Seite 2 von 2 12
  1. #11

    AW: Gigabyte X399 Aorus Extreme: Offizieller Support für 32-Kern-Ryzen-Threadripper

    Ich gelobe Besserung!
    Ob das auch die Mainboard-Hersteller machen, die das letzte Mal erst liefern konnten als alle Welt nach Coffee Lake geschrien hat, weiß ich aber nicht. Threadripper liegt zwar nicht im Fokus unserer Zielgruppe (sondern ist selbst im Enthusiast-reichen PCGH-X-Forum die zweitunbeliebteste Plattform nach AMDs FM-Sockeln, aber noch vor Sockel 775), aber natürlich teste ich die Platinen nicht absichtlich später als möglich.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    3.619

    AW: Gigabyte X399 Aorus Extreme: Offizieller Support für 32-Kern-Ryzen-Threadripper

    Da gibt's natürlich nichts zu entschuldigen. Ich vergesse manchmal, das Threadripper hier im PCGH-X Forum ein bedeutungsloses Dasein fristet und das zu Recht.

  3. #13
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.830

    AW: Gigabyte X399 Aorus Extreme: Offizieller Support für 32-Kern-Ryzen-Threadripper

    Zitat Zitat von gaussmath Beitrag anzeigen
    Da gibt's natürlich nichts zu entschuldigen. Ich vergesse manchmal, das Threadripper hier im PCGH-X Forum ein bedeutungsloses Dasein fristet und das zu Recht.
    Bei tr4 wird die Nutzerzahl eben nur langsam steigen.
    Ich warte z.B. noch auf Zen 2, bevor ich mir nen TR kaufe, weil mir die Leistung der x99 cpu's noch ausreicht.
    Da bin ich bestimmt nicht alleine.
    Sys 1 : i7 5820k @4,5Ghz und H2O / Asus Strix 1080ti @ 2,1Ghz und H2O / Gigabyte X99m Gaming 5 / Dark Power Pro 1000W / Dark Base Pro 900 / 16 GB DDR4 3000 mhz
    Sys 2 : i7 4770k (delidded) @4,6Ghz / Dark Rock Pro3 / Aorus rx580 XTR @1350 mhz uv oder @1550 mhz oc / Asrock z87m OC Formula / E10 600W

  4. #14
    Avatar von X-CosmicBlue
    Mitglied seit
    06.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.510

    AW: Gigabyte X399 Aorus Extreme: Offizieller Support für 32-Kern-Ryzen-Threadripper

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Ich gelobe Besserung!
    Ob das auch die Mainboard-Hersteller machen, die das letzte Mal erst liefern konnten als alle Welt nach Coffee Lake geschrien hat, weiß ich aber nicht. Threadripper liegt zwar nicht im Fokus unserer Zielgruppe (sondern ist selbst im Enthusiast-reichen PCGH-X-Forum die zweitunbeliebteste Plattform nach AMDs FM-Sockeln, aber noch vor Sockel 775), aber natürlich teste ich die Platinen nicht absichtlich später als möglich.
    Etwas, was ich ja nach wie vor nicht ganz nachvollziehen kann.
    Klar, wir sind hier immer noch bei PC Games Hardware, und einige Spiele starten bei mehr als 8 Kernen nicht, und die wenigsten nutzen mehr als 4 + SMT bzw 8 physikalische (ohne SMT) auch wirklich aus, aber die Plattform an sich muss doch jedem Gamerdoe Tränen in die Augen treiben: So viele PCIe-Lanes, dieses Möglichkeiten für Grafikkarten und SSDs und und und...
    Also schnappt man sich ein TR4-Board, setzt da einfach den kleinsten Threadripper (1900X) drauf und dann zickt kein Spiel rum, während man noch genügend Power hat, um gleichzeitig in 4K aufzuzeichnen oder zu streamen.
    Außerdem kann man den 1900 noch gut übertakten, da die Spannungsversorgung für den 1950X reichen muss und auch die Kühllösungen auf den 1950X ausgelegt sind. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass der 1900X von sich aus besser selektiert ist, da er von sich aus höhere Taktfrequenzen leisten können muss (3,8 statt 3,4 GHz Basistakt).
    Ich weiß aber auch, dass du in den letzten Threads recht sachlich argumentieren kannst.
    Noctua

  5. #15

    AW: Gigabyte X399 Aorus Extreme: Offizieller Support für 32-Kern-Ryzen-Threadripper

    Um Vorteile aus den Lanes zu ziehen, braucht man auch entsprechende Peripherie. Zwei M.2s finden sich im High-End-Bereich zwar zunehmend häufiger, dafür reicht aber auch ein beliebiges Sockel-1151-System. Dual-GPU dagegen ist sehr selten geworden (die Titan V unterstützt nicht mal SLI) und die Leistungsvorteile durch 2× ×16 sind meist minimal. Wer soviel Geld in das letzte Prozent Spiele-Performance investiert, der wird auch den Preisaufschlag eines Skylake X für dessen höhere Single-Thread-Leistung bezahlen. Umgekehrt gilt für Personen, die mal eben 3.000+ Euro in CPU und GPUs investieren meist: (Frei-)Zeit ist viel Geld. Und sorgfältiges Übertakten kostet viel Zeit, macht aber nicht jederman Spaß.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •