Seite 7 von 8 ... 345678
  1. #61

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass der Post gar nicht verstanden wurde, denn sonst hätte man mehr geschrieben als nur einen Smiley zu posten.

    Ich willst aber noch mal aufgreifen.
    Man wirft hier allen vor, dass ständig BeQuiet empfohlen wird.
    Tja, wieso wird denn BeQuiet empfohlen? Die Frage muss man doch erst mal stellen, bevor gemeckert wird.

    Der User, der um Empfehlungen bitten, möchte ein leises Netzteil haben, das zuverlässig arbeitet und technisch gut ausgestattet ist.
    Das erfüllen die Netzteile der Marke. Das L10 ist genauso empfehlenswert wie das E10 und das P11. Für jeden Geldbeutel ist sozusagen was dabei.
    Du kannst auch Super Flower oder Seasonic oder so kaufen - klar, dem steht nichts im Wege -- aber die Netzteile sind nun mal nicht so leise und das ist ein Fakt.
    Und bevor ich nun BeQuiet kritisiere, wieso die leisere Netzteile als andere bauen, würde ich doch eher mal kritisieren, wieso es die anderen nicht schaffen, eben solche leisen Netzteile zu bauen.
    Ist ja kein Hexenwerk. Man kann ermitteln, wieso die Netzteile von BeQuiet so leise sind und dann entsprechend die eigenen Netzteile auch so konstruieren.

    Nur entwickeln die meisten Marken Netzteile für den globalen Markt. Und der größte Markt sind nun mal die USA. Und den Amerikanern ist es egal, wie laut das Netzteil ist. Die kaufen sowieso im hohen Watt Bereich und erwarten dort semi passive Netzteile, die erst ab einer gewissen Last mit dem Lüfter anfangen.
    Und dann wird eben das 1000 Watt Modell gekauft, weil der Hersteller suggeriert, dass das erst bei 500 Watt Last mit dem Lüfter anfängt.
    Also wird es immer passiv bleiben, da der Rechner nur 450 Watt in der Spitze braucht -- oder so.
    Und BeQuiet ist ein deutsches Unternehmen und entwickelt eher für den deutschen Raum und hier sind die Anforderungen einfach andere als in den USA.
    Und daher wird hier eben eher ein 500 Watt BeQuiet empfohlen als das 1000 Watt Semi Passiv Netzteil.
    Bequit einmal und nie wieder bleibe lieber bei corsair .Ihr und eure sch... bequit NT andere Anforderungen nee es ist was anderes die im deutschen Raum laufen lieber 100 mal in den Laden und kaufen lieber 100 mal was anderes und jammern dann weil es angeblich zu teuer sei

    Mein corsair 860i hab ich bis heute noch nicht mal gehört sogar der andere mit dem 1200i NT drin auch nicht
    Sapphire 390x 1150 MHZ/1550 MHZ (Watercooled) ,6700k 4.8 GHZ (Watercooled), Corsair 32GB Vengeance LED 3000MHZ

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #62
    Avatar von cuban13581
    Mitglied seit
    03.12.2012
    Beiträge
    1.310

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Crash-Over Beitrag anzeigen
    Bequit einmal und nie wieder bleibe lieber bei corsair .Ihr und eure sch... bequit NT andere Anforderungen nee es ist was anderes die im deutschen Raum laufen lieber 100 mal in den Laden und kaufen lieber 100 mal was anderes und jammern dann weil es angeblich zu teuer sei

    Mein corsair 860i hab ich bis heute noch nicht mal gehört sogar der andere mit dem 1200i NT drin auch nicht
    Oh man, so geht wohl konstruktive Kritik oder auch nicht. Ich habe mein Bequiet NT(Straight Power) schon 5 Jahre und es läuft immer noch wie am ersten Tag. Schön stabil und leise.
    Intel Core i5-4460/ Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev.2/ Gigabyte B85M-D3H / Palit GTX 1070 Gamerock / WD Blue 1TB /12GB /Be Quiet silent base 600 / Be Quiet Straight Power E8 550 W /Win 10 Home 64 bit /Asus Xonar DGX 5.1/AOC G2460VQ6

  3. #63

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Also, ich habe SSDs und das Netzteil hörst du nicht.
    Das einzige, was ich aus meinem Case höre, ist die Glasscheibe, wenn man spielt, erwärmt sich der Innenraum und die Glasscheibe knarzt auf den Gewindestücke, wo sie fest ist. Einfach weil sich alles ausdehnt.
    Also -- perfekt ist das auf keinen Fall. Beim Case hat BeQuiet echt tief ins Klo gegriffen -- das hätte man besser machen müssen.
    Scharniere z.b. wie beim Phanteks Enthoo Eilte.
    Die Silent Wings 3 sind aber echt klasse. Da hörst du nichts.
    Setz mal lieber nen Kopfhörer auf, dann triffst du auch was. Den Rechner belauschen verrät die Position der Gegner nicht.

  4. #64
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    88.515

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Crash-Over Beitrag anzeigen
    Mein corsair 860i hab ich bis heute noch nicht mal gehört sogar der andere mit dem 1200i NT drin auch nicht
    Na ja, Flextronics eben. Einfach mal ein richtig leises Netzteil haben und dann merkt man, dass die Flextronics nicht soo gut sind.

    Zitat Zitat von TheBadFrag Beitrag anzeigen
    Setz mal lieber nen Kopfhörer auf, dann triffst du auch was. Den Rechner belauschen verrät die Position der Gegner nicht.
    Ich sitze mitten drin und doch nicht dabei.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base 700

  5. #65
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.206

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von PCGH_Aleco Beitrag anzeigen

    Den Input zu den gruppenregulierten Netzteilen von Chukku werde ich in einer kommenden Version einbauen.
    Dankeschön!
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  6. #66

    Mitglied seit
    05.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    141

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Gibts bei den beQuiet Pure Power Netzteilen eigentlich noch den scheiß OC Button an einer Slotblende? Wo man von Multirail auf Singlerail schaltet... Bin im laufenden Betrieb mal ausersehen mit einer Slotblende an die Rückseite des Schalters gekommen und habe den somit überbrückt... ganz uncool ... im laufenden Betrieb soll man den ja nicht betätigen.. vielleicht war das ja die Ursache dafür das mein Netzteil wenns komplett Stromlos war ab und zu die Sicherung raus knallt oder gar nicht startet ^^.. man muss es dann etwas streicheln und die Kondensatoren entladen und dann läufts wieder.. (nach dem Ereignis hab ich den Schalter gleich ausgebaut)
    Ryzen 5 1600X • Flare X 32GB • Crosshair VI Hero • GTX1060 • Dark Power Pro 11 650W • NZXT H440 • Samsung C32HG70

  7. #67
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    88.515

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Den OC Button gab es noch nie bei den Pure Power Modellen.
    Und der OC Button schaltet auch nicht von Multi Rail auf Single Rail um, denn das geht gar nicht. Er schaltet nur die Schutzschaltung ab, damit die gesamte Leistung über eine Rail abgerufen werden kann und dass das ziemlich sinnfrei ist, sollte klar sein.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base 700

  8. #68

    Mitglied seit
    05.07.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    141

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Den OC Button gab es noch nie bei den Pure Power Modellen.
    Und der OC Button schaltet auch nicht von Multi Rail auf Single Rail um, denn das geht gar nicht. Er schaltet nur die Schutzschaltung ab, damit die gesamte Leistung über eine Rail abgerufen werden kann und dass das ziemlich sinnfrei ist, sollte klar sein.
    Mein Fehler, habe ein Dark Power Pro. Danke für die Erklärung, wo ich mir aber immer noch die Frage stelle wieso geben die überhaupt einen Button dazu, ich glaube da war ja sowieso eine Art "Jumper" dabei.
    Ryzen 5 1600X • Flare X 32GB • Crosshair VI Hero • GTX1060 • Dark Power Pro 11 650W • NZXT H440 • Samsung C32HG70

  9. #69
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    88.515

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von cht47 Beitrag anzeigen
    Mein Fehler, habe ein Dark Power Pro. Danke für die Erklärung, wo ich mir aber immer noch die Frage stelle wieso geben die überhaupt einen Button dazu, ich glaube da war ja sowieso eine Art "Jumper" dabei.
    Das ist reines Marketing, damit die Bencher auch BeQuiet Netzteile benutzen und nicht immer die riesen Single Rail Netzteile.
    Als Privat User brauchst du den OC Key nicht.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base 700

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #70

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Frage : " Mein PC verbraucht umgefähr 400W... "
    Antwort : Dann reicht ein gutes 300W NT ...
    Intel i5 4670k @ 4,3 Ghz + Asus Z87 (C2) + Macho HR02 BW + 8GB G.Skill Sniper @ 2133 Mhz + XFX RX 480 GTR 8GB @ 1375/2125 Mhz + SSD Samsung 830 + Corsair TX-V2 750W

Seite 7 von 8 ... 345678
Cooler Master MasterCase H500P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •