Seite 3 von 8 1234567 ...
  1. #21

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von PCGH_Aleco Beitrag anzeigen
    Im Heft bin ich drauf eingegangen. Und ich teile hier auch deine Meinung: mit CM sieht das Innenleben nicht nur aufgeräumter aus, sondern eine bessere Kühlleistung kann im System erzielt werden. Das ist wichtig für chemische Prozesse, wie zB in den Elkos, da die bei einer Temperaturerhöhung von 10 Grad doppelt bis dreimal so schnell ablaufen (van't-Hoff'sche Gesetz).
    Finde ich auch total in Ordnung, dass man im Heft ausführlicher schreibt als im Online-Artikel Kaufe mir nicht jedes Heft, sondern nur die, wo ich mehr Infos zum nachlesen wünsche. Generell bin ich zufrieden mit der Qualität und Aktualität der Online- und Heft-Artikel der PCGH. Das es Diskussionen gibt, ist ja auch überhaupt kein schlechtes Zeichen.

    Muss vllt. mal die Rückseite meines Gehäuses ablichten, dann wird vllt. eher ersichtlich, warum in manchen Fällen CM empfehlenswert ist. Das hier (The COOLEST mATX Case Yet! - YouTube) ist noch gar nichts dagegen.....

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    Good old Germany
    Beiträge
    1.762

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von PCGH_Aleco Beitrag anzeigen


    Wenn du konkreter wirst und mir die Gründe nennst, warum du den Artikel schlecht und wenig hilfreich fandest, kann ich aus meinen Fehlern lernen - so hat die Aussage aber kaum Mehrwert für mich.
    Erstmal Danke für Deine Reaktion.
    Meine Subjektive Einschätzung: Vergleiche z.B. BQ System Power/Pure Power/Straight Power. Was reicht noch wofür, bei identischer Wattzahl in identischer Hardware. Wo liegen da die mittleren Corsair-NTs. Wieso keine Antec oder vor allem Super Flower? Bauen diese durchweg schlechte NTs? Für mich war der Titel des Artikels irreführend. Natürlich kann man auf Grund der sehr guten(!) und ausführlichen technischen Beschreibung eines NTs, eine Kaufentscheidung fällen. Eine Kaufberatung stelle ich mir allerding anders vor. Auch könnte man pro Kategorie statt einer, ruhig noch mehrere Alternativen erwähnen. PCGH/PCGHX wird ja doch von einer großen Menge technikaffiner User/Leser genutzt.
    Gruß T.

  3. #23
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    87.148

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Wo kommt das eigentlich her, dass die Netzteile zwischen 45 und 75% am Effektivsten arbeiten?
    Und ist da nicht Effizienz gemeint?
    Die liegt heute zwischen 20 und 90% in einem recht gleichbleibenden Bereich -- wo das Maximum irgendwo bei 35-40% liegt -- die Unterschiede sind so gering, dass man sie da vernachlässigen kann.

    Und wo braucht ein simple Office Rechner ohne Grafikkarte 300 Watt? Den Office Rechner möchte ich mal sehen.
    PCGH hat, wenn ich nicht irre, mal dem Skylake 1151 Prozessor mit IGP im Leistungsmesser gehabt. Wenn ich nicht irre, waren da 130 Watt das Maximum, oder so.
    Bitte also noch mal genauer recherchieren.
    Core i7-6700K und Core i5-6600K: Skylake im Test
    Und in einem Standard Office Rechner wird vermutlich irgendwas wie ein Pentium oder Core i3 drin sein, der noch mal eine geringere Leistungsaufnahme hat.

    Falls du natürlich meinst, dass man da ein 300 watt Netzteil kaufen sollte, weils darunter nichts Gescheites gibt, dann hast du natürlich recht. Das sollte dann aber im Artikel näher beleuchtet werden, denn gerade was Ausstattung angeht, sind Netzteile im geringen Watt Bereich echt mit einer Trauerbinde anzuschauen.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  4. #24

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Erstmal Danke für Deine Reaktion.
    Meine Subjektive Einschätzung: Vergleiche z.B. BQ System Power/Pure Power/Straight Power. Was reicht noch wofür, bei identischer Wattzahl in identischer Hardware. Wo liegen da die mittleren Corsair-NTs. Wieso keine Antec oder vor allem Super Flower? Bauen diese durchweg schlechte NTs? Für mich war der Titel des Artikels irreführend. Natürlich kann man auf Grund der sehr guten(!) und ausführlichen technischen Beschreibung eines NTs, eine Kaufentscheidung fällen. Eine Kaufberatung stelle ich mir allerding anders vor. Auch könnte man pro Kategorie statt einer, ruhig noch mehrere Alternativen erwähnen. PCGH/PCGHX wird ja doch von einer großen Menge technikaffiner User/Leser genutzt.
    Gruß T.
    Damit kann ich schon mehr anfangen
    Ich hab die Kaufberatung bewusst so gehalten, damit man die einzelnen Punkte abarbeiten und schlussendlich seine persönlichen Prioritäten setzen kann - die Kaufentscheidung möchte ich nämlich niemanden abnehmen. Die gebotenen Netzteile in beiden Artikeln sollen zudem nur als Orientierungshilfe dienen und sind eine redaktionelle Auswahl aus den letzten Tests, Marktübersichten etc.

    Danke für den Input!

    Lg

  5. #25
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    87.148

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Ähm -- ja Super Flower baut laute Netzteile.
    Corsair ist durchschnitt, unter Last aber auch zu laut.
    Das ist halt immer das Problem, wenns um wirklich leise Netzteil bei jeder last ankommt, führt kein weg an BeQuiet vorbei.
    Meiner Meinung nach immer noch erschreckend, dass die anderen da einfach nicht nachlegen. Aber wenns um Lüfter und so geht, wird eben gespart, wo es nur geht.
    Sieht man letztens ja beim Seasonic Prime. Der Lüfter ist eine einzige Katastrophe -- das Netzteil ist nicht empfehlenswert.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

  6. #26
    Avatar von Chukku
    Mitglied seit
    22.03.2016
    Beiträge
    2.139

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Genau deswegen schüttel ich auch immer nur den Kopf, wenn in amerikanischen Youtube Channels gesagt wird "wir benutzen hier absichtlich ein völlig überdimensioniertes 1200W Netzteil, damit wir bei unseren 400W Verbrauch trotzdem noch im passiven Bereich bleiben".

    Sorry, aber wenn DAS nötig ist, dann frag ich mich, was für grottige Netzteile die sonst so verwenden.
    Dann nimmt man entweder gleich ein voll-passives Teil oder eins mit hochwertiger aktiver Kühlung.
    (ein DPP550 kostet auch nicht mehr als ein "billiges" 1200er)

    Mein DPP 850 ist auch bei knapp 90% Auslastung nicht aus meinem System herauszuhören (großer Loop mit 500-700 rpm Lüftern, keine HDD, entkoppelte D5).

    Der Knaller ist es dann, wenn ausgerechnet dieses Netzteil dann kritisiert wird, weil es keinen semi-passiven "fan-stop" Modus hat...
    Geändert von Chukku (07.07.2017 um 16:27 Uhr)
    i7-3770K (4.7 GHz) / 2 x 980Ti SLI (1480 MHz) / H2O / 28" UHD

  7. #27
    Avatar von Tolotos66
    Mitglied seit
    24.05.2016
    Ort
    Good old Germany
    Beiträge
    1.762

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Threshold Beitrag anzeigen
    Ähm -- ja Super Flower baut laute Netzteile.
    Corsair ist durchschnitt, unter Last aber auch zu laut.
    Das ist halt immer das Problem, wenns um wirklich leise Netzteil bei jeder last ankommt, führt kein weg an BeQuiet vorbei.
    Meiner Meinung nach immer noch erschreckend, dass die anderen da einfach nicht nachlegen. Aber wenns um Lüfter und so geht, wird eben gespart, wo es nur geht.
    Sieht man letztens ja beim Seasonic Prime. Der Lüfter ist eine einzige Katastrophe -- das Netzteil ist nicht empfehlenswert.
    Also mein SF 550W Platinum ist flüsterleise. Mag da andere SF geben, die das nicht sind
    Gruß T.

    Edit: @chukku. Ich denke auch, das ein NT mit sehr gutem Lüfter einfach keinen "Fan-Stop"-Modus brauch.

  8. #28
    Avatar von AMG38
    Mitglied seit
    08.07.2012
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    365

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Finde den Artikel sehr gelungen und er ist ein sehr guter Leitfaden (nicht nur für Laien) wenn man ein NT kaufen möchte. Auch die relativ ausführlichen Erklärungen einzelner Bauteile und dessen Funktionen überzeugen durch die gelungenen vereinfachten Beschreibungen (Das sage ich als berufsbegleitender E-Technik &IT Student).

    Das einzige was ich persönlich vermisst habe waren Voll- und Teilmodulare Netzteile.
    CPU History: 386 DX 25MHz / 486 DX4 100Mhz / K6 400Mhz / Celeron 766MHz / Athlon XP 1700+ / Athlon 64 X2 4200+ / Athlon 64 X2 6000+ / Phenom II X4 940BE @3,7GHz / to be continued

  9. #29
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    453

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zum Thema Kabelmanagement das wird echt immer viel zu ernst genommen.
    Ist eben für das aussehen.
    Cable Management - Does it impact cooling performance? At all?... - YouTube

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    87.148

    AW: Netzteil-Kaufberatung 2017: Diese fünf Punkte sollten Sie beachten

    Zitat Zitat von Tolotos66 Beitrag anzeigen
    Also mein SF 550W Platinum ist flüsterleise. Mag da andere SF geben, die das nicht sind
    Gruß T.
    Du musst das mal auslasten.

    Zitat Zitat von AMG38 Beitrag anzeigen
    Das einzige was ich persönlich vermisst habe waren Voll- und Teilmodulare Netzteile.
    Das ist eher unwichtig, bei 500 Watt Netzteil brauchst du nicht mal modulare Netzteile. Da sparst du ein Kabel oder so, bringt nichts.
    Und Voll modular ist nur eine Fehlerquelle mehr.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

Seite 3 von 8 1234567 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •