Seite 6 von 7 ... 234567
  1. #51
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.208

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Dann musst du das Netzteil auch mal auslasten, du wirst merken, dass es laut wird.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #52
    Avatar von egert217
    Mitglied seit
    26.03.2013
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    302

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Ich finds immer wieder witzig, dass ich immer die Netzteile verwende, die alle anderen als Schrott bezeichnen, zum übertakten braucht man nunmal ein Singlerail, am besten ohne funktionierende OCP
    Mein Supernova G2 schlägt sich bis jetzt ganz gut, mal schauen, wann ich die 10 Jahre Garantie von dem Ding das erste mal in Anspruch nehmen muss
    Kondensatoren seh ich auch eher locker, in meinem 2t PC hab ich dem 2004er Newton Power (FSC OEM) grad den 3ten Satz Kondensatoren verpasst (aus einem alten Dell Servernetzteil), jetzt geht PUBG wieder für ein weilchen
    PC: Zotac GTX 780 AMP, Xeon X5650 @ 4,2 GHz, Asus Rampage III Extreme, 24 GB Kingston HyperX, BQT DPP10 750 Watt, Samsung 830 256 GB + 1TB HDD, BD-Rom Brenner, NZXT Phantom.

  3. #53

    Mitglied seit
    16.05.2017
    Beiträge
    230

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Dann musst du das Netzteil auch mal auslasten, du wirst merken, dass es laut wird.
    Mehr als übertakteter Ryzen 1600 und GTX 760 unter Volllast geht leider nicht bei mir. Und dann wird es maximal vom Alpenföhn Olymp übertönt oder vom MSI-Kühler der Grafikkarte übertönt.


    Mal davon abgesehen, dass ich mich rein auf die Bauteile bezogen habe. Da gibt es einerseits Hersteller wie FSP, die von Sehr Gut bis Müll alles im Sortiment haben und eben Hersteller wie SuperFlower oder Seasonic, die hier maximal bis "Befriedigend" runter gehen. Wenn ich weiß Netzteile X, Y und Z stammen alle vom selben Hersteller in ähnlich guter Qualität entscheide ich mich eben nach Preis, Lautstärke und Aussehen.

    Ach ja, die BeQuiet Dark Power P10 Serie kam mitunter von SeaSonic ab 800 Watt.
    Auch die meisten Platin-zertifizierten von Corsair stammen von SeaSonic, darunter die komplette AX-Serie.
    Die meisten EVGA Supernova sind bspw. von SuperFlower (zumindest die ab Gold-Zertifizierung)

    Zu guter Letzt hat SeaSonic eine Fanless-Reihe für die ganz empfindlichen wie dich

    Zitat Zitat von egert217 Beitrag anzeigen
    Mein Supernova G2 schlägt sich bis jetzt ganz gut, mal schauen, wann ich die 10 Jahre Garantie von dem Ding das erste mal in Anspruch nehmen muss
    Das Supernova G2 ist ein SuperFlower Leadex Gold I mit anderem Lüfter.

  4. #54

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von egert217 Beitrag anzeigen
    Ich finds immer wieder witzig, dass ich immer die Netzteile verwende, die alle anderen als Schrott bezeichnen, zum übertakten braucht man nunmal ein Singlerail, am besten ohne funktionierende OCP
    Was ein unglaublicher Schwachsinn. Mein Dark Power Pro 11 1200W hat 420W auf der P8/4 Schiene nur für die CPU. Welche CPU braucht so viel Power? Ein Skylake-X auf LN2?
    Und pro Grafkkarte(bei 2 Karten) stehen jeweils 540W zur Verfügung bevor die OCP auslöst. Na klar, da schafft man natürlich sofort rüber zu kommen ohne extrem aufwenige Hardware Mods mit externer Spannungsversorgung für die GPU. Einfach die Regler im Afterburner hochziehen und BOOM 5000W!!!
    i7-3930K@4,2 | MSI X79A-GD45 (8D) | Corsair Vengeance LP 32 GB | Dark Rock 3^2 | 2x Asus GTX 1080 Ti Turbo | Deep Silence 1 | bq DPP11 1200W | 1xSSD | 4xHDD | BD-RW | Xonar Essence STX | Asus PB287Q
    Casemodding-Wettbewerb - [The Industrial Mod] | [24/7 Tagebuch] Der wohl kleinste Server 2.0

  5. #55
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.208

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von sterreich Beitrag anzeigen
    Zu guter Letzt hat SeaSonic eine Fanless-Reihe für die ganz empfindlichen wie dich
    Davon hatte ich schon ein paar in der Hand.
    Konntest du alle in die Mülltonne werfen. Elektrogeräusche ohne Ende, vor allem dann, wenn die Dinger warm werden.

    Zitat Zitat von TheBadFrag Beitrag anzeigen
    Was ein unglaublicher Schwachsinn. Mein Dark Power Pro 11 1200W hat 420W auf der P8/4 Schiene nur für die CPU. Welche CPU braucht so viel Power? Ein Skylake-X auf LN2?
    Und pro Grafkkarte(bei 2 Karten) stehen jeweils 540W zur Verfügung bevor die OCP auslöst. Na klar, da schafft man natürlich sofort rüber zu kommen ohne extrem aufwenige Hardware Mods mit externer Spannungsversorgung für die GPU. Einfach die Regler im Afterburner hochziehen und BOOM 5000W!!!
    Du beziehst dich dabei auf die Werksangaben. Die 45 Ampere sind ja der Standard.
    Du kannst davon ausgehen, dass OCP noch mal gut 20-30% darüber liegt.
    Also gute 600 Watt wird eine Rail problemlos verkraften, ehe OCP auslöst.
    Technisch ist das Netzteil eh dafür ausgelegt, dass du auch 1200 Watt durch eine Rail schicken kannst.

    Von daher -- Ja, Single Rail ist in der Tat bei derartigen Leistungen nicht ungefährlich, denn das Problem sind die Stecker und Kontakte. Die sind meist nicht für einen so großen Stromfluss ausgelegt. Nicht ohne Grund ist der EPS Stecker beim Test von der 8auer sehr heiß geworden.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  6. #56

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    4.405

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Davon hatte ich schon ein paar in der Hand.
    Konntest du alle in die Mülltonne werfen. Elektrogeräusche ohne Ende, vor allem dann, wenn die Dinger warm werden.
    Ich habe eines der X Reihe, sogar aus der ersten Serie, ich habe das 460W Modell gekauft, als es rauskam. Ich bin damit mehr als nur zufrieden, das beste Netzteil, das ich je hatte. Die Elektronikgeräusche sind gut hörbar, wenn man das Ohr auf das Netzteil legt, in ca. 30cm Abstand ist dann nichts mehr zu hören. Meine Logitech MX 518 ist da deutlich kritischer, zwar sind da die Elektronikgeräusche schon nach weniger als 20cm verschwunden, dafür bindet sich die Maus meistens näher am Kopf.

    EDIT:
    Das passive 600W Prime Titanium von Seasonic ist schon Krass, ganze 250€, Seasonic läßt sich das vergolden. Da kann man wirklich überlegen, ob man nicht doch besser zum belüftetem 650W Modell greift, für 100€ weniger.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor

  7. #57
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.208

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    EDIT:
    Das passive 600W Prime Titanium von Seasonic ist schon Krass, ganze 250€, Seasonic läßt sich das vergolden. Da kann man wirklich überlegen, ob man nicht doch besser zum belüftetem 650W Modell greift, für 100€ weniger.
    Wobei du vermutlich mit einem 550er Modell schon sehr gut da stehen wirst.
    Ich bin jedenfalls neugierig auf das P12. Mal sehen, ob BeQuiet auch auf Titanium geht oder die Serie wieder splittet.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  8. #58

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    EDIT:
    Das passive 600W Prime Titanium von Seasonic ist schon Krass, ganze 250€, Seasonic läßt sich das vergolden. Da kann man wirklich überlegen, ob man nicht doch besser zum belüftetem 650W Modell greift, für 100€ weniger.
    LOL da kann man ja schon nen 1200W bq kaufen. Das ist bis 600W auch lautlos, es sei denn man steckt ein Messmikro in das Gehäuse und lebt in einem Haus mit unter 10db Umgebungsgeräuschen.
    i7-3930K@4,2 | MSI X79A-GD45 (8D) | Corsair Vengeance LP 32 GB | Dark Rock 3^2 | 2x Asus GTX 1080 Ti Turbo | Deep Silence 1 | bq DPP11 1200W | 1xSSD | 4xHDD | BD-RW | Xonar Essence STX | Asus PB287Q
    Casemodding-Wettbewerb - [The Industrial Mod] | [24/7 Tagebuch] Der wohl kleinste Server 2.0

  9. #59
    Avatar von iGameKudan
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.259

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Naja, die Passivnetzteile sind ja auch an sich sehr stark überdimensioniert, aktiv gekühlt dürften die einige hundert Watt mehr schaffen.
    Auch die Anforderungen an die Elektronik wegen der Titanium-Effizienz dürften den Preis treiben.

    Selbst Platinum ist schon recht teuer, da ist das SuperFlower Platinum King die Ausnahme - allerdings hat es auch einige Schwächen die manchen nicht passen.

    Mein DarkPowerPro 11 habe ich mir wegen des guten Rufes über Elektronik und Lautstärke gekauft. Ersteres kann ich nicht beurteilen, letzteres erst, wenn ich endlich mal auf SSD only umstellen kann. Der Preis war für mich ausnahmsweise mal sekundär, denn das Netzteil ist mit das wichtigste Teil im PC und ist auch ein Faktor bezüglich der Lebensdauer der restlichen PC-Komponenten... Allerdings habe ich auch entsprechende Erwartungen was die Nutzungsdauer angeht.
    Intel Core i7 3770K @4.5GHz // 16GB DDR3-1866MHz CL8-8-8-24 1T // ASRock Z77 Extreme 4 // Gigabyte Radeon R9 290X @1893077,125V
    Microsoft Surface Pro 2 128GB // Intel Core i5 4200U 2x 1.6 - 2.6GHz // 4GB RAM // Intel HD 4400 // Windows 10 Pro
    Samsung Galaxy S4 // 4x 1,9GHz Snapdragon 600 // 2GB RAM // Adreno 320 // Android 7.1.2

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #60
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    84.208

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Also, ich habe SSDs und das Netzteil hörst du nicht.
    Das einzige, was ich aus meinem Case höre, ist die Glasscheibe, wenn man spielt, erwärmt sich der Innenraum und die Glasscheibe knarzt auf den Gewindestücke, wo sie fest ist. Einfach weil sich alles ausdehnt.
    Also -- perfekt ist das auf keinen Fall. Beim Case hat BeQuiet echt tief ins Klo gegriffen -- das hätte man besser machen müssen.
    Scharniere z.b. wie beim Phanteks Enthoo Eilte.
    Die Silent Wings 3 sind aber echt klasse. Da hörst du nichts.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

Seite 6 von 7 ... 234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •