Seite 3 von 5 12345
  1. #21

    Mitglied seit
    31.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beiträge
    3.850

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von JanJake Beitrag anzeigen
    OLED ist einfach ein billiger Versuch das gute alte LCD zu ersetzen.

    Dabei bietet OLED bis auf das bisschen Bildqualität einfach gar nichts was LCD nicht kann!

    Selbst bei meinem Galaxy S8 sind schon Sachen eingebrannt! Hatte ich früher bei meinem S5 nicht, nicht einmal nach 3 Jahren war dort irgendwas zu erkennen!

    Meine PC Bildschirme, zum Teil fast 10 Jahre alt 22" LCD, an denen ist gar nichts davon zu sehen! Dann haben die eben nicht diese Farben und den Kontrast von heute, aber was solls, dafür Brennt mir nicht nach 3 Minuten ein Bild ein! Manchmal kann es passieren das der Bildschrim mal über viele Stunden das gleiche Bild anzeigt, wenn ich eben vergesse ihn aus zu machen. Aber für mich heute ein absolutes No-Go ist, das überhaupt Sachen einbrennen! Die Technik ist schon ewig und drei Tage soweit das es nicht passieren darf!
    Doch, OLED kann etwas, was LCD konzeptbedingt nicht kann: anständiges Schwarz darstellen.
    Naja, das ist schon ein wenig ein unfairer Vergleich. LCDs haben auch lange, lange gebraucht, um an dem Punkt zu sein, wo sie heute sind. Die hatten auch am Anfang Probleme mit Einbrennen, mit der Farbdarstellung, mit dem Kontrast, und, und, und.
    Nur, weil eine Technik aktuell noch nicht funktioniert, heißt das nicht, dass man sie gleich abschreiben muss.
    gRU?; cAPS
    Der Vorteil an Intelligenz ist, dass man sich auch dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwerer...
    Alle Angaben sind, wie immer, ohne Gewähr.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von aloha84
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Beiträge
    5.737

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von The_Rock Beitrag anzeigen

    So pauschal kann man das leider nicht sagen. Es gab einige Tests, die mehrere identische(!) Modelle (von LG) genommen haben und parallel die selben Testvideos abspielten. Die Qualitätsstreuung war so massiv, dass in einem Beispiel ein gutes Panel mit 100% Helligkeit keinerlei Einbrennspuren hatte, während das schlechteste Panel mit 50% Helligkeit sehr starke Logo-Rückstände zeigte.
    Also muss man auch hier (wie so oft im Displaybereich) mit ner Panellotterie rechnen.

    Da so gut wie alle aktuellen OLEDs Panels von LG kommen, ist der Hersteller im Grunde genommen auch egal.
    Ich habe nur mal einen Langzeit-Test bei youtube gesehen, bei dem genau dieses Ergebnis zutage trat --> dann hat LG Techniker vorbeigeschickt, welche sich die Tvs ansahen.
    Im Nachhinein kam raus, dass es NICHT an den Panels lag, sondern dass es sich um ein Software-Problem handelte.
    Da es zu dem Zeitpunkt noch kein Firmware Update gab, hat man erstmal einfach nur die Platinen der TVs getauscht, 2-3 Bildrefresher ausgeführt und schon waren die Panels wieder klar.
    Danach verhielten sich die Panels normal, und LG wollte eine Firmware bereitstellen.
    Soweit mein letzter Kenntnisstand.
    Asus P6T Deluxe
    Core i7 920@3,8GHz
    MSI GTX 780 Twin Frozer
    12GB Corsair DDR 3 1600

  3. #23

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.533

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von JoM79 Beitrag anzeigen
    Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
    Schaltzeiten gehen mir beim Handy doch weit am Südpol vorbei.
    Das Teil muß lange halten und zuverlässig sein.

    Und da hapert es eben noch beim OLED.
    Die blauen LEDs brennen eben schneller weg.
    Wenn Du es nicht glaubst - fahr zu Porsche nach Leipzig.
    Schon die Werksführung ist die Reise wert.

    Ein Plasma-TV hat auch eine wesentlich höhere Bildqualität gehabt in fast allen Punkten, als ein LCD.
    Aber den Verschleiß hat man nie ganz in den Griff bekommen durch den Kontakt von Plasma und Leuchtstoff.
    Die hohen Feldstärken haben dann den Leuchtstoff zerrissen und irgendwo in der Leuchtzeile verteilt.

  4. #24
    Avatar von Laggy.NET
    Mitglied seit
    23.02.2011
    Beiträge
    5.038

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Alle Tests die hier verlinkt wurden beziehen sich auf Dauertests mit dem immergleichen Bild bzw. loop.

    Ist natürlich total Praxisrelevant... Es sollte bekannt sein, dass OLEDs einbrennen, dafür brauche ich keinen Burn-In test, der es genau darauf anlegt, das weiß ich auch so...


    Die Frage ist, ob das bei normalem TV und Spielekonsum ein Problem darstellt oder nicht. Und nein, ich Spiele nicht 10 Jahre das gleiche Spiel und schaue auch nicht 10 Jahre den immer gleichen Nachrichtensender mit Laufschrift.

    Denn der Punkt ist der. Auch LCDs brennen ein, wenn sie ständig das gleiche bzw. ähnliches anzeigen. Haben in der Firma zig LCD TVs an Wänden hängen, die mittlerweile fast alle eingebrannt sind.
    Trotzdem hat man mit LCDs im normalen Gebrauch keine Probleme damit. Die Frage ist jetzt, ob OLEDs dermaßen schneller einbrennen, so dass es sich im Alltag auswirkt oder nicht.
    Geändert von Laggy.NET (01.06.2018 um 10:01 Uhr)

  5. #25
    Avatar von aloha84
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Beiträge
    5.737

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Schaltzeiten gehen mir beim Handy doch weit am Südpol vorbei.
    Das Teil muß lange halten und zuverlässig sein.

    Und da hapert es eben noch beim OLED.
    Die blauen LEDs brennen eben schneller weg.
    Wenn Du es nicht glaubst - fahr zu Porsche nach Leipzig.
    Schon die Werksführung ist die Reise wert.

    Ein Plasma-TV hat auch eine wesentlich höhere Bildqualität gehabt in fast allen Punkten, als ein LCD.
    Aber den Verschleiß hat man nie ganz in den Griff bekommen durch den Kontakt von Plasma und Leuchtstoff.
    Die hohen Feldstärken haben dann den Leuchtstoff zerrissen und irgendwo in der Leuchtzeile verteilt.
    Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
    Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
    Asus P6T Deluxe
    Core i7 920@3,8GHz
    MSI GTX 780 Twin Frozer
    12GB Corsair DDR 3 1600

  6. #26
    Avatar von KneeDeepInBlood
    Mitglied seit
    12.06.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    138

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Man muss einen OLED defintiv "ordentllich" behandeln. Ich achte auch darauf, dass es keine Standbilder gibt. Zur Not mach ich ihn auch einfach aus. Die internen Apps gehen nach einer kurzen Weile, wenn man ein Standbild hat, in den Bildschirmschoner. Da passt das alles. Man sieht schon nach recht kurzer Zeit, das Nachleuchten oder Einbrennen oder was auch immer das nun ist. Aber es verschwindet auch wieder. Zudem sollte man einen OLED nie vom Strom trennen, da er nach der Nutzung im Stand By die Panelpflege betreibt. Achtet man ein wenig drauf, dann läuft er auch lange zuverlässig und bedankt sich mit einem umwerfenden Bild.
    PC: Intel Xeon 1230v3 @3,7 GHz; 16GB Crucial Ballistix Sport; Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS
    Acer XR382CQK 38" 21:9; Logitech G910; Logitech G502; Logitech G27; Playseat Challenge
    Konsole: PS4Pro LG OLED 65B6D

  7. #27

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.533

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von aloha84 Beitrag anzeigen
    Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
    Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
    Nicht so ganz:
    Drei übereinander liegende einfarbige Schichten sind notwendig: Eine rote und eine grüne phosphoreszierende Emissionsschicht werden mit einer fluoreszierenden blauen Emissionsschicht kombiniert. Das Resultat, eine weiße OLED,

  8. #28

    Mitglied seit
    07.02.2017
    Beiträge
    123

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von JoM79 Beitrag anzeigen
    Dann versuch doch mal herauszufinden, warum beim S8 OLED alles sofort einbrennt und beim S5 OLED nicht.
    Und dann informier dich noch mal über mögliche Schaltzeiten bei OLED.
    Oder betreibst du hier einfach nur bashing?
    Also eigentlich finde ich dass du deutlich weniger Infos lieferst, also tendenziell der Bashende wärst. JanJake hat von eigenen Erfahrungen gesprochen. Deine Antwort, "ließ gefälligst nach". Ein paar mehr erklärende Worte (oder eben eigene Erfahrungswerte) oder ein zwei Links wären da sinnvoll. Nicht jeder (z.B. ich) hat das Thema so auf dem Schirm, dass ihm die von dir geschriebenen Stichworte weiterhelfen.

    Zitat Zitat von aloha84 Beitrag anzeigen
    Du weißt, dass bei Oled TVs nur noch weiße Oleds verbaut werden, und Farbe durch einen Filter erzeugt wird?
    Übrigens weil die Weißen am längsten halten.
    Ich wusste das nicht.

    Grüße
    Thomas

  9. #29
    Avatar von aloha84
    Mitglied seit
    26.01.2010
    Beiträge
    5.737

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Zitat Zitat von wuselsurfer Beitrag anzeigen
    Nicht so ganz:
    Wenn mans ganz genau wissen will:
    OLED-Fernseher - Alles, was Sie wissen mussen - HIFI-REGLER

    --> Abschnitt: RGB-OLEDs und WOLEDs (Colour by White OLEDs)
    Asus P6T Deluxe
    Core i7 920@3,8GHz
    MSI GTX 780 Twin Frozer
    12GB Corsair DDR 3 1600

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.533

    AW: OLED-Forschung: Kleine Produktionsänderung erhöht Langlebigkeit und Effizienz

    Das zeigt das Prinzip besser:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WOLED.png 
Hits:	19 
Größe:	126,2 KB 
ID:	998903

    Quelle: (a) Device structure for a hybrid WOLED based on the concept of separating fluorescent and phosphorescent EMLs by a spacer layer. (b) Proposed energy transfer mechanism in this device. Modified from Ref. [30]. | Scientific Diagram.

    Es gibt keine weiße Spektralfarbe.
    Weiß ist eine Empfindung des Menschen und immer ein Gemisch mehrerer Spektralfarben.

    Und nach wie vor sind da blaues Licht emmitierende Schichten in den WOLEDs.

    Der Vorteil ist, daß die alle gleich schnell altern, so daß man das nicht so bemerkt.

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •