Seite 2 von 4 1234
  1. #11

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Vielleicht will manch einer aber gar nicht alles online. Oder er lebt dort, wo schnelles Internet noch Neuland ist? Oder es gibt manche Dinge doch nicht online? Oder nur nicht hier aufgrund schräger Publishing-Regeln (Ich erinnere mich noch an "Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar"). Optionen zu haben, kann nie schaden.
    Stimmt natürlich, nicht jeder hat flottes Internet. Dennoch halte ich es für nicht Sinnvoll in so einem Gehäuse noch Platz für ein Laufwerk zu schaffen. Es ist schwer genug Platz für ein Slim-Laufwerk zu finden und würde, wenn es möglich wäre, würde es nur den Preis des Gehäuses erhöhen. Dann doch lieber ein externes Laufwerk

    Wenn man weiß wie, kriegt man mit ein paar Tricks die CPU sehr gut gekühlt z.B. mit Verwendung einer Abdeckung für die Lüfter, welche verhindert das die Luft aus dem Inneren des Gehäuse angesaugt wird. Sowas sieht man öfters in "Fertig-PCs" und das hat in meinem Dan Case bei gleicher Drehzahl des Lüfters einen Temperaturunterschied von 10°C gebracht (NH-l9i mit mitgelieferten Lüfter).

    -hfapffx.jpg-gyieuh1.jpg
    Geändert von -Xe0n- (18.09.2017 um 16:08 Uhr)
    Xeon 1230v3 | Noctua NH-L9i + A9 25mm | Asus Maximus VII Impact | Ballistix Tactical 16GB | MSI GTX 1070 Quick Silver | Corsair SF 450 | Dan Cases A4-SFX | Samsung 840 Evo 250gb + Samsung 850 Evo 500GB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    3.797

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    ... und verhindert womöglich die Akzeptanz durch die Dame des Hauses. Klar, die kann man auch tauschen, aber irgendwann wird's einfach praktischer, ...
    Danke für den Lacher des Tages ^^

    @topic
    Aber bei einem Gehäuse das möglichst klein sein sollte, ist ein optisches Laufwerk einfach fehl am Platze. Auch wenn sein Vorhandensein gerechtfertigt wäre.
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

  3. #13

    Mitglied seit
    06.10.2008
    Beiträge
    160

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Das ist eine Option, keine Frage. Man einer hat vielleicht aber einen internen DVD- oder gar Blu-ray-Brenner, mit dem er noch ganz zufrieden ist und der auch nicht ganz billig war. Klar, den kann man in ein externes Gehäuse packen, kostet aber auch wieder und Punkt 2 (folgt gleich) kommt auch da zum Tragen. Ein externes Laufwerk sieht im Wohnzimmer einfach unschick aus und verhindert womöglich die Akzeptanz durch die Dame des Hauses. Klar, die kann man auch tauschen, aber irgendwann wird's einfach praktischer, vielleicht doch lieber ein internes Laufwerk zu nutzen.

    Muss man nicht, kann man aber.
    Nichts für ungut, aber wer ernsthaft in das nur 7 Liter umfassende "kleinstmögliche Gaming-Gehäuse" sein internes 5,25" Laufwerk stecken möchte, gehört eindeutig NICHT zur Zielgruppe. So ein Laufwerk ist viel zu groß und hat dort überhaupt nichts zu suchen.

  4. #14

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Das ist eine Option, keine Frage. Man einer hat vielleicht aber einen internen DVD- oder gar Blu-ray-Brenner, mit dem er noch ganz zufrieden ist und der auch nicht ganz billig war. Klar, den kann man in ein externes Gehäuse packen, kostet aber auch wieder und Punkt 2 (folgt gleich) kommt auch da zum Tragen. Ein externes Laufwerk sieht im Wohnzimmer einfach unschick aus und verhindert womöglich die Akzeptanz durch die Dame des Hauses. Klar, die kann man auch tauschen, aber irgendwann wird's einfach praktischer, vielleicht doch lieber ein internes Laufwerk zu nutzen.

    Muss man nicht, kann man aber.
    Versteht sich das A4 nicht ohnehin eher als ultra-mobiles Gaming- und weniger als besonders elegantes HTPC-Gehäuse? Für einen LAN-Party-Rechner dürften heutzutage nur noch wenige Leute ein optisches Laufwerk benötigen und für einen schicken Medien-PC würde ich eher ein flaches Gehäuse mit Grafikkarte neben dem Mainboard denn diesen Schuhkarton anstreben.

  5. #15

    Mitglied seit
    02.09.2013
    Beiträge
    128

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Was mich sehr stört ist, dass das Teil keinen zweiten frontseitigen USB 3.0-Anschluss hat, obwohl eigentlich alle Mainboards mit mindestens einem USB 3.0-Header zwei USB 3.0-Ports bereitstellen. Ein zweites Kabel mit USB-Port kostet doch nichts und Platz wäre selbst in dem kleinen Gehäuse ausreichend im Frontbereich. Ist der Typ der das Ding produzieren läßt etwa Designer bei Apple?

    Zu den 'gehirngewaschenen' Leuten, die optische Laufwerke nicht mehr für nötig halten, da es 'alles' online gibt...möge euch das Internet ausfallen. Dann mal viel Spass mit euren 'always ON'-Spielen, Spotify, Youtube, iTunes, Amazon und Internet-Fernsehen. Ich guck derweil meine DVDs und BluRays.
    Geändert von Pilo (18.09.2017 um 14:11 Uhr)

  6. #16

    Mitglied seit
    19.05.2013
    Beiträge
    1.881

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Schönes Ding. Ist seit Monaten „gebacken“, da ich von der ersten Serie keins mehr abbekommen habe. Bin gespannt, wie sich das Teilchen auf meinem Schreibtisch schlägt, wenn es dann Anfang 2018 kommt - und ob es mein Node 202 dauerhaft verdrängt.
    Ein sher schönes Ding !
    Jedoch wird mein Node 202 eher von einem Dr Zaber Sentry, oder einem noch kleineren Eigenbau ersetzt. Denn wenn man mal anfängt, es kompakt haben zu wollen, kommt einem das Node 202 noch immer wie ein überdimensionaler Dinosaurierer vor.

    Das Sentry geht als einziges, in die von mir bevorzugte Richtung...

    Aber ganz ehrlich, egal ob Dan A4, oder Sentry, beides einfach mega... Wenn darin dann noch potente Hardware schlummert ein Traum.
    I7 3820@3,7GHz@1,09V , 16GB DDR3 1866 , MSI R9 390 Gaming 8G, war GTX470, GTX570, HD7950 /die große Liebe 1360MHz Gamestable, R9 290X, ASUS GTX970 STRIX (ohne Probleme!)
    Uh, mal wieder aktualisieren ;)
    I7 6700K@4,64GHz (Kern und Ring), DDR4 3596, CL16, Palit Gamerock GTX1070@2100/4500 MHz, Samsung Evo 750, Kühlung durch EKL Atlas, open air ;)

  7. #17
    Avatar von DerFakeAccount
    Mitglied seit
    19.02.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Nähe Dresden
    Beiträge
    410

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von -Xe0n- Beitrag anzeigen
    Stimmt natürlich, nicht jeder hat flottes Internet. Dennoch halte ich es für nicht Sinnvoll in so einem Gehäuse noch Platz für ein Laufwerk zu schaffen. Es ist schwer genug Platz für ein Slim-Laufwerk zu finden und würde, wenn es möglich wäre, nur den Preis des Gehäuses erhöhen. Dann doch lieber ein externes Laufwerk

    Wenn man weiß wie, kriegt man mit ein paar Tricks die CPU sehr gut gekühlt z.B. mit Verwendung einer Abdeckung für die Lüfter, welche verhindert das die Luft aus dem Inneren des Gehäuse angesaugt wird. Sowas sieht man öfters in "Fertig-PCs" und das hat in meinem Dan Case bei gleicher Drehzahl des Lüfters einen Temperaturunterschied von 10°C gebracht (NH-l9i mit mitgelieferten Lüfter).

    -hfapffx.jpg-gyieuh1.jpg
    Sehr schön gemacht, hätte nicht damit gerechnet das es etwa 10 Grad bringt, diese Lüfter "Trichter" habe ich bereits bei vielen älteren Dell PCs gesehen, ach wenn ich nur das Geld für einen gescheiten 3D Drucker hätte ...

  8. #18

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von PCGH_Carsten Beitrag anzeigen
    Vielleicht will manch einer aber gar nicht alles online. Oder er lebt dort, wo schnelles Internet noch Neuland ist? Oder es gibt manche Dinge doch nicht online? Oder nur nicht hier aufgrund schräger Publishing-Regeln (Ich erinnere mich noch an "Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar"). Optionen zu haben, kann nie schaden.
    Klein & Kompakt (und auch noch möglichst hohe Leistung) passen nun mal nicht gut mit ODD zusammen. Dazu kommt auch bei DVD hast du Regionlock und was bei BD am PC alles zu bachten ist und wie grottig die Software dafür ist. Aber ok, ist eine Endlosdiskussion.

  9. #19
    Avatar von PCGH_Carsten
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    16.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    5.082

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von Noctua Beitrag anzeigen
    Klein & Kompakt (und auch noch möglichst hohe Leistung) passen nun mal nicht gut mit ODD zusammen. Dazu kommt auch bei DVD hast du Regionlock und was bei BD am PC alles zu bachten ist und wie grottig die Software dafür ist. Aber ok, ist eine Endlosdiskussion.
    Richtig, passt nicht gut, kann aber passend gemacht werden. Müsste man mal ausmessen, wieviel Millimeter man noch draufpacken müsste für eine 5,25-Zoll-Laufwerk.
    DVD-region-lock is a lie - ok, man muss manchmal Windows vom Image drüberbügeln, aber das geht ja fix.
    @@@ Kibibyte, Mebibyte und Gibibyte sind böhmische Dörfer? Nein seit 1998 internationaler Standard! @@@ Kein Heft beim Händler? Einfach hier eine Händlersuche starten! @@@ Bitte keine Supportanfragen per PM dafür gibt es das PCGH-Forum @@@ Piep

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von al007
    Mitglied seit
    29.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    276

    AW: DAN Cases A4 SFX v2 im Test: Erster Prototyp der Neuauflage des Mini-ITX-Gehäuses

    Zitat Zitat von Pilo Beitrag anzeigen
    Was mich sehr stört ist, dass das Teil keinen zweiten frontseitigen USB 3.0-Anschluss hat, obwohl eigentlich alle Mainboards mit mindestens einem USB 3.0-Header zwei USB 3.0-Ports bereitstellen.
    Der einzelne USB-Port wurde in der Entwicklungsphase bewußt so festgelegt.
    Die Mehrheit der Nutzer in dem Entwicklungsthread nutzen vorne nicht mehr als einen Port.
    Auch der optische Eindruck der einzelnen Buchse war für Daniel(Entwickler des Gehäuses) ein wichtiger Aspekt.

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •