Seite 3 von 3 123
  1. #21
    Avatar von Sinusspass
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Mordor
    Beiträge
    230

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Dass 10GBe immer nur als Steckkarte realisiert wird, nicht direkt auf der Platine, obwohl man für nen 10Gbit Controller Platz finden müsste, auch wenn dann Wlan draufgeht, aber wer bindet nen Pc mit HEDT-Plattform über Wlan an?
    Abseits davon, ein 32C/64T Threadripper mit mit eben plattformtypischem Quadchannel und 64 Lanes wäre doch echt was.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von iGameKudan
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.750

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Leider sind die Mainboards (wohl auch der Ausstattung und des technischen Aufwands durch die vielen PCIe-Lanes) recht teuer. Der Einstieg bei TR4-Mainboards liegt halt mal bei entspannten 300€...

    Kann man denn grundsätzlich mit jedem TR4-Mainboard gut übertakten? Beim Sockel 2066 bekommen ja einige billigere Boards Probleme mit der VRM-Kühlung, speziell bei OC.
    Bei den TR4-Mainboards hat man ja immer eine gewisse Mindestausstattung was die Features angeht, aber ob die billigsten TR4-Mainboards auch noch ne gute Spannungsversorgung haben, steht auf einem anderen Blatt.
    Intel Core i7 8700K @5,0GHz // 16GB DDR4-2666 CL15-15-15-35 1T // Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming 2.0 // Gigabyte GeForce GTX 1070Ti // Windows 10 Pro
    Microsoft Surface Pro 2 128GB // Intel Core i5 4200U 2x 1.6 - 2.6GHz // 4GB RAM // Intel HD 4400 // Windows 10 Pro
    Samsung Galaxy S8 // Samsung Exynos 8895 // 4GB RAM // Adreno 540 // Android 8.0

  3. #23
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    90.944

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    Trifft das dann nicht auch auf Intels Core i9 zu? Immerhin scheint man bei Intel nicht der Meinung zu sein, dass der Ripper derart überflüssig ist.
    Na ja, der alte 10 Kerner hieß noch i7. Wieso Intel jetzt mit i9 ankommt, weiß vermutlich niemand.
    Du könntest eher fragen, was das jenseits von 10 Kernen werden soll.
    Aber natürlich, Intel reagiert auf AMD und bringt Prozessoren aufn Markt, bei denen die Boards wegklappen.
    Man könnte also der Meinung sein, dass die Mainboard Hersteller, als sie die Mainboards planten und entwickelten, noch gar nichts von den Kern Wünschen Intels wussten und daher kalt erwischt wurden, als Intel plötzlich mit immer mehr Kernen ankam.
    Am Ende wird es der Markt regeln. Sockel 2066 ist meiner Meinung nach noch überflüssiger als Sockel TR4.
    vor allem, weil du ja bei AMD inzwischen einen 8 Kerner im Mainstream haben kannst und Intel wird dieses Jahr nachziehen mit einem 8 Kerner im Mainstream.
    Und wer wirklich CPU Leistung braucht, kauft sich eh Server Systeme.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  4. #24

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Zitat Zitat von iGameKudan Beitrag anzeigen
    Leider sind die Mainboards (wohl auch der Ausstattung und des technischen Aufwands durch die vielen PCIe-Lanes) recht teuer. Der Einstieg bei TR4-Mainboards liegt halt mal bei entspannten 300€...

    Kann man denn grundsätzlich mit jedem TR4-Mainboard gut übertakten? Beim Sockel 2066 bekommen ja einige billigere Boards Probleme mit der VRM-Kühlung, speziell bei OC.
    Bei den TR4-Mainboards hat man ja immer eine gewisse Mindestausstattung was die Features angeht, aber ob die billigsten TR4-Mainboards auch noch ne gute Spannungsversorgung haben, steht auf einem anderen Blatt.
    Wir haben bislang nur wenige Übertaktungstests mit Threadripper durchgeführt, daher weiß ich nicht exakt wie stark die Anforderungen an die Spannungswandler und damit deren Temperaturen steigen. Die Zeit zwischen X299- und X399-Launches wurde auf alle Fälle für für Verbesserungen des Kühlsystems genutzt. MSI verbaut weitaus größere und fein strukturierte Kühler, Asrock ergänzt Heatpipe und zweiten Kühlkörper, Gigabyte hat die Oberfläche vergrößert und die Beschattung durch die I/O-Blende reduziert und Asus aktive Kühler wieder ausgegraben. Für starke Übertaktung dürfte eine gute Belüftung aber weiterhin Pflicht sein – wie im Video angemerkt sind die Spannungswandler bei TR4 noch enger zusammengequetscht und stärker belastet. Bei ähnlichem Stromverbrauch habe ich deswegen im Threadripper-Test sogar etwas höhere Temperaturen gemessen als seinerzeit mit Skylake X, allerdings haben sich die Testbedingungen durch den zwangsweisen Wechsel von CPU-Kühler und Prozessor auch deutlich geändert.

    Was es bei TR4 erfreulicher Weise nicht gibt: Mainboards, die ab Werk 50 Prozent mehr Strom fließen lassen als vom CPU-Hersteller vorgesehen. Das hat damals den günstigen X299-Mainboards von Gigabyte und MSI das Genick gebrochen – sie traten praktisch mit Übertaktungs-Temperaturen gegen Standard-Betriebsmodi von Asus und Asrock an. Wegen der Prozessoren würde ich Threadripper dennoch nicht als attraktivere Übertaktungsplattform im Vergleich zu Skylake X bezeichnen, da die benötigte Kernspannung wie bei allen Zen-basierten CPUs rasant ansteigt, sobald man deutlich über 4 GHz geht. Es aber gibt kein niedrig taktendes Einsteigermodell, das von einer Anhebung auf 4,1-4,3 GHz deutlich profitieren würde und den IPC-Nachteil gegenüber Intel bekommt man so nicht ausgeglichen. Wer eine hohe Pro-Kern-Leistung benötigt, ist daher trotz allem bei Skylake X besser aufgehoben (bei CFL sowieso); Threadrippers Stärke sind viele Kerne zu vertretbaren Preisen.

  5. #25
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    3.671

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Zitat Zitat von Sinusspass Beitrag anzeigen
    Dass 10GBe immer nur als Steckkarte realisiert wird, nicht direkt auf der Platine, obwohl man für nen 10Gbit Controller Platz finden müsste,
    Hatten wir doch gerade hier besprochen?!

    Das ASRock Fatal1ty X399 Professional Gaming Preisvergleich | Geizhals Deutschland bietet 10 Gbit LAN onboard.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 6700K + 980Ti @ Z170 OC Formula >>

  6. #26
    Avatar von X-CosmicBlue
    Mitglied seit
    06.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.444

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Schönes Video, dass mir bei meiner Entscheidung für ein künftiges TR4-System sehr weiter geholfen hat.
    Trotzdem kann ich mich nicht entscheiden, welches Board genau es werden soll.

    Ist es richtig, das nur MSI auf kleine Quälgeister als Lüfter verzichtet?

    Von den 9 Boards, die aktuell im Preisvergleich gelistet sind, fliegen für mich gleich schon mal 4 raus:
    - den drei Asus-Boards sieht man die kleinen Lüfter sogar an und auch wenn diese E-ATX sind, finde ich das Layout, gerade was die PCIe-Slots angeht, eher bescheiden
    - das Gigabyte X399 Designare EX ist ja prinzipiell mit dem Gigabyte X399 Aorus Gaming 7 identisch, einzig kommt es mit 2 mal Gigbit-LAN, dafür hat das Gaming einen Rivet Networks Killer E2500 Gigbit-LAN-Chip

    MSI X399 SLI Plus
    + das günstigeste im Preisvergleich
    + 13 CPU-Phasen
    + keine kleinen und daher lauten Lüfter
    + bis auf BT und WLAN sowie M.2-Kühlkörper (wenn man die denn so nennen kann) scheint es identisch mit dem im Video vorgestelltem MSI X399 Gaming Pro Carbon AC zu sein, welches deutlich teurer ist
    + 6 PCIe-Slots
    + 1x Clear CMOS (auch wenn man das eher selten braucht)

    - sieht nicht so gut aus
    - neben 2 Dual-Slot-Grafikkarten nur 2 PCIe-Slots nutzbar (oder man setzt auf Wakü, womit ich mich bisher noch nicht beschäftigt habe)

    MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
    + 13 CPU-Phasen
    + keine kleinen und daher lauten Lüfter
    + sieht sehr schön aus
    + 6 PCIe-Slots
    + 1x Clear CMOS (auch wenn man das eher selten braucht)

    - kommt mit WLAN und BT auf einer Steckkarte und beides benötige ich nicht (warum gibt es nicht ein MSI X399 Gaming Pro Carbon ohne AC?)
    - neben 2 Dual-Slot-Grafikkarten nur 2 PCIe-Slots nutzbar (oder man setzt auf Wakü, womit ich mich bisher noch nicht beschäftigt habe)

    Gigabyte X399 Aorus Gaming 7
    + eine wirklich sehr schöne Beleuchtung (und sieht auch sonst sehr gut aus, gefällt mir zusammen mit dem MSI X399 Gaming Pro Carbon AC optisch am besten)
    + Rivet Networks Killer E2500 Gigbit-LAN (der mir wahrscheinlich nichts bringt, denn am Modem/Router hängt bei mir zu hause nur mein Rechner per LAN und das einzige andere Gerät ist mein Smartphone)
    + 6 4pin Lüfteranschlüsse

    - hat als einiges kein USB BIOS Flashback (wie häufig man das wohl braucht *hust*)
    - hat nur 8 CPU-Phasen (oder positiv ausgedrück: kommt neben 1x 24-Pin ATX mit nur 1x 8-Pin EPS12V und 1x 4-Pin ATX12V aus (alle anderen brauchen "mehr"))

    ASRock X399 Taichi
    + Die im Video erwähnten Vorteile
    + kein TPM-Header (sowas möchte doch auch ernsthaft niemand, oder?)

    - 1x M.2/​E-Key (PCIe, 2230, belegt mit WiFi+BT-Modul), 1x U.2/​SFF-8644 (PCIe 3.0 x4) (wie gesagt, WLAN/BT brauch ich nicht und mit dem U.2 fang ich was an?)
    - nur 3x Lüfter 4-Pin
    - die personifizierte Hässlichkeit

    ASRock Fatal1ty X399 Professional Gaming
    + prinzipiell identisch zum ASRock X399 Taichi, sieht aber etwas besser aus
    + kein TPM-Header (sowas möchte doch auch ernsthaft niemand, oder?)
    +1x 10GBase-T
    +1x seriell (wer das denn noch braucht)

    - 1x M.2/​E-Key (PCIe, 2230, belegt mit WiFi+BT-Modul), 1x U.2/​SFF-8644 (PCIe 3.0 x4) (wie gesagt, WLAN/BT brauch ich nicht und mit dem U.2 fang ich was an?)
    - nur 3x Lüfter 4-Pin

    Ich habe so ein wenig das Gefühl, bei den Nachteilen zwischen Sodom und Gomorrha entscheiden zu müssen: Was nehm ich denn jetzt?

    Ich bitte um Rat, Hilfe und Unterstützung, beim Versuch, diese Frage zu beantworten:

    Das ASRock Fatal1ty X399 Professional Gaming ist den Aufpreis nicht wert, dafür das es gegenüber dem Taichi nur etwas besser aussieht, 1x 10GBase-T (was ich nicht nutzen kann) und 1x seriell hat.
    Bei allen im Video erwähnte Vorteilen streuben sich bei mir beim Anblick des Taichis echt die Nackenhaare und auch wenn das Aussehen keine Kaufentscheidung sein sollte, kann ich mich nicht dazu durchringen, so ein Board in einem Rechner wie meinem zu verbauen, obendrain, wenn es ein Fenster hat...

    Bleiben drei....günstiger, oder solide oder schön beleuchtet, wenn man es auf das wesentliche zusammenfassen möchte.

    Wenn man davon ausgeht, das Threadripper eh nicht so zum Übertakten gedacht ist, dann sind die 13 CPU-Phasen nett, aber überflüssig, und 8 reichen völlig, richtig?
    Das spräche für das Gigabyte.

    Vom Rivet Networks Killer E2500 Gigbit-LAN hab ich bei meiner Netzwerkumgebung nichts.
    Das spräche gegen das Gigabyte.

    Die fehlenden Lüfter bzw die "echten" Kühlkörper auf den beiden MSI-Baords sprechen für diese.
    Wenn die Lüfter aber kaum laufen sollten, spräche das wieder für das Gigabyte.

    Neben zwei Grafikkarten habe ich zur Zeit nur eine Soundblaster Z, die einen PCIe-Slot benötigt, die bekomme ich also auf jeden Fall unter, der im Video erwähnte, "schlechte" Onboardsound des Gigabyte wäre mir damit auch egal.

    Hm, ich merke, wie ich beim Schreiben mehr und mehr zum Gigabyte tendieren, trotz der im Video erwähnten Nachteile und dem "nur" dritten bzw zweiten zweiten Platz...

    Danke, Ihr habt mir sehr geholfen.

    Oder liege ich irgendwo mit meinen Überlegungen falsch, etwa bei den Spannungswandlern bzw Phasen für die CPU?
    Ich weiß aber auch, dass du in den letzten Threads recht sachlich argumentieren kannst.
    Noctua

  7. #27

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    2.451

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Ich hatte drei Gigabyte Boards, die immer welche Maken hatten. Ne Danke
    Ich hab nun wieder Asus und die ******** läuft einfach XD
    Achja mein Rampage V10 bekommt immernoch Bios Updates, während Gigabyte einfach irgendwann aufhört
    Intel Core I7 8700K @4,5 Ghz-1,2V | Asus Z370 Hero| Nvidia gtx 1080TI FE @2000Mhz | Geil 32 GB DDR4 2900 Mhz | Seasonic 1050W Snowwhite|Logitech G910 and G502| Asus ROG Swift PG279Q|
    Watercooling System by Aquacomputer and EK Waterblock

  8. #28

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    @X-Cosmic Blue: Im Gegensatz zu einigen später erschienenen Z370-Mainboards haben die X399 von Gigabyte noch keine Lüfter. Für TR4 gibt es aktive Spannungswandlerkühlung bislang nur von Asus. Bei den optischen Entscheidungen kann ich dir allerdings nicht weiterhelfen – und für die Bedeutung von Phasen kann ich nur empfehlen, intensiv OC-Ergebnisse zu recherchieren. Mir ist es schon seit Jahren nicht mehr gelungen, Praxisunterschiede im für Alltagsanwender relevanten Bereichen zu finden und prinzipiell sollte man Spannungswandler nie allein nach der Zahl der Spulen beurteilen.

    Von den 13 sichtbaren Spulen bei MSI sind übrigens die drei Links der RAM-Slots für den Uncore-Bereich. Der gleiche Aufbau findet sich bei Gigabyte und Asrock, Asus platziert die SoC-Versorgung unterhalb des Sockels/hinter dem ersten PEG. Umgekehrt musst du dich bei Asrock verzählt haben; das Taichi hat fünf Lüfteranschlüsse.

  9. #29
    Avatar von X-CosmicBlue
    Mitglied seit
    06.11.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.444

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Umgekehrt musst du dich bei Asrock verzählt haben; das Taichi hat fünf Lüfteranschlüsse.
    Die Angabe habe ich aus dem Preisvergleich.
    Ich weiß aber auch, dass du in den letzten Threads recht sachlich argumentieren kannst.
    Noctua

  10. #30
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    90.944

    AW: AMD Threadripper: TR4-Mainboards im Video vorgestellt

    Zitat Zitat von X-CosmicBlue Beitrag anzeigen
    Die Angabe habe ich aus dem Preisvergleich.
    Der ist nicht immer korrekt. bei sowas würde ich den Link zum Produkt des Herstellers nutzen.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

Seite 3 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. AMD Ryzen Threadripper: Gigabyte und MSI bringen zwei neue TR4-Mainboards
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 18:51
  2. Ryzen Threadripper: TR4-Mainboard im Video
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 14.08.2017, 12:16
  3. AMD Ryzen Threadripper: High-End-TR4-Mainboards bekommen Kühler-Upgrades
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 00:29
  4. Mainboard für Ryzen Threadripper: Asus ROG X399 Zenith Extreme im Computex-Video vorgestellt
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 16:01
  5. AMD Threadripper: Erste Mainboards auf der Computex
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu CPUs
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 31.05.2017, 11:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •