Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von Laggy.NET
    Mitglied seit
    23.02.2011
    Beiträge
    4.859

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von Zero-11 Beitrag anzeigen
    380.000 fps wer sowas glaubt tut mir leid.
    Die Horizontalfrequenz eines CRT liegt z.B. mit 1024*768 @ 75 Hz bei 57.600 Hz. Bei 1600x1200 sinds schon 90.000 Hz Also 90.000 Zeilen Pro Sekunde.
    Die 380.000 FPS bzw. Hz der Kamera sind hier absolut notwendig, um dann auch noch den eigentlichen Aufbau der Zeile von links nach rechts sichtbar zu machen.

    Hätte die Kamera "nur" 90.000 FPS, dann würde man verlangsamt auf 30 FPS pro Sekunde Video schon 30 Zeilen sehen. Du siehst aber den Aufbau jeder einzelnen Zeile.

    Denk nochmal kurz drüber nach und und sei dir bewusst, was für nen Unsinn du da gerade geschrieben hast.



    Aber eins muss man sagen. Die Geschwindigkeit des Elektronenstrahls ist schon beeindruckend. Aber noch beeindruckender finde ich die Kamera. 380.000 Bilder pro Sekunde aufnehmen, verarbeiten und abspeichern. Das ist ne unglaubliche Datenmenge die da pro Millisekunde entsteht.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    04.01.2014
    Beiträge
    705

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von M4xw0lf Beitrag anzeigen
    Nein, ganz genau so. (Die Subpixel-Struktur kann aber sehr verschieden ausfallen, bei Monitoren ebenso.)
    Bei nem Monitor hat man i.d.R quadratische Pixel, die gleichmäßig in RGB aufgeteilt sind.

    Ich hab eben mal spaßeshalber Makroaufnahmen vom Monitor und Fernseher gemacht, weil ich wissen wollte warum Text auf dem Fernseher so schlecht aussieht.
    Beim Monitor sind alle Pixel quadratisch aufgebaut. Ihr Muster erlaubt es gerade fallende Linien darzustellen (wie es z.B. bei Buchstabennötig ist).
    Beim Fernseh sind die Pixel nicht quadratisch, und dazu auch noch gegeneinander verschoben. Deswegen kann der Fernseh keine fallenden Linien vernünftig darstellen.
    Bei Bildern oder Filmen sieht man den Effekt aber nicht. Ebensowenig wenn man die Buchstaben größer darstellt.

    Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps-monitorvsfernseher.jpg

  3. #23

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.004

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von Laggy.NET Beitrag anzeigen
    Denk nochmal kurz drüber nach und und sei dir bewusst, was für nen Unsinn du da gerade geschrieben hast.
    Denken war da nicht seine Stärke, er hat nur den zweiten Teil der Überschrift "CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps" gelesen und dann gepostet. Vermutlich wird da auch keine Reaktion kommen, denn dazu müßte man sich die Kommentare durchlesen...
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  4. #24
    Avatar von Laggy.NET
    Mitglied seit
    23.02.2011
    Beiträge
    4.859

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von LudwigX Beitrag anzeigen
    Bei nem Monitor hat man i.d.R quadratische Pixel, die gleichmäßig in RGB aufgeteilt sind.

    Ich hab eben mal spaßeshalber Makroaufnahmen vom Monitor und Fernseher gemacht, weil ich wissen wollte warum Text auf dem Fernseher so schlecht aussieht.
    Beim Monitor sind alle Pixel quadratisch aufgebaut. Ihr Muster erlaubt es gerade fallende Linien darzustellen (wie es z.B. bei Buchstabennötig ist).
    Beim Fernseh sind die Pixel nicht quadratisch, und dazu auch noch gegeneinander verschoben. Deswegen kann der Fernseh keine fallenden Linien vernünftig darstellen.
    Bei Bildern oder Filmen sieht man den Effekt aber nicht. Ebensowenig wenn man die Buchstaben größer darstellt.

    Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps-monitorvsfernseher.jpg
    Was hast du für nen TV? Mich würde interessieren, was für ein Panel bzw. Hersteller das ist..

    Bei meinem Samsung TV siehts normal aus...
    Bis auf die Tatsache, dass er RBG statt RGB hat.

    Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps-img.jpg

    ...krass, was so ne Handycam im Macrobereich drauf hat...

  5. #25
    Avatar von Olstyle
    Mitglied seit
    29.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.239

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von LudwigX Beitrag anzeigen
    Beim Monitor sind alle Pixel quadratisch aufgebaut. Ihr Muster erlaubt es gerade fallende Linien darzustellen (wie es z.B. bei Buchstabennötig ist).
    Beim Fernseh sind die Pixel nicht quadratisch, und dazu auch noch gegeneinander verschoben.
    Der Frage was für ein Fernseher das ist würde ich mich anschließen.
    Nicht quadratisch kenne ich eigentlich nur von Plasmas. Der "HD Ready" Pioneer von meinen Eltern hat z.B. eine native Auflösung von 1024*768, da er ja aber kein hartes Raster darstellt sieht das z.T. besser aus als einfache FullHD LCDs.
    Die Verschiebung von Zeilen ist auch eher ein Trick für niedrig aufgelöste TVs. Im Video hier macht das nur der CRT.
    Triplescreen Gaming mit SoftTH Free Speech vs. Trolling
    Zitat Zitat von DoubleFine Action News
    “It’s true: We’re amazing,” commented Tim Schafer, president and CEO of Double Fine.

  6. #26

    Mitglied seit
    04.01.2014
    Beiträge
    705

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von Laggy.NET Beitrag anzeigen
    Was hast du für nen TV? Mich würde interessieren, was für ein Panel bzw. Hersteller das ist..

    Bei meinem Samsung TV siehts normal aus...
    Bis auf die Tatsache, dass er RBG statt RGB hat.


    ...krass, was so ne Handycam im Macrobereich drauf hat...
    Ich hab einen LG 55UJ6519.
    Ich denke sie haben es gemacht um die Pixel etwas kleiner zu bekommen (die sind ja auch mehr 6-eckig als quadratisch).

    Was für ein Handy hast du denn? Mit meinem komme ich bei weitem nicht so nah dran.
    Hab meine DSLR mit 56mm Makro Adapter und nem 70-300mm Teleobjektiv genommen.

  7. #27
    Avatar von Laggy.NET
    Mitglied seit
    23.02.2011
    Beiträge
    4.859

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Zitat Zitat von LudwigX Beitrag anzeigen
    Ich hab einen LG 55UJ6519.
    Ich denke sie haben es gemacht um die Pixel etwas kleiner zu bekommen (die sind ja auch mehr 6-eckig als quadratisch).

    Was für ein Handy hast du denn? Mit meinem komme ich bei weitem nicht so nah dran.
    Hab meine DSLR mit 56mm Makro Adapter und nem 70-300mm Teleobjektiv genommen.
    Das war nur mein iPhone 7.

    Man muss aber fairerweise sagen, dass ich nur nen FullHD TV mit 46 Zoll habe (VA Panel).
    Dein LG hat 4K. Das sind auf 55 Zoll ca. 80 PPI. Meiner hat ca. 48 PPI. Das ist für die Kamera natürlich einfacher.

    Trotzdem interessant, dass bei IPS solche Subpixelanordnungen genutzt werden. Hätte eher auf OLED + Pentile order irgend was in der Art getippt.

  8. #28

    Mitglied seit
    04.01.2014
    Beiträge
    705

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Das sind doch keine 6-eckigen Pixel. Das sieht einfach nur so aus wenn das Bild nicht 100% scharf ist.
    Hier ist nochmal ein Bild des Fernsehers mit einem 50mm/1.8.
    Man kam näher dran und das Objektiv bildet deutlich besser ab.
    Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps-dsc_3367.jpg

    Man sieht schön wie jede Zeile um einen halben Pixel verrückt ist.
    Ich frage mich allerdings jetzt wofür diese grauen Subpixel sind????

    Edit: Es scheint sich um eine RGBW Pentile Matrix zu handeln (rot, grün, blau, weiß).
    Dadurch erreicht der Bildschirm eine höhere Helligkeit als eine RGB Matrix
    Geändert von LudwigX (20.01.2018 um 19:22 Uhr)

  9. #29
    Avatar von Superwip
    Mitglied seit
    04.08.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.196

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    So etwas wollte ich schon lange sehen. Schade das die PCGH das nicht schon damals gemacht hat als sie die Hochgeschwindigkeitskamera hatte...
    Für Atomfreie UMPCs und einen würdigen VGN UX Nachfolger!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    02.03.2008
    Ort
    Doppel D
    Beiträge
    1.711

    AW: Displays in Superzeitlupe: CRT, LCD und OLED mit bis zu 380.000 Fps

    Wenn ich mir so das Verhalten des CRT anschaue - ist dort eigentlich fehlendes Vsync nicht so stark von Tearing geprägt? Ich hatte zuletzt 2007 einen CRT, und kann mich daran nicht mehr erinnern
    24/7 PC: AMD R7 1700; Radeon RX 560 (Host); Radeon R9 280X; 16GiB RAM; 240GB PCIe SSD; 2*250GB SSD; 2*2TB HDD; 6*4TB HDD
    Laptop: Tuxedo UC1404; Intel i5-5200U; 16GiB RAM; 120GB SSD

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •