Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von RawMangoJuli
    Mitglied seit
    12.05.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.813

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    5K bei 27" .. das muss man die Taskleiste ja mit ner Lupe suchen
    Asus Strix R9 285 @ 1050MHz

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von zotac2012
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    699

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Ja schön, für wenige Enthusiasten mit entdprechendem Geldbeutel ein neues Spielzeug!

    Es wird Zeit, das mal FHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 300,00 Euro kommen, WQHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 400,00 Euro. Vor allem auch für Nvidia Grafikkartenbesitzer in entsprechender Auswahl, bisher ist das was man an IPS Monitoren mit 144Hz oder mehr und Gsync bekommt, einfach nur ein Desaster und Trauerspiel. So lange solche Monitore nicht den breiten Mainstream Markt erreichen, dümpeln wir auch im Jahr 2025 noch mit einem sterbenden TN Panel oder IPS Monitor mit 60 Hz vor uns hin.

    Kann doch nicht sein, das nach dem erbärmlichen Zustand des Internets Ausbaus, nun auch bei den Monitoren im PC-Bereich, Deutschland zum Entwicklungsland wird. Da helfen auch solche Sätze wie "Wir schaffen das" oder Deutschland ist die stärkste Industrienation in Europa, auch nicht weiter. Unglaublich, wie die Politik bei Zukunftsweisenden Projekten, wie z.B. die Digitale Zukunft, auf ganzer Linie versagt und Deutschland zum Digitalen Entwicklungsland verkommen lässt.

  3. #13
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    1.799

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Schaut jetzt nicht schlecht aus für den Preis. Hoffentlich geht es weiter so und die 4K Monitore werden billdiger.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  4. #14
    Avatar von PCGH_Thilo
    Mitglied seit
    15.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    8.437

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Wir versuchen, so schnell wie möglich ein Testmuster ins Labor zu bekommen.
    "Signaturen werden überbewertet." (Konfuzius)

  5. #15

    Mitglied seit
    10.01.2016
    Beiträge
    1.867

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Zitat Zitat von zotac2012 Beitrag anzeigen
    Ja schön, für wenige Enthusiasten mit entdprechendem Geldbeutel ein neues Spielzeug!

    Es wird Zeit, das mal FHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 300,00 Euro kommen, WQHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 400,00 Euro. Vor allem auch für Nvidia Grafikkartenbesitzer in entsprechender Auswahl, bisher ist das was man an IPS Monitoren mit 144Hz oder mehr und Gsync bekommt, einfach nur ein Desaster und Trauerspiel. So lange solche Monitore nicht den breiten Mainstream Markt erreichen, dümpeln wir auch im Jahr 2025 noch mit einem sterbenden TN Panel oder IPS Monitor mit 60 Hz vor uns hin.

    Kann doch nicht sein, das nach dem erbärmlichen Zustand des Internets Ausbaus, nun auch bei den Monitoren im PC-Bereich, Deutschland zum Entwicklungsland wird. Da helfen auch solche Sätze wie "Wir schaffen das" oder Deutschland ist die stärkste Industrienation in Europa, auch nicht weiter. Unglaublich, wie die Politik bei Zukunftsweisenden Projekten, wie z.B. die Digitale Zukunft, auf ganzer Linie versagt und Deutschland zum Digitalen Entwicklungsland verkommen lässt.
    G-Sync hat halt auch noch hohe Lizenzkosten - der gleiche Bildschirm kostet mit G-Sync rund 150€ mehr
    AMD R7 1700X@3.85@1.36V <> Asus Prime X370 Pro <> 16GB DDR4 Corsair Vengeance LPX Schwarz@3000MHz <> AMD RX 580 Sapphire Nitro+ <> be Quiet! Straight Power 500 Watt <> Win10 Pro 64bit <> Fractal Design R5

  6. #16
    Avatar von 4B11T
    Mitglied seit
    08.02.2017
    Beiträge
    1.363

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Erscheint mir trotzdem zu teuer, 28" 4K 60Hz gibt's für die Hälfte. 27" WQHD 144Hz beginnt bei rund 440€... alles total strange, die flächendeckende Ablösung des FHD Standards will einfach nicht richtig in die Gänge kommen. Also heißt es wohl vorerst weiter Pixelzählen auf 27" FHD und Antialising auf Anschlag hochdrehen...
    8700K geköpft @ 5,0GHz 1,3v | Maximus X Hero | TT Floe Riing RGB 360mm | 32GB Trident Z RGB B-Die @3400MHz CL14 | Zotac GTX 1080 AMP! LM + air duct @2075-2125MHz / 5400MHz | NVMe M.2 Samsung 960 EVO | WD Blue | Bq! Straight Power10 600W | Anidees AI-8BW | LG 27UD58-B (4K IPS)

  7. #17
    Avatar von Jor-El
    Mitglied seit
    14.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    871

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Tät ich nehmen aber ohne G-Sync wird es selbst mit einer 1080ti fiese Ruckler geben.
    Aber der Preis ist echt klasse.

  8. #18
    Avatar von dynastes
    Mitglied seit
    05.03.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    907

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    G-Sync, Freesync oder nichts von beidem, 5K sind mit keiner aktuellen Grafikkarte wirklich zum Spielen geeignet - auf jeden Fall nicht, wenn man die im Enthusiasten-Bereich heute gängigen Ansprüche anlegt, was ja regelmäßig wenigstens 60 fps und maximale Details bedeutet.

    Die Leistung wird sich mit der Zeit sicherlich von selbst ergeben, heute ist so ein Monitor aber primär für Leute interessant, die möglichst viel Pixeldichte wollen oder aber wenig physischen Platz, einen hohen virtuellen Platzbedarf und Adleraugen haben

    Aber mal ernsthaft, Pionierprodukte wie diese muss es immer geben, damit sich die Preise auch irgendwann mal anpassen. Der oben verlinkte 4K-Gaming-Monitor von Asus ist das perfekte Beispiel dafür, dass es solche bei hochauflösenden 144 Hz-Monitoren noch nicht gab, die ersten Modelle werden entsprechend ultrateuer ausfallen.
    Intel Core i7 6700K (4,5 Ghz) @ Thermalright Le Grand Macho RT | 16 GB Corsair Vengeance DDR4-3200 RAM | MSI Z170A Gaming Pro Carbon | Gainward Geforce GTX 1070 Phoenix GLH (2100 Mhz / 4500 Mhz)

    Be Quiet! Dark Base 900 Pro White Edition | Crucial MX100 (512 GB) | BenQ XL2730Z (2560x1440) | Corsair K95 RGB Platinum (MX-Speed) | Corsair Glaive (PMW3367)

  9. #19
    Avatar von Taskmaster
    Mitglied seit
    15.06.2017
    Beiträge
    835

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Zitat Zitat von SnaxeX Beitrag anzeigen
    G-Sync hat halt auch noch hohe Lizenzkosten - der gleiche Bildschirm kostet mit G-Sync rund 150€ mehr
    Das liegt aber nicht so sehr an den Lizenz- und Modulkosten für G-Sync (die liegen [je nach ausgehandeltem Deal] zwischen 50 und 100$ [nicht Euro] per unit).
    Den Aufschlag (der auch gerne mal jenseits der 200€ liegen kann) hat man zum Gros den Herstellern (ASUS, Acer, etc.) zu verdanken, die um die höhere Verbreitung von Nvidia-Karten wissen und sich passende Monitore entsprechend vergolden lassen.
    Wer gibt schon etwas zum Selbstkostenpreis weiter? So macht Marktwirtschaft ja keinen Spaß.
    Have you tried turning it off and on again?
    - System -

  10. #20

    Mitglied seit
    03.12.2013
    Beiträge
    1.959

    AW: Iiyama XB2779QQS: Erster 5K-Monitor für deutlich unter 1.000 Euro

    Zitat Zitat von zotac2012 Beitrag anzeigen
    Ja schön, für wenige Enthusiasten mit entdprechendem Geldbeutel ein neues Spielzeug!

    Es wird Zeit, das mal FHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 300,00 Euro kommen, WQHD IPS Monitore mit 144 Hz und Gsync für unter 400,00 Euro. Vor allem auch für Nvidia Grafikkartenbesitzer in entsprechender Auswahl, bisher ist das was man an IPS Monitoren mit 144Hz oder mehr und Gsync bekommt, einfach nur ein Desaster und Trauerspiel. So lange solche Monitore nicht den breiten Mainstream Markt erreichen, dümpeln wir auch im Jahr 2025 noch mit einem sterbenden TN Panel oder IPS Monitor mit 60 Hz vor uns hin.

    Kann doch nicht sein, das nach dem erbärmlichen Zustand des Internets Ausbaus, nun auch bei den Monitoren im PC-Bereich, Deutschland zum Entwicklungsland wird. Da helfen auch solche Sätze wie "Wir schaffen das" oder Deutschland ist die stärkste Industrienation in Europa, auch nicht weiter. Unglaublich, wie die Politik bei Zukunftsweisenden Projekten, wie z.B. die Digitale Zukunft, auf ganzer Linie versagt und Deutschland zum Digitalen Entwicklungsland verkommen lässt.
    Bevor was mit quallität kommen kann müssen sich einige Hersteller erstmal von AUO abwenden.
    LG machts richtig und entwickelt ihr eigenes Panel und kauft nicht im Staubgate ein.
    Wie du schon sagst die WQHD IPS Monitore die es gibt sind ein Desaster genauso die MVA Monitore.
    Hatte von den IPSler jetzt genau alle gehabt und das mehrmals und wirklich jeder hatte entweder Pixelfehler oder Staub im Panel.
    Von der schwankenden Schärfe und übertriebenen starken BLB sprechen war erst garnicht.


    Da kann man echt nur noch Beten das der eigene Monitor nicht de krätsche macht..

    FullHD,24" IPS und 144Hz wirste wohl auch nie sehen obwohl ich mir so ein als 2t Monitor wohl auch gönnen würde.

    Es wird haufen neues Zeug gebracht anstatt mal das *alte* erstmal in ne vernünftige Quallität zu bringen.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •