6 123456
  1. #21

    Mitglied seit
    28.06.2016
    Beiträge
    804

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Es kommt doch einfach auf die Spielsituation an.

    Am Anfang eines Matches wird eine UMP sicherlich lieber aufgesammelt als eine Kar.
    In der Mitte des Gefechts ist die Entfernung zu anderen Spielern i.d.R recht hoch weshalb man primär Langwaffen verwendet.
    Und am Ende des Matches braucht man brachiale Feuerkraft um gegen Level 3 Tanks nicht gleich den kürzeren zu ziehen.

    Sprich die AR's sind in mind. 2/3 des Gefechts die beste Wahl.

    Dann kommt noch der Punkt Munition dazu.
    Schrotflinten, Waffen mit .45er und 9mm Munition werden schlicht nicht genommen weil wenig Munition vorhanden ist und man später die Waffen nicht "aufwerten" kann.
    Während man mit 5,5 und 7,6 recht einfach die Waffen auch durch tauschen und so optimalere Loadouts schaffen kann.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    30.08.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Österreich Linz-Land
    Beiträge
    505

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von cPT_cAPSLOCK Beitrag anzeigen
    Kann nicht sein. eine AK sollte mit 5 Body-Shots, egal welche Ausrüstung, den Gegner töten.
    Sicher, dass du nicht ein Mal den Arm getroffen hast, oder so?
    Ich finde auch, dass die AKM einen Buff bräuchte, aber meiner Meinung nach sollte der eher in die Richtung gehen, dass man einen vertikalen Griff an der AK anbringen kann und damit der 5-Bullet-Spray etwas kontrollierbarer wird. Dass die AKM danach schlicht uncontrollable wird, wäre dann ok.
    Ja ein Schuss in den Arm kann natürlich dabeigewesen sein, hab leider nur die Anzahl der Treffer angesehen. Nur sollte man trotzdem keine 6 Treffer mit der AKM benötigen, egal wohin. Mit der Unkontrollierbarkeit kann ich mich gut abfinden, nur der niedrige Schaden nervt mich.
    die Restlichen Waffen sehe ich auch gut aufgestellt, nur mit der Thompson weiß ich nichts anzufangen.
    Asus Rampage IV Extreme --- Intel I7-4930K OC@H2O --- 16GB G-Skill Ripjaws @1600Mhz --- EVGA 1080ti OC@H2O
    BeQuiet Dark Power Pro 1000W --- In Win 509 schwarz/rot --- Corsair Force GT 120Gb --- SanDisk Extreme Pro 960gb --- Crucial MX300 750gb --- Samsung U28D590D --- Samsung C34F791

  3. #23
    Avatar von Illuminatus17
    Mitglied seit
    22.07.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Ort
    München
    Beiträge
    440

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Ich finde die Änderungen sehr gut. Nach über 500 Spielstunden muss ich sagen, dass die Waffenauswahl bei den Meisten doch sehr einseitig ist.

    Den 3er Helm in Drops zu packen, finde ich nur sinnvoll. Kopfschuss ist nunmal mit einer anständigen Sniper der sichere Tod.
    Die 3er Weste ist mit dem Helm finde ich nicht zu vergleichen.

    Insgesamt gefallen mir die Änderungen und kommenden Inhalte von Bluehole sehr gut. Natürlich ist bei weitem noch nicht alles perfekt, Netcode muss einfach noch wesentlich besser werden.
    Intel i7 7700K | EVGA GTX 1080 SC | Asus Z170-P D3 | 2x8GB Crucial Ballistix DDR3-1600 | be quiet! 500W Pure Power 9 | Samsung 840 Pro 500GB | Crucial MX300 525 GB | Corsair Carbide 400Q | Razer Blackwidow 2016 Stealth | Roccat Kova | Iiyama G-MASTER GB2488HSU B2 | Roccat Khan Pro

  4. #24
    Avatar von oldsql.Triso
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    5.667

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von cPT_cAPSLOCK Beitrag anzeigen
    Nein, die AK ist keine Übungssache. Sie ist Glückssache, ob du die ersten 5 Kugeln triffst, oder eben nicht. Danach wird sie nämlich komplett unkontrollierbar. Wenn du mit dem ersten horizontalen Recoil noch Glück hast, gehen noch ein paar Kugeln mehr. Aber i.d.R. verreißt die Waffe nach dem 5. Schuss und folgt keinem richtigen Muster mehr. Ein Kompensator hilft da auch nur bedingt viel.
    gRU?; cAPS
    Doch ist es. Kannst halt nicht wie so ein Gunhero bei einer voll ausgebauten M4 am Hahn drehen und dabei kaum verziehen. Das macht die AK halt nicht. Also ich komm damit klar. Dafür ist die Kar98 ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Auch AWM und M24 krieg ich kaum gebacken. Eine Mini14 und ausgebaute SKS sind jedoch Supreme in meinen Händen.

  5. #25

    Mitglied seit
    22.01.2018
    Beiträge
    695

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von Illuminatus17 Beitrag anzeigen

    Den 3er Helm in Drops zu packen, finde ich nur sinnvoll. Kopfschuss ist nunmal mit einer anständigen Sniper der sichere Tod.
    ...und ein Herzschuss.
    ...und ein Schuss in die Aorta.

    Wieso wird das nicht eingebaut?
    Realismus ist kein Argument.

  6. #26

    Mitglied seit
    05.06.2012
    Beiträge
    933

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    sks hasse ich wie die pest ohne attachments absoluter müll, vollausgerüstet immernoch mäh. da spiel ich lieber ne m16 als dmr mit m4/scar. aber egal was passiert sobald eine kar zufinden ist wird die umgeschnallt. mmn wird das "balancing" nichts an meiner waffen wahl ändern, was soll sich auch ändern? wenn es mehr abwechselung geben soll, dann bitte mehr ar´s adden, außerhalb von air drops wenns geht.

    3er helm drop only wertet die awm ziemlich ab.

  7. #27

    Mitglied seit
    17.12.2014
    Beiträge
    5

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von Krabonq Beitrag anzeigen
    Super, dann gibts noch mehr glückliche Kopfschüss-Kills von campenden Snipern und Spray'n'pray Luckern, weil der Kopfschuss Schadensmulitplikator jetzt schon lächerlich hoch ist.
    Genau das, was das Spiel braucht.
    .
    Was für glückliche Kopfreffer meinst du? Ein Kopfschuss mit der Kar ist im seltesten Falle luck. Wenn du regelmäßig von camper noobs Kar98 headshots sammelts, könnte es auch am nichtvorhandenen Movement liegen. Mit der Kar98 sprayen? Hä? Sorry aber Repertierbüchsen müss oneshot sein.

  8. #28

    Mitglied seit
    31.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    3.850

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von oldsql.Triso Beitrag anzeigen
    Doch ist es. Kannst halt nicht wie so ein Gunhero bei einer voll ausgebauten M4 am Hahn drehen und dabei kaum verziehen. Das macht die AK halt nicht. Also ich komm damit klar. Dafür ist die Kar98 ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Auch AWM und M24 krieg ich kaum gebacken. Eine Mini14 und ausgebaute SKS sind jedoch Supreme in meinen Händen.
    Also ich hab es noch nie gesehen, dass ein guter Spieler die AK spielt. Die nehmen immer andere und hassen die AK selber. Wenn du es geschafft hast, verlässlich mit der AK zu treffen, dann alle Achtung. Ich habe bisher immer gedacht, das ist so gut wie unmöglich (und bin davon immer noch ziemlich überzeugt)
    gRU?; cAPS
    Der Vorteil an Intelligenz ist, dass man sich auch dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwerer...
    Alle Angaben sind, wie immer, ohne Gewähr.

  9. #29

    Mitglied seit
    08.06.2013
    Beiträge
    7.161

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Bei der AK ist ja nicht nur die extreme Streuung das Problem. Jeder gute Spieler drückt ja net die Linke Maustaste durch und ballert das Magazin leer, sondern setzt halt kurze Bursts von 3-4 Schüssen.

    Die AK hat die langsamste Reaktionszeit aller Waffen, sprich die Zeit wo man die Schusstaste drückt und dann tatsächlich Kugeln rauskommen. Wenn du da gegen ne AR (egal welche) kämpfst liegt man schon halb am Boden bevor überhaupt erste Kugeln aus deiner AK kommen. Dazu kommt die extrem niedrige velocity (Kugelgeschwindigkeit). Diese ist langsamer als jede andere Assault Rifle im Spiel und macht es extrem schwerer bewegte Ziele schon auf mittleren Distanzen zu treffen. Dann ist die Feuerrate auch noch sehr gering. Alles zusammen macht sie halt später ne sehr schlechte Wahl, weil auch Objektive bei der Waffe kein Sinn machen.

    Am Anfang wenn man sie direkt aufsammelt kann man halt noch gut frags machen. Aber sobald die andern bessere Waffen und Rüstungen haben isses vorbei und du bist stark im Nachteil. Wenn man jemand hinterrücks überrascht ist die AK natürlich auch später noch für kills gut, aber das ist ja quasi jede Waffe ausser dieser VSS

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von Illuminatus17
    Mitglied seit
    22.07.2016
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft
    Ort
    München
    Beiträge
    440

    AW: PUBG: Update wird Waffen-Balancing stark verändern

    Zitat Zitat von Krabonq Beitrag anzeigen
    ...und ein Herzschuss.
    ...und ein Schuss in die Aorta.

    Wieso wird das nicht eingebaut?
    Realismus ist kein Argument.
    Hat weniger was mit Realismus, als mit Sinnhaftigkeit zu tun.

    Wie schon von elox geschrieben, Repetierwaffen müssen in der Regel einfach Oneshot auf den Kopf sein. Der 3er Helm bildet da eine Ausnahme, wenn man ihn nur in Drops findet - wobei man bei der Beschaffung ein höheres Risiko auf sich genommen hat, als ein einfacher Hauscamper.
    Intel i7 7700K | EVGA GTX 1080 SC | Asus Z170-P D3 | 2x8GB Crucial Ballistix DDR3-1600 | be quiet! 500W Pure Power 9 | Samsung 840 Pro 500GB | Crucial MX300 525 GB | Corsair Carbide 400Q | Razer Blackwidow 2016 Stealth | Roccat Kova | Iiyama G-MASTER GB2488HSU B2 | Roccat Khan Pro

Seite 3 von 6 123456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •