Seite 4 von 4 1234
  1. #31

    Mitglied seit
    18.09.2009
    Beiträge
    117

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von bigdaniel Beitrag anzeigen
    Für mich passt ein 5.25" optisches Laufwerk und eine 3.5" Festplatte einfach nicht zum Thema SFF. Daher habe ich bewusst auf die Unterstützung dieser Standards verzichtet.
    Gottseidank hat dein Gehäuse kein 5 1/4 Laufwerk und nur einen USB 3.0-Port, die s hätte die Ästhetik des Gehäuses zunichte gemacht und ist nach meiner Auffassung völlig überflüssig. Wer dies möchte kann ja das TU100/200 wählen, für mich ein sympathisches Köfferchen mit Griff als Übergangslösung. Dabei habe ich den 5 1/4 Schacht bewußt frei gelassen, ich konnte diese Monster von Beginn an nicht leiden: Aus Gewichtsgründen, unerträglichem Lärm, mangelnder Nutzung und Klobigkeit. Im äußerst seltenen Bedarfsfall nutze ich einfach ein USB-Laufwerk.

    Ansonsten freue ich mich riesig auf mein DAN A4-SFX v2 und vielleicht ist dann ja auch dein CPU-Kühler schon fertig.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    ^
    Diese Spambots werden auch immer intelligenter um ihre Antworten relevanter zum Thema erscheinen zu lassen!

  3. #33

    Mitglied seit
    19.02.2017
    Beiträge
    14

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von -Xe0n- Beitrag anzeigen
    Stimmt natürlich, nicht jeder hat flottes Internet. Dennoch halte ich es für nicht Sinnvoll in so einem Gehäuse noch Platz für ein Laufwerk zu schaffen. Es ist schwer genug Platz für ein Slim-Laufwerk zu finden und würde, wenn es möglich wäre, würde es nur den Preis des Gehäuses erhöhen. Dann doch lieber ein externes Laufwerk

    Wenn man weiß wie, kriegt man mit ein paar Tricks die CPU sehr gut gekühlt z.B. mit Verwendung einer Abdeckung für die Lüfter, welche verhindert das die Luft aus dem Inneren des Gehäuse angesaugt wird. Sowas sieht man öfters in "Fertig-PCs" und das hat in meinem Dan Case bei gleicher Drehzahl des Lüfters einen Temperaturunterschied von 10°C gebracht (NH-l9i mit mitgelieferten Lüfter).

    Anhang 970026Anhang 970027
    Wo kann man so einen "Trichter" für 92mm gekauft? Find leider nur einen mit 80mm.
    Find die Idee nämlich gut und würd sowos auch gern machen

  4. #34

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Ich habe die Version 1 und muss sagen dass die Verarbeitung und die Idee an sich über jeden Zweifel erhaben ist. Allerdings benutze ich mittlerweile ein anderes Mini Itx Gehäuse. Das hat mehrere Gründe:
    Ich habe einen Ryzen 1800x verbaut, mit einem noctua Lüfter war er mir leider zu laut. Also habe ich mir eine Wasserkühlung besorgt, ein Loch unten gefräst und das ganze zusammengesetzt. Die Kühlleistung und die Lautstärke sind damit in dem akzeptablen Bereich gekommen. Allerdings ist zwischen Lüfter auf dem Radiator und Netzteil viel zu wenig Platz, so dass die Kabel in den Lüfter geraten. Abhilfe kann ein Lüftergitter schaffen, was den Platz allerdings weiter verknappt. Dann ist natürlich durch die Wasserkühlung auch kein Luftzug mehr auf dem Board. Was zu inakzeptablen Temperaturen geführt hat. Das biostar Mainboard war auch leider generell kein Musterschüler was Temperaturen angeht. Bauart bedingt wird die M2 SSD auf der Mainboard Rückseite viel zu heiß, da sie sowohl sich selbst, vom Mainboard und von der Grafikkarte aufgeheizt wird. Ich hatte unter Last Temperaturen von durchgehend 75 Grad. Die Grafikkarte an sich, eine 1080 Ti, war übrigens kein Problem und lief ebenfalls bei 75 Grad unter Volllast. Das KO-Kriterium war allerdings, dass sich das Gehäuse nicht mehr schließen ließ, da die Schlauchführung über die RAM Bausteine erfolgen muss, welche bei allen verfügbaren AM4 Mainboards im weg liegen. Zusammen mit dem ATX powerkabel war das leider ein unlösbares Rätsel, was in der Zerstörung des Mainboards mündete, da ich ein wenig zu viel Druck angewendet habe.
    Ich kann mir das Gehäuse weiterhin sehr gut für eine 65 Watt CPU mit Luftkühlung vorstellen, ohne M2 SSD aber mit potenter Grafikkarte.

  5. #35
    Avatar von derBoo
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    356

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Und das kleinste Gaming Gehäuse ist es mit 7.25l auch nicht mehr wirklich. Das Lz7 von Laser3d hat 7.07l...


  6. #36

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von eder13 Beitrag anzeigen
    Wo kann man so einen "Trichter" für 92mm gekauft? Find leider nur einen mit 80mm.
    Find die Idee nämlich gut und würd sowos auch gern machen
    Bitspower
    Xeon 1230v3 | Noctua NH-L9i + A9 25mm | Asus Maximus VII Impact | Ballistix Tactical 16GB | MSI GTX 1070 Quick Silver | Corsair SF 450 | Dan Cases A4-SFX | Samsung 840 Evo 250gb + Samsung 850 Evo 500GB

  7. #37
    Avatar von Jobsti84
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.07.2015
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    775

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von -Xe0n- Beitrag anzeigen
    Optische Laufwerke sterben aus. Die braucht kein Mensch mehr. Alles kriegt man online
    Kleine Rechner kommen bei mir in's Wohnzimmer oder an den Arbeitsplatz.
    Warum soll ich am Arbeitsplatz erst alles einlesen/Images ziehen von den ganzen Datenträgern? (Wovon es vieles nicht zum Download gibt)
    Auch zu bedenken wäre Kundschaft, welche Datenträger mitbringt, was bei mir öfters vorkommt (Sogar direkt heute bekam ich ne DVD von nem X32)
    Auch muss ich teils mal DVDs und CD's brennen bzw. M-Disk zur Sicherung brennen. (ja ich hab 2 NAS, aber das alleine tut's nicht)
    Im Wohnzimmer das Gleiche, da will ich meine HDDVD und Bluerays einlegen, ganz abgesehen von 4K Matarial.

    Auch am Spielerechner will ich nicht ohne optisches Laufwerk sein, ich spiele auch alten Kram, welcher installiert werden will,
    bzw. AAA Spiele kaufe ich auf Datenträger und will diese auch dann damit installieren! ***
    Teils kommt's sogar vor, dass ich mal ein Konsolenspiel einlege und per Emu zocke, wenn ich die Konsole net rauswühlen will.
    (*** Ob wohl jemals aktuelle Spiele auf Blueray kommen werden? Die vielen DVD's sind doch Quatsch mittlerweile...)

    Mir fallen da noch wesentlich mehr Sachen ein,
    die Welt besteht nicht nur aus Downloadcontent, jedenfalls bei mir nicht.
    Bei manch einem mag das zutreffen, aber das kann man nicht verallgemeinern.
    Ich leg mir doch kein externes Laufwerk neben die Möhre, wenn's auch eingebaut werden kann

    Es gibt ja noch viele andere Gehäuse, klaro,
    aber schick wäre es meiner Meinung nach gewesen, eine Option hierfür offen zu lassen.


    PS:
    Um der nächsten Frage vorzubeugen, ja auch im Wohnzimmer oder Arbeitsplatz kann es vorkommen, dass man eine potentere Graka benötigt,
    da wäre solch ein Gehäuse echt super, jedenfalls mit Option für'n optisches Laufwerk, Anwender wie ich fallen somit leider als Interessenten raus.


    Anm.:
    Internetausfall gibt's auch heute noch, (Gerade vor 2 Wochen) und dieser kann auch gerne mal über's Wochenende gehen,
    da ist am Samstag doch die perfekte Zeit das Retro-Spieleregal oder diverse Video-Tutorials zu durchwühlen
    Komme halt vom Kaff, da wird viel gebaggert und neu verlegt.

    Thema Internet:
    Ich bekomme leider nur 25 Mbit an meinem Standort von T-Business, da geht's per Datenträger (~22mb/s) wesentlich schneller.
    400Mbit Cable fällt leider erst mal flach aus diversen Businessgründen.


    Gehäuse:
    Auf der anderen Seite, also hinter dem Board, ist doch Platz für ne lange Graka, wenn man hier ne kurze (ITX) oder 1-Slot Graka reinmacht,
    wäre davor nicht noch Platz für ein Slimline-Laufwerk?

    Hier einer meiner ITX Kisten, kaum größer als'n optisches Laufwerk, sogar hier passt'n Slimline rein
    So'n Slimline ist ja nur 9,5mm (oder 12,7mm) dick und benötigt vorne nur'n Schlitz (Slot-In), maximal Schlitz+Knopf.
    -itx2.jpg
    Geändert von Jobsti84 (19.09.2017 um 00:27 Uhr)
    Objektiver AMD-Liebhaber | Alles was Audio betrifft, gerne an mich




  8. #38

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    1.881

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Stimmt, ganz so kompakt ist das Node nicht, aber es passt ein Samuel 17 rein und - für mich persönlich ein Vorteil - ich kann es quer auf dem Schreibtisch parken und den Monitor draufstellen.
    Ich kühle zur Zeit meinen I7 6700K @4,2GHz (ungeköpft), läuft jetzt aber für Testzwecke mit 3,6V@1V mit einem L9i von Noctua und bin zufrieden, mehr brauch ich nicht und theoretisch könnte ich noch köpfen... Ich stelle es lieber aufrecht neben den Monitor, will trotzdem kleiner und auch das Sentry würde noch kleiner gehen, für meine Ansprüche. Eine Referenz GPU, eine Low TDP CPU (bis 65W), eine M.2 SSD und fertig.
    I7 3820@3,7GHz@1,09V , 16GB DDR3 1866 , MSI R9 390 Gaming 8G, war GTX470, GTX570, HD7950 /die große Liebe 1360MHz Gamestable, R9 290X, ASUS GTX970 STRIX (ohne Probleme!)
    Uh, mal wieder aktualisieren ;)
    I7 6700K@4,64GHz (Kern und Ring), DDR4 3596, CL16, Palit Gamerock GTX1070@2100/4500 MHz, Samsung Evo 750, Kühlung durch EKL Atlas, open air ;)

  9. #39

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    1.881

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von derBoo Beitrag anzeigen
    Und das kleinste Gaming Gehäuse ist es mit 7.25l auch nicht mehr wirklich. Das Lz7 von Laser3d hat 7.07l...
    Hast du einen Link zu dem Laser3d Lz7? Habe gerade gesehen, das Lz7 ist ja ein Witz, im Vergleich. Man kann ja nur zwergen GPUs einbauen und damit auch kein Konkurrent
    Und am Rande, das Sentry misst auch nur 6,9x Liter

    Dafür ist das Dan A4 aber mit abstand das bisher schönste!
    Geändert von derneuemann (19.09.2017 um 07:28 Uhr)
    I7 3820@3,7GHz@1,09V , 16GB DDR3 1866 , MSI R9 390 Gaming 8G, war GTX470, GTX570, HD7950 /die große Liebe 1360MHz Gamestable, R9 290X, ASUS GTX970 STRIX (ohne Probleme!)
    Uh, mal wieder aktualisieren ;)
    I7 6700K@4,64GHz (Kern und Ring), DDR4 3596, CL16, Palit Gamerock GTX1070@2100/4500 MHz, Samsung Evo 750, Kühlung durch EKL Atlas, open air ;)

  10. #40
    Avatar von akuji13
    Mitglied seit
    09.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.044

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Das review ist doch dann von einer ganz anderen Qualität als das seltsame Video was es vorab gab.

    Zitat Zitat von matti30 Beitrag anzeigen
    also wird die Dame des Hauses getauscht, wo ist da das Problem?
    Ich frage mich da auch immer was sie für seltsame Geschöpfe zu Hause haben.
    Meiner ist sowas völlig schnuppe.

    Zitat Zitat von derBoo Beitrag anzeigen
    Und das kleinste Gaming Gehäuse ist es mit 7.25l auch nicht mehr wirklich. Das Lz7 von Laser3d hat 7.07l...
    Es gibt sogar mehrere kleinere.

    Aber die Kunst ist ja eine derart lange Grafikkarte einzubauen, selbst meine ehemalige RX480 Red Devil passte in das Teil.
    Mir ist egal ob das Glas halb voll oder leer ist wenn der Inhalt nicht schmeckt
    Mechas:https://www.dropbox.com/sh/hkz8zrtt2...L5ufY3Ska?dl=0

Seite 4 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •