Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    97.799
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Kingstons Gaming-Marke HyperX stellt auf der CES neue Produkte vor. Dazu gehören die ersten RGB-RAM-Riegel des Unternehmens. Diese sollen ihre Farbwiedergabe untereinander über Infrarotlicht abgleichen. Zudem gibt es neue Eingabegeräte und ein kabelloses Headset - ebenfalls mit LED-Beleuchtung.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von geist4711
    Mitglied seit
    11.12.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    701

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    die sachen mögen ja alle technisch hochwertig sein, will ich garnichtmal bezweifeln.

    ABER!
    LED-bling-bling?

    NEIN, KAUF ICH NICHT!

    auch nicht wenn 'man es ja abstellen kann', ich muss es trotzdem mitbezahlen, ob ich es nun nutze oder abstelle.

    für mich gillt auch immernoch der satz:
    wessen produkt(e) allzu auffälligstes design und beleuchtung hat, hardert oft mit der qualität und muss dieses manko mit erstgenanntem verdecken.

    ist auch ganz logisch, weil:
    wenn man allzuviel an entwicklungskosten nur in design und beleuchtung steckt, gegenüber einem vergleichbaren produkt zum selben preis, zwangsweise nicht genug für eine qualitativ hochwertige ausführung bleibt, der 'spielkram' will ja auch bezahlt werden und den gibts nicht umsonst, weder die bauteile noch die entwicklung.
    Phobia Benchtable/Eigenbau, I7-4790K (WK), MSI Z97 Gaming5, Crucial 16GB 1600/CL9, Saphire Tri-X R9 290 (WK), Crucial 240GB, Crucial BX200 240GB, Seasonic S12 530W, WIN-10 64bit + K-Ubuntu-linux 64bit

  3. #3

    Mitglied seit
    24.10.2017
    Beiträge
    28

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Bei den RAMpreisen fällt der billige LED-Schnickschnack an den Modulen wohl kaum ins Gewicht.

  4. #4
    Avatar von XXTREME
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    06.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Wacken (im Matsch)
    Beiträge
    6.857

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    die sachen mögen ja alle technisch hochwertig sein, will ich garnichtmal bezweifeln.

    ABER!
    LED-bling-bling?

    NEIN, KAUF ICH NICHT!

    auch nicht wenn 'man es ja abstellen kann', ich muss es trotzdem mitbezahlen, ob ich es nun nutze oder abstelle.

    für mich gillt auch immernoch der satz:
    wessen produkt(e) allzu auffälligstes design und beleuchtung hat, hardert oft mit der qualität und muss dieses manko mit erstgenanntem verdecken.

    ist auch ganz logisch, weil:
    wenn man allzuviel an entwicklungskosten nur in design und beleuchtung steckt, gegenüber einem vergleichbaren produkt zum selben preis, zwangsweise nicht genug für eine qualitativ hochwertige ausführung bleibt, der 'spielkram' will ja auch bezahlt werden und den gibts nicht umsonst, weder die bauteile noch die entwicklung.
    Kingston baut aber eigentlich keinen Schrott zusammen aber davon mal ab, dieser ganze RGB Wahn geht auf´n Sack.
    AMD Ryzen 5 2600 @ be quiet! Pure Rock Slim // Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI-ITX // 16GB Patriot Viper DDR4-2800 // Zotac Nvidia Geforce GTX 1070 Mini // Samsung 512GB SSD // be quiet! E9 CM 480W 80+ Gold // Kolink Satellite-Plus // Windows 10 // WQHD

  5. #5
    Avatar von NForcer
    Mitglied seit
    12.05.2010
    Ort
    Cybertron
    Beiträge
    224

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Ich mag das Leuchten im Rechner. Besser als ne dunkle Kiste, die nur da steht und keine Ausstrahlung hat.

    Nen bissl, finde ich, gehört das einfach mit dazu. Mag ich schon bei meiner 1080Ti, die da etwas Licht ins dunkel bringt, zusätzlich zu meinem Zalman CPU Lüfter, der rot leuchtet.
    Werde Star Citizen bei RobertSpaceIndustries und bekomme 5,000 UEC, wenn du Dich über diesen Einladungscode
    registrierst:
    https://robertsspaceindustries.com/e...STAR-G5LG-VHQ3

  6. #6
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.084

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Zitat Zitat von XXTREME Beitrag anzeigen
    Kingston baut aber eigentlich keinen Schrott zusammen aber davon mal ab, dieser ganze RGB Wahn geht auf´n Sack.
    Meine RGB Lüfter und meine Tastatur möchte ich nicht missen. Aber alles andere ist absoluter Blödsinn.
    Zu viel des Guten.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  7. #7

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    1.339

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Warum zu henker macht man das übe IR?
    Man kann die Dinger doch auch über Software einstellen, da sollte dann das Synchronisieren doch kein Problem sein. Ist nur extra komplexität, kosten und fehlerstellen.

  8. #8

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    5.887

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Zitat Zitat von NForcer Beitrag anzeigen
    Ich mag das Leuchten im Rechner. Besser als ne dunkle Kiste, die nur da steht und keine Ausstrahlung hat.
    Wenn man in einem dunklem Zimmer sitzt und Filme ansieht oder zockt, dann fällt das sehr negativ auf. Ich habe deshab die Statusleuchte meines Monitor abgeklebt, dass er an ist, sehe ich auch so.

    Wenn es nach mir geht, dann sollte man sämtliche Beleuchtung abschalten können.

    Mein Board zeicht mir dummerweise, die Auslastung der einzelnen Phasen der Stromversorgung (interessant, sollte sich aber abschalten lassen) an und meine Graka ruft mir regelmäßig in Erinnerung, dass sie eine GTX 980Ti von EVGA ist.

    Zitat Zitat von Casurin Beitrag anzeigen
    Warum zu henker macht man das übe IR?
    Man kann die Dinger doch auch über Software einstellen, da sollte dann das Synchronisieren doch kein Problem sein. Ist nur extra komplexität, kosten und fehlerstellen.
    Weil es dafür keinen Bus dafür gibt und man die Module dann einzeln an einen internen USB Bus anschließen müßte. Von daher ist das dann durchaus eine clevere Idee, so kann man die Module syncronisieren, ohne dass Kabel verlegt werden müssen. Alternativ könnte man mal darüber nachdenken langfristig alle Geräte, also auch HDDs/SSDs, Lüfter, Netzteile, RAM Module, Kühler usw. mit USB zu versorgen, dann klappt es auch mit der Software.
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  9. #9

    Mitglied seit
    30.09.2016
    Beiträge
    1.339

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Zitat Zitat von Pu244 Beitrag anzeigen
    Weil es dafür keinen Bus dafür gibt und man die Module dann einzeln an einen internen USB Bus anschließen müßte. Von daher ist das dann durchaus eine clevere Idee, so kann man die Module syncronisieren, ohne dass Kabel verlegt werden müssen. Alternativ könnte man mal darüber nachdenken langfristig alle Geräte, also auch HDDs/SSDs, Lüfter, Netzteile, RAM Module, Kühler usw. mit USB zu versorgen, dann klappt es auch mit der Software.
    Wie gesagt - die RAM-LEDs werden ja schon über den DIMMSlot angesteuert - so stellt man ja auch die Farben/Effekte/Sonstiges ein. Also weniger anschüsse werden so schon mal nicht gebraucht. Wenn so wie du dir anscheinend vorstellst kein socher anschluss vorhanden wäre dann könnte man die RGB-beleuchtung auch nicht ohne ein extra IR-Modul steuern.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von OOYL
    Mitglied seit
    08.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    766

    AW: Kingston HyperX: Neue DDR4-Module mit RGB und IR-Synchronisation

    Mir gefallen die nackten Sticks ohne Heatspreader am besten
    So powerful, it's kind of ridiculous.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •