Seite 3 von 8 1234567 ...
  1. #21
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.063

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von Chukku Beitrag anzeigen
    Schon seltsam, dass der Marktanteil von nVidia Grafikkarten sehr viel höher ist, als der von AMD... gleichzeitig aber der Anteil von FreeSync viel höher ist als der von G-Sync.

    Ansonsten wirklich ein sehr schönes Teil zum überzeugen Preis.
    Das ist kein bisschen überraschend. Wenn du als Hersteller die Wahl hast zwischen einem Extra-Feature für nahezu keinen (preislichen) Aufwand oder eines für 100€, dann ist halt ersteres sehr attraktiv.
    Ich halte es hingegen nach wie vor für abstrus, dass es bisher keinen einzigen VRR-Fernseher gibt. Aus oben genannten Grund hätte sich dort eigentlich auch FreeSync angeboten...
    ...selbst bei der Ankündigung der XBOX One X als erster FreeSync (2) fähigen Konsole wurde nicht diesbezüglich angekündigt. Traurig für diejenigen, die gerne am Fernseher zocken. (was wohl keine so kleine Gruppe ist, wenn man mal so den Blick schweifen lässt)
    Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    @ PCGH:

    Gibt es bei eurem Exemplar auch diesen runden "Stempel", wie in dem Video zu sehen ist?

    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 6700K + 980Ti @ Z170 OC Formula >>

  3. #23

    Mitglied seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.049

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Der Test liest sich sehr positiv und ich würde den Monitor auch gerne bei mir auf dem Tisch sehen Mir ist Größe wichtiger als Auflösung und diese Kombi ist aktuell für mich interessanter als UHD@40" wobei beide Vor- und Nachteile haben, ist aber Geschmackssache.

    Einzig was ich beim Test bemängeln möchte ist die Aussage, dass mit diesen dpi ein gestochen scharfes Bild geboten wird. Noch schärfer als "gestochen scharf" geht es für mich nicht und für mich ist das weder FHD@24" noch WQHD@32", sondern UHD bei max 27/28".
    PlayerUnknown's Battlegrounds und unscharfes/verwaschenes Bild? C:\Users\User\AppData\Local\TslGame\Saved\Config\WindowsNoEditor\GameUserSettings nach "ScreenScale" suchen und dort 100.000000 eingeben.

  4. #24
    Avatar von BL4CK_92
    Mitglied seit
    13.12.2010
    Ort
    STR 0711
    Beiträge
    2.870

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Mag sein dass das Spielerlebnis mit mehr als 60Hz besser ist (ich hätte auch gerne einen neuen Moni mit mehr als 60Hz...), aber verlangen tun auch Shooter nicht zwangsweise mehr als 60Hz.
    Ich muss sagen Rennspiele und Shooter ohne 144Hz kann ich mir nicht mehr antun. Nicht das es den Skill verbessert oder sowas, aber es ist einfach SOOO viel flüssiger. Alleine schon der Mauscursor auf dem Desktop.
    | Nexus 10 (Manta) OmniRom 7 || OnePlus 3T (A3003) OOS OpenBeta || MacBook Air (5.2) |
    Follow me: @KevinDonnyW
    MyAnimeList: Alarmstufe_Koks

    Twitch: BL4CKx92

  5. #25
    Avatar von Hatuja
    Mitglied seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.283

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von Mitchpuken Beitrag anzeigen
    [...]
    Einzig was ich beim Test bemängeln möchte ist die Aussage, dass mit diesen dpi ein gestochen scharfes Bild geboten wird. Noch schärfer als "gestochen scharf" geht es für mich nicht und für mich ist das weder FHD@24" noch WQHD@32", sondern UHD bei max 27/28".
    Das ist aber auch sehr inkonsequent. Wenn "schärfer als "gestochen scharf" geht es für mich nicht" ist, dann wäre das ja das physikalisch maximal mögliche. Das können wir heute aber noch nicht einmal definieren.
    UHD bei 27-28 Zoll wären lediglich um die 160ppi. Dells bald kaufbarer 8K Bildschirm mit einer Diagonale von 31.5 Zoll hat bereits ~280ppi und Sony baut UHD-Displays in ihre 5.5 Zoll Smartphones, also über 800 ppi.
    Ist es sinnvoller, verschenkte Zeit zu stehlen oder gestohlene Zeit zu verschenken?

  6. #26

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von M4xw0lf Beitrag anzeigen
    Fühlt euch getroffen vom Scheinwerfer der Schande!
    Daumen hoch für eine großartige Alliteration.

  7. #27

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von volty Beitrag anzeigen
    wenn er nicht so tief wäre .... wo soll da noch meine Tastatur hin? ich habe mir eh schon ein Podest gekauft dieses mist aber nur 23cm Breite
    Wenn du weniger als eine Tastaturbreite von deinem Monitor entfernt sitzt, dann solltest du dieses Format erst einmal live angucken. Für Mitt-90er-DPI würde ich mindestens 80 cm Betrachtungsabstand empfehlen. Sitzt man näher dran, bietet der Markt eine sehr reichhaltige Auswahl von 27-Zoll-QHD-Monitoren.


    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Krummes Ding, schade. Erst hat man mir die hohen Auflösungen weggenommen, und von meinem 4:3 oben und unten etwas abgeschnitten, weil 1080p und 16:9 ja so viel besser sind. Und jetzt nimmt man mir die geraden Bildschirme weg. Was stimmt bloß nicht mit mir, warum will mir das einfach nicht gefallen. An 16:9 hab ich mich, nach mittlerweile weit über 10 Jahren, ja halbwegs gewöhnen können. Aber mit diesen krummen Displays, ich glaub das wird nix. Ich werd damit einfach nicht warm.

    Ich verstehe den Sinn dahinter auch gar nicht. Zum einen wird der darzustellende Bildschirminhalt ja für eine gerade Fläche berechnet, nicht für eine gebogene (wenn ich ein Fenster biege, verändert sich der Ausblick, aber nicht was ich anschaue/der Inhalt). Zum anderen wird durch die Krümmung ein bestimmter und relativ kleiner "Punkt" definiert, an dem sich der Kopf bzw. die Augen befinden müssen, damit es perspektivisch zumindest halbwegs Sinn macht. Bei einer Videobrille kann ich eine Krümmung verstehen, aber bei einem Bildschirm? Keine Ahnung, ich habs zwar schon mehrfach ausprobiert, aber irgendwie gefällt es mir einfach nicht. :/

    Mag sein dass das Spielerlebnis mit mehr als 60Hz besser ist (ich hätte auch gerne einen neuen Moni mit mehr als 60Hz...), aber verlangen tun auch Shooter nicht zwangsweise mehr als 60Hz.
    Die Krümmung dieses Displays entspricht einem Radius von 1,8 m. Das heißt bei normalem Betrachtungsabstand liegt der Fokuspunkt noch immer deutlich hinter dem Nutzer, nur nicht ganz so weit wie bei einem planen Display ("unendlich"). Man kann also immer noch sehr weit abseits der Mittelachse sitzen, ohne Teile des Monitors "von außen" zu betrachten. Mid-90er-counter-curved™-CRTs waren in den Randbereichen übrigens deutlich stärker und zudem in die falsche Richtung gebogen.

    Ob man curved nun umgekehrt als Mehrwert empfindet, ist subjektiv. Mir gibt es in Spielen sehr wenig, aber im 38-Zoll-Dauertest fand ich es seinerzeit erstaunlich angenehm für 2D-Anwendungen. Da konzentriere ich auf planen Monitoren die Nutzung so lange wie möglich auf den mittleren Bereich mit annähernd senkrechtem Betrachtungswinkel – mit curved habe ich einen deutlich größeren Teil der Bildfläche aktiv genutzt.

  8. #28
    Avatar von volty
    Mitglied seit
    24.11.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    148

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wenn du weniger als eine Tastaturbreite von deinem Monitor entfernt sitzt, dann solltest du dieses Format erst einmal live angucken. Für Mitt-90er-DPI würde ich mindestens 80 cm Betrachtungsabstand empfehlen. Sitzt man näher dran, bietet der Markt eine sehr reichhaltige Auswahl von 27-Zoll-QHD-Monitoren.
    Ich habe gerade mal nachgemessen, Betrachtungsabstand von meinem jetzigen 25" Monitor sind 75cm. Ich habe halt gerne meine kompletten Unterarme auf dem Tisch liegen
    Welche eierlegende Wollmilchsau vom schlage dieses AOC in 27" (und bis 500€) kannst du den so empfehlen?

  9. #29

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    Sorry, für konkrete Empfehlungen musst du Manu fragen. Bei 75 cm Abstand könnte der AOC auch für dich in Frage kommen, wenn du ein leicht pixeliges, aber sehr großes Bild magst. Ich habe die QHD-32-Zöller nur ganz privat im Auge, weil ich locker einen Meter entfernt sitze und endlich was größeres als 24-Zoll-WUXGA will, aber keine Lust auf Upscaling habe.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    AW: AOC Agon AG322QCX im Test: Wo ist der Haken?

    24 Zoll FHD 60 HZ ist immer noch toll, aber 32 zoll curved würde mich schon reizen, nur fahre ich öieber mit dem geld in den uhrlaub als mir den luxus zu gönnen der mir letzendlich nicht viel bringt.
    Hoffe immernoch auf ein stärkeren preissturz der gaming monitore .
    i5 4670k @ 4,2 Ghz, MSI Z87 G45 Gaming Bord, 16 GB Crossair Vengeance DDR3 2400MHz, Kingsten 120GB SSD + Crucial MX300 275GB SSD + 500HD+ 2TB HD, Nvidia KFA2 980 GTX SOC, PS4, Philips 46 8007k, Denon AVR 3312, Jamo HCS 628 set+ Jamo Sub J12 .

    PS: Ich habe sie gehabt, die legendäre GeForce 5800 Ultra mit Sport Auspuff ;-)

Seite 3 von 8 1234567 ...
Cooler Master MasterCase H500P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •