1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.437
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    Der deutsche Hersteller Nanoxia präsentierte Mitte November mit dem Deep Silence 2 das Schwestermodell des beliebten Deep Silence 1. Dieses ist im Vergleich zum Deep Silence 1 eine etwas abgespeckte Variante, was sich auch im Preis zeigen wird. Aktuell ist das Gehäuse noch nicht erhältlich, Nanoxia gab jedoch weitere Informationen zum Kühlkonzept des Gehäuses bekannt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.


    Zurück zum Artikel: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.799

    AW: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    Sorry, aber das ist doch total bescheuert oder?

    Da habe ich dann ja die komplette Abwärme der CPU im Case und das trotz Wakü... Vor allem bekommen die GPUs damit richtig schöne warme Luft ab..... Alternativ werden die Festplatten in die Saune gepackt....

    Sorry, aber das Konzept entzieht sich mir jeglicher Erklärung. Warum nicht einfach in den Deckel oder hinten, so dass die warme Luft gleich raus kann????

  3. #3

    Mitglied seit
    02.02.2011
    Beiträge
    2.669

    AW: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    Auch "normale" Wasserkühlungen (sprich Radi im Deckel/Heck) werden idR so betrieben, dass die Luft von Außen nach Innen gezogen wird, die Abwärme also im Gehäuse landet (idealerweise aber natürlich von dort direkt wieder nach Außen geführt wird). Der Vorteil liegt einfach darin, dass die Kernkomponenten kühler bleiben, was ja auch meist der gewünschte Effekt sein soll.

    Eine reine CPU-Wasserkühlung macht ohnehin nur wenig Sinn. In einem großen Gehäuse ist ein entsprechend großer Turmkühler meist nicht lauter als eine WaKü.
    Erst wenn die GPU(s) mit eingebunden werden hat man einen wirklichen Nutzen von der ganzen Aktion.

    Dem rest des Systems ist eine gesteigerte Abwärme im Gehäuse selbst relativ egal, vieleicht mit Ausnahme einer evtl. noch vorhandenen HDD).

  4. #4
    Avatar von Uter
    Mitglied seit
    25.08.2009
    Beiträge
    4.773

    AW: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    Zitat Zitat von Skysnake Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das ist doch total bescheuert oder?
    Nein, es ist ein echter Vorteil gegenüber anderen Gehäusen (es ist btw aber auch nicht das 1. Gehäuse, das sowas bietet - siehe Cooler Master atcs 840), wenn man es nicht will, dann muss man es ja nicht nutzen.

    Zitat Zitat von Skysnake Beitrag anzeigen
    Vor allem bekommen die GPUs damit richtig schöne warme Luft ab..... Alternativ werden die Festplatten in die Saune gepackt....
    Tja, das ist eben der Nachteil einer Kompaktkühlung, wenn man die maximale Leistung haben will, dann leiden eben alle anderen Komponenten bzw deren Temperaturen.

    Zitat Zitat von Skysnake Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das Konzept entzieht sich mir jeglicher Erklärung. Warum nicht einfach in den Deckel oder hinten, so dass die warme Luft gleich raus kann????
    Das ist ja beides auch möglich. Wenn man aber eine Kompaktkühlung einblasend montieren will, dann ist es deutlich besser, wenn man sie unten vorne montieren kann als wenn man sie hinten oben montieren muss.

    Zitat Zitat von Malkolm Beitrag anzeigen
    Auch "normale" Wasserkühlungen (sprich Radi im Deckel/Heck) werden idR so betrieben, dass die Luft von Außen nach Innen gezogen wird, [...]
    Naja, ich glaub die Zahl der Leute, die ihre Lüfter lieber rausblasen lassen ist ähnlich wie die Anzahl der Leute, die die Lüfter lieber reinblasen lassen - beides hat deutliche Vor- und Nachteile.
    MfG Uter

  5. #5

    AW: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    Also ich freu mich sehr auf dieses Gehäuse, da die Lautstärke für mich der entscheidende Knackpunkt ist - mein Rechner erreicht selten über längere Zeit hohe Auslastungen und damit Temperaturen. Und das Design ist mein absoluter Favorit

    Jedenfalls glaub Nanoxia, noch diese Woche liefern zu können.. Schaun wir mal, was der Preis in den ersten Januar-Wochen so macht

    Zitat Zitat von E-Mail vom 18.12.12
    Sehr geehrter Herr ****,

    aller Wahrscheinlichkeit nach wird das Deep Silence 2 Ende dieser Woche in Deutschland eintreffen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Björn Schmidt


    Nanoxia UG
    Dufenkamp 8
    D-24259 Westensee

  6. #6
    Avatar von Stefan Payne
    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    im Wasser der Ostsee
    Beiträge
    21.566

    AW: Nanoxia Deep Silence 2: neue Details zum Kühlkonzept

    1. Nimm den Namen raus!!

    2. Sehe ich es wie Skysnake. DER Vorteilvon WaKü Systemen ist, dass die Wärme gleich nach draußen geblasen wird, ohne irgendwelche anderen Umwege. Das ist hier einfach nicht gegeben.
    Es ist zwar ein Radi vorgesehen, nur macht der nicht soo viel Sinn.

    Und by the way: andere Cases, bei denen ein Radi vorgesehen sind, gibt es auch auf dem Freien Markt...
    Ich besitze eines davon...
    [Bilderthread] Stefans Netzteil Innereien Thread
    "Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •